Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Absturz A400M in Sevilla
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2015 7:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trotzdem frag ich:
Brauch man das alles wirklich?

War doch vor 20,30 Jahren auch nicht schlechter.

Für Piloten wars sogar gegenteilig.

Der Spritverbrauch war trotzdem niedriger (weil viel weniger geflogen sind)


Ich zweifle halt manchmal bischen an unseren System mit dem ständig benötigten Wachstum.

Außerdem macht diese extreme Abhängigkeit heutzutage von Software etc., den Absturz unserer Gesellschaft (der früher oder später kommen wird) nur umso heftiger.

Weil man mittlerweile so abhängig von Software ist (nicht nur in Flugzeugen, sondern überall), dass sogar Menschenleben davon abhängig sind (Trinkwassernetz, Stromnetz, Verkehr, Krankenhäuser etc.), sterben die halt auch alle bei entsprechend heftigen Ausfällen.
Wo es früher auch ohne Probs weitergehen konnte.

Bald kann man sich ja nicht mal mehr ein Essen im Ofen machen, wenn jmd die Software gehackt hat (SmartHome und ähnliches Zeug).

In diese extreme Abhängigkeit hat uns die Industrie halt gebracht und mittlerweile halt besonders stark die Informatikbranche.
Und mit jeder Abhängikeit die dazu kommt, lässt sichs ohne schlechter überleben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2015 8:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Flugmensch hat folgendes geschrieben:
mMn ist eine qualitative mechanische Lösung einer modernen softwarelösung eh überlegen.

man versteht, wie es funktioniert, man kann es leicht/billig reparieren, man kann Manipulationen gleich erkennen, es ist ausgereifter, um Welten günstiger ...

So pauschal gesagt ist das falsch. Wie groß waren in Vermittlungsstellen die Wählersäle, überall wars am klackern während Selbstwählverbindungen durchgeschaltet wurden, und wenn die Dinger mal zu schnell liefen, gabs durch Schrittsprünge Falschverbindungen. Nachgeölt werden mussten die Dinger natürlich auch regelmäßig. Nicht zu vergessen auch das absolute Verbot von Fensteröffnungen, um Staub, Pollen usw. von den EMD-Wählern fernzuhalten.
Dann kamen die softwarebasierten Digitalvermittlungen, die 20% des Platzbedarfs für die gleiche Verkehrsleistung brauchten, nicht so empfindlich gegen Fremdkörper und Temperaturschwankungen sind, nicht geölt werden müssen, aus der Ferne überwacht werden können, Fehlfunktionen intern erkennen und umgehen und viele tolle neue Dienste für die Kunden boten.
Und jetzt sind wir bei ein paar Rackeinschüben angekommen, die einen Bruchteil der alten Systeme an Energie verbrauchen und noch mehr leisten können.

Was ist überhaupt Software? Das sind Anweisungen an ein Logikelement, wie es sich wann zu verhalten hat. Nur weil ein Großteil der Leute nix damit anfangen kann bzw. nicht versteht, was da passiert, heißt es nicht, dass es unsicher ist - hauptsache es versteht derjenige, der es entwickelt oder wartet - am besten (aber in der Praxis selten) auch derjenige, der es bedient. Quantenphysik oder Biochemie verstehen auch die wenigsten.

Das mechanische Äquivalent zu diesem Vorfall wäre der gerissene Bowdenzug.

Flugmensch hat folgendes geschrieben:
Außerdem macht diese extreme Abhängigkeit heutzutage von Software etc., den Absturz unserer Gesellschaft (der früher oder später kommen wird) nur umso heftiger.

Darf ich mal etwas substituieren?
Flugmensch hat folgendes geschrieben:
Außerdem macht diese extreme Abhängigkeit heutzutage von Strom etc., den Absturz unserer Gesellschaft (der früher oder später kommen wird) nur umso heftiger.

Flugmensch hat folgendes geschrieben:
Außerdem macht diese extreme Abhängigkeit heutzutage von Wasser etc., den Absturz unserer Gesellschaft (der früher oder später kommen wird) nur umso heftiger.

Flugmensch hat folgendes geschrieben:
Außerdem macht diese extreme Abhängigkeit heutzutage von Öl etc., den Absturz unserer Gesellschaft (der früher oder später kommen wird) nur umso heftiger.

Flugmensch hat folgendes geschrieben:
Außerdem macht diese extreme Abhängigkeit heutzutage von Lebensmitteln etc., den Absturz unserer Gesellschaft (der früher oder später kommen wird) nur umso heftiger.


Flugmensch hat folgendes geschrieben:
Bald kann man sich ja nicht mal mehr ein Essen im Ofen machen, wenn jmd die Software gehackt hat (SmartHome und ähnliches Zeug).

Achso, ich verstehe, die selbst bei 8-Bit-Kaffeemaschinenmikrocontrollern mit 2 KByte Speicher auftretende "Hilfe, da ist ein Computer drin, den kann man ja hacken!"-Paranoia. Da kann ich leider auch nicht helfen.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Subi88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.05.2013
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: Do Mai 21, 2015 10:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Flugmensch hat folgendes geschrieben:


Weil man mittlerweile so abhängig von Software ist (nicht nur in Flugzeugen, sondern überall), dass sogar Menschenleben davon abhängig sind (Trinkwassernetz, Stromnetz, Verkehr, Krankenhäuser etc.), sterben die halt auch alle bei entsprechend heftigen Ausfällen.
Wo es früher auch ohne Probs weitergehen konnte.


"Früher ohne Probs" - rück mal dein Weltbild gerade. Wo es heute softwarebedingte Ausfälle gibt, hätte früher längst alles gestanden weil die Systeme überhaupt nicht in der Lage gewesen wären, die heutigen Standards in diesem Umfang zu erfüllen.


Flugmensch hat folgendes geschrieben:

In diese extreme Abhängigkeit hat uns die Industrie halt gebracht und mittlerweile halt besonders stark die Informatikbranche.
Und mit jeder Abhängikeit die dazu kommt, lässt sichs ohne schlechter überleben.


In die "Abhängigkeit" hat sich die Gesellschaft gebracht, die die entsprechenden Produkte nachfragt. Noch nie war es so einfach wie heute, sich kostenlos (!) von zuhause in so ziemlich allen Bereichen weiter zu bilden, auch in Punkto IT. Nur weil die Leute heute lieber vor dem Fernseher schimmeln und beim Serien gucken verblöden heißt das nicht, dass die Industrie daran schuld ist dass die Gruppe derer, die noch versteht was da abgeht, immer kleiner wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: Do Mai 21, 2015 1:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Flugmensch hat folgendes geschrieben:
Brauch man das alles wirklich?

War doch vor 20,30 Jahren auch nicht schlechter.

Vor 20 Jahren war der Verbrauch doppelt so hoch, das Ticket doppelt so teuer und die Flugischerheit deutlich geringer. Also: ja, braucht man.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.