Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lufthansa sucht Piloten für Eurowings
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5589
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2015 7:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

N7U hat folgendes geschrieben:
Wie sieht es mit den Ausstiegsmöglichkeiten aus? Wenn man im Motivationsschreiben / Vorstellungsgespräch sein Missfallen zum Ausdruck bringt, abgelehnt wird oder von sich aus dankend ablehnt, will die LH dann einen Teil der Ausbildungskosten zurück? Bis vor kurzem stand das ja noch im Raum ("freikaufen").


Wie schon Spohr verkündet hat:

Wait. Move. Leave.

Dies gilt m.E. weiterhin
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3200
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2015 7:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
sondern auch für die Veranlagung und den Qualifikationsgrad den sie mitbringen. Und die haben gerade einmal gute 5% aller Bewerber.

Den allermeisten klar denkenden Fluggästen ist es herzlich egal, ob der Flugzeugführer besonders gut Würfel rotieren oder Psychospielchen spielen kann, solange er seine Arbeit wie jeder andere Flugzeugführer auch korrekt ausführt, ausgeruht und fit ist und die nötigen Kenntnisse und Prozeduren verinnerlicht hat.

Damit das hohe Gehalt zu rechtfertigen ist etwas... realitätsfremd.

N7U hat folgendes geschrieben:
Wie sieht es mit den Ausstiegsmöglichkeiten aus? Wenn man im Motivationsschreiben / Vorstellungsgespräch sein Missfallen zum Ausdruck bringt, abgelehnt wird oder von sich aus dankend ablehnt, will die LH dann einen Teil der Ausbildungskosten zurück? Bis vor kurzem stand das ja noch im Raum ("freikaufen").

In der Firmenqualifikation reicht sicherlich ausgiebiges Zuspätkommen, Rauchen im Flur usw.
In der Ausbildung ist künstliche Unfähigkeit ein mögliches Mittel, um kostenfrei aus dem Laden herauszukommen.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki


Zuletzt bearbeitet von Schienenschreck am Do Aug 13, 2015 8:06 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 366
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2015 8:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ Amok
Das ist so oder so noch lange kein Grund, persönlich zu werden. Aber naja, wir sind ja schließlich im Internet.

Jetzt zur eigentlichen Sache. Auch auf die Gefahr hin, hier ordentlich Antipathiepunkte bei einigen zu sammeln, möchte ich jetzt doch mal eines dazu sagen. Es gibt nichts Einfacheres, als das Auswahlverfahren als Schwachsinn abzutun und alle die stolz darauf sind selbiges bestanden zu haben, was eine herausragende Leistung ist und was die wenigsten schaffen, nur müde zu belächeln. Das tun gefühlt 90% der Leute hier, die es nie probiert oder nicht geschafft haben. Und das lässt in vielen Fällen die Vermutung zu, dass da häufig eine ganze Menge Frust im Spiel ist. (Nicht immer, wohlgemerkt!)
Ich persönlich stehe tatsächlich kurz vor meiner FQ, und möchte diese auch unbedingt bestehen. Aber selbst wenn ich das nicht schaffen sollte würde ich niemals auf die Idee kommen, anderen diesen Erfolg madig zu machen, aus welchen Gründen auch immer. Das wirft allenfalls ein ganz schlechtes Licht auf einen selbst und hilft niemandem weiter.

Zudem finde ich es bemerkenswert, wie viele Leute das Konzept und die Aussagekräftigkeit des Auswahlverfahrens durchschaut haben wollen. Fakt ist, dass so gut wie keiner Einsicht hinter die Kulissen hat. Ich übrigens auch nicht. Man kann aber davon ausgehen, dass hinter jedem Test im Laufe des Verfahrens wissenschaftlich fundierte Konzepte stehen. Und lass diesen Test hart sein oder nicht, aber de facto bestehen nur 5%. Und ja, ich glaube dass sich diese 5% hervorragend dazu eignen zum Piloten ausgebildet zu werden. Das heißt nicht, dass die 95% derjenigen die nicht bestehen, das nicht tun. Das wird häufig fälschlicherweise mitgelesen.

Jetzt zurück zur Gehaltsfrage: lassen wir die Sache mit der sozialen Verantwortung der Lufthansa und all den Versprechen die an aktuelle NFF gemacht wurden mal ganz außen vor. Dann ist es immernoch so, dass meiner Meinung nach Piloten bei der Arbeit mit voller Konzentration bei der Sache sein sollten. Sorgen um Finanzen und Zukunft sollten da ganz weit weg sein. Und nur weil Ryanair, Norwegian, Germania und Co. mit absolut zweifelhaften Methoden ihre Piloten beschäftigen, heißt das noch lange nicht, dass das richtig und gut ist. Der Vergleich mit dem Zugfahrer und dem Busfahrer ergibt keinen Sinn, weil das tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes andere Qualifikationsgrade erfordert, ich denke darüber müssen wir nicht diskutieren.

Und abschließend bin ich nach wie vor der Meinung, dass man für diesen Beruf die Besten und Geeignetsten finden müsste, nicht nur bei Lufthansa. Und das geht wie ich finde nur mit entsprechenden Gehaltsstrukturen, diese Diskussion gab es hier zuletzt auch schonmal, da gibt es auch andere Meinungen. Das jedenfalls ist meine, und da hatte Lufthansa für mich immer eine Vorbildfunktion, und droht sich von dieser jetzt zu entfernen - inklusive Signalwirkung an den Rest des Geschäfts. Wenn Lufthansa es schafft, trotz Eurowings alle bisherigen Qualitätsstandards zu halten sehe ich meine Ansicht als entkräftet an und gebe das gerne zu. Bis es so weit ist, bleibe ich aber dabei.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2015 8:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Auswahlverfahren des DLR ist kein Schwachsinn.
Es werden schon Fähigkeiten geprüft, die später von Bedeutung sind.

Allerdings ist das nur ein Anhaltspunkt, ob man ein guter Verkehrspilot wird und keinesfalls eine absolute Aussage!

Es wurde einfach ein Test geschaffen, damit der Erfahrung nach diejenigen genommen werden, die auch erfolgreich die Ausbildung schaffen.
Damit wird auch künstlich verknappt um einfach die Bewerberanstürme auszuselektieren und einen Grund zu haben "theoretisch" eine besondere Qualifikation für den KTV zu haben.

Dh. aber nicht, dass Nichtbesteher viell. sogar bessere Piloten wären oder einfach nicht nicht den besten Tag hatten.
Nur, weil jmd. zb. nicht ins Schema der Psychologen passt oder mit einem Würfeltest etc. nicht zurecht kam, heißt es ja nicht, dass er nicht viell. andere Fähigkeiten hat, die in der Realität von größerer Bedeutung sind.
LH kann das aber egal sein, weil sie auch mit dem Test genug andere finden.

Aber immer so zu tun, als wären LH Piloten aufgrund des bestandenen DLR Tests, die besseren, ist einfach nur Bullshit.

Btw. war der Swiss Test intensiver und schwieriger und die dort verdienen trotzdem (auch noch für schweizer Verhältnisse) viel weniger als im KTV.
Kann man also nicht als Pilotenqualifikations-Indikator nehmen. Kommt halt auf die Firma an, was sie will.

Ich bin bei der Lufthansa zb. wegen dem Sim rausgeflogen, weil ich nicht so vorbereitet war, dass ich alles im "Blut" hatte. Bzw. habe ich einfach nicht gewuss, dass das beim "Fliegen" so wichtig ist, weil man keine Zeit zum denken hat (zb. Kursrechnen).
Bei Swiss hab ich den schwereren Sim, der über 2 Tage ging ohne Fehlerpunkte geschafft. Auch weil das Skript genauer war zum vorbereiten, weil die Trainer Feedback gaben und man mehrere Durchgänge hatte, wo man lernen konnte.
Auch bei meiner PPL werd ich aktuell vom Fluglehrer gelobt, dass ich in der 2. Std sichere konstante Landungen mach, ein gutes Gefühl fürs Flugzeug hab und auch Höhe, Kurs usw. genau einhalte.
Bei der LH haben sie sogar meine Persönlichkeit gelobt, bei der Swiss war ich ihnen noch nicht erwachsen genug und dominant.
Ich hab mich auch mal vergeblich bei der Flugsicherung beworben. Da is nur die Gruppenübung blöd gelaufen und ich wurde abgelehnt, weil ich nicht stressresisent genug bin. Bei LH und Swiss wurde gesagt, ich wär durch nichts aus der Ruhe zu bringen^^

Soll jetzt nicht weinerlich sein, sondern nur ein Beispiel. Waren halt teilweise gegensätzliche Gründe, je nach Ansicht der Psychologen/meiner Tagesform.

Ein Test ist einfach firmen- und tagesformabhängig und keine absolute Aussage, auch wenn sich manche damit immer profilieren oder sogar als Begründung für mehr Geld sehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winti
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 268

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2015 10:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
Tut mir leid, dem muss ich mit Sarkasmus antworten (nicht böse gemeint).

Oh wie schade, als Kapitän NUR 120.000 . Da muss man glatt hungern, weil die 120.000 sind ja auf einmal weniger wert, wenn man bei der Lufthansa mehr verdient.

Ich sprach davon, dass das Gehalt ordentlich ist und es wird in absoluten Zahlen jetzt nicht schlechter, nur, weil man es vergleicht...



Flapfail, D@ani, ich wäre zu gerne mal für einen Tag euer Chef….Smile

Chef: Jungs, ab morgen gibt es 30% weniger!
F,D: Echt? Wieso?
Chef: Jep…Wieso nicht, reicht doch Hungern werdet ihr nicht…
F,D: naja…
Chef: Konzertpianisten haben auch nicht mehr Verantwortung.
F,D na gut …

Sau Lustig!…werde auch nicht weiter drauf eingehen, das lohnt sich genau so wenig wie Chemtrail Experten aufzuklären, ich finde nur man sollte sich diese Argumentation mal auf der Zunge zergehen lassen! Smile


d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
Solange die Qualifikation aber nicht messbar ist, so vergeht mit der Zeit der Grund dafür einen Aufschlag zu zahlen.
Zu den NFF - versprochen war ein KTV Platz nie.
Also ich gönne wirklich jedem sein Gehalt und kaum wer ist weiter von linke
Qualifikation ist sehr wohl messbar….Scherzkeks!
Ach …und den NFFs wurden tatsächlich KTV Plätze versprochen….Schriftlich …in Verträgen, aber wen kümmert das schon?!
Dennoch kann man ja erstmal das Gegenteil behaupten, kost ja nix und reiht sich herrlich zu dem restlichen Unwissen ein!

Natürlich verdienen die KTV Piloten ihr Gehalt, sei es auch nur, dass die LH Piloten immer für ihre Bedingungen gekämpft haben. Ansonsten haben wir hier das Gehalt schon 10000 mal diskutiert, genau so häufig erklärt und es gibt immer noch Leute die es nicht verstanden haben?! Vielleicht auch ein Grund warum hier so viele dieses Geld nicht bekommen? Wink

flapfail hat folgendes geschrieben:
d@ni!3l hat folgendes geschrieben:


Btw: Müssen die NFF die zu EW wollen dort noch durch ein AC oder ist das safe?


Und es wird ein Motivationsschreiben von den NFF ´s verlangt Rolling Eyes
Perfider gehts wohl nicht Rolling Eyes

...


Mal unter uns….Glaubt ihr wirklich, dass die NFF EW Bewerber nach dem EW AC zu hauf wieder nach Hause geschickt werden? Wirklich?! Wink

EW Europe braucht die Leute. Von dem was ich gehört habe kriegt sie sie aber nicht. Selbst EW Kollegen mit frischem A320 Rating haben sich gleich mal bei Easy beworben… läuft!

Mal an euch 3,4 aktiven Piloten hier im Board:
.. würdet ihr für das Geld, ohne Requestsystem und irgendeiner unbekannten europäischen Station zu EW Europe wechseln?

Wo hier gerade von Tui gesprochen wurde. Der NFF Rat war nicht untätig und es haben sich deutsche Flugbetriebe Angeboten NFFs zu übernehmen, zu fairen Bedingungen!

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
.

Also ich gönne wirklich jedem sein Gehalt und kaum wer ist weiter von linkem Sozialneid entfernt als ich, aber bei einem Gejammer über solche Zahlen bei einem Beruf, wo viele sogar selbst Zahlen um fliegen zu dürfen, da platzt mir doch der Hut...
.


Von wegen du gönnst jedem sein Gehalt, dass glaubt dir doch keiner! Smile
Mir ist auch vieles egal, weißt du wie sich das äussert? Ich halte mich raus und fange nicht an eine Seite mit unsinnigen Argumenten zu verteidigen und die andere niederzumachen. Genau das ist laut Duden die Definition von "nicht egal sein"! Smile
Gemäß dem Motto…." Ich bin ja kein Rassist, aber…."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5589
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2015 10:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Winti hat folgendes geschrieben:


Mal an euch 3,4 aktiven Piloten hier im Board:
.. würdet ihr für das Geld, ohne Requestsystem und irgendeiner unbekannten europäischen Station zu EW Europe wechseln?

"


NEVER! Razz

übrigens: Grundgehalt bei EW ist 30000€ brutto/Jahr (1. bis 6 . Jahr gleichbleibend) . plus 281 Sektoren x 50€ = 44050.
nur um es zu präzisieren, wie ach so toll doch dieses Angebot für die NFF bei EW ist.

Klar wurden den NFF Jobs im KTV Bereich versprochen. Nur wie hat die Frau Vorstand bei LH (Volkens) im ZDF Interview so schön gesagt: Das Marktumfeld hat sich in letzter zeit so stark verändert. Daher kann man dieses Versprechen nicht mehr einhalten.
Ist LH erst jetzt aufgewacht? Confused
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2015 10:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Winti hat folgendes geschrieben:


Flapfail, D@ani, ich wäre zu gerne mal für einen Tag euer Chef….Smile

Chef: Jungs, ab morgen gibt es 30% weniger!
F,D: Echt? Wieso?
Chef: Jep…Wieso nicht, reicht doch Hungern werdet ihr nicht…
F,D: naja…
Chef: Konzertpianisten haben auch nicht mehr Verantwortung.
F,D na gut …

Sau Lustig!…werde auch nicht weiter drauf eingehen, das lohnt sich genau so wenig wie Chemtrail Experten aufzuklären, ich finde nur man sollte sich diese Argumentation mal auf der Zunge zergehen lassen! Smile



Aus Sicht des Arbeitnehmers hast du natürlich Recht.
Ich glaub es gibt hier nmd., der wenn er selbst in der Situation wär, das einfach hinnehmen würde.

Es geht aber beim Argumentieren hier drum, es von allen Seiten zu betrachten. Einfach das neue "Ist" mal unabhängig von dem, was davor war.

Und wenn man nicht nur die Arbeitnehmer, sondern auch das Unternehmen und auch die allg. wirtschaftliche Situation mit einbezieht, ist es nunmal angemessen, auch wenn es schlechter als früher ist.

Es wird nmd. gezwungen für schlechtere Konditionen zu fliegen. Marktwirtschaft eben.

Sollte es manchen NFFs wirklich zugesagt worden sein in den KTV zu kommen, dann is das natürlich ne andere Geschichte. Zu denen sollte man mMn nach dann noch stehen.
Die Nachfolger wissen dann, auf was sie sich einlassen.

Bzgl. der Erklärungen, warum LH Piloten so viel verdienen und es nicht jeder versteht, obwohl es doch so gut hier erklärt wurde:
Das klingt schon etwas überheblich.
Scheint so als hat das euer Vorstand auch nicht so wirklich verstanden oder ihr nicht so viel vom Unternehmertum, weil er hat euch ja auch ausführlich erklärt, warum ihr sparen sollt. Oder habt ihr das nicht verstanden Wink
Kann man wieder von beiden Seiten so sagen.

Das Problem an der ganzen Entwicklung sind die Piloten selbst.
Würde es nicht so viele geben, die so heiß drauf sind unbedingt zu fliegen, dann würde sich das Niveau auch wieder höher einpendeln. Is halt so. In manchen Sachen steckt man im Leben halt nicht drin und man hat auch mal Pech.
Sollte jeder versuchen das Beste draus zu machen. Ob Streik, Nachgeben, ... Muss jeder für sich wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4688
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2015 2:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

@ winti:

Wir müssen mal lernen zwei Sachen zu unterscheiden, die meiner Meinung nach bei der Wahrnehmung fundamental anders sind:

a) Ich arbeite bereits und soll ab nun 30 % weniger bekommen
b) Ich erwarte Gehalt x und bekomme 30% weniger als x, akzeptiere ich dies aber nicht, bekomme ich keinen Job.

Wäre man als Betroffener bei a) entsetzt würde ich dies komplett verstehen. In Fall b) jedoch, wo viele komplett leer ausgehen, weniger als gedacht zu bekommen, aber immernoch marktüblich und bei weitem nicht schlecht ( wie gesagt, nicht alles, was nicht LH Niveau hat ist nicht automatisch schlecht) wäre einem das doch sehr recht. Es zwingt einen ja niemand für das Gehalt zu arbeiten. Man kann ja weiterhin hoffen (als NFF zB) in den KTV zu kommen oder bei EK und co (ohne Stunden Very Happy) unterzukommen. Man darf auch gerne P2F bei germania oder Vueling machen. Finde dafür ist EW echt gut - und das Gehalt stellt ,viele Leute mit einer höheren Qualifikation in den Schatten ( ja, meiner Meinung nach ist ein 5-jähriges Studium eine höhere Qualifikation als ein 2 jähriges "Zertifikat", welches ein großteil deren bestehen, die bereits sind 60.000€+ zu zahlen).

Ich weiß, wir werden da nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen, ich geb nur meine Meinung wieder und ich könnte mir vorstellen es gibt Leute, die deiner Meinung sind und welche, die meiner Meinung sind. Aber mir jetzt doch Neid zu unterstellen ist doch quatsch, ich betrachte meine Meinung mehr im Sinne der "Fairness". Ich persönliche sehe die Leute, die EW Stellen annehmen im "Plus" - sie haben eine Stelle, die es sonst nicht gegeben hätte bei gutem Gehalt. Ob sie mehr oder weniger als ich verdienen ist mir dabei wurscht, aber nicht zu verstehen, warum das schlecht gemacht wird steht mir dabei mMn zu.

Dass du aus dieser Perspektive mir eine ähnliche Wahrnehmung wie "Ich bin nicht rechts, aber..." unterstellst ist ja nun sehr fremd, aber scheinbar brauchst du ein derartiges "Totschlagargument" um deine Meinung vertreten zu können oder deinen(?) Berufsstand zu verteidigen, wo du denkst etwas ziemlich geiles, überdurchschnittliches zu sein.
Meine Einstellung ist sehr klassisch, marktorientiert - das Gehalt sollte sich an Nachfrage und Angebot orientieren- und bei einem derartigen Überangebot an Piloten immernoch weit überdurchschnittlich in Deutschland zu verdienen ist mMn eher in Privileg, das ich jedem gönne- aber denen das jetzt schlecht zu reden ,weil es eben nicht KTV Niveau ist, ist doch absoluter Quatsch.

Aber jeder wie er meint....

PS : Es ist bereits recht spät und meine geistigen Fähigkeiten eingeschränkt, aber @ flapfail, könntest du dich vielleicht auf eine Meinung grob festlegen ? Von Verständnis fürs Management zur VC Einstellung und zurück in ein paar Stunden überfordert mich irgendwie....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4688
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2015 2:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:


https://www.dropbox.com/s/80qd42bik4kj75l/VID-20150812-WA0003.mp4?dl=0


Das hab ich ab "wir NFF, die Elite der LH [...]" aufgehört zu gucken. Solange man eine derartige Selbstwahrnehmung hat, wird man einem das Gehalt eh NIE recht machen können. Die Piloten scheinen aber eh so klug zu sein, dass sie gleichzeitig auch bessere Betriebswirte als im Management sind, so dass sie bei den Firmenentscheidungen mitreden wollen. In eine Geschäftsführung, die der Aufsichtsrat bestimmt hat - der von Anteilseigner bestimmt wurde....
Aber klar, die einen dürfen das Geld geben, aber die Leute, die "die Elite" sind sitzen am längeren Hebel. Bitte....

Ich glaube zwar absolut daran, dass LH Piloten qualifiziert sind und einen Flug absolut sicher durchführen und perfekt geschult sind. Ich glaube aber auch daran, dass dies bei vielen anderen Airlines der Welt auch der Fall ist. Soweit ich als Amateur mich eingelesen habe, ist es aber beim CRM essentiell, seine Fähigkeiten nicht zu überschätzen. Sollten Leute, die solche Aussagen wie "wir sind überdurchschnittlich" treffen wirklich im Cockpit sitzen, hätte ich ein komisches Gefühl dabei als Passagier im Flugzeug zu sitzen, schließlich könnte bei einer beliebigen Situation das Cockpit eine Entscheidung dazu treffen eine Landung etc durchzuführen (im Glauben es zu können), obwohl man lieber diverten sollte.... Diese Einstellung sollte man echt überdenken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1936

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2015 7:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja genau das ist es doch, dass die Lufthansa nur Leute rekrutriert, die absolut von sich selber überzeugt sind und es wurde denen auch genauso weiter eingetrichtert - es wundert mich daher nicht, dass dies die vorherrschende Meinung ist, die dort herrscht und Leute wie Winti diese Meinung auch noch hier zum Besten geben.

Der Punkt ist jedoch, dass diese Meinung, immer weniger Gewicht hat, eigentlich interessiert sie keinen - dass sieht man an den Tatsachen, die für sich sprechen und darum überzeugt es auch niemanden mehr. Die Konzernleitung hat sehr große Fehler begangen, die jetzt auf Kosten der Zukünftigen korrigiert werden. Dieser Schritt ist richtig und auch notwendig. Die Meinung der Piloten ist unterm Strich unwichtig - dass sagt natürlich keiner, um die Gemüter ruhig zu halten. Die VC wird ihren Mitgliedern kurz oder lang mit ihren “Pseudostreiks und Verhandlungen“ die nur der Psychologie dienen, harte Massnahmen weichzuspülen, mehr oder weniger in den Rücken fallen - das ist jetzt schon zu erkennen und wundert mich nicht.

Wenn es so weitergeht, sind Billigflüge nach Nordafrika die Zukunft für dieses Land und man braucht auch keine Elite- Piloten dafür, denn es ist nicht schwer, sicherer zu sein, als die Mittelmeerfähre, die einst als one way ticket auch sehr gerne von den Massen genutzt wurde. Die naive deutsche Bevölkerung wird damit auch noch blaue Wunder erleben. Das wird auch so ein Strukturwandel, der niemals rückgängig gemacht werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0611chefkoch
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 12.08.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2015 11:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Wir müssen mal lernen zwei Sachen zu unterscheiden, die meiner Meinung nach bei der Wahrnehmung fundamental anders sind:

a) Ich arbeite bereits und soll ab nun 30 % weniger bekommen
b) Ich erwarte Gehalt x und bekomme 30% weniger als x, akzeptiere ich dies aber nicht, bekomme ich keinen Job.



damit beschreibst du in paar Wörtern wie das ganze wohl ist... Smile

Zu EW unter diesen Konditionen wechseln.... sicher nicht. Auch wenn hier vielleicht mal die Chance besteht näher an der Heimat stationiert zu sein. Dann lieber reduzieren und pendeln... Smile

Und zu Fall b) finde ich, ist das wohl die einzige Option die viele haben/bekommen werden. Bevor man dann weiterhin nicht fliegt und nichts verdient hat man hier zumindest die Möglichkeit Stunden zu sammeln und seinen Wert somit zu steigern. Sonst ist man nur einer von vielen und irgendeiner wird dafür schon fliegen, womit wir gleich bei dem sind was Flugmensch geschrieben hat... es gibt einfach im Moment zu viele Piloten. Bis mal ein Mangel eintritt wird das noch ein bischen dauern (siehe Prognosen Pilotenbedarf von Airbus/Boeing), aber bis dahin denke ich wird sich auch an den Gehaltstabellen nicht viel ändern. Erst wenn eine Airline wirklichen Mangel hat wird sie das Personal mit Geld locken... (siehe Asien)

Ich befürchte nur, dass sich das alles auch auf andere Konzernairlines ausdehnen wird. Wie schon erwähnt ist das EW Model beliebig ausdehnbar und wer garantiert einer CLH,LX oder OS, dass Teile von dort nicht auch einmal bei EW fliegen werden. Und denen dann weiterhin den alten Lohn bezahlen wird dann schwer zu rechtfertigen sein, gegenüber denen die dann bereits bei EW fliegen, womit wir dann alle bei Fall a) wären... Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4688
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2015 12:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich weiß sind die AUA,LX und CLH Gehälter nicht (deutlich) über EW, glaube da würden Kosten für eine Umstellung den Nutzen übersteigen; diese Airlines sind von der Lohnstruktur bereits wettbewerbsfähig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 4 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.