Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Gehalt bei Fly Niki ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Air Berlin und weitere Airlines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
flyer_8
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.09.2015
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: Do Feb 04, 2016 6:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Und wieso leider? Ich räume ein, dass Ryanair nicht perfekt ist, aber welche Airline ist das schon? Eurowings mit ihren 8 OFF Tagen vielleicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NicBI
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 23
Wohnort: Lautzenhausen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 1:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Manchmal können einem echt die Haare zu Berge stehen. Diese Ignoranz.

1. Wenn Ryanair so schlecht ist, warum ist sie dann der größte Carrier in Europa? Warum haben sie mehr Passagiere als eine Lufthansa und Co.? Ganz sicher nicht, weil sie schlecht sind. Vielleicht, weil sie absolut günstige Preise haben - derzeit sogar mit der Möglichkeit für 1 € von A nach B zu fliegen. Aber das ist nicht alles.

Und trotzdem haben sie die jüngste Flotte und müssen nicht auf 20-30 Jahre alte Mühlen zurückgreifen, die hohe und vermeidbare Kosten verursachen. Trotz günstigen Preisen haben sie eine einwandfreie Sicherheit.

Warum soll man als Passagier für einen Flug über 1 - 2 Stunden ein Haufen Geld aus dem Fenster schmeißen, wenn es günstiger geht? Ich brauche als Passagier auf der Kurzstrecke kein Essen und Trinken. Mittlerweile bringst Du zwei Handgepäckstücke zum Nulltarif mit in die Kabine - ohne Extrazahlung. Wenn man nicht zu blöd bist, wird es auch beim üblichen Gepäck nicht zu teuer.

2. Wenn es doch so schlecht ist, warum kommen denn Piloten von allen möglichen, angeblich ach so namhaften Airlines zu Ryanair? Warum nehmen Sie die angeblich so verwüstenden Strapazen in Kauf?



Irgendwas muss ein MOL ja richtig gemacht haben, was andere nicht geschafft haben (wie z.B. Lufthansa, Air Berlin, Alitalia und Co.)... Sonst würden sie ja nicht so am Stock gehen.


Nein, Deine Fakten entsprechen nicht der Wahrheit. Das ist zu viel Gelesenes, was Du an dieser Stelle einfach nur wiederholst.

Es gibt durchaus ein Grundgehalt. Es hängt eben davon ab, welchen Vertrag Du in der Tasche hast.


Übrigens.. Diese gern bezeichnete "Scheinselbstständigkeit"... wird nicht nur bei Ryanair vollzogen...



N7U trifft es genau. Ryanair und Co. werden die Zukunft sein - zumindest was das Reisen zu moderaten Preisen betrifft. Da haben andere Airlines den Zug verpasst. Da hilft auch die Brechstange nichts mehr. Eurowings ist das beste Beispiel. Man sieht ja bei Eurowings was passiert, wenn man es mit der Brechstange macht.


flyer_8 ... Richtig. Überall gibt es Vor- und Nachteile. Auch bei einer Latehansa.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 1:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso sollte man für eine Jeans viel Geld ausgeben, wenn man sie bei Primark & Co für wenige Euros bekommt? Den Kindern in den Fabriken in Bangladesch kann es ja nicht so schlecht gehen, sonst würden Primark & Co ja nicht so hohen Gewinn machen.

Dieselbe Ignoranz, bloß eine andere Branche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flyer_8
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.09.2015
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 2:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nur wird bei RYR nicht auf Kosten des Personals gehandelt. Ein großer Unterschied.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 2:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Seht ihr RYR wirklich aus guten Arbeitgeber? Würdet ihr da als 35-+ angehender Vater anheuern? Ich denke das ist ein typisch Job für Singles ohne Familie. Dann geht es und der Verdienst es wahrscheinlich auch okay. Aber sonst? Naja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NicBI
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 23
Wohnort: Lautzenhausen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 2:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flyer_8 :
Nur wird das keiner einsehen, da man hier offensichtlich immer die besten Informationen hat.
Die aus Presse und Internet.

CptSolo:
Die Frage ist doch viel mehr, ob man in der Lage ist seine Bedürfnisse den Gegebenheiten anzupassen.
Bei Ryanair verdiene ich wesentlich mehr als viele Angestellte in typischen Berufen in Deutschland.
Heißt, mit einem Verdienst von Ryanair kommt man durchaus mit einer Familie durch
(wenn es schon Familien in Deutschland mit weitaus weniger schaffen).

Da kommt wieder der Punkt: man muss mit den verfügbaren Mitteln eben wirtschaften können.
Dazu braucht man aber keinen massiv überbezahlten Verdienst. Trotz LCC-Verdienst sind sinnvolle
Investitionen möglich, ohne gleich in eine Depression zu verfallen.

Letztendlich: das liegt an einem selbst. Wer nicht den absoluten Luxus braucht, könnte durchaus
zufrieden sein. Wer hingegen den absoluten Luxus nötig hat, der sollte dann besser zu einem anderen
gehen.


Aber eines muss ich sagen:

So ist es jetzt ist, ist es wesentlich angenehmer über dieses Thema zu schreiben. Wenigstens ein
ordentlicher Umgang. Denn ich sehe es nicht als Schande bei einem LCC zu sein - auch wenn von
einem Methusalem vorgeworfen wird, man wäre dann einfach nicht qualifiziert genug.

So sehe ich es dann auch nicht als Problem, auf die ewigen Streitthemen zu antworten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flyer_8
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.09.2015
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

CptSolo hat folgendes geschrieben:
Seht ihr RYR wirklich aus guten Arbeitgeber? Würdet ihr da als 35-+ angehender Vater anheuern? Ich denke das ist ein typisch Job für Singles ohne Familie. Dann geht es und der Verdienst es wahrscheinlich auch okay. Aber sonst? Naja.

Zudem ist das Roster, was einem bei den großen LCC's geboten wird, sehr angenehm für Familien. Sehr stable und wenige Overnights. Du hast eigentlich so gut wie immer dein 5 On 4 Off oder 5-3, was sich nie großartig verändert. So kann man, im Gegensatz zu anderen Carriern, gut für die Freizeit und Familie planen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
N7U
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.06.2015
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 2:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@CptSolo:

Das kommt darauf an, wie oft du deine Familie sehen willst:

Jeden Tag -> Easyjet oder Ryanair
Seltener –> Langstrecke, schlechte LCC oder Geschäftsfliegerei

Ich gebe dir aber recht, nach zehn Jahren LCC ist man höchstwahrscheinlich ausgebrannt. Das ist aber für die Firma kein Problem, denn es stehen schon mindestens zwei günstige MPLer (an deren Ausbildung die Firma auch nicht unerheblich verdient hat) bereit, um dich zu ersetzen. Die Gesellschaften, die ihrem Personal lebenswerte Arbeitsbedingungen bieten, werden aufgrund ihres niedrigeren Gewinns mittelfristig leider verschwinden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NicBI
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 23
Wohnort: Lautzenhausen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 3:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es hat seine Vor- und Nachteile, ganz sicher. Aber es ist jetzt nicht eine reine Katastrophe. Vieles sind auch frei erfundene Geschichten - oder es ist einfach
ohne Hintergrundwissen in den Raum gestellt.

Letztendlich: jeder hier weiß, nicht alles ist 100%. Egal ob bei irgendeinem Carrier im Busch, der Kranich oder einem LCC.

Aber warum daraus zwingend ein Krieg werden muss? Das verstehe ich nicht. Am Ende geht jeder dem gleichen Job nach. Da sollte es doch primär völlig
Schnuppe sein, ob das nun die Luxusklasse oder Buschklasse ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: Fr Feb 05, 2016 3:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

NicBI hat folgendes geschrieben:
So ist es jetzt ist, ist es wesentlich angenehmer über dieses Thema zu schreiben. Wenigstens ein
ordentlicher Umgang. Denn ich sehe es nicht als Schande bei einem LCC zu sein - auch wenn von
einem Methusalem vorgeworfen wird, man wäre dann einfach nicht qualifiziert genug.


Den Kaspler muss man /leider einfach ignorieren, es geht offensichtlich nicht anders.

Danke, das sind ja interessante Einblicke.

Wie sieht das zB mit Krankheit aus und was sind die gravierenden Schattenseiten der Scheinselbstständigkeit?

Ich finde Geld im Bezug auf Familie ein valides Argument. Viel wichtiger finde ich aber psychische Belastung und Zeit. Aber das hängt doch ganz stark von der/dem PartnerIn ab. Wenn man eine Beziehung auf Augenhöhe möchte, wo beide arbeiten können, ist Pilot meiner Meinung nach die falsche Berufswahl. Das stelle ich mir noch schlimmer bei einem LCC vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NicBI
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.12.2015
Beiträge: 23
Wohnort: Lautzenhausen

BeitragVerfasst am: Sa Feb 06, 2016 9:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

CptSolo hat folgendes geschrieben:
NicBI hat folgendes geschrieben:
So ist es jetzt ist, ist es wesentlich angenehmer über dieses Thema zu schreiben. Wenigstens ein
ordentlicher Umgang. Denn ich sehe es nicht als Schande bei einem LCC zu sein - auch wenn von
einem Methusalem vorgeworfen wird, man wäre dann einfach nicht qualifiziert genug.


Den Kaspler muss man /leider einfach ignorieren, es geht offensichtlich nicht anders.

Danke, das sind ja interessante Einblicke.

Wie sieht das zB mit Krankheit aus und was sind die gravierenden Schattenseiten der Scheinselbstständigkeit?

Ich finde Geld im Bezug auf Familie ein valides Argument. Viel wichtiger finde ich aber psychische Belastung und Zeit. Aber das hängt doch ganz stark von der/dem PartnerIn ab. Wenn man eine Beziehung auf Augenhöhe möchte, wo beide arbeiten können, ist Pilot meiner Meinung nach die falsche Berufswahl. Das stelle ich mir noch schlimmer bei einem LCC vor.



Also CptSolo:

Gerne, kein Problem. Wenn das Niveau ordentlich ist und man einen guten Umgang pflegt,
sehe ich überhaupt keine Probleme darauf zu antworten.

Leider. Es ist eigentlich schade. Denn an sich verfolgt hier ja jeder das gleiche Ziel.
Aber wie es im Leben so ist: Quertreiber gibt es immer und überall.

Natürlich, Geld ist sicher ein Faktor. Sollte auch nicht falsch verstanden werden.
Sicherlich würde der finanzielle Spielraum enger werden, wenn man mehr Kinder hätte.
Aber aktuell ist es vollkommen ausreichend - nein, ich führe kein Single-Leben Very Happy

Arrow Krankheit?
Je nach Vertrag. Allgemein fällt aber Sector pay raus, die Basisvergütung wird reduziert.
Man muss bedenken: es gelten irische Rechte.

Arrow Sozialversicherung?
Die konventionelle SV wie in Deutschland gibt es nicht. Man erhält lediglich eine gesetzl.
Krankenversicherung (von irischer Seite). Um Renten- und Arbeitslosenversicherung
muss man sich selbst kümmern. Empfehlenswert sind aber private RV-Verträge. Denn
alles andere macht keinen Sinn. AV kann man machen, muss man aber nicht. Ebenso
kann man sich ein finanzielles Polster anlegen - gut, das benötigt Zeit.

Arrow Sonstige Dinge?
Keine kostenfreie Mahlzeit. Keine kostenfreie Uniform. Keine Übernahme der Kosten
für eine mögliche Zweitwohnung (je nach dem, wo Du stationiert wirst).

Denn: bei Einstieg bekommst Du eine Basis zugeteilt. Die kann irgendwo in Europa
sein. Mit viel Glück ein schönes Fleckchen, mit viel Pech vielleicht aber auch ein nicht
so schönes Plätzchen (z.B. KUN, PFO oder BUD). Im Verlauf, also nach einer gewissen
Zeit, ist aber die Stationierung an einer heimatnahen Basis möglich.


Vorteil ist hier aber ganz klar:
Du kannst innerhalb kurzer Zeit ordentlich Stunden sammeln!
Die "Aufstiegsmöglichkeiten" sind recht ordentlich!
Du bist am Ende des Arbeitstages immer an der Basis, hast nahezu keine Übernachtungen.
Du kannst ein ordentliches Netto absahnen - vorausgesetzt Du bist nicht krank!
.... könnte man noch einige nennen.


Nachteile dieser Brookfield-Sache?
Ganz klar die Problematik mit dem Krankenstand. Ganz klar auch, dass Du überhaupt
keinen Anspruch auf Mindesteinsätze hast. Schießt Du quer, bist Du also so ein Quertreiber
wie ein Methusalem hier, könnte es durchaus passieren... das Du einfach nicht mehr
eingeplant wirst - da kein Direktvertrag mit Ryanair besteht, völlig legitim.

Und gleich noch die weitere Enttäuschung für viele, die so schöne Vorurteile haben:

Ich habe bisher noch nie erlebt, dass ein Kapitän wegen der Treibstoffproblematik an
den Pranger gestellt wurde. Es ist üblich genügend dabei zu haben. Nur hat sich
leider niemand mit den Umständen beschäftigt. Letztendlich ist es an diesen Tagen nicht
nur Ryanair so ergangen, sondern diversen anderen Airlines ebenfalls. Nur wurden diese
nicht an den Pranger gestellt - sind ja schließlich keine LCC gewesen.


Aber als Fazit kann man durchaus sagen, die Arbeit und das Klima ist ordentlich.
Ich fühle mich wohl, die Kollegen ebenfalls. Außerdem haben wir recht süße Schnuckelchen
in der Kabine Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: Sa Feb 06, 2016 11:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Nic für die spannenden Einblicke! Ein paar Fragen dazu hätte ich noch.

NicBI hat folgendes geschrieben:
Arrow Krankheit?
Je nach Vertrag. Allgemein fällt aber Sector pay raus, die Basisvergütung wird reduziert.
Man muss bedenken: es gelten irische Rechte


Was heißt das genau? Ich kenne irisches Recht nicht. Bei 10 Arbeitstagen und 5 Tage Krankheit, werden dann 10 oder 5 Tage bezahlt?



NicBI hat folgendes geschrieben:
Arrow Sozialversicherung?
Die konventionelle SV wie in Deutschland gibt es nicht. Man erhält lediglich eine gesetzl.
Krankenversicherung (von irischer Seite).


Auch hier, was kann man sich darunter vorstellen? Wird ähnlich viel gedeckt wie bei einer 0815 KV wie bei der TK?

NicBI hat folgendes geschrieben:
Arrow Sonstige Dinge?
Denn: bei Einstieg bekommst Du eine Basis zugeteilt. Die kann irgendwo in Europa sein


Das ist für mich persönlich schon ein KO-Argument, aber ich habe auch nicht den Zwang einen Job als Linienpilot zu finden. Das heißt auch PartnerIn/Familie mitschleppen und keine Auswahlmöglichkeit.

Am Ende ist es halt die Frage wie hoch die eigenen Erwartungen sind und ob diese durch den Arbeitgeber befriedigt werden. Wenn ja, passt es. Wenn nein, dann nicht. Ob der AG jetzt mehrheitlich gesehen positiv oder negativ gesehen wird, ist dabei egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Air Berlin und weitere Airlines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.