Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Wieder ein Beweis das der Airbus.... no comment.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: So März 22, 2015 5:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hätte das bei Asiana in SFO denn eingeschritten? ich meine mal gelesen zu haben bei einer Radarhöhe x im Anflug geht der Airbus automatisch in den direct law wo die protections weg wären, oder?


Das Problem bei Asiana war, dass sie viel zu langsam geworden sind. Ich glaube die geringste Geschwindigkeit war irgendwo 107kt. Aus diesem Loch rauszubeschleunigen dauert sehr lange (Backside of the Power curve). Die Alpha Floor Protection hätte schon viel früher eingegriffen.

Erst in einer Höhe < 100ft ist die Alpha Floor Protection nicht mehr aktiv. Dahin wären sie soweit draußen aber gar nicht erst gekommen.

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4684
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: So März 22, 2015 5:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LH3591
Gast





BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2015 4:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr feine Überschrift, jobbst du etwa bei der Bild? Shocked
Nach oben
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2015 6:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

LH3591 hat folgendes geschrieben:
Sehr feine Überschrift, jobbst du etwa bei der Bild? Shocked


Nein, "ich" fliege ein "richtiges" Flugzeug...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
th0mmy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2015 7:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Starliner, DC7 oder doch der Segelflieger? Wink

So ne Boeing ist vielleicht mehr Unikat, als so ein Standard Luftbus. Man munkelt aber, wer mit nem Verkehrsflugzeug richtig fliegen will ist vorne da falsch. Wobei du dich ja eh nicht mit den Standard Paxen abgiebst, wenn ich das so richtig in Erinnerung habe. Also trifft es wohl bei dir nicht zu ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5559
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2015 8:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

th0mmy hat folgendes geschrieben:
Starliner, DC7 oder doch der Segelflieger? Wink

.


FSX Laughing
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2015 12:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

th0mmy hat folgendes geschrieben:
Starliner, DC7 oder doch der Segelflieger? Wink

So ne Boeing ist vielleicht mehr Unikat, als so ein Standard Luftbus. Man munkelt aber, wer mit nem Verkehrsflugzeug richtig fliegen will ist vorne da falsch.


Entschuldigung, verstehe hier Deine Syntax nicht- so wie Du das geschrieben hast, macht es für mich keinen Sinn.

th0mmy hat folgendes geschrieben:
Wobei du dich ja eh nicht mit den Standard Paxen abgiebst, wenn ich das so richtig in Erinnerung habe. Also trifft es wohl bei dir nicht zu ...


Verstehe hier nicht, was die Systeme und deren Funktionslogik mit den Paxen zu tun haben ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
th0mmy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2015 9:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mich gefragt, was du unter einem "richtigen" Flugzeug verstehst. Ist ein Verkehrsflugzeug generell noch ein "richtiges" Flugzeug? Das war mit dem Wink auf die Passagiere gemeint. Vielleicht sind die Systeme bei Boeing leichter abzuschalten, aber FBW und Envelope Protections haben sich auch dort durchgesetzt. Wenn ein Flugzeug mit FBW also kein "richtiges" Flugzeug mehr seien sollte, wäre es auch eine Boeing nicht.

"Unikat" bezog sich auf die geringeren Fertigugnstoleranzen, hat schonmal einer von euch versucht eine B737 Tür von einer an eine andere 737 zu montieren?

Aber ich möchte jetzt hier keine ewige Diskussion über Design Philosophien anzetteln, lediglich darauf hinweisen, dass die Definition von einem "richtigen" Flugzeug Ansichtssache ist, wie du mit den Gänsefüßen ("richtiges") bereits angedeutet hattest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2015 11:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lehne FBW auf gar keinen Fall ab und finde das schon sinnvoll. Nur wenn die Gefahr besteht, dass ein Flugzeug dadurch ausser Kontrolle gerät und es undokumentierte Verfahren benötigt, diese wieder zu erlangen, ist dass für mich ein unaktzeptabeler Zustand dieses Systems. Genauso wie der Qantas A380 Fall, wo die Crew, denke ich fast eine Stunde benötigt hat, ein brennendes Triebwerk abzuschalten - weil die Systemlogik "anderer Meinung" war.

Die Hardware/Software Interface soll den Piloten (als Liveware nach dem SHELL Model) doch unterstützen und nicht die Probleme, die auftreten können verschlimmern und einen bei vollem Bewusstsein erst recht in eine Situation bringen, die sonst sehr schnell beim ersten Anzeichen, durch korrigierende Reaktion vom Piloten schnell behoben werden könnten und so einen normalen Weiterflug gewährleisten würden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2015 1:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Genauso wie der Qantas A380 Fall, wo die Crew, denke ich fast eine Stunde benötigt hat, ein brennendes Triebwerk abzuschalten - weil die Systemlogik "anderer Meinung" war.


Das hatte nichts mit der Systemlogik zu tun sondern damit, dass nahezu alle Kabel innerhalb der Tragfläche zerstört waren. Beide Fuel Shutoff Valves wurden nicht mehr angesteuert.

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LH3591
Gast





BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2015 12:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
Nein, "ich" fliege ein "richtiges" Flugzeug...


Das Eine schließt das Andere ja nicht aus.

Nichts für ungut, ich schätze deine Beiträge meistens sehr, bin aber umso mehr verwundert was dich dazu verlässt sowas zu verfassen

EDML hat folgendes geschrieben:
Das hatte nichts mit der Systemlogik zu tun sondern damit, dass nahezu alle Kabel innerhalb der Tragfläche zerstört waren. Beide Fuel Shutoff Valves wurden nicht mehr angesteuert


Das sehe ich auch so, da haben nahezu alle System versagt die im Zyklus waren. Ähnlich wie bei einen Windows-Rechner mit 2000 "OK" Meldungen, nur mit doofen Touchinterface. Natürlich konnte der FO nicht einfach nur wegklicken sondern musste sich auch ein Bild machen was da aussieht.

Ich find's falsch grundsätzlich Airbus mit FBW zu assozieren und umgekehrt. Andere Hersteller haben eine andere Logik, das FBW als solches ist eines der heterogensten Systeme die es in der Luftfahrt gibt. Klar hat jedes einzelne individuelle Vor- und Nachteile, man kann hier einfach nicht alles in einen Topf werfen. Die ersten FBWs sind gut 70 Jahre alt, ist nicht so als war der A320 das erste Flugzeug was mit FBW ausgestattet war.
Nach oben
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2015 3:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich mich gerade aufgrund des aktuellen Germanwingsunfall frage:

Wenn die Piloten das Flugzeug noch versuchten vor einem Berg hochzuziehen:
Der Airbus hat doch alle Möglichen Limits drin, auch ein Pitch Limit wie viel Grad man max hochziehen kann?

Dann wär es doch Möglich, dass aufgrund dieser Limits erst das Flugzeug in den Berg gekracht ist, weil man ein "normales" Flugzeug bsp. 60° anstellen hätte können und so drüber gekommen wär??

Wie sieht das bei den Airbussen in der Praxis aus bzw. wär das ein "Unfallgrund" und wird so eine Frage überhaupt behandelt oder ignoriert in den Schulungen??

Würde mich mal interessieren, was die Profis dazu meinen.
Thema ist ja hier die Software der Airbus Flugcomputer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.