Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

PPL mit Ende Vierzig - zu alt für kommerzielles Fliegen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Dexter42
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 25.09.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Feb 10, 2015 11:02 pm    Titel: PPL mit Ende Vierzig - zu alt für kommerzielles Fliegen? Antworten mit Zitat

Hallo!
Darf ich, wenn ich mit 47 Jahren die PPL bestanden hat, in irgendeiner Form noch darauf hoffen, meine Brötchen mit der Fliegerei verdienen zu können? Wenn ja, wie und wo? Oder bin ich zu alt für das kommerzielle Fliegen? Ich habe mal von einem Linienpiloten gehört, dass einige Linien gern ältere Semester einstellen, weil sie dann relativ sicher sind, dass diese Piloten dann bei ihnen bleiben und nicht nach zwei, drei Jahren wieder die Gesellschaft wechseln.
Wird es irgenwo auf der Welt eine Gesellschaft geben, die mir die CPL und die IFR zumindest teilweise bezahlt? Macht es Sinn, diese selbst zu bezahlen? Wenn ja, dann vielleicht in den USA, weil dort die Ausbildung billiger sein soll?
Wer von Euch kann mir Hinweise geben? Wer hat einschlägige Erfahrungen? Wie soll ich dann weiter machen? Was ist der nächste Schritt?
Ich möchte das viele Geld für die PPL nicht dafür ausgeben, um hernach bis zum Lebensande Platzrunden auf meinem Heimatflugplatz kurven zu müssen. Vielmehr würde ich diese Ausgabe schon gern als Berufsausbildung betrachten.
Eure Antworten - vielleicht sogar von erfahrenen Piloten - sind mir sehr wichtig, ich freue mich deshalb über jede und danke Euch schon mal im Vorab!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5556
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Feb 10, 2015 11:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mach IFR und flieg spazieren mit deinem PPL. Da hast Du mehr davon
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: Mi Feb 11, 2015 2:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Alles komplett aussichtslos.

U.U. stellen die Gesellschaften gerne ältere Piloten ein - mit 15.000h auf einem Jet.

In dem Alter zahlt Dir niemand einen Cent für die Ausbildung.

Wie schon gesagt - mehr als ein PPL macht keinen Sinn.

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Mi Feb 11, 2015 7:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dem was gesagt wurde nur zustimmen und nochmal unterstreichen. Erstens wirst Du keinerlei finanzielle Unterstützung erfahren und zweitens wird Deine Erfahrung als Pilot nie ansatzweise Deinem Alter entsprechen. In der kommerziellen Luftfahrt hast Du somit schonmal das Problem. Ich weiß mittlerweile auch, dass hierzulande Bewerbungen bei den Airlines bei über 40jährigen einfach liegen bleiben und gar nicht bearbeitet werden, auch wenn diese schon mehrjährige Berufserfahrung, vierstellige Mediumjet Stunden im Glascockpit vorweisen können und schonmal links ausgecheckt wurden.

Das ist zwar traurig aber wahr, anderseits sollte man sich diesen ganzen Aufwand und Stress in dem Alter nicht mehr antun, weil die Konsequenzen einem keine befriedigenden Resultate bescheren - Du wirst selbst wenn Du Erfolg hättest irgendwo eine PC-12 oder King Air im Werksverkehr zu fliegen, nie Deine Investition bzw. Deinen Energieaufwand herausbekommen, Dein Lebenstandard und Deine Lebensqualität wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit bei dem Stresslevel gehörig verschlechtern. Es nur für sein Ego zu tun lohnt sich wirklich nicht. Damit tut man sich keinen Gefallen.

Mach es wie gesagt als Hobby oder investier das Geld lieber in mehrere Urlaubsreisen mit Deiner Frau und Familie, da hast Du mehr von, als es einfach zu verbrennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.