Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahrungsbericht SWISS I Januar 2015
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Arya
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2015 5:50 pm    Titel: Erfahrungsbericht SWISS I Januar 2015 Antworten mit Zitat

So nachdem ich schon selbst viele EBs zur Zeit meiner BU und FQ gelesenhabe, möchte ich jetzt auch einmal meinen Beitrag zu der leider spärlichen Auswahl an SWISS EBs leisten.

Hier meine Werte am vorletzten Tag vor der Prüfung:
VLR 97%
OWT 97%
DRT 96% (33X Eingaben)
ROT 95%
SKT 93%
VMC 82%
VFF 81%
KRN 80%

Wie schon öfters berichtet ist die Zeit von der Bewerbung zum Test-Termin meist 4 Wochen lang. So war es bei mir auch, allerdings musste ich den ersten Termin leider wegen der Arbeit verschieben. Das aber nur am Rande.


In Zürich selbst hatte ich das Glück bei einer Bekannten übernachten zu
können, da die Züricher Hotelpreise sich von denen in Hamburg doch
ziemlich unterscheiden. So musste ich morgens etwa 20 Minuten mit der
S-Bahn zum Flughafen fahren. Am Flughafen angekommen traf ich auf dem
Fussweg (ca. 10 Minuten zu Fuß; mehrere Bus Verbindungen sind möglich,
hatte ich aber verpasst ^^) auf einen SWISS Piloten der seit 2001 für
die Schweiz fliegt. Er war auf dem Weg zu dem jährlichen CabinCrew
Training (wenn ich ihn recht verstanden hatte) und nahm mir mit seinen
aufmunternden Worten einen großen Teil der Aufregung. (Eine für mich
wichtige Frage war, ob die Pilotklassen auf hochdeutsch oder
schwiezer-deutsch gehalten werden Razz)

Im Warteraum angekommen traf ich auf die relativ große Gruppe von 13
Leuten (11m, 2w). Hier war natürlich eine gewisse Anspannung zu spüren,
aber ich kann immer nur empfehlen sich zu unterhalten, das lockert
wirklich auf, schließlich sind alle aufgeregt. Dann wurden wir um kurz
vor 9 (ca. 10 Minuten zu spät Razz) abgeholt.
Im Prüfungsraum hatte jeder seinen Platz, ziemlich gleich zu den DLR
Tests in Hamburg. Unterschied zu Hamburg: am Ende zählt nur der
Gesamtschnitt!

VFF
Ähnlich zu Level 3 der CBTs. Meiner Meinung nach waren die Formen
leichter zu finden und wesentlich leichter als bei SkyTest. Wer
schneller durchkommt sieht den Endbildschirm, so wie ich. (Dass beim
umschalten der Bildschirm flackert wie bei einem Absturz ist normal
wenn auch irritierend beim ersten Mal)
Gefühlt hatte ich 80 - 85%

SKT
Ziemlich gleich zu den CBTs. Allerdings wird natürlich über einen Touch
Screen eingegeben, der mir dank seiner etwas trägen Empfindlichkeit
etwa 3 Mal eine Fehleingabe erspart hat. Auch hier kann man den
Endbildschirm erreichen und darf danach den anderen zusehen.
Gefühlt hatte ich 93% (wie in der Vorbereitung)

VLR
Der letzte Test in diesem Block. Der Bildschirm in dem sich die Pfeile
winden ist wirklich sehr klein, was laut Aussagen der anderen die
Aufgabe erschwerte, allerdings ist die Anfangsgeschwindigkeit wirklich
sehr human (lvl 1) Einmal habe ich angefangen zu denken (niemals tun!)
und ein wenig hinterher gehinkt beim gucken.
Gefühlt hatte ich 95 - 97% (wie in der Vorbereitung)

- 10 Minuten Pause -

Wie uns der Testleiter gleich zu Anfang mitteilte, gibt es Getränke und Snack-Automaten,
bei denen man in dieser Pause etwas kaufen kann, für den Fall, dass man nichts dabei hat.
Hier fallen mir gerade ein paar kleine Sachen ein, die vielleicht den ein oder anderen interessieren:
- etwaige Koffer können in den Pausen im Testraum gelassen werden, in der Mittagspause wird dieser abgschlossen
- zu anfang mussten wir den frühesten Ausbildungsbeginn angeben
- Toiletten sind direkt vor dem Testraum
- Dresscode gibt es nicht (noch nicht Wink)
- Die Kopfhörer sind meiner Meinung nach schalldichter als diejenigen in Hamburg (man hört nicht die Anweisungen der anderen bei ROT zum Beispiel)

KRN
Nach der Pause geht es ans Kopfrechnen. Wie bereits überall bekannt ist es ein akustischer Test. Vorbereitet habe ich mich hierfür beinahe gar nicht, da ich in der BU einen sehr erbärmlichen Kopfrechen Test vorgelegt bekam. Auch in der Schweiz ist das Nievau defintiv machbar. Punkt-vor-Strich-Rechnung nicht vergessen!
Gefühlt hatte ich 80% (ca. 20 von 25 Aufgaben sicher richtig)

TSS
Der Persönlichkeitstest hat noch keine Auswirkung auf das Ergebnis, das kommt erst noch Wink Alles wie schon erwähnt: Ehrlich antworten, am Ende wollen sie deine Art oder eben nicht, verstellen ist nicht.

ROT
Entspricht etwa einer Durchführung der Level 1-2,5 in den CBTs. Stimme und Anweisungen alle wie bekannt. Auch hier handelt es sich wieder um einen "längeren" Test also bloß nicht "ins Grübeln kommen"!
Gefühlt hatte ich 93 - 97% (bei 2 Würfeln war ich mir nicht ganz sicher...)

VMC
Auch hier ist das Prinzip wie in den CBTs, natürlich mit anderen Symbolen. Wie im CBT bestehen diese aus 2 "Sets", das eine Set lag mir etwas mehr, aber was solls Wink Wir haben spekuliert, dass vermutlich sowieso nur die Werte in den ersten Durchgängen (2-back, 3-back, 3-back) entscheidend sind, einfach weil es beinahe unmöglich ist, alles zu richtig zu machen bei 4 und 5-back.
Gefühlt hatte ich 80% (orientiert an den Werten aus den CBTs, obwohl hier ein "einfaches" 2-back fehlt)

DRT
Selbe Farben, selbes Spiel wie in den CBTs. Bekannterweise am Joystick mit den etwas schwer zu drückenden Tasten, die einen vor unüberlegten Reaktionen "retten" können. Allerdings fand ich die klick-klick-klick Geräuschkulisse um mich herum ewas ablenkend, da man sozusagen die Frequenz der anderen hören und mit seiner eigenen vergleichen konnte.
Gefühlt hatte ich 95% (vielleicht war der Test sogar länger als 9 Minuten, es kam mir so vor)

- Mittagspause (11:45 - 12:45) -

In der Mittagspause gab es die Möglichkeit am Flughafen oder in der Balsberg-Kantine etwas zu essen. Um die schweizer Flughafenpreise zu vermeiden entschieden wir uns für die Kantine. Sehr ordentliche Paste, für mich sogar zu viel für 12 Euro. (schweizer Flughafenpreisen entkommen und schweizer Kantinenpreisen zum Opfer gefallen Razz) Kartenzahlung ist möglich Wink Nach einem entspannten Essen mit guter Unterhaltung ging es zurück zum Schulgebäude E (ca. 8 Minuten zu Fuß). Etwas zu spät kam dan auch der Testleiter gegen 1. Nun folgten nur noch 3 Tests, das größte ist geschafft.

OWT
Meines Empfindens nach etwa wie Level 2,5 bei den CBTs, allerdings waren die Abstände zu den anderen Ziffern hier teilweise größer als bei den CBTs - gewöhnungsbedürftig. Hierbei sollte SkyTest helfen, dieser war ziemlich identsich. 2 3 mal "nicht gesehen", geraten habe ich nicht.
Gefühlt hatte ich 93 - 95% (wer weiß ob alles stimmte... kam allerdings zum Endbildschirm vor meinen Nachbarn)

RAG
Nachdem alle Papier und Stift erhalten hatten kamen die Aufgaben. Sehr ähnlich zu den Aufgaben in den CBTs. Allerdings weniger Multiple Choice Möglichkeiten. 40 Minuten für 20 Aufgaben. Mit etwas Verständnis in der Zeit machbar.
Gefühlt hatte ich 85% (ca. 16/17 sicher richtige Aufgaben, 2 defintiv falsch)

MIC
Dieser Test ist der letzte und zeitaufwendigste. Ca. 60 Minuten Zeit für die Einewöhnung, mit ein bisschen Gefühl für Joysticks auf jeden Fall machbar. Natürlich ist es vollkommen unmöglich alle Kurse zu halten, bei ständigen Turbulenzen. Man sollte sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Hatte einmal Sink und Steigflug verwechselt und war 400 Fuß vom Kurs entfernt.

Mein bisheriger Schnitt sollte bei min. 89% gelegen haben, sofern meine Erfahrungswerte auch im Test anwendbar sind. Dementsprechend hätte ich den MIC schon ganz schön verhauen müssen für eine Änderung des Schnitts. Das war ein ziemlich beruhigender Gedanke. Man darf sich niemals stressen lassen, dann klappt es sowieso nicht Smile

Nach dem MIC wurden noch mal die nächsten Schritte im Fall eines positiven Ergebnisses erklärt und etwa 2 Stunden vor dem erwarteten Ende durften wir gehen. Der Testleiter hatte schon anfangs erwähnt, dass das Assessment erfahrungsgemäß nur bis 15 Uhr geht. Also alles im Soll. Natürlich sollte man seinen Flug/Zug/Bus... trotzdem nicht vor 18 Uhr legen, obwohl man es vermutlich könnte.

Nicht einmal 24 Stunden später hatte ich dann die Antwort per Mail: Bestanden. Nun folgt der Check der bisherigen Gesundheitsangaben durch die Medical Crew und dann gibt es den Termin für Stufe 2.
[/b]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
k726xaa los angeles
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 21.06.2014
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2015 6:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch!
Wie war denn die Antwort des Piloten auf die Frage nach der Unterrichtssprache? Smile
Da wart ihr ja eine vergleichsweise große Gruppe - oder waren da auch Teilnehmer anderer Stufen darunter? Wahrscheinlich auch einige NFF-Warteschleifen-Kandidaten?
Die Einladung zu Stufe 2 dürfte im Normalfall auch nicht lange auf sich warten lassen, das geht hier alles sehr zügig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 709
Wohnort: Lkr. Waldshut

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2015 12:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

Unterrichtssprache ist Deutsch. Je nach Instruktor Schweizerdeutsch oder "Hochdeutsch"(was für einen Dialekt der Instruktor eben spricht Laughing ). Es sei denn es ist explizit hochdeutsch gewünscht, wobei das selten an deutschen Schülern liegt, sondern meist eher an französisch sprachigen Schweizern. Laughing
Die Sprache ist aber sicher nicht das Problem der Ausbildung.

Gruß Alex
_________________
Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
little Aviator
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 19.01.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2015 12:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hast du im KRN CBT bis 80% geübt? auf welchem Level denn?
Ich dachte, KRN ist der einzige CBT der gar nichts bringt, da die Aufgaben in echt viel leichter sind als im CBT.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arya
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2015 1:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ihr,

Also der Pilot sagte auch dass mittlerweile eigentlich nur noch auf hochdeutsch oder englisch unterrichtet wird.
Und ja wir waren eine relativ große Gruppe mit 13 und davon waren soweit ich weiß nur 3 SPHAIR Absolventen und keine NFFler dabei. Wir waren wohl auch die einzigen im Assessment an diesem Tag...
@little Aviator: das ist Kopfrechnen auf Level 3 aber auch mit ein bisschen Glück (100% von 4946...). Ich finde allerdings auch dass die CBTs dafür unnötig sind und habe nur Stufe 1 und 3 einmal gemacht. Im Assessment ist es weit weniger schwer allerdings hatte ich sehr viel Multiplikation und Subtraktion.

Gruß
Arya
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Many27
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 13.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2015 6:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Arya,

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Stufe I! Smile Danke für deinen EB, habe meine Stufe I auch demnächst und bin nun etwas ruhiger. Very Happy
Mich beunruhigen RAG, KRN sowie MIC Confused Irgendwelche Tipps die du nicht erwehnt hast? Und eine etwas blöde Frage... Welchen Dresscode hast du gewählt? Very Happy

LG
Many
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arya
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2015 7:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also auch ich War ein bisschen aufgeregt wegen KRN und MIC einfach weil man diese nicht wirklich vorbereiten konnte. Aber KRN ist wirklich wirklich machbar. Wie ich oft gelesene und von Seminar Teilnehmern gehört habe soll es reichen wenn man 6 bis 8 von den 25 Aufgaben schafft, und glaub mir wenn die Quadrat Zahlen bis 30 und die Kubikzahlen bis 10 sitzen hat man manchmal schon 3 bis 4 Stück geschafft. Wenn es um Punkt-vor-Strich geht dann sind die Zahlen sehr viel einfacher man darf nur nicht vergessen es anzuwenden. Außerdem wird die gegebene Zeit an die Schwierigkeit angepasst und sie hat mir wirklich nur einmal nicht gereicht Wink
Zu RAG, Dreisatz (sowie umgekehrter Dreisatz) und Rechnungen wie Flächeninhalt, Volumen und Oberfläche von Rechtecken und Kreisen können, vielleicht auch Sinus Rechnungen im Dreieck (also was ist der Sinus von einfachen Zahlen wie 30 90 180) Dann ist das ganze wirklich kein Hexenwerk. Zum MIC: ich habe nicht mal einen Joystick oder Flug Sim und habe es mit ein bisschen Gefühl und viel Vorbereitungszeit (im Test!) geschafft. Mir hat es geholfen nicht zu krass einzulenken also volles Rohr bis zum Widerstand zu drücken. Denn dann muss man natürlich auch dran denken wieder hart aber etwas weniger gegen zu lenken und wenn alles auf einmal passiert is das umständlich (nur meine Empfindung!!) Und dann noch der Dresscode: Jeans und Pulli sind vollkommen in Ordnung. Hemd geht auch (würde ich vorziehen, scheint aber keinen Unterschied gemacht zu haben. Denke auch nicht dass die sich das für die Stufen gemerkt haben aber wer weiß Razz)

Hilft das ein bisschen ?

LG Arya
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Many27
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 13.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2015 8:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, hilft es, Danke! Very Happy Halt mich am Laufenden wie es dir so bei den nächsten Stufen geht Wink
Viel Erfolg bei den weiteren Stufen.

LG Many
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyIna89
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 12.06.2015
Beiträge: 12
Wohnort: australien

BeitragVerfasst am: Di Jun 23, 2015 8:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

@ Arya, und hast du schon ergebnisse fuer die naechsten Stufen? Glueckwunsch zur ersten gemeisterten!

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arya
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Di Jun 23, 2015 12:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Many27 und FlyIna89:

Ich warte derzeit auf meine vierte Stufe Wink wird aber noch n Moment dauern, da ich es zeitlich grade nicht schaffe nach Zürich zu fahren ^^

LG Arya
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyIna89
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 12.06.2015
Beiträge: 12
Wohnort: australien

BeitragVerfasst am: Di Jun 23, 2015 12:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dann viel Erfolg Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LionB737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.07.2012
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Aug 18, 2015 10:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ich hätte ein paar Fragen zur ersten Stufe, leider finde ich im Pilotenboard Wiki keine Informationen.
Welcher Test ist VFF? Ist das der Test wo man Figuren erkennen muss?
Welche Test sind VLR und CVT? Und kommt bei ROT nur das Würfelkippen oder auch die aufgeklappten Würfel, welche man zuordnen muss?

Danke!
_________________
AUA PK 3
BU 26.07.2016 Very Happy
PIT 12-14.10.2016 Very Happy
FQ 6-7.3.2017 Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.