Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Was nun ? BU bei der AirB verhauen Condor und LH BU Stopp.

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Azin93
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 04.11.2014
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 2:12 am    Titel: Was nun ? BU bei der AirB verhauen Condor und LH BU Stopp. Antworten mit Zitat

Hello Freunde,

ich war am 12.02 in Hamburg beim Assessment Center der AirBerlin und habe leider die BU nicht geschafft, da ich für Mathe und Technik nicht genug gelernt habe. Glücklicherweise habe ich aber alle kognitiven Tests überdurchschnittlich abgeschnitten oder sehr gut.

Nun ja aber wie wir wissen, hat Lufthansa zurzeit ein Assessment Stopp und wie es mit Condor weitergeht, was die Ausbildungen angeht, weiß auch keiner.
Zudem hat mir ein Verwandter (der Pilot bei der LH ist) auch nun privat erklärt, dass es zurzeit in der Joblandschaft der Fliegerei ziemlich düster und nebelig aussieht und mich mehrmals gefragt, ob ich nicht doch lieber was studieren möchte. Was ich nicht will. Ich möchte Pilot werden. Aber nun stelle ich mir die Frage, was kann ich denn sonst noch tun ?

Die zwei Assessments von LH und Condor hab ich noch vor mir, doch wann die stattfinden ist ungewiss. Swiss und Niki überlege ich derzeit noch und eine private Flugschule würde ich als allerletzte Option nehmen. Bitte sagt mir eure Tipps und Meinungen. Ich würde mich sehr freuen.

Zb. bilden Asiatische oder Flugunternehmen an der Golfregion auch aus? Und kann man sich überhaupt leisten? Ich weiß zb. dass Emirates 270.000 Dollar für die Ausbildung wollen, was ich mir natürlich nicht leisten kann. Aber zu den Ost-Asiatischen Unternehmen habe ich leider nichts gefunden.


Wer weiß was ? Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
prophecy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.05.2014
Beiträge: 193

BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 2:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

jeder der heutzutage pilot werden will sollte sich zunächst - bestenfalls mit einem studium - absichern.
im ausland ist es nicht besser. emirates will nur erfahrene. die, die sie selbst ausbilden müssen auch von dort stammen. die kosten belaufen sich wohl eher auf 270k AE$ und nicht US$. woher hast du die zahl überhaupt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daedalus737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.01.2012
Beiträge: 246

BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 2:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde mal einfach sagen, dann war's das für dich, genauso wie es für mich aus ist nach 12 Jahren, 5000 Boeing-Flugstunden, etlichen Firmenwechseln und Kleinkriegen gegen Despoten und fickwütige Trümmerlotten.

Alles außerhalb der Großen ist Wildnis! Ratte frisst Ratte...

Aber da du ja unbelehrbar bist und rosarot siehst, das wird dein Lebenslauf:
2015-2017 Pilotenausbildung
2018 Pay2Fly
2018 160-200.000€ Schulden
2019 Hartz IV
2019 Privatinsolvenz
2019 Selbstmord

(Ein ehemaliger Kapitänskollege hat sich vor wenigen Wochen erhängt, da die Aussichtslosigkeit, Perspektivlosigkeit und Zukunftsängste eine schwere Depression ausgelöst haben)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5550
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 2:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mir kommen die Tränen Rolling Eyes
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wo er recht hat, hat er recht.

Ausserdem wurde diese Frage hier schon zig tausend mal beantwortet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EDDF
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 3:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
fickwütige Trümmerlotten


Sehr geil! Very Happy

Zum Rest muss man nichts dazu fügen: Große Airline oder besser bleiben lassen.
Nach oben
Foel1988
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.02.2015
Beiträge: 60
Wohnort: EDDF

BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 4:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

tipp! fang ein studium oder irgendwas an. Und wenn dei Condor/ LH zu den Test musst bereite dich einfach besser vor. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Aviation380
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 287
Wohnort: ZZZZ

BeitragVerfasst am: Mi Feb 18, 2015 6:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Daedalus737 hat folgendes geschrieben:
Ich würde mal einfach sagen, dann war's das für dich, genauso wie es für mich aus ist nach 12 Jahren, 5000 Boeing-Flugstunden, etlichen Firmenwechseln und Kleinkriegen gegen Despoten und fickwütige Trümmerlotten.


Made my Day!!! Laughing Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.