Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Absturz A400M in Sevilla
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Marc
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 135
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Sa Mai 09, 2015 1:20 pm    Titel: Absturz A400M in Sevilla Antworten mit Zitat

http://www.n24.de/n24/d/6613598/militaertransporter-airbus-a400m-in-spanien-abgestuerzt-.html
_________________
Flying is more than a sport and more than a job; flying is pure passion and desire, which fill a lifetime.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarek
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 23.04.2015
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Sa Mai 09, 2015 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Immer tragisch sowas..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JonnyBlue
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 06.04.2015
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: Sa Mai 09, 2015 8:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nur Probleme mit dem Vogel .__.
Mein Beileid für die Angehörigen...
_________________
Road to A380
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Labskaus
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2015 11:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

auch von mir ein Beileid für die Angehörigen, besonders für die Kinder deren Mütter/Väter bei dem Unglück ums Leben gekommen sind.


"Mehrfacher Triebwerksausfall" so die ersten Aussagen eines Überlebenden. Über einen versuchten Startabbruch ist nichts bekannt, es sieht so aus wie vom Blitz getroffen....

Mittlerweile sprechen beide Seiten (Airbus - BMVG) von einer Lost-Lost Situation, sprich Airbus wird auch mit diesem Flieger kein Geld verdienen und für die Landesverteidigung müßen jetzt Zwischenlösungen teuer finanziert werden.

Gibt es hier eigenlich LTG.ler?

Wie seht ihr das? Wäre es nicht besser in einem Joint Venture die Antonov AN 70 fertigzustellen? Ansonsten lohnt es sich wohl Lockhead Aktien zu kaufen.


Sorry für den Zynsmus, hier haben gerade 6 Menschen aufgrund von Flatulenz in Management und Bürokratie ihr Leben verloren. So ein kapitaler Fehler darf in dieser Entwicklunsstufe nicht mit einer 8-Personen Besatzung passieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2015 8:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Labskaus hat folgendes geschrieben:
Sorry für den Zynsmus, hier haben gerade 6 Menschen aufgrund von Flatulenz in Management und Bürokratie ihr Leben verloren.

Hier ist ein Flugzeug abgestürzt und die Ursache ist noch gar nicht klar, die Untersuchungen laufen gerade erst an. Das du das jetzt mal schlank auf Management und Bürokratie schiebst ist Flatulenz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JonnyBlue
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 06.04.2015
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2015 11:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Multiples Triebwerksversagen hab ich auch schon gehört, aber wer weiß welche Faktoren da noch mit reinspielen. Nicht zuletzt der Fakt, dass die Maschine vor dem aufsetzen noch den Hochspannungsmast mitgenommen hat. Wenn das teil da nicht gestanden hätte, wäre das ganze vielleicht etwas anders ausgegangen, zumal es ebenes Gelände war.
Bin echt gespannt, was bei den Untersuchungen herauskommt!

Grüße

JonnyBlue
_________________
Road to A380
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Labskaus
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Mi Mai 13, 2015 12:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

obstsalat hat folgendes geschrieben:
Das du das jetzt mal schlank auf Management und Bürokratie schiebst ist Flatulenz.


Zugegeben, mein Bauchgefühl hat Wind gemacht. Aber wie erklärst du den Umstand, dass Spaniens Regierung dem Airbus Werk in Sevillia gestern die Flugerlaubnis für die A400 entzogen hat?

http://www.focus.de/finanzen/boerse/unternehmen-spanien-stoppt-testfluege-von-airbus-militaertransporter-a400m_id_4677564.html


Das wird ne heiße Kiste, meine Vermutung und daher die Flatulenz, die haben dort Auslieferungserprobung (die Maschine sollte an die türkische Luftwaffe gehen) zusammen mit ner neuen Testkonfiguration geflogen. Dafür wären eigentlich 2 Flüge notwendig. Und bei ner neuen und erheblichen Testkonfiguration hat man aus Sicherheitsgünden nur ne Mindestbesatzung für dieses Setting. Es waren aber 8 Personen an Bord, das ist erheblich mehr als für den reinen Flug notwendig.

Und wenn es mehrfaches Triebwerksversagen gegeben hat (was es bisher bei keiner ausgelieferten Maschine gegeben hat) dann sieht das für mich so aus, als haben die was getestet was in die Motorensteuerung eingreift, bzw diese selbst.

Da sind Dinge zusammen gebaut worden die noch nicht zusammen passten, so meine Mutmaßung. Und dieses "Testpoolig" ist ne sehr riskante Strategie.

Der Unfall ist jetzt 4 Tage alt und es gibt noch keine Meldung welche Triebwerke denn nun ausgefallen und damit zum Absturz beigetragen haben. Bei der Spurenlage sollte das eigentlich schneller geklärt sein.

Warum fliegen die Franzosen den A 400M weiterhin ...

Es fällt mir schwer zu glauben, dass die Mechaniker und Prüfer vor dem Start so großen Bockmist gebaut haben, oder vergesen worden ist zu tanken. Das muß was gewesen sein, was die nicht sehen konnten.

Just my 2 Cents mit Erfahrung in der Entwicklung von Hochverfübarkeitssystemen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LH3591
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Mai 13, 2015 7:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Labskaus hat folgendes geschrieben:
obstsalat hat folgendes geschrieben:
Das du das jetzt mal schlank auf Management und Bürokratie schiebst ist Flatulenz.


Zugegeben, mein Bauchgefühl hat Wind gemacht. Aber wie erklärst du den Umstand, dass Spaniens Regierung dem Airbus Werk in Sevillia gestern die Flugerlaubnis für die A400 entzogen hat?


Das ist kein Umstand, das ist eine Maßnahme. Die muss umgesetzt werden zwecks Verantwortung gegenüber der Mitarbeiter, der Politik und der Medienpräsenz des Konzerns.

Natürlich muss man klären was passiert ist, bevor man die Tests fortsetzen kann. Wenn man jetzt wüsste der Absturz wäre menschlich hervorgerufen, könnte man weiter machen, das weiß man aber nicht.

Ich find's ziemlich seicht als immer gleich mit irgendeiner Ursache ums Eck zu kommen. Vor allem wenn die Ursache sowieso schon die vorgefertigte Meinung präsentiert [Manager sind böse, AoA ist schlecht, FBW ist böse, Illuminaten sind überall, ... ] und der Unfall dann lediglich ein guter Anlass ist um seinen Senf los zu werden.

Just my 0.02€ als LF Ingenieur und Schönwetterflieger
Nach oben
Marc
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 135
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2015 1:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier die neusten Erkenntnisse:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/airbus-a400m-militaermaschine-stuerzte-wegen-software-problemen-ab-a-1034421.html
_________________
Flying is more than a sport and more than a job; flying is pure passion and desire, which fill a lifetime.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DLKE
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 11.03.2014
Beiträge: 54
Wohnort: nr EDDK

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2015 11:53 am    Titel: Softwarefehler Antworten mit Zitat

Ja die Software - ich weisz nicht wie es Euch geht, aber in meinem Umfeld gibt es kaum irgendein elektronisches Geraet das keine SW enthaelt und praktisch alle, ob TV, SAT-RX, Kaffeemaschine, Drucker, Scanner, Laptop usw. zeigen taeglich irgendwelche Fehler und gerade die MS Computer machen oft nach updates Mucken an Stellen die bislang einwandfrei liefen usw. - Natuerlich ist mir bewuszt dass all diese Sachen nicht unmittelbar mit FMS'n vergleichbar sind. Aber auch in dem Bereich ist es doch so, dass sich Anwendungsprogrammierer auf das verlassen (muessen) was Ihnen von Systemprogrammierern und Entwicklern vermittelt wird. Jedenfalls bin ich als Autofahrer froh, dass mein Lenkrad noch ganz klassisch mechanisch auf das Lenkgestaenge zugreift und ich auch bei Ausfall der Unterstuetzung noch kraeftig (im wahrsten Sinne des Wortes) eingreifen kann. Auch bei Ausfall der Motorsteuerung habe ich immer noch recht gute Chancen heil aus der Situation zu kommen. Wie wir alle wissen sieht das natuerlich bei einem Flieger ganz anders aus. Deshalb will es mir nicht in den Sinn, dass Triebwerke ausschlieszlich unter SW-Einsatz arbeiten. ICH wuerde immer darauf bestehen, dass es Moeglichkeiten gibt durch einen Ausschalter eine ganz einfache Notsteuerung in Gang zu halten. Aber vielleicht erfahren wir ja noch detailiert was da abgegangen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2015 2:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

mMn ist eine qualitative mechanische Lösung einer modernen softwarelösung eh überlegen.

man versteht, wie es funktioniert, man kann es leicht/billig reparieren, man kann Manipulationen gleich erkennen, es ist ausgereifter, um Welten günstiger ...

man sollte Software nur dort haben, wo es unbedingt nötig ist und diese sollte so einfach wie möglich gestrikt sein.

klar geht das irgendwie gegen so manchen techn. Fortschritt. das es den gar nicht geben soll, sag ich ja nicht.

allerdings bringen diese ganzen "Innovationen" hauptsächlich den Firmen was (Geld).

aber braucht man das eigtl wirklich? nein!
ABER: in der heutigen Welt irgendwie doch, weil sonst Arbeitsplätze flöten gehen und der Wirtschaftswachstum stoppt.

an sich wär ein rückläufiger Wirtschaftswachstum und sinkende Bevölkerungszahlen ein Segen für unsere Erde, aber durch unser künstlich geschaffenen System, wird dann erstmal alles zusammenbrechen mittlerweile.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2015 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Flugmensch hat folgendes geschrieben:
mMn ist eine qualitative mechanische Lösung einer modernen softwarelösung eh überlegen.
(...)

aber braucht man das eigtl wirklich? nein!


Bei allem Verständnis für "konventionelles Backup" etc: Die beiden zitierten Sätze zeigen leider, dass du da von einer romantischen Phantasiewelt sprichst.

Moderne Verkehrsflugzeuge sind mittlerweile Welten von dem entfernt, was sich einfach nur mechanisch machen lässt - das sind keine alten SuperConnies mehr, die dann halt gern mal dreimotorig über den Teich flogen. Die Leistungen der aktuellen Flugzeuge in Sachen Verbrauch, Geschwindigkeit, Komfort sind nunmal nicht mechanisch machbar - und dahin wird es auch nicht zurück gehen.

Ansonsten müsstest du wieder mit der doppelten Flugzeit in einer lauten Kabine hängen, das doppelte an Sprit verbrennen und dreimal so viel für dieses Ticket bezahlen. Ich kann nicht erkennen, dass das besonders viele Kunden wollen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.