Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Bundeswehr / private Flugschule / DFS
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
GoogleBot2.0
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 07.09.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi Sep 07, 2016 9:31 pm    Titel: Bundeswehr / private Flugschule / DFS Antworten mit Zitat

Guten Abend,

ich habe mich vor ~3 Jahren bereits hier registriert unter dem Namen GoogleBot und wollte mich hier wieder anmelden, ging irgendwie nicht. Nunja, jetzt habe ich einen neuen Account Wink
Vor 3 Jahren habe ich mich hier angemeldet, weil ich unbedingt Pilot werden wollte. Vor 3 Jahren war ich in der 9. Klasse und stand kurz vor dem Realschulabschluss. Abi? Ne, kein Bock!

Drei Jahre später sieht die Welt ein wenig anders aus. Ich habe von der Realschule aufs Berufliche Gymnasium gewechselt und bin jetzt in der 12. Klasse. Nächstes Jahr hätte ich meine Fachhochschulreife oder nach der 13. die allgemeine FH.
Auch privat hab ich mich hochgearbeitet und bin in der Segelfliegerei extrem engagiert und habe dadurch viele Piloten/innen kennengelernt, die von ihrer Arbeit berichten. Von Condor, Germania und Airberlin Piloten bis zu hohen Tieren bei Lufthansa durfte ich viele verschiedene Piloten Characktere kennenlernen und alle sind begeistert von ihrem Job. Klar, die Berufsaussichten sind scheisse, aber der Bedarf besteht ja dennoch und Flugzeuge werden auch noch eine Menge gebaut... so what?

Ich kann mir neben der Fliegerei nur schwer einen anderen Beruf vorstellen, dem ich mein ganzes Leben nachgehe.

Mein Plan sieht jetzt so aus:

Morgen telefoniere ich mit dem Karriereberater von der Bundeswehr und mache einen Termin für ein Gespräch aus. Dort möchte ich mich dann als Offizier bewerben und an einem Auswahlverfahren teilnehmen.

Wenn dies nicht erfolgreich verläuft, möchte ich mich noch zusätzlich bei der Deutschen Flugsicherung bewerben, dafür müsste ich aber noch mind. 1 Jahr warten.

Zusätzlich stelle ich mir nun die Frage, ob es sinnvoll ist über eine private Schulung nachzudenken. Die Jobaussichten sind natürlich nicht die Besten, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und ich bin hunderprozentig davon überzeugt, dass ich es schaffen kann!

Nun interessiert mich hier eure Meinung zur Bundeswehr, da ich auch einige BW Piloten kennengelernt habe, die dort sogar aufgehört haben, weil die Stimmung dort wohl ziemlich schlecht sein soll ( Der Herr flog Transportflugzeuge). Sind dies Einzelfälle, oder ist die BW tatsächlich kein toller Arbeitgeber ?


Alternative zur Karriere als Pilot steht momentan irgendein Studium mit Chemie und Lebensmitteln, aber bevor ich das mache, gebe ich alles um in die Luft zu kommen Wink

Helft mir dabei und erzählt von euren Erfahrungen. Ich lese mich die Tage auch nochmal vermehrt hier ein:)

Schönen Abend euch und verzeiht mir Rechtschreibfehler, wollte den Beitrag noch schnell online stellen, bevor ich schlafen gehe um morgen mit einer Top Vorbereitung in die Schule zu gehen, um meinem Traum wieder einen Schritt näher zu kommen Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GoogleBot2.0
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 07.09.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi Sep 07, 2016 9:33 pm    Titel: Re: Bundeswehr / private Flugschule / DFS Antworten mit Zitat

Doppelpost, sorry.
Ist doch schon zu spät für mich Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selfmade92
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 06.07.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Do Sep 08, 2016 5:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Berufsaussichten schlecht? Ich weiss ja nicht wie es in der EU sind, aber Weltweit ist der Pilotenbedarf schon lange nicht mehr so hoch gewesen! Vorallem hier in den USA geht es drunter und drueber!

Denke mal in der EU wird der Pilotenbedarf ab 2020 richtig einhalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elmar
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 679
Wohnort: Lkr Calw

BeitragVerfasst am: Do Sep 08, 2016 7:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, bringt ja nix, von den USA und anderwo zu schwärmen, wenn man keine Arbeitserlaubnis bekommt oder keine Stunden hat.

@Googlebot: Auf das, was die Bekannten/Piloten von der Bundeswehr sagen, würde ich weit mehr vertrauen, als den Karriereberatern der Bw, die haben aktuell hochgradigen Mangel an Soldaten und würden wohl das Blaue vom Himmel versprechen, um Leute in die Bw zu bekommen.
Habe mich selbst vor langer Zeit für den Flugdienst beworben, damals für Hubschrauber, in der Phase I war Ende. Und ich muss sagen, gut so, mit meinem heutigen Wissen würde ich keinen Fuß in die Bw setzen, ist sie doch hochgradig ein Spielball der Politik geworden, siehe auch den Standort in der Türkei mit diesem scheinheiligen Hin und Her der Politik.

Die Fliegerei ist schön ja, aber soviel wert ist sie es mir nicht, dafür im Ernstfall Menschenleben zu nehmen.

Alles Gute!
Elmar
_________________
Wenn Krieg die Antwort ist, stellen wir die falschen Fragen.
---
Wissen macht uns verantwortlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Burak
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 08.08.2015
Beiträge: 34
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 12:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also stimme Elmar zu, was die Situation in der Bundeswehr anbelangt.

Du könntest ja an einer privaten Flugschule die Pilotenausbildung modular machen neben einem Job / Ausbildung oder Studium.
Studiere diesen Wintersemester an der RWTH Aachen Maschinenbau und bin gerade an meiner Theorie für die PPL-A dran.


Grüße

Burak
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GoogleBot2.0
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 07.09.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 4:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Burak hat folgendes geschrieben:
Also stimme Elmar zu, was die Situation in der Bundeswehr anbelangt.

Du könntest ja an einer privaten Flugschule die Pilotenausbildung modular machen neben einem Job / Ausbildung oder Studium.
Studiere diesen Wintersemester an der RWTH Aachen Maschinenbau und bin gerade an meiner Theorie für die PPL-A dran.


Grüße

Burak


Zitat:
Naja, bringt ja nix, von den USA und anderwo zu schwärmen, wenn man keine Arbeitserlaubnis bekommt oder keine Stunden hat.

@Googlebot: Auf das, was die Bekannten/Piloten von der Bundeswehr sagen, würde ich weit mehr vertrauen, als den Karriereberatern der Bw, die haben aktuell hochgradigen Mangel an Soldaten und würden wohl das Blaue vom Himmel versprechen, um Leute in die Bw zu bekommen.
Habe mich selbst vor langer Zeit für den Flugdienst beworben, damals für Hubschrauber, in der Phase I war Ende. Und ich muss sagen, gut so, mit meinem heutigen Wissen würde ich keinen Fuß in die Bw setzen, ist sie doch hochgradig ein Spielball der Politik geworden, siehe auch den Standort in der Türkei mit diesem scheinheiligen Hin und Her der Politik.

Die Fliegerei ist schön ja, aber soviel wert ist sie es mir nicht, dafür im Ernstfall Menschenleben zu nehmen.

Alles Gute!
Elmar


Ich habe nun einen Termin bei der Bundeswehr und habe die Möglichkeit mit einem Piloten zu sprechen. Der erzählt mir dann einiges und ich bekomme die Gegelegenheit Fragen zu stellen oder evtl. sogar die Möglichkeit eine Besichtigung am Flugplatz vorzunehmen.

Die positiven Aspekte sind ja nun, dass man gleichzeitig ein Studium hat und beim Bund keine hohen Kosten für die Ausbildung anfallen.
[/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alt&Neu
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 9:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

... und bei der Bw einen Schein vielleicht erwerbe, der mir dort jederzeit wieder abgenommen werden kann... ohne Aussicht, mein Dienstverhältnis ohne Kündigung zu beenden ;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GoogleBot2.0
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 07.09.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi Sep 28, 2016 3:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alt&Neu hat folgendes geschrieben:
... und bei der Bw einen Schein vielleicht erwerbe, der mir dort jederzeit wieder abgenommen werden kann... ohne Aussicht, mein Dienstverhältnis ohne Kündigung zu beenden Wink


Du meinst die bilden mich zum Piloten aus um mich anschließend wieder zu entlassen?

Wie sind deine Worte gemeint? Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alt&Neu
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: Mi Sep 28, 2016 7:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na, na, na ... so schnell schießen die Preußen nicht... ne, Du bleibst Soldat und Offizier und hast die Pflicht zum treuen Dienen (sofern Du Berufssoldat bist)... aber nicht das Recht auf eine gültige Lizenz und Flugdienst.

In der Vergangenheit wurden ganze Klassen in jedweder Ausbildungsphase aus der fliegerischen Laufbahn abgelöst.

Je nach politischer Lage kann es zu Umstrukturierungen kommen, die dann auch für voll ausgebildete Piloten eine Veränderung der Laufbahn bedeuten kann.

Muss nicht... kann ... nur einen Rechtsanspruch auf Fliegen hast Du nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mxwell2k12
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.06.2012
Beiträge: 454

BeitragVerfasst am: Mi Sep 28, 2016 11:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Handelt es sich dabei um die Ausnahme, die die Regel bestätigt, oder ist dahingehend von der Bundeswehr gänzlich abzuraten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alt&Neu
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2016 10:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

Naja... eher selten... man muss es nur wissen... und was man will... die Sache mit dem Offizier und dann Pilot sein und studieren oder auch nicht usw. ist hier in den Threats ja schon erschöpfend beschrieben worden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GoogleBot2.0
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 07.09.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Fr Sep 30, 2016 7:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn ich alles richtig verstanden habe, studiert man erst und beginnt danach mit der Ausbildung zum Piloten?
Ich muss mich da am Wochenende nochmal genauer einlesen, hatte diese Woche zu viel um die Ohren. Glücklicherweise haben wir ein langes Wochenende Smile

Ich werde mir jedenfalls einige der Fragen und Thesen notieren und sie beim Gespräch ansprechen - natürlich schön verpackt um mir nicht ein Eigentor zu schießen.

Grundsätzlich wäre es ja auch möglich später in die zivile Luftfahrt zu wechseln.Gerade als Trapo Pilot sollten die Vorraussetzungen nicht so schlecht sein.
Aber erstmal konzentriere ich mich auf das Gespräch in 2 Wochen, vermutlich ist es auch noch zu früh um mich zu bewerben...

Wie ist die Ausbildung denn aufgebaut? Kommt man da auch gut mit, wenn man in der Schule kein Technik&Physik unterricht hatte ?

Für den Einstellungstest in Köln kann man ja einigermaßen üben. Aufsatz schreiben (=Phrasen lernen), Rechtschreibung, Mathe, logisches Denken.

Der wirklich schwierige Teil beginnt dann wohl beim 2. Teil in München.

Aus dem Freundeskreis weiß ich, dass der Test jedoch locker und "einfacher" ist als bei der LH... mal schauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.