Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahrungsbericht BU 08.07.14

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Homarius
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 2:14 pm    Titel: Erfahrungsbericht BU 08.07.14 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

da ich vor meiner BU auch einige Erfahrungsberichte gelesen habe um ein genaueres Bild davon zu bekommen, was denn da auf einen zukommt und ich gesehen habe, dass von meinem Testtag noch kein EB zu finden ist, dachte ich, ich nehme die Sache mal selber in die Hand.

Wie der Test abläuft kann man den anderen EB's entnehmen, ich möchte nicht fast dasselbe schreiben und beziehe mich daher nur auf mein Empfinden wie der jeweilige Test lief.

Angereist bin ich einen Tag vorher mit der Bahn. Abends traf ich die anderen aus dem Pilotenboard zur provisorischen Henkersmahlzeit im Marché. Meine Empfehlung: UNBEDINGT MACHEN! Man lernt neue Leute kennen, versteht sich auf Anhieb (war zumindest bei uns so) da man ja auch ein gleiches Interessensfeld hat und es nimmt unglaublich viel von der Aufregung.

So, jetzt zum eigentlichen Test. Früh morgens aufgestanden, gefrühstückt und zum DLR marschiert.

VMC
Wie im CBT. Abhaken, fertig!

TVT
Mein Fragenpool war bis auf ein, zwei Fragen problemlos mit logischem Denken zu lösen gewesen.

RMS
Daheim gehasst, in der BU selber war's ok. Die Stimmen der anderen hört man nicht, wenn man sich auf seine Sache konzentriert, da wird alles andere einfach ausgeblendet.

SKT
Ein eigener Test für die Konzentration, obwohl eben diese in den meisten Tests wohl der Schlüssel zum Erfolg ist Wink

PPT
Daheim hatte es irgendwann klick gemacht, dementprechend hat's dann auch hier geklappt. Beim letzten Würfel wurde dann der Bildschirm schwarz, letzen Würfel verpasst :/

KRN
Fand ich machbar. CBT übertrieben.

MIC
Können mit dem Joystick muss man nicht haben, es geht wirklich lediglich darum viel auf einmal zu koordinieren. Die Bedienung des Joysticks lernt man auch haarklein in der Einführung.

RAG
Hatte ich ursprünglich Respekt vor, im nachhinein völlig zu unrecht. War nach der Hälfte der Zeit fertig und konnte alles nochmal nachrechnen. Weiß nicht, ob ich nur Glück mit den Aufgaben hatte...

OWT
Wer CBT auf Lvl 3 beherrscht wird hier keine Probleme haben.

ROT
Am Anfang sehr langsam, später auch kein Ding der Unmöglichkeit Wink

PSY
Einfach intuitiv antworten. Nicht überlegen, wie man eine Antwort auslegen könnte. Einfach das antworten, was man für richtig hält.

ENG
Ich hatte nie Probleme in Englisch, aber nach dem CBT doch Respekt vor diesem Test gehabt. Bis auf zwei Synonyme i.O.

PHY
Zum Schluss für mich der schwerste Test, aber auch nicht unmöglich. Vieles kannte ich noch aus der Schule; manche Fragen durch Ausschlussverfahren gelöst.
Es gibt wirklich Sachen, über die ich mir noch nie im Leben Gedanken gemacht habe.

Wir waren mit den ganzen Tests früh fertig. Die Zeit verging außerdem extrem schnell, da man immer höchst konzentriert sein sollte.
Am Ende des Tages hatte ich eigentlich ein recht gutes Gefühl, war aber dennoch froh, dass ich die BU endlich hinter mir hatte.

Den Abend verbrachte ich dann noch in Hamburg und sah wie die deutsche Nationalmannschaft die Brasilianer abfertigte. Wink

4 Tage nach dem Test brachte der Postbote dann auch schon den erlösenden Brief der Lufthansa nach Hause. Die BU war also bestanden Very Happy
Leider hat unsere Gruppe vom Vortag die Quote von 30% bestätigt und so ist für einige der Traum schon wieder vorbei Sad
Allerdings möchte ich noch erwähnen, dass die BU kein Hexenwerk ist. Man darf sich einfach nicht zu verrückt machen. Lernen ist aber Pflicht! Dann wird's schon schiefgehen Wink


Zuletzt bearbeitet von Homarius am Mi Jul 16, 2014 11:17 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Aviation380
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 287
Wohnort: ZZZZ

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 5:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch!!!

Weniger ist mehr!-EB Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
delpiero223
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 09.02.2014
Beiträge: 190
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: Fr Jul 18, 2014 4:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Erfahrungsbericht und vor allem auch an alle, die in der Gruppe dabei waren. Bei mir ist das leider nichts geworden, denke mal, es lag an den Physik-Tests oder MIC, wo ich doch einige Male vom Kurs abgekommen bin oder Zahlen vergessen habe. Aber Glückwunsch dir Smile

Ich häng noch mal kurz meine Eindrücke dran:

Muss zugeben, dass ich nicht so viel Vorbereitung getan habe, wie es hätte sein müssen. Dachte mir eher so "versuchen kost ja nix", daher nur paar mal durch Physik-Buch geblättert. Hätte im Nachhinein vllt doch mehr tun sollen, um erst in der FQ rauszufliegen, aber naja... Später ist man immer klüger. Very Happy

Also das Treffen zuvor hat sich definitiv gelohnt, ansonsten war ja eher Totenstille im BU-Saal. Super Truppe Smile

VMC
kann ich eigentlich zustimmen. Hatte da wohl einmal einen blöden Fehler gemacht, aber naja...

TVT
Hier hatte ich trotz Physik-LK schon einige Probleme, denke nicht, dass ich mehr als 60 - 65% richtig hatte, einige wirklich knifflige Sachen dabei.

RMS
Sollte völlig im Rahmen gewesen sein, kam hier eigentlich immer so auf 6 - 8 Zahlen.

SKT
Kennt man ja, lief sogar einfacher als in den CBTs fand ich. Relativ häufig musste "nein" angekreuzt werden.

PPT
Hier leider nur bis Würfel 32 gekommen, lag mir nie so wirklich. Keine Ahnung, wie viele davon richtig waren, hatte danach schon ein eher schlechtes Gefühl.

KRN
Einer der meines Erachtens einfachsten Tests, sehr einfache Aufgaben.

MIC
Ewige Einleitung, der Test lief dann aber nicht so rosig: Die Tests ohne Zahlen im Hintergrund waren kein Problem. Die Reaktion des Joysticks war aber sehr, sehr träge, meines Erachtens teilweise wirklich ruckelig, generell hatte ich hier keinen wirklichen Spaß. Habe (wie oben bereits erwähnt) wohl ab und zu mal vergessen, auf die Zahlen zu achten und auch zwei, drei mal oben und unten beim Joystick vertauscht. Keine Ahnung, woran es lag, im Flight-Simulator und X-Plane hatte ich nie solche Probleme.

RAG
Absolut kein Problem gewesen, denke ich. Eine Menge Dreisatz-Aufgaben, Stoff maximal 10. Klasse. Hatte hier Zeit, jede Aufgabe noch einmal durchzurechnen und auch die vom Nachbarn liefen problemlos.

OWT
Hatte hier Gegenüber-Methode angewandt und war auch recht schnell durch. Sollte etwas langsamer als Level 3 sein (da so 85 - 90%), im Test mal ab und zu das Letzte übersehen, aber eher selten. Hier hat sich der Nachbar offenbar total vertan, hatte da mal rübergesehen und war fast nie richtig...

ROT
Am Anfang konnte man wirklich fast einschlafen, irritiert hat bei schnellerem Durchlauf etwas das Geräusch der Anderen im Raum. Zuletzt auf jeden Fall mit Level 3 vergleichbar.

PSY
Einige Fragen kamen sehr oft in ähnlicher Weise, nur absolute Antworten möglich, was mich etwas störte. ("ja, ich bin sportlich und trainiere täglich" / "ich lege absolut keinen Wert auf Fitness" so gefühlt)

ENG
Sollte kein großes Problem gewesen sein, zwischendurch mal so bei etwa 4 geraten.

PHY
Siehe TVT, fand ich an einigen Stellen wirklich hart.
[/hide]

Vor der BU hatte ich eher das Gefühl "wird ja eh nix", da die Motivation irgendwie auch etwas verflogen war, fiel Physik leider etwas schwach. Beim Durchklicken der CBTs im Zug am Vorabend dann noch recht gute Ergebnisse. Nach der BU Selbst hatte ich dann ein etwas besseres Gefühl und dachte mir, vielleicht würde es ja doch klappen.

Der Blick auf den Flughafen nach der BU war dann noch mal einfach geil, hätte ich zur Vorbereitung öfter machen müssen, um Motivation zu tanken. Zu dem Zeitpunkt habe ich es richtig bereut, das Ziel nicht doch noch intensiver verfolgt zu haben.

Nach der BU am Dienstag kam der Brief schon am Samstag an. Leider ein dünner Brief im länglichen Format. Habe auf jeden Fall vor, mich zu erkundigen, was denn das Problem war. Ansonsten denke ich, dass es auch ohne monatelange Vorbereitung hätte schaffbar sein können. Den MIC sollte man imho auf keinen Fall unterschätzen.

Ich werde das jetzt erstmal Sacken lassen und in 3 Jahren (ist ja erst ab 21) mal schauen, ob ich es noch mal bei Swiss versuche. Allerdings bin ich mir immer noch nicht ganz sicher, ob ich überhaupt die Voraussetzungen für den Job erfülle. Erstmal informiere ich mich weiter über den Segelflug. Very Happy

Insgesamt ein netter Tag, der auch mit nicht allzu viel Vorbereitung zu schaffen sein sollte. Man sollte es aber auch nicht (wie ich) zu sehr unterschätzen.

Noch mal Glückwunsch an alle, die es geschafft haben. Smile
_________________
[✓] Bewerbung 01/2014
[✓] Abitur 06/2014
[X] BU 08.07.2014 Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.