Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahrungsbericht BU 12.08.14
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
shadow
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 63
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: Mi Aug 13, 2014 12:47 am    Titel: Erfahrungsbericht BU 12.08.14 Antworten mit Zitat

Moinmoin Very Happy

Da mir das Board sehr geholfen hat bei der Vorbereitung auf die BU möchte ich jetzt auch mal nen Erfahrungsbericht schreiben...

Los mit Bewerbung und Infotag gings im Januar, der Termin am 12. August stand dann auch recht schnell fest. Hatte mir vorgenommen, die zwei Monate zwischen Abi und BU schön zur Vorbereitung zu nutzen.
Daraus wurden letztendlich dann zwar nur 3-4 Wochen Laughing , aber auch das ist ausreichend, wenn man jeden Tag etwas macht.

Trotz nur einer Stunde Anfahrt mit dem Auto hatte ich mich wie die meisten hier im MotelOne Airport eingebucht (kann ich nur empfehlen), und da wir schon im Voraus mit 8 Leuten eine Whatsapp Gruppe hatten, trafen auch wir uns natürlich am Vorabend zum traditionsreichen Essen im Marché Smile Echt nette Truppe, von 18 bis 26 Jahren alles dabei.
Sollte man den Abend schon ausklingen lassen? Sollten wir nicht lieber doch noch nen Ausflug zur Reeperbahn machen? Naja lieber nicht Laughing Noch einen Schlummertrunk an der Hotelbar genossen und um 10 dann aufs Zimmer gegangen, 6-7 Stunden Schlaf wollte ich schon noch kriegen.
Denksport Physik, MIC Skript, Mathemagie - alles optimistischer Weise mitgenommen aber dann doch nicht angerührt sondern lieber schlafen gelegt Very Happy
...Oder das zumindest versucht. Ich hatte eigentlich nie Probleme mit dem Einschlafen, auch vor dem Abi nicht, und an Nervosität war überraschender Weise auch wirklich nichts zu spüren. Trotzdem anscheinend unterbewusst... - zu warm, zu kalt, Kopfkissen zu hoch, ohne Kopfkissen zu flach, Klimaanlage rötert, Klima aus und Fenster auf, dann vorbeifahrende Rettungswagen, etc etc Mad Vielleicht hätten wir doch lieber auf die Reeperbahn gehen sollen!

*PIEPPIEP* 5:30 - Wecker Shocked Ich muss es tatsächlich geschafft haben, noch für 3,5 Stunden eingepennt zu sein. Reicht das? Kann ich mich konzentrieren? Naja, meinen Führerschein hatte ich auch nach einer durchzechten Nacht bestanden, also wird das schon Rolling Eyes Wechseldusche, bisschen gute Musik und einmal VMC und OWT zum Wachwerden geklickt, bevor wir uns dann nach dem Frühstück um 7:15 auf den Weg zum DLR machten. Dort angekommen, oh Wunder, kein bedrücktes Schweigen sondern überraschend viele, die sich unterhalten haben. Und ne erfreuliche Frauenquote war auch am Start Very Happy Bestimmt ein Viertel wenn nicht ein Drittel! Um 8 wurden wir dann in den Prüfungsraum 48 gelassen und die mitgebrachten Unterlagen wurden eingesammelt. Hatte extra dreifach kontolliert ob auch alles mit und unterschrieben ist. Und das war es auch. Nur hatte ich tatsächlich vergessen, ein Passbild auf meinen Biografischen Fragebogen zu kleben Mr. Green Dann muss das eben nachgeschickt werden, so ich denn bestehe... Es ging dann zügig los mit dem ersten Block:


VMC
Nach meinem ersten CBT Durchgang damals dachte ich schon, ob das jemals was werden könnte? Hatte mich dann bis zur BU auf konstant etwa 80% gesteigert und das auch für ausreichend befunden.
Symbole sind anders, aber darauf konnte ich mich außer bei einem Durchgang (dort merkte ich erst nach ca. 20 Sekunden, dass die Symbole, die ich als gleich angenommen hatte, doch nicht gleich waren) ganz gut einstellen. Hier werden im Übungsdurchgang Dreiecke und Kreise verwendet wie beim Beispiel im CBT - die kommen im richtigen Test dann nicht vor!
Alles in allem so wie erwartet, nicht besonders gut, aber soo hoch kann die Messlatte hier einfach nicht liegen.

TVT
Recht ähnlich dem CBT, fiel mir sogar noch etwas leichter, da hier die physikalischeren Sachen noch nicht vorkommen. Hatte keine Fragen wie diverse im CBT, bei denen man sich, je nach Interpretation der Frage, mehrere Antworten hätte vorstellen können. Dennoch manchmal nur Ahnung statt Wissen Wink
Nach dem ersten Block eigentlich halbwegs zufrieden, hatte hier nicht mit top Leistungen gerechnet.


--- 10 min Pause ---

RMS
Das lag mir irgendwie von Anfang an. Schon im zweiten CBT Durchgang hatte ich 34% und das konnte ich auch nicht mehr gravierend verbessern. Die Zahlen aus den Kopfhörern der Sitznachbarn fand ich nicht störend, man hat sie eh nicht verstanden, wenn man sich nicht genau darauf konzentriert hat. Hatte sehr oft 6 oder 7 Zahlen recht sicher, manchmal 5 selten 8 oder 4 und einmal sogar 9 oder 10.
BITTE passt auf, dass ihr euch keine Zahlendreher aus Versehen einbaut, das zieht einen wirklich unnötig runter. Lest auch während der Eingabe immer wieder Korrektur, denn ihr könnt im richtigen Test nur die neuesten zwei eingegebenen Zahlen wieder löschen.
An dieser Stelle nochmal Grüße an Dennis, ich würde ja zu gern wissen, ob du deine 15 Zahlen geschafft hast Laughing

SKT
Hier springt das Dreieck nicht automatisch weiter, sondern man hat eine Gesamtzeit zum Bearbeiten aller Dreiecke. Also nicht überhastet, aber schon so zügig wie auf Level 3 im CBT arbeiten. Etwas ungewöhnlich war, dass man sehr oft die selbe Schaltfläche mehrmals hintereinander drücken musste, und auch die rechts neben dem Dreieck für keine Übereinstimmung kommt sehr häufig vor. Zum Endbildschirm habe ich es nicht ganz geschafft, kann aber eigentlich nicht mehr weit gewesen sein Razz


--- 10 min Pause ---

PPT
Nach anfänglichen Schwierigkeiten, diesen Test unter Zeitdruck zu meistern, hatte ich den Dreh dann doch recht bald raus und mich im CBT Level 1 auf 6:10min runtergearbeitet. Im Test gibts 20 Minuten Zeit für 40 Würfel, es fing es mit ein paar wirklich einfachen Würfeln an, was sich dann langsam steigerte. Nummer 20-30 waren teilweise wirklich sehr hart zu knacken, zum Glück liefs danach wieder besser und ich war ein paar Minuten vor Ende durch. Eigentlich auch recht sicher, alles richtig zu haben, evtl. nen Flüchtigkeitsfehler eingebaut oder so.

KRN
Rein akustisch, 25 Aufgaben. Hier auch sehr zufrieden, war doch von dem niedrigen Niveau überrascht, nachdem ich (jeweils nur wenig) mit CBT sowie mit Mathemakustik auf Level Silber geübt hatte. Achtung, es kommen Verkettungen dran, wenn möglich schon während der Aufgabenstellung Zwischenergebnisse ausrechnen. Ich hatte Quadratzahlen bis 30 und Kubikzahlen bis 10 auswendig gelernt. Ist nett, gibt etwas Sicherheit, aber die Zeit reicht auch, um es im Kopf auszurechnen. Leider bei 24^2 476 statt 576 eingegeben und das erst gemerkt, als der Finger schon auf OK war Mad Aber sonst gutes Gefühl, daher nicht aus dem Konzept bringen lassen.

Nach diesen drei Blöcken hatte ich ein fast trügerisch gutes Gefühl, wollte mir aber dennoch keine Hoffnungen machen...


--- 10 min Pause ---

MIC
Ich war gespannt, einerseits positiv, da ich ihn mir recht spaßig vorstellte, andererseits hatte ich schon etwas Respekt vor dem Test, gerade mit den Zahlenreihen nebenbei. Skytest hatte ich mir nicht geholt.
Die Einführungsphase ist wirklich Schritt für Schritt und es wird langsam schwieriger, bis man am Schluss Kurs, Höhe und Geschwindigkeit gleichzeitig überwacht und dann die Akustikaufgabe hinzukommt. Ich war erstaunt, wie leicht das von der Hand ging, die Zahlen werden schön langsam vorgetragen. Man bekommt am Ende der Übungsphase nochmal den eigentlichen Testdurchlauf (ca. 15-20min) als weitere Übung, bevor genau das dann noch einmal drankommt, nur halt gewertet.
Nicht verrückt machen, auch ohne Skytest sehr gut machbar. Bin leider manchmal in der Höhe etwas stark abgewichen, da man dort halt nicht wirklich "visuell gegensteuern" kann, es ist nunmal ein einfaches Altimeter, welches die Höhenänderung in erster Linie als sich im Kreis drehenden Zeiger darstellt.


--- Mittagspause ---
Kein großer Hunger, Lidl, Burger King, und man hat wirklich das Gefühl, 50% der Menschen in Fuhlsbüttel seien BU oder FQler. Vielleicht lag es auch nur daran, dass anscheinend parallel zu unserer BU noch zwei FQs liefen, eine im ersten, eine im zweiten Tag. Danach ging es weiter mit...

RAG
Auch sehr gut machbar und ähnlich dem CBT, eher etwas einfacher. Es gibt Zettel und Stift (wird nicht bewertet^^) und dazu 21 Aufgaben in, ich weiß nicht mehr, aber auf jeden Fall ausreichend Zeit Smile Hatte nur mal bei Sinus Cosinus und Tangens ein, zwei Aussetzer *Taschenrechner wo bist du*, aber naja, sollte trotzdem passen Very Happy Es gibt sowohl Multiple-Choice Aufgaben als auch Aufgaben mit konkretem Eingabefeld.

OWT
Hier hat es auf Level 3 erst zwei Tage vor der BU so richtig klick gemacht. Damit bin ich dann recht zuversichtlich in den Test gegangen, und so kam es auch. Fast immer alle vier gesehen, selten drei, einmal zwei.
Die Geschwindigkeit steigert sich hier nicht, Einblendungszeit von Anfang an auf Niveau von CBT Level 3, vielleicht wenige, aber für mich entscheidende, Zehntel länger.
Die Gegenüber Methode hatte ich beim Lernen als nutzlos empfunden, sie in der BU dann aber doch plötzlich und rein zufällig angewendet Smile Kann einen aber auch verwirren wenn man keiner klaren Linie folgt, mir half es allerdings, da ich je nach Instrument entscheiden konnte, was einfacher abzulesen war. Immer noch gutes Gesamtgefühl.


--- 10 min Pause ---

ROT
Hier dank der 2D Methode gar keine Schwierigkeiten, zum Schluss auch auf Level 3 im CBT immer Richtung 97% gehabt.
Achtung Exclamation Nicht einschlafen! Meine Güte, dass es extrem langsam anfängt, wusste ich ja dank anderer Erfahrungsberichte, aber als es nach ca. 20 Durchgängen noch immer genau so langsam war, fragte ich mich bald, ob das noch seine Richtigkeit hatte Laughing Dann nochmal genau so viele Durchgänge auf mittlerer Schnelligkeit, welche auch nichmal ans Level 2 im CBT herankommt. Immerhin die höchste Stufe hat dann wieder etwas Spaß gemacht, aber auch nicht Level 3 CBT. Eigentlich absolut sicher 100% richtig.

Psychologische Fragen
Braucht man nicht viel zu zu sagen... Nicht von komischen oder scheinbar gleichen Fragen irretieren lassen, einfach schnell antworten, auch wenn es manchmal wirklich nicht leicht fällt, so eine extreme ja/nein Antwort auf gewisse Fragen zu geben. Einen Strick drehen können die Psychologen in der FQ euch eh aus allen Antwortkombinationen, so sie denn wollen, also darüber gar nicht erst nachdenken.


--- 10 min Pause ---
Fast geschafft, noch ein Block, doch ich wusste, der der jetzt kommt wird wohl der schwierigste des Tages für mich. Also ne Dose RedBull runter und nochmal alles geben Confused

ENS
Vorweg: Ich war insgesamt fast ein halbes Jahr im englischsprachigen Ausland und habe dort auch keine Probleme, mich in alltäglicher Sprache mit Freunden und Bekannten ganz normal zu verständigen. Tenses oder sonstige Grammatik habe ich mir gar nicht erst angeschaut, da mich sowas immer nur davon abbringt, auf mein normalerweise recht zuverlässiges Gefühl zu hören. Auch Sprichwörter kann man unmöglich alle lernen, entweder man hat sie mal gehört, oder eben nicht. Manchmal kann man sich den Sinn auch zusammenreimen. Kurzum, ich habe hierfür nichts gelernt und das CBT zwei mal zwischen 80 und 90% abgeschlossen.
Heute lief es noch etwas bescheidener. Grammatik recht einfach und eindeutig, auch einige leichte und alltägliche Synonyme bzw. Vokabeln dabei. Dafür dann aber auch ein paar richtig schwierige, die ich noch nie gehört hatte, weder die Vokabel in der Frage, noch das Synonym in der Antwort Confused Und so verhielt es sich auch mit einigen Sprichwörtern.
Gemischtes Gefühl, denke aber es sollte reichen. Auch, da ich von vielen Mitstreitern gehört habe, dass sie ebenfalls recht unzufrieden waren.

PHY
Oder auch "Technisches Grundverständnis". Aaah ja Laughing Vor diesem Test hatte ich am meisten Respekt, da man auch wenig über ihn im Board findet (jaja ich weiß, das Physik Skript^^) und ich in Physik noch nie die hellste Leuchte war, zumindest nicht, wenn es dann leicht theorielastig wurde Razz Nach den ersten Fragen dachte ich noch, es liefe überraschend gut, doch das sollte sich bald ändern. Sehr sehr viele Fragen, wo ich zwar eine für mich logische Vermutung angestellt habe, aber eben nicht weiß, ob das auch so stimmt. Teilweise auch wirklich geraten. 4 Minuten vor Schluss dann endlich bei Frage 30 angekommen, noch zwei offene von zwischendurch, die müssen noch nachbearbeitet werden, also mal zurück auf die Übersicht...
Idea Idea Idea SHIT! Shocked Es waren nicht 30 Fragen zu beantworten, sondern 30 Minuten Zeit. Stattdessen 40 Fragen! Herzinfarkt. Macht zusammen mit den beiden offenen Fragen nun noch insgesamt 12 für die verbleibenden 3,5 Minuten. Gelassen bleiben ist jetzt nicht mehr, hauptsache so viel und so genau wie möglich in kurzer Zeit lesen und denken... Die letzten drei, vier Fragen waren dann mehr Bauchgefühl als alles andere, 3 Sekunden vor Ende war ich fertig. Auch mit den Nerven Embarassed Shocked Very Happy Wie kann einem denn bitte sowas auf der absoluten Zielgeraden passieren!? Zum Glück noch halbwegs rechtzeitig gemerkt, sodass das PHY Ergebnis dadurch denke ich nicht essentiell verschlechtert wurde, sondern so oder so von meiner durchgehend nicht erwähnenswerten Leistung geprägt ist Embarassed
Auch hier meine Hoffnung, dass die Messlatte allgemein nicht so hoch liegt. Sonst wars das wohl.





Jetzt warte ich dann mal gespannt auf den Brief, der in den nächsten Tagen eintrudeln soll... Ganz ehrlich, diese Ungewissheit ist schlimmer als jegliche Aufregung vor der BU Confused
Alles in allem ist die BU wirklich schaffbar, ich habe die CBTs bis auf OWT alle weniger als 20 mal gemacht, ENG RAG und TVT nur zwei mal.
Wenn ich raus bin, liegt es zu 99% an Physik/Technik... Und das wäre echt schade, denn ich war wirklich sehr zufrieden mit den allermeisten Tests.
Von Müdigkeit oder Konzentrationsschwächen war übrigens komischerweise gar nichts zu merken, das kommt jetzt erst Very Happy

Alles Gute und viel Glück auch an den Rest der Gruppe Cool Wird schon!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joklein
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 16.04.2014
Beiträge: 25
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi Aug 13, 2014 8:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mach dir keine Sorgen, das hört sich ganz nach einem Besteher - EB an Wink
_________________
BU: 22.07.14
FQ: 05.-06.10.15
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caniba31
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.07.2014
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: Mi Aug 13, 2014 1:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Toller Bericht, vielen Dank!
Dein Test schien ja mehr oder weniger sehr gut gelaufen zu sein. Sollte es stimmen was du geschrieben hast, würde ich mir keine Gedanken machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlackBox
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.07.2013
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Mi Aug 13, 2014 2:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Y. Very Happy
Cooler EB. War auch am 12.08. dabei. Das Treffen am Vorabend im Marche ist nur zu empfehlen.
Meiner Erfahrung ähnelt sehr deiner... Ich weiß noch nicht ob ich selber einen EB schreibe, aber auf jeden Fall ein paar Worte von mir:

Dieses Jahr Abi gemacht
3-4 Wochen vorher intensiv darauf vorbereitet.

VMC in der Vorbereitung relativ gut. Leider habe ich mich sehr an die Symbole des CBTs gewöhnt und es war doch erstmal eine extreme Umgewöhnung. Aber nicht entmutigen lassen!

RMS nach ausgiebiger Vorbereitung hat es Klick gemacht am Ende immer 28-32%. Im Nachhinein ärgere ich mich etwas und bin unsicher... Habe in der BU auf Schnelligkeit gearbeitet, da ich die Worte der Testleiterin falsch gedeutet habe. Dachte man hat x Minuten und es ist besser mehr Zahlenreihen zu schaffen, daher immer 5 Zahlen recht sicher eingegeben, dann nicht mehr viel nachgedacht, paar Zahlen eingetippt und weiter. War sehr früh fertig und durfte schön warten bis die anderen fertig waren.

OWT durch die anderen Uhren etwas irritieren lassen. Kam gerade in meinen Rhythmus da war es schon vorbei. In der Vorbereitung immer sehr gut, in der BU nicht ganz meine Fähigkeiten zeigen können.

Rest lief ganz gut. Vor KRN, RAG, TVT, PHY und ENG großen Respekt gehabt, am Ende war es doch machbar.

War wirklich eine Top Gruppe und hoffe für alle das sie und natürlich auch ich es zur FQ schaffen. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adriano
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.07.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: Do Aug 14, 2014 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr hilfreicher Bericht nochmal so kurz vor der BU!!!

In RAG was braucht man denn da so hinsichtlich Kosinus und Sinus nur wie viel 90 grad von Sinus sind oder auch dreiecksberechnung und wie man sowas bestimmt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugleiter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.12.2011
Beiträge: 5354
Wohnort: Nordkurve Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: Do Aug 14, 2014 7:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lern ein paar Werte dafür auswendig
0°, 30°, 60°, 90°

Und natürlich die entsprechenden Beziehungen, sprich Dreiecksberechnung
_________________
Es heißt Flugleiter, nicht Flugbegleiter!!

- SPL (Segelflug)
- PPL-A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shadow
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 63
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: Do Aug 14, 2014 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Genau. Lerne am besten die Graphen zu den dreien und deren Unterschiede auswendig. Hab den Tipp leider erst nach der BU bekommen, aber da RAG sonst gut lief, sollte das auch so zu keinem Problem geworden sein Smile


Danke für das Lob und die Hoffnung Very Happy Mal sehen... Hab in PHY ca. 50% der Aufgaben nur vermutet und 10-20% echt geraten Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kranich94
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Aug 14, 2014 9:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Super Bericht!
Ich hoffe für dich, dass du möglichst bald den ersehnten DIN A5 Umschlag erhälst!
Ich hätte noch eine Frage: Hat man für Physik viele Formeln gebraucht? Oder war das auch eher durch logisches Denken zu lösen?
Ich hoffe ich bin mit dem Physik Skript gut vorbereitet.. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shadow
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 63
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: Do Aug 14, 2014 10:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Smile
Nein, sofern du das Physik Skript durchgearbeitet hast (die Formeln daraus braucht man auch nicht alle verinnerlichen) und Denksport Physik gelesen (und verstanden) hast, solltest du gut vorbereitet sein. Vielleicht ein paar grundlegende Formeln den Stromkreis betreffend, aber sonst nicht wirklich. Außer dass sie manchmal natürlich beim Verständnis der Thematik helfen könnten. Energie bzw Impulserhaltungssatz solltest du auch kennen.

Ich habe mein Verständnis des ganzen eigentlich auch als recht passabel eingeschätzt, nur waren mMn bei vielen Fragen zumindest zwei Antwortmöglichkeiten sinnvoll...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kranich94
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Aug 15, 2014 10:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, danke! Idea Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shadow
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 63
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2014 2:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

YEESSS Very Happy Very Happy Very Happy
Heute dann endlich der (völlig durchweichte) DIN A5 Umschlag im Briefkasten nachdem die Post den anscheinend 5 Tage lang in Quarantäne gehalten hat Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kranich94
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2014 6:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Top! Herzlichen Glückwunsch! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.