Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Ich brauche euren Ratschlag und/oder eure Erfahrung
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
SergeantRumpsteak
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 11.08.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 2:34 am    Titel: Ich brauche euren Ratschlag und/oder eure Erfahrung Antworten mit Zitat

Liebe Gleichgesinnte!

Ich befinde mich momentan in einer sehr hin und hergerissenen Gemütslage, und würde mich freuen wenn der ein oder andere vielleicht ein paar Ratschläge oder Anregungen hat. Natürlich möchte ich nicht, dass ihr mir sagt was ich tun soll. Und ich weiß auch, dass nichts zu 100% sicher ist. Ich bitte euch einfach mal euch in meine Lage hineinzuversetzen und zu überlegen: Was würdet ihr tun?

Zwar hatte ich mich im letzten Post bereits kurz vorgestellt, aber für die die ihn nicht lasen ist hier meine Situation:

- Bin 18 Jahre alt und habe nun mein Abi in der Tasche. Vor mir liegt nun mein Gap year dass ich mit Geld verdienen und einer kurzen Work and Travel Periode verbringe. Ich möchte wie ihr ins Cockpit und bin mir der verschiedenen Wege dorthin bewusst. Ich komme nicht aus einem wohlhabenden Elternhaus und meine Eltern haben keine Möglichkeit mich signifikant zu unterstützen.

Und hier beginnt mein "Dilemma":

Ich würde am liebsten sofort mit meinem Traumberuf in Kontakt kommen, und in ein selbstfinanziertes ab Initio Programm gehen. (Selbstfinanziert ist ja neben der Bundeswehr aktuell die einzige Möglichkeit). Aber da ich das zu 100% per Kredit finanzieren müsste ist mir die Zeit unmittelbar nach dem ATPL Abschluss zu riskant.
An diesem Punkt gelange ich zu dem Schluss, vorher zu studieren.
Wenn ich mich aber nun über das ILST informiere, dann frage ich mich: Wer stellt mich denn ein, wenn er weiß dass ich bei einem entsprechenden Cockpit Angebot aus seinem Betrieb raus bin?
Wie wahrscheinlich findet ihr es, als ILST'ler einen Job zu finden?
Ich weiß dass es hierzu viele Threads gibt. Die habe ich alle gelesen, aber oft die Empfindung dass die die den ILST wirklich machen am wenigsten dazu schreiben.
Es ginge mir wirklich nur um die unmittelbare Zeit nach Studiumsende. Davor habe ich so große Angst. Ich weiß dass ein Studium nach x Jahren nicht mehr viel Wert ist.

Und dann gibt es ja noch den modularen Weg.. Der erscheint mir aktuell auch am attraktivsten. So könnte ich in meinem Gap Year meine PPL absolvieren, in einem Studium dass mich interessiert die PPL mit Mindestaufwand aufrechterhalten und z.B. nach Studium die ATPL modular machen.

Was empfindet ihr als rationalste Entscheidung? Wie risikofreudig wärt ihr in meiner Situation? Wie habt ihr es gemacht?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.



Kleiner Nachtrag: Ich werde es vorher bei der Bundeswehr mal probieren. Aber falls das nicht klappt..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KiloIndia
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 7:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Deleted

Zuletzt bearbeitet von KiloIndia am Sa Jul 15, 2017 12:12 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
SergeantRumpsteak
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 11.08.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 8:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die rasche Antwort LHPilot. Ich glaube, ich habe das nicht nicht so gut rübergebracht: Ich weiß dass mir das Studium als Pilot nicht wirklich weiterhilft, die Motivation dahinter wäre die finanzielle Absicherung.
Wenn du sagst dass du im gleichen Dilemma steckst und ich mal fragen darf: Wie machst du das dann mit der Finanzierung? Und hast du einen Notfallplan falls es nicht so schnell klappt mit einer Übernahme? (Was heutzutage ja leider sehr wahrscheinlich ist).

Und nochmal danke für die schnelle Antwort Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KiloIndia
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 8:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Deleted

Zuletzt bearbeitet von KiloIndia am Sa Jul 15, 2017 12:13 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
SergeantRumpsteak
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 11.08.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 9:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Okay cool, dank dir! Dann viel Erfolg!!

Moment mal: Wie hast du das denn geschafft? Hast du eine entsprechende Ausbildung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
twss
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 02.10.2015
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 9:41 am    Titel: Antworten mit Zitat


LHs Meinung ist sehr subjektiv und riskant fahrlässig.

Ob ein ILST Studium etwas bringt steht auf einem anderen Stern. Guck doch mal in Richtung LRT, damit hast du dann was "ordentliches" in der Hand das dich absichert.

Beim Thema "etwas" angespart kommt dann die Fahrlässigkeit dazu.
4 Jahre sind fast die Hälfte der max. Albatros Laufzeit. -> 30.000€
Selbst wenn man die Rate für 30 Monate aussetzt, bleiben noch über 10.000€ zu zahlen. Jeweils zuzüglich jeglicher Zinsen.
Von "etwas" kann man da nicht mehr reden. Zusätzlich kommen noch Lebenshaltungskosten sowohl während als auch nach der Ausbildung.
Ganz zu schweigen von den Kosten zur Aufrechterhaltung von deinen Ratings.

Und zu guter Letzt nimmt dich nach 4 Jahren kaum noch eine Airline, da du schlicht und einfach zu lange "aus dem Game" warst.
Wie du merkst, Sgt., LH ist nicht im gleichen Dilemma wie du, denn er/sie hat sich entweder mit den Kosten (also dem Thema) noch nicht richtig auseinander gesetzt, hat einen ordentlichen Puffer an Eigenkapital oder wird ordentlich von seinen/ihren Eltern unterstützt.

Wünsche euch beiden viel Erfolg!

P.S.: Ramp Agent lernt man direkt beim Arbeitgeber in Form einer mehrwöchigen Lern-, und Einarbeitungszeit. In der Regel arbeitet man da für Mindestlohn, lohnt sich also nicht um EK aufzubauen, ist allerdings bei arbeitslosen Pilotenschülern eine "beliebte" Arbeit um die Zeit zum ersten Job zu überbrücken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3192
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 10:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wer vorwiegend studieren will sollte schon etwas tiefgreifenderes auswählen, aber mit ILST stehen einem wie mit jedem Bachelor/Master Stellen im Bereich des öffentlichen Dienstes offen, bei denen tatsächlich nicht großartig nach Inhalten geschaut wird, sondern es um die Tarifierung geht - allemal besser als auf der Rampe zu schuften.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KiloIndia
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 6:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Deleted

Zuletzt bearbeitet von KiloIndia am Sa Jul 15, 2017 12:13 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
SergeantRumpsteak
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 11.08.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Klar da hast du recht, dass das jeder von seiner eigenen Situation abhängig machen soll.
Kannst du mir den konkrete Foren oder Austauschplattformen empfehlen?
Ja von der TFC habe ich auch gehört. Aber hast du schon von der Condor Flightschool gehört? Da hast du dann sogar Dein Type Rating schon drin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3192
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 8:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mach ich jetzt etwas anderes , werde ich wohl nie glücklich, da es nicht nicht das ist, was ich vom Leben und wollte und ich mich immer wieder fragen werde wie es geworden wäre, wenn ich die ATPL gemacht hätte .

Glaubte ich als Schüler auch. In Wahrheit entwickelt man sich aber immer weiter, Ziele ändern sich und man lässt die alten Träumereien dann nach einer unterschiedlich langen Zwischenphase doch links liegen.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KiloIndia
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 9:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Deleted

Zuletzt bearbeitet von KiloIndia am Sa Jul 15, 2017 12:13 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3192
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 9:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das "97" im Namen die übliche Bedeutung hat, liegt es im gemeinten Altersbereich. Da kann sich noch vieles tun.

Hätte ich nur ein Jahr vor diesem Alter das gemacht, was ich gerne wollte, würde ich wahrscheinlich um diese Nachtschlafenszeit Leute in irgendeiner Regionalbahn durch die Gegend fahren.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.