Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

FQ-TERMIN ZU VERGEBEN 19.&20. August 2015
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Firmenqualifikation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
FonEengIneeR7
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 71
Wohnort: EDDT

BeitragVerfasst am: Fr Jul 31, 2015 10:03 pm    Titel: FQ-TERMIN ZU VERGEBEN 19.&20. August 2015 Antworten mit Zitat

Hallo liebe Wartende!

Wer würde sich bereit erklären, meinen FQ-Termin, der für den 19. und 20. August angesetzt ist, zu übernehmen? Da ich mangels Genehmigung meines Arbeitgebers zu diesem Termin nicht von der Arbeit freigestellt werde, kann ich zur FQ leider nicht erscheinen. Da eine Absage zu kurzfristig wäre, müsste ich für den Aufwand die Gebühren von ca. 1200€ selbst übernehmen.

BITTE KONTAKTIERT MICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH, FALLS IHR INTERESSE HABT.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 357
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Fr Jul 31, 2015 11:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Falls du das ernst meinst müsstest du trotzdem erstmal LH kontaktieren. Du kannst den FQ-Platz ja nicht vergeben, sondern das wird von LH nach Warteliste gemacht.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3197
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 11:23 am    Titel: Re: FQ-TERMIN ZU VERGEBEN 19.&20. August 2015 Antworten mit Zitat

FonEengIneeR7 hat folgendes geschrieben:
Da eine Absage zu kurzfristig wäre, müsste ich für den Aufwand die Gebühren von ca. 1200€ selbst übernehmen.

Wenns nicht klappt, würd ichs an deiner Stelle nicht zahlen.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FonEengIneeR7
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 71
Wohnort: EDDT

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 3:24 pm    Titel: Re: FQ-TERMIN ZU VERGEBEN 19.&20. August 2015 Antworten mit Zitat

Schienenschreck hat folgendes geschrieben:
FonEengIneeR7 hat folgendes geschrieben:
Da eine Absage zu kurzfristig wäre, müsste ich für den Aufwand die Gebühren von ca. 1200€ selbst übernehmen.

Wenns nicht klappt, würd ichs an deiner Stelle nicht zahlen.



Einfacher gesagt als getan! Und wie meinst du soll ich das durchsetzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FonEengIneeR7
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 71
Wohnort: EDDT

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 3:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
Falls du das ernst meinst müsstest du trotzdem erstmal LH kontaktieren. Du kannst den FQ-Platz ja nicht vergeben, sondern das wird von LH nach Warteliste gemacht.


Ich habe bereits mit Witte telefoniert; sie meinte, um meinen Termin abzusagen und nach Warteliste einem anderen zu vergeben, wäre es zu kurzfristig (6 Wochen sollten es mindestens sein), deshalb ist es nicht möglich, meinen Termin einfach so ohne weiteres abzusagen.

Wann hattest du denn deine BU?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El Pollo loco
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.07.2015
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 3:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja einfach nicht zahlen geht nicht. Schließlich wurde der FQ Termin schriftlich mit seiner Unterschrift bestätigt. Wenn du also wirklich abspringst und einen späteren FQ Termin wahrnehmen möchtest, würde ich an deiner Stelle versuchen alles so unproblematisch wie möglich zu gestalten; das bedeutet leider die 1200€ zu zahlen und einen späteren Termin zu erhalten. Alternativ mit dem arbeitgeber sprechen (übrigens ist das eine gute übung für das streitgespräch). Hast du keine Resturlaubstage die du dir nehmen könntest? Weiß dein Arbeitgeber, dass du 1200€ Strafe zahlen musst wenn du nicht dran teilnimmst?
Schlage ihm doch mal vor evtl. Überstunden zu machen, sofern du für den FQ Zeitraum freibekommst. Das kann doch nicht sein, dass er einfach stur blockiert..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FonEengIneeR7
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 71
Wohnort: EDDT

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 4:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

El Pollo loco hat folgendes geschrieben:
Naja einfach nicht zahlen geht nicht. Schließlich wurde der FQ Termin schriftlich mit seiner Unterschrift bestätigt. Wenn du also wirklich abspringst und einen späteren FQ Termin wahrnehmen möchtest, würde ich an deiner Stelle versuchen alles so unproblematisch wie möglich zu gestalten; das bedeutet leider die 1200€ zu zahlen und einen späteren Termin zu erhalten. Alternativ mit dem arbeitgeber sprechen (übrigens ist das eine gute übung für das streitgespräch). Hast du keine Resturlaubstage die du dir nehmen könntest? Weiß dein Arbeitgeber, dass du 1200€ Strafe zahlen musst wenn du nicht dran teilnimmst?
Schlage ihm doch mal vor evtl. Überstunden zu machen, sofern du für den FQ Zeitraum freibekommst. Das kann doch nicht sein, dass er einfach stur blockiert..


Danke für deine Hilfestellung. Ich befinde mich aber leider noch in der Probezeit, dass heißt ich darf in dieser Zeit keinen Urlaub nehmen (obwohl ich für das Jahr 2015 insgesamt 13 Urlaubstage in Anspruch nehmen darf, laut Vetrag). Das Problem ist folgendes: Wenn ich mit meinem Arbeitgeber darüber spreche und er verneint, dann kann ich mich auch für diesen Tag unmöglich krankschreiben lassen, da er bereits weiß, dass ich an diesem Tag etwas anderes vorhatte und nicht krank sein kann.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 7:37 pm    Titel: Re: FQ-TERMIN ZU VERGEBEN 19.&20. August 2015 Antworten mit Zitat

FonEengIneeR7 hat folgendes geschrieben:

Einfacher gesagt als getan! Und wie meinst du soll ich das durchsetzen?


Abwarten, ob was mit rechtlicher Bedeutung kommt und wenn ja dem Anwalt übergeben.

Kannst du ja nichts dafür, wenn LH zur Einstellung dich so genau testen möchte und wenn ja, ist das nicht dein fianzielles Problem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El Pollo loco
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.07.2015
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 11:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Anwalt wird ihm hier evtl. nicht weiterhelfen können. Es ist hier ein "Vertrag" (sofern man des als solches bezeichnen kann) zustande gekommen und zwar in dem der FQ Termin schriftlich bestätigt wurde. Auf dem Zettel den man zur Terminbestätigung unterschreibt steht drin, dass man ein Schreiben von der LH erhalten hat und sämtliche darin enthaltenen Informationen zur Kenntnis genommen hat. Und genau in diesem schreiben steht wiederrum drin, dass 2015 nur ein begrenztes Kontingent an Testterminen zur Verfügung steht daher würden einem die Kosten bei nicht Teilnahme in Rechnung gestellt. Der Zettel wird so unterschrieben und an LH geschickt, ansonsten erhält man keinen Termin.
Krankmeldung ist allerdings erlaubt. Oder es muss ein "wichtiger Grund" vorhanden sein, was damit gemeint ist, ist nicht genau spezifiziert.
Ich persönlich würde genau abwägen: Möchte ich zur LH? Falls ja, würde ich nicht unbedingt schwere Geschütze ausfahren und einen Anwalt loslassen. Falls nicht, könnte man das in Erwägung ziehen...in Erwägung ziehen, weil du im worst case Anwaltskosten + FQ-Strafe gleichzeitig bezahlen müsstest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3197
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: So Aug 02, 2015 1:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Selbst wenn etwas unterschrieben wurde... hier geht es um Verträge mit Verbrauchern, und die muss man erstens so kennzeichnen, zweitens kann man da nicht über 20 Verweise hinweg Kosten versteckt in irgendeiner Klausel angeben. Zumal man nicht die Wahl hat, dieses Verfahren auszuschlagen, wenn man sich auf diese Stelle bewerben möchte.

Alternativ melde der LH eine Krankheit an dem Tag. Lieber die belügen, als deinen jetzigen Arbeitgeber.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
terrathree
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 10.07.2015
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mo Aug 03, 2015 12:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

FonEengIneeR7 hat folgendes geschrieben:


Danke für deine Hilfestellung. Ich befinde mich aber leider noch in der Probezeit, dass heißt ich darf in dieser Zeit keinen Urlaub nehmen (obwohl ich für das Jahr 2015 insgesamt 13 Urlaubstage in Anspruch nehmen darf, laut Vetrag). Das Problem ist folgendes: Wenn ich mit meinem Arbeitgeber darüber spreche und er verneint, dann kann ich mich auch für diesen Tag unmöglich krankschreiben lassen, da er bereits weiß, dass ich an diesem Tag etwas anderes vorhatte und nicht krank sein kann.....




Ich denke, dass du dich mit keinem der beiden Parteien "anlegen" solltest. Du bist bei beiden der Bittsteller, von daher würde ich positiv und mit einem netten Lächeln an die Sache rangehen, auch wenn dir der Arsch auf Grundeis geht weil du nicht weisst ob es klappt...

Beim jetzigen Arbeitgeber solltest du mit offenen Karten spielen. Ich weiß, es gibt fürchterliche Chefs... du musst ihm einfach richtig vermitteln, wie wichtig dir das Ganze ist.

Unter Umständen lässt er sich ja auf eine "unbezahlte Freistellung" für die Tage ein, wenn du bei ihm Verständnis wecken konntest - die Leute in deiner Führungsriege hatten sicher auch mal Träume und auch heute noch Dinge, die ihnen immens wichtig sind.
Sollten dir laut Vertrag außerdem Urlaubstage zugesprochen worden sein, dann würde ich auch darauf bestehen, wenn die freundliche Tour nichts bringt. Der Betriebsrat ist dann auch immer noch eine Möglichkeit...

Wie gesagt, zu allererst würde ich aber ganz offen, ehrlich und freundlich sagen um was es für dich geht (zweitrangig auch die Kohle bei Nicht-Erscheinen!) und dass dir sehr viel dran liegt.

Ganz wichtig in meinen Augen auch, klar zu machen dass du kein Problem mit deiner jetzigen Arbeit hast und du nicht nur im Betrieb bleibst bis du was besseres findest. Nicht dass es falsch verstanden wird, so nach dem Motto "Der will eh weg von uns". Da schalten Chefs dann auch gern mal auf Durchzug.

Solltest du mit irgendeinem Vorgesetzten besonders gut können, würde ich an der Stelle natürlich mein Anliegen zuerst dort vorbringen und etwas Rückenwind holen. Dennoch würde ich so gut als möglich die "Dienstwege" einhalten.

So far!

Beste Grüße und gutes Gelingen, wird schon!
_________________
hard work beats talent, when talent doesn't work hard.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
N7U
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.06.2015
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: Mo Aug 03, 2015 5:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Generell würde ich meinem derzeitigen Arbeitgeber nicht das Thema "Bewerbung bei einem anderen Arbeitgeber" erwähnen, schon gar nicht in der Probezeit. Ich bin zwar kein Anhänger von Notlügen, aber in diesem Fall würde ich eher auf "dringende familiäre Verpflichtungen" verweisen; krankschreiben lassen würde ich mich auf keinen Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Firmenqualifikation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.