Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Vermisste Boeing 777 vom Malaysia Airlines
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 43, 44, 45  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: So Mai 11, 2014 2:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Warum sollte man die Geokoordinaten nicht fälschen können?

Das sind ganz normale Datenfelder (EXIF) in einem digitalen Bild.

Ich halte auch 2 Theorien für denkbar:

1. Fehlgeschlagene Entführung
2. Selbstmord eines der Piloten

Allerdings sind einige der Theorien am Rande zweifelhaft:

- Die Flughöhe ist überhaupt nicht bewiesen. Primärradar ist nicht in der Lage die Flughöhe zu ermitteln.
- Es gibt mehrere tragbare Sauerstoffmasken in der Kabine. Diese sind völlig autark.
- Wenn man die zulässige Flughöhe überschreitet bleibt der Differenzdruck konstant. Bis da auch nur ein Passagier stirbt stürzt das Flugzeug ab da der Auftrieb nicht mehr reicht.
- In Höhen > FL30-50 gibt es keinen Handyempfang mehr. Es funktioniert einfach nicht. Ich habe das selbst schon öfter probiert.
- Es wäre denkbar die Druckkabine zu entlüften (Cabin Dump). Man müsste aber schon sehr lange sehr hoch fliegen damit alle zuverlässig tot sind. Ewig reicht auch der Sauerstoff im Cockpit nicht.
- Da es sich um ein riesiges Flugzeug handelt wären sehr große Mengen Giftgas nötig um die Passagiere alle zu töten. So einfach ist so etwas nicht zu installieren.

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alaex8
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: So Mai 11, 2014 4:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Warum sollte man die Geokoordinaten nicht fälschen können?


Das wurde auch nie bezweifelt. Mir war nur nicht klar, dass es so einfach ist.


Ich will nochmal kurz auf die Ungereimtheiten eingehen:
- Steigen auf große Flughöhe, um die Passagiere bewusstlos zu machen/sie umzubringen (FALLS die Maschine tatsächlich gestiegen ist, laut EDML ist das ja noch nicht wirklich zu 100 % bewiesen)

Wie EDML geschrieben hat, kann man zwar die Kabine entlüften (Cabin Dump), allerdings dauert dieser Vorgang. Wäre es nicht möglich, dass ca. ab erreichen der Reiseflughöhe oder schon etwas davor, der Pilot heimlich dieses Cabin Dump aktiviert hat?
Das Flugzeug war ja nach dem Start ca. eine Stunde unterwegs. Würde diese Zeit theoretisch ausreichen?

Etwas später schickt er dann den Copilot raus ("Kannst du mal kurz hinten nachsehen?" oder irgend einen anderen Vorwand)
Danach lässt er den Copilot nicht mehr ins Cockpit und setzt derweil die Sauerstoffmaske auf.

Sauerstoffmangel merkt man nämlich nicht wirklich, weil das ein schleichender Prozess ist und man sich sogar glücklich fühlt.

Wäre doch ein logischer Ansatz, oder?

An Gift oder sowas glaube ich zum Beispiel gar nicht. Das muss erstmal an Bord geschmuggelt werden... reine Spekulation.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: So Mai 11, 2014 5:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das heißt also, daß die Flughöhe nach wie vor "offen" ist.
Hab da nochmal nachgeblättert. Da war die Rede von CNN vom 24.3., die da was behauptet hätten (in deutschen Quellen habe ich das nicht gefunden, aber in amerikanischen)

"Now, if we have a scenario where something happened, the plane made a dramatic turn and dropped from 35,000 feet to 12,000 feet, this scenario would fit what a pilot would do in the event of a catastrophic onboard event, such as a rapid decompression, a fire, an explosion,” Schiavo, now CNN’s aviation analyst said."

themalaymailonline aber schreibt:

"It is unclear, however, how the CNN source determined that MH370 descended to 12,000ft.
Previous disclosures of Malaysia’s military radar data showed the Boeing 777 climbing to 45,000ft or above its rated operational ceiling before falling erratically to 23,000ft."


Die New York Post schreibt am 17.3.:
"Investigators are now eyeing the possibility that missing Malaysian Airlines MH370 flew under radar, at just 5,000 feet, to avoid detection after turning off tracking devices and changing course."

Jetzt ist mir natürlich schon klar, daß die Zeitungen vieles schreiben, wenn der Tag lang ist. Jede beruft sich natürlich auf die Fachleute und die gut informierten Kreise.

Nun, gehen wir also davon aus, - daß die Flughöhe nicht bewiesen oder klar festgestellt wurde, nachdem Transponder und ACARS abgeschaltet wurden.
Kann man das so stehen lassen, Marcus?

Jetzt kommt mein "Aber":

Du schreibst:
Primärradar ist nicht in der Lage die Flughöhe zu ermitteln.

Ich kenn es etwas anders: Primärradar kann auch die Flughöhe in etwa erkennen, ist aber ziemlich fehlergefährdet. Zwar steht in jeder Literatur das Primärradar als solches beschrieben:
" Erfassung von Gegenständen nach Richtung, Entfernung und Höhe durch Verwendung reflektierender Funksignale."
Aber mir ist bekannt, daß hier atmosphärische Dinge sowie Dopplereffekt usw. die Echtheit der Ergebnisse beeinflussen können.

Etwas aber ist mir nicht klar:
Die schreiben von einem Unterfliegen des Radars von 5000 ft. also ca. 1600 m. Wenn ich mich richtig erinnere, mußten wir - bevor wir mit dem Fallschirm abgesetzt wurden - bei 300 m fliegen (also deutlich unter 500 m), um das Radar zu unterfliegen. Nun werden die Geräte wohl kaum schlechter geworden sein, in den letzten Jahrzehnten.

Was stimmt denn jetzt?

Weiter zu Alaex8:
Was hat jetzt das Primärradar mit dem Empfang eines iPhones zu tun?

Ich geh mal davon aus, daß ich bei weitem viel früher von einem Radar vom Festland erfaßt werde, bevor ich irgendwo einen Handyempfang habe.

> Bitte um Korrektur der Experten, wenn das falsch ist.

Nochmal zu dem "chemischen abmurksen" der Passagiere und der Besatzung. Werd mich mit jemanden in Verbindung setzen, der sich da genau auskennt und ein Beispiel aufzeigen, wie so was leicht möglich ist. Ich selbst kenn mich in solchen Dingen nicht aus.

Nochmal an die Experten:
Ich find den Hinweis nicht mehr in Bezug auf die Zick-Zacklinie , die sich aufgrund der Pings des Inmarsat ergibt. Kann es sein, daß das wieder so eine Zeitungserfindung war, oder gibts dafür Fakten?

Danke![/i]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alaex8
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: So Mai 11, 2014 6:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Haha Helmut. Laut den genannten Zitaten kann die Maschine also überall zwischen 5000 ft und 45000 ft geflogen sein.

Worauf berufen die sich bitte alle? Ist das einfach schlampige Recherche der malaysischen Luftfahrtbehörde?

Zur Zick-Zacklinie:
Habe unter http://avherald.com/h?article=4710c69b/028&opt=0 ein paar Bilder zur eventuellen Route gefunden.
Anbei wurden auch Seiten des Loadsheets hochgeladen.

Bild der Zick-Zacklinie


Ein wirklicher Zick-Zack ist das nicht, aber wahrscheinlich ein nur von den Medien aufgegriffener Term, um es dem Laien besser bildlich vorzustellen.

Zitat:
Ich geh mal davon aus, daß ich bei weitem viel früher von einem Radar vom Festland erfaßt werde, bevor ich irgendwo einen Handyempfang habe.

Wenn ein Flugzeug ziemlich niedrig über den Boden fliegt, kann ein Primärradar, dass für große Reichweiten benutzt wird, dieses nicht erkennen aber man hat trotzdem Handyempfang... oder lieg ich da falsch? Also nur rein theoretisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: So Mai 11, 2014 7:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, sehr interessant, diese Grafik.

Unterscheidet sich in einem Punkt von denen, die ich habe, - bereits beim Überfliegen des Festlandes. Bei dieser Grafik ist es genau das Grenzgebiet zwischen Malysia und Thailand, bei meinen überfliegt er den Süden Thailands.
Vermutlich wird man das eben auch nicht so genau festlegen können.

Das mit dem handy und Radar war natürlich schon so gedacht, daß man den Normalfall annimmt, - also normale Flughöhe und dann in Verbindung mit Handyempfang. Wenn man natürlich das Radar unterfliegt und nicht davon erfaßt wird, dann habe ich - wenn ich mich in der Reichweite des nächsten an Land befindlichen Sendemasten aufhalte, natürlich Handyempfang, ohne das mich das Radar erfaßt.

Apropos Handy. Wie ist das eigentlich, gibts in solchen Flugzeugen nicht eigentlich ein Sat-Telefon (zumindest eines) ?
Einfach nur so eine Idee.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ricardo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.12.2011
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Do Okt 23, 2014 6:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.epochtimes.de/Malaysia-Airlines-MH370-Wissenschaftler-ist-sicher---MH370-kann-mittels-Wolkenmikrophysik-gefunden-werden-a1190571.html
_________________
Facing Future
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
skydive4life
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 06.08.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Do Dez 11, 2014 11:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Man hört die wildesten Theorien, was ich ja durchaus verstehen kann. Da passt einfach eine Menge nicht zu einander.
Aber wieso muss es immer gleich so ein James Bond Stunt sein? Very Happy
Kann doch genau so gut sein, dass sie die einfach aus Versehen runtergeschossen haben wie damals die Amis die Iraner und jetzt wird das unter den Teppich gekehrt Rolling Eyes
Muss ja nicht gleich immer der Erringung der Weltherrschaft der USA dienen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Subi88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.05.2013
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: Fr Dez 12, 2014 8:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Genau, runtergeschossen und dann noch das abgeschossene Flugzeug um die halbe Welt getragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ricardo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.12.2011
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Do Jun 11, 2015 4:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MH370 stürzte im 90-Grad-Winkel ins Wasser.


http://www.blick.ch/news/ausland/mathematiker-loest-raetsel-mh370-stuerzte-im-90-grad-winkel-ins-wasser-id3853042.html
_________________
Facing Future
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Labskaus
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Fr Jul 22, 2016 11:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ist im Fall MH 370 ein neuer Aspekt aufgetreten. Nach dem Fund eines relativ unbeschädigten Aileron der vermißten B777 auf La Reunion
und anderer mutmaßlich zum Flugzeug gehörender WRACK Teile in Mosambique und Südafrika sollte zumindest klar sein, dass sich das Wrack irgendwo im vermuteten Suchgebiet befindet.

Das Zustandekommen des Suchgebietes wurde hier ja bereits hinreichend beschrieben. Jetzt da ein niederländisches Suchschiff mit der Ortung beschäftigt ist,
http://www.spiegel.de/panorama/mh370-suche-nach-verschollenem-flug-soll-eingestellt-werden-a-1104231.html

stellt sich heraus, dass das Suchgebiet nicht die Überlegung mit einbezieht, dass eine 777 auch im antriebslosen Gleitflug durchaus noch eine Strecke von ca 150 km hätte zurücklegen können, da die zur Steuerung nötige Energie von einer Ram Air Turbine geliefert werden konnte. In wiefern dieses System automatisch aulöst oder
manuell aktiviert werden muß, vermag ich nicht zu beurteilen. Der Hersteller Hamilton Sundstrat spricht von beiden Möglichkeiten. http://ieee.rackoneup.net/rrvs/06/Emergency%20RATs%20Presentation.pdf

Da der Auto Pilot von diesem System wohl nicht unterstützt wird, braucht es wohl einen Flugzeugfüher.

Ob diese Möglichkeit in irgendein Erklärungsmuster über die Absicht des zu diesem Zeitpunkt Flugzeugführenden passt, sei dahingestellt. Die ganze Angelegenheit ist bereits so rätselhaft, dass dieser Aspekt da auch noch zu passen würde.

Auch wenn man dem niederländischen Unternehmen unterstellen muß, damit Geld zu erwirtschaften, so muß man jetzt wo das Suchschiff dort seine Arbeit macht, diesen Gedanken mit berücksichtigen. Ich denke erst dann kann man sagen, dass man alles derzeit Mögliche ausgeschöpft hat, um die Maschine zu finden.

Ich kann daher nur an die Verantwortlichen appellieren, den Suchauftrag dementsprechend zu erweitern, denn was die Kosten betrifft, sollte es darauf jetzt auch nicht mehr ankommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Markus787
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2016 5:30 pm    Titel: Ab heute wissen wir mehr Antworten mit Zitat

Die Variante, dass der Kapitän einen erweiterten Selbstmord begannen hat, ist wohl nach den neuen Infos wahrscheinlicher geworden.


Auf dem Computer des selbstgebauten Simulators ist festgestellt worden, dass der Pilot mehrmals die Maschine auf dieser Route Richtung Indischer Ozean geflogen hat. Es gibt also Indizien, dass er diese Route der Maschine zu Hause geübt hat...

http://www.spiegel.de/panorama/mh370-pilot-uebte-moeglicherweise-ungluecksroute-a-1105107.html
_________________
Time to fly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 709
Wohnort: Lkr. Waldshut

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2016 7:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was würde es bringen die Route zu üben?

Gruß Alex
_________________
Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 43, 44, 45  Weiter
Seite 44 von 45

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.