Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Pilotenausbildung mit auskurierter Depression realistisch?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Gignac
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 23.06.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Jun 28, 2016 4:04 pm    Titel: Pilotenausbildung mit auskurierter Depression realistisch? Antworten mit Zitat

Hallo liebe Community,

ich schreibe euch um ehrliche und vielleicht sogar hilfreiche Antworten auf meine Fragen zu erhalten. Schon immer hat mich die Fliegerei stark interessiert. Was früher mit Büchern anfing, ging dann über irgendwelche Simulatoren bis hin zum studieren nahezu aller Typen und technischen Aspekten. Irgendwie hab ich mich jedoch nicht getraut mich zu bewerben, weil ich dachte, ich könnte es aus verschiedenen Gründen eh nicht packen. Das war damals vor allem jene Depression oder mein nicht allzu guter Abitur-Schnitt. Daher wollte ich nun fragen, wie realistisch ihr es einschätzt erfolgreich genommen zu werden, wenn ich mich doch noch bewerbe, voraussichtlich für das Jahr 2018.
Zu mir:

Leider hatte ich in meiner Jugend Depressionen, welche ich jedoch erfolgreich auskuriert habe. Meint ihr, das ist trotzdem noch ein K.O.-Kriterium?
Wo kann ich mich am besten bewerben? Bei Lufthansa sieht es ja im Moment eher schlecht aus. Habt ihr Infos über SWISS? Bin zudem Halb-Italiener. Spielt das eine Rolle im guten Sinne vielleicht? Oder gibt es bei Alitalia auch eine Ausbildung?

Ich persönlich bin der Meinung, dass ich es auch ohne guten Abi-Schnitt sondern mit viel Fleiss und Engagement packen könnte. Von der Persönlichkeit her würde ich mich als stark und belastbar bezeichnen (ja, auch wenn das komisch klingt. Ist aber wie gesagt auskuriert).

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr irgendwelche Tipps hättet oder einfach eure Meinung sagt. Gerne auch per PN.

Mit besten Grüßen

Gignac


Zuletzt bearbeitet von Gignac am So Jan 08, 2017 8:12 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daedalus737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.01.2012
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: Di Jun 28, 2016 8:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lesen: http://www.pilotenboard.de/viewtopic.php?t=35533
Und noch einmal den Berufswunsch überdenken.
Den Piloten der 60er und 70er gibt es nicht mehr wie im Fernsehen.
_________________
_________________
Baumwurzelschule 06/95 - Check
Doofmann's Gehilfe, Anwärter 06/95 - Check
Baumschule 07/97 - Check
Puck die Scheißhausfliege 01/03 - Check
Revolutionsführer 07/09 - Check
Shrimp-Kutter Kapitän auf großer Fahrt 07/17 -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: Mi Jun 29, 2016 1:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Kreuzzug kann einem echt auf die Nerven gehen... Krieg deinen (Daedalus) depressiven Hintern hoch und such dir endlich was Positives im Leben, du kannst es dringend brauchen.

Zuletzt bearbeitet von CptSolo am Mi Jun 29, 2016 3:11 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
domdom01
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.05.2007
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: Mi Jun 29, 2016 2:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich könnte mir vorstellen, dass es nach dem Germanwings-Vorfall im letzen Jahr schwierig wird mit dieser med. Vorgeschichte ein Medical zu bekommen bzw. bei einer Airline genommen zu werden. Kann aber nur ein Fliegerarzt seriös beantworten.
_________________
MD11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Windenfahrer
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.10.2013
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: Mi Jun 29, 2016 2:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

CptSolo hat folgendes geschrieben:
Dein Kreuzzug kann einem echt auf die Nerven gehen... Krieg deinen depressiven Hinter hoch und such dir endlich was Positives im Leben, du kannst es dringend brauchen.


Anmerkung: Der Kommentar war natürlich an unseren Board-Pessimisten Daedalus gerichtet. Nur um Missverständnisse zu vermeiden Wink
_________________
Abi: Juni 2014 [check]
GPL: 28.9.2014 [check]
BU: 7.10.2014 [check]
FQ: 9.99.9999 [?]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5554
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Jun 29, 2016 6:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

domdom01 hat folgendes geschrieben:
Ich könnte mir vorstellen, dass es nach dem Germanwings-Vorfall im letzen Jahr schwierig wird mit dieser med. Vorgeschichte ein Medical zu bekommen bzw. bei einer Airline genommen zu werden. .


Das sehe ich auch so.

Ein Kollege hat sein Medical nicht verlängert bekommen, weil er einen Kurantrag gestellt hat, indem er über schlafstörungen klagte weil es einen Todesfall in seiner Familie gab, und er deshalb psychisch "down" war. Rolling Eyes
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Moritz M.
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 18.08.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mi Jun 29, 2016 10:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:

Ein Kollege hat sein Medical nicht verlängert bekommen, weil er einen Kurantrag gestellt hat, indem er über schlafstörungen klagte weil es einen Todesfall in seiner Familie gab, und er deshalb psychisch "down" war. Rolling Eyes


Das ist ja wohl der völlig falsche Ansatz... So traut sich ja niemand mehr offen über eventuelle Probleme zu sprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gignac
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 23.06.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Jan 03, 2017 7:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank auf jeden Fall für die bereits gegebenen Antworten! Falls noch jemand von euch was weiß oder etwas hört, würde ich mich über weitere Infos oder Ideen - gerne auch per PN - freuen.
Es ist einfach ein sehr schwieriges Thema. Auf der einen Seite, kann ich Fluggesellschaften voll und ganz verstehen: Sicherheit für die Passagiere ist das oberste Gebot. Und dabei wird lieber auf einen ohne Vorgeschichte gesunden Menschen gezählt.
Auf der anderen finde ich ein Schwarz-Weiß-Denken auch schade. Ich z.B. bin wieder voll belastbar und auch in einem ganz anderem Bereich "depressiv" gewesen. Zudem glaube ich, einige wichtige Attribute für den Beruf des Piloten mitzubringen. Ich fände es besser und fair, wenn jeder Kandidat einfach noch genauer untersucht und geprüft wird, dann könnten selbst ehemals depressive Menschen auch Piloten werden - zurecht. Es heißt ja nicht gleich, dass man deswegen ein schlechter Pilot ist, solang man die jeweiligen Fähigkeiten für den Beruf mitbringt und das vorweisen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Mi Jan 04, 2017 8:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist eine Abwägung zwischen Menschenwürde des (angehenden) Piloten und Sicherheit der Passagiere. Nur noch geradlinig perfekte Menschen wegen eines vernachlässigbaren Sicherheitsgewinns ins Flugzeug zu setzen darf nicht das Ziel sein. Es geht aber leider durch Vernetzung und ausgiebiger Datentauscherei immer weiter in diese Richtung.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5554
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Jan 04, 2017 2:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gignac hat folgendes geschrieben:
Auf der einen Seite, kann ich Fluggesellschaften voll und ganz verstehen: Sicherheit für die Passagiere ist das oberste Gebot. Und dabei wird lieber auf einen ohne Vorgeschichte gesunden Menschen gezählt.
Auf der anderen finde ich ein Schwarz-Weiß-Denken auch schade. Ich z.B. bin wieder voll belastbar und auch in einem ganz anderem Bereich "depressiv" ......


Sorry, aber nach dem was bei Germanwings durch Copilot Lubitz passiert ist, werden die Fliegerärzte einen Teufel tun, einen - wenn auch "geheilten" depressiven" in ein zu Cockpit lassen.
Die Ärzte die Lubitz weiterhin - trotz bekannter ehemaliger Depressivität ins cockpit liessen, müssen sich heute dafür rechtfertigen, dass sie evtl Mitschuld am Tod von 150 Passagieren haben.
In Zukunft wird es sehr schwer, - wenn nicht unmöglich - werden, mit irgendwelchen Anzeichen einer Depressivität ins Cockpit zu kommen.
Wie schon erwähnt wird man fluguntauglich, wenn man einen Kurantrag stellt, und dort als Grund Schlaflosigkeit (wegen Zeilverschiebung bei Langstreckenflügen) womöglich angibt Rolling Eyes
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Mi Jan 04, 2017 5:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
Sorry, aber nach dem was bei Germanwings durch Copilot Lubitz passiert ist, werden die Fliegerärzte einen Teufel tun, einen - wenn auch "geheilten" depressiven" in ein zu Cockpit lassen.

Und deshalb hält man am besten seine Klappe. Man erzählt im Vorstellungsgespräch ja auch nicht, als Kind beim Bonbonklauen ertappt worden zu sein.
Tipp an den Themenersteller: Vielleicht ein paar Details aus der Vorstellung herauseditieren, denn jetzt ist eine Korrelation zu einem Bewerberprofil wegen der umfänglichen Entropie nicht allzu schwierig.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amok
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 2458

BeitragVerfasst am: Mi Jan 04, 2017 6:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schienenschreck hat folgendes geschrieben:
flapfail hat folgendes geschrieben:
Sorry, aber nach dem was bei Germanwings durch Copilot Lubitz passiert ist, werden die Fliegerärzte einen Teufel tun, einen - wenn auch "geheilten" depressiven" in ein zu Cockpit lassen.

Und deshalb hält man am besten seine Klappe. Man erzählt im Vorstellungsgespräch ja auch nicht, als Kind beim Bonbonklauen ertappt worden zu sein.
Tipp an den Themenersteller: Vielleicht ein paar Details aus der Vorstellung herauseditieren, denn jetzt ist eine Korrelation zu einem Bewerberprofil wegen der umfänglichen Entropie nicht allzu schwierig.


Als ob irgendjemand der Schmarrn hier im Forum interessiert.

Dieses Forum war mal erste Anlaufstelle, seit wenigen Jahren (quasi als bei LH gestoppt wurde) gibt's hier noch noch Müll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.