Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Pilotin mit Alkohol im Straßenverkehr erwischt
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Karl-Ranseier
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 6:49 pm    Titel: Pilotin mit Alkohol im Straßenverkehr erwischt Antworten mit Zitat

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/verhandlung-am-amtsgericht-pilotin-mit-promille-erwischt-1.1897275

neid auf ihren Job hin oder her, aber wenn die ihre Lizenz deswegen verliert geht es zu weit. Zumal die Beschreibung des Vorfalls, wenn es denn so stimmt, fast noch nachvollziehbar ist.

Schau mer mal......
Nach oben
delpiero223
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 09.02.2014
Beiträge: 190
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 7:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, ich finde das Ganze letztlich einfach konsequent. Auch, wenn der Vorfall nicht so schlimm und teilweise nachvollziehbar klingt, ist der Tatbestand ja erfüllt. Wie lange sie nun fuhr, spielt dabei schließlich keine Rolle.

Da nicht auszuschließen ist, dass sich das Handeln auch auf die Luftfahrt übertragen ließe, würde ich sagen, "Sicherheit geht vor". Auch, wenn es für die Frau natürlich der "worst case" wäre, zumal sie auf dem Arbeitsmarkt dann ziemlich die Ge**** wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karl-Ranseier
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 7:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

delpiero223 hat folgendes geschrieben:
Nun ja, ich finde das Ganze letztlich einfach konsequent. Auch, wenn der Vorfall nicht so schlimm und teilweise nachvollziehbar klingt, ist der Tatbestand ja erfüllt. Wie lange sie nun fuhr, spielt dabei schließlich keine Rolle.

Da nicht auszuschließen ist, dass sich das Handeln auch auf die Luftfahrt übertragen ließe, begrüße ich die Entscheidung des Gerichts grundsätzlich. Für die Frau ist das natürlich bitter, aber besser, als Fluggäste Gefahren auszusetzen.


klar ist es eine mega Dummheit ihrerseits gewesen, aber ich finde auch ein Pilot hat ein Privatleben wo er Fehler machen darf. Dann gleich zu urteilen sie würde auch betrunken zum Dienst erscheinen ist ein bisschen arg weit her geholt....
Nach oben
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4195

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 7:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tut mir leid - da habe ich kein Verständnis.

Sie wurde ja nicht mit 0,6 Promille erwischt. Über 1,1 Promille ist im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit und eine Straftat.

So etwas darf nicht passieren. Vor allem in Hinblick auf ihren Job müsste ihr das klar gewesen sein.

Davon mal ab - Wenn da die Freundin mit einer Flasche Schampus vorbeikommt und man die zu 3. trinkt hat man nicht fast 1,5 Promille. Dafür müsste sie schon, wenn sie schlank und leicht ist, mehr als eine Flasche alleine trinken.

Das nächste Thema ist, dass man wenn jemand mit 1,5 Promille überhaupt noch fahren kann von einer erheblichen Gewöhnung ausgehen muss. - Auch nicht gut.

Es geht auch gar nicht darum, dass sie womöglich betrunken den Bus fliegt. Die Frage ist vielmehr ob ihre gesamte persönliche Einstellung zu Gesetz, Regeln usw. so ist, dass sie in das Cockpit eines Verkehrsflugzeugs gehört.

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EDDF
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 7:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Regeln sind klar und auch für Piloten gibt es keinen Bonus in der Rechtssprechung, im Gegenteil. Was die Richterin im Zusammenhang mit dem Job gequakt hat, hätte sie sich allerdings auch schenken können.

Karl-Ranseier hat folgendes geschrieben:
ein Pilot hat ein Privatleben wo er Fehler machen darf.


Leider trifft das nicht zu. Speziell im Straßenverkehr muss man da schwer auf der Hut sein! Kfz- und Luftfahrtbundesamt tauschen sich da in regelmäßigen Abständen aus. Wer sich im realen Leben nicht an Regeln hält, tut das wahrscheinlich im Berufsleben ebenso wenig, so die Logik, der sich auch LH nicht entziehen wird.

Zum Lizenztragen gehören halt auch Pflichten. Das geht Berufskraftfahrer, Polizisten, Anwälten etc bestimmt nicht anders!

Zum Promillegehalt muss ich EDML leider auch voll zustimmen. Das ist nicht mehr das akzeptable Maß. Wenn Sie da hoffentlich mit blauem Auge rauskommt, bin ich mir sicher, wird Ihr das nicht mehr passieren!


Zuletzt bearbeitet von EDDF am Mo Feb 24, 2014 7:36 pm, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
delpiero223
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 09.02.2014
Beiträge: 190
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 7:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, die Bedingungen des LBA scheinen ja klar zu sein, wenn ich mich richtig informiert habe. Ob die Frau nun das Auto nur kurz umgeparkt hat oder nicht, ist dabei völlig egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skribo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.11.2012
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

" Denn die Pilotin, die ihr da in ihrer schicken dunkelblauen Uniform mit drei breiten goldenen Streifen am rechten Ärmel schräg gegenüber auf der Anklagebank saß"

Tragen Piloten auch zu privaten Anlässen ihre Uniform?
_________________
Beruf: ✔ |Abi: ✔ |Studium: ✔ |BU: ✔ |FQ: ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Subi88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.05.2013
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 8:30 pm    Titel: Re: Pilotin mit Alkohol im Straßenverkehr erwischt Antworten mit Zitat

Karl-Ranseier hat folgendes geschrieben:
... wenn die ihre Lizenz deswegen verliert geht es zu weit. Zumal die Beschreibung des Vorfalls, wenn es denn so stimmt, fast noch nachvollziehbar ist.


Also sorry, wer sich rotzevoll hinters Steuer setzt - egal ob nur für 20m oder für 2km - hat ganz offensichtlich deutliche charakterliche Defizite. Ein solches Fehlverhalten ist nicht zu rechtfertigen und ich finde es absolut richtig, dass dies gerade in Berufen, in denen die Eignung durch diverse Tests und Medicals immer wieder aufs Neue geprüft wird, Konsequenzen nach sich zieht.

Die fadenscheinige Begründung finde ich lächerlich, wenn jemand das Erscheinen einer Freundin auf einem Flohmarkt (!) zum Anlass nimmt, sich bis in für Frauen absolut gesundheitsgefährdende Regionen abzuschießen (mit einer Flasche Schampus.. natürlich), ist das schon merkwürdig. Sich danach noch ans Steuer zu setzen, in welcher Situation auch immer (eine Notsituation wäre vielleicht wenn jemand unter dem Reifen eingeklemmt ist, aber sicher nicht das kurze Anhalten in einer Einfahrt!) ist absolut unverantwortlich und schlicht dumm. Als Pilotin die Anwesenheit von vielen wartenden Menschen als "Stresssituation" zu bezeichnen oder bezeichnen zu lassen ist allerdings der absolute Gipfel. Ich fände es absolut richtig wenn diese Frau vorerst nichtmehr ins Cockpit käme.

Weitere Ungereimtheiten:
- Von "kurz mit der Warnblinkanlage das Auto bewegen" kommt man in keine Verkehrskontrolle
- Als Frau mit 1,5 Promille noch ein Auto in Gang zu setzen und mit Warnblinkanlage irgendwo hinzurollen ist eine bemerkenswerte "Leistung" und lässt auf fortgeschrittene Gewöhnung schließen
- Wenn die vorgetragene Story schon die ist, mit der ein Anwalt versucht die Frau rauszuhauen, will ich mir gar nicht ausmalen was tatsächlich passiert ist

Sorry, null Verständnis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DEEC
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 19.12.2013
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 8:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sie intelligent gewesen wäre, dann hätte die Pilotin nach Ihrer Trunkenheitsfahrt einen Antrag auf Lizenztransfer in ein anderes EASA-Land gestellt und wäre somit der Wechselwirkung zwischen Führerschein / Zuverlässigkeitsprüfung und Lizenz vermutlich noch rechtzeitig entgangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silves
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 21.02.2014
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 8:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

DEEC hat folgendes geschrieben:
Wenn sie intelligent gewesen wäre, dann hätte die Pilotin nach Ihrer Trunkenheitsfahrt einen Antrag auf Lizenztransfer in ein anderes EASA-Land gestellt und wäre somit der Wechselwirkung zwischen Führerschein / Zuverlässigkeitsprüfung und Lizenz vermutlich noch rechtzeitig entgangen.


Keine schlechte Idee, aber ihren Arbeitsplatz hätte sie damit auch nicht retten können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karl-Ranseier
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 8:42 pm    Titel: Re: Pilotin mit Alkohol im Straßenverkehr erwischt Antworten mit Zitat

Subi88 hat folgendes geschrieben:
Karl-Ranseier hat folgendes geschrieben:
... wenn die ihre Lizenz deswegen verliert geht es zu weit. Zumal die Beschreibung des Vorfalls, wenn es denn so stimmt, fast noch nachvollziehbar ist.


Also sorry, wer sich rotzevoll hinters Steuer setzt - egal ob nur für 20m oder für 2km - hat ganz offensichtlich deutliche charakterliche Defizite.


Bin kein Psychologe aber mit 1,6 Promille wird sie wohl kaum noch sich selber gewesen sein. Hast Du dich schon mal selber so betrunken erlebt?

Ich will es ja nicht als Bagatelle abtun, aber wenn sie immer korrekt zum Dienst erschienen ist usw. warum sollte man ihr die Zukunft nehmen? Für mich ist das einfach zu sehr Vermischung von Privat und Dienstllich. Sie hat doch auch regelmäßig Medicals wo man doch sicherlich eine Alkoholkrankheit nachweisen würde.

Für mich hat das alles wieder was von "eine Sau durchs Dorf treiben".
Nach oben
Alice D.
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.02.2011
Beiträge: 1881

BeitragVerfasst am: Mo Feb 24, 2014 8:46 pm    Titel: Re: Pilotin mit Alkohol im Straßenverkehr erwischt Antworten mit Zitat

Subi88 hat folgendes geschrieben:

Also sorry, wer sich rotzevoll hinters Steuer setzt - egal ob nur für 20m oder für 2km - hat ganz offensichtlich deutliche charakterliche Defizite. Ein solches Fehlverhalten ist nicht zu rechtfertigen und ich finde es absolut richtig, dass dies gerade in Berufen, in denen die Eignung durch diverse Tests und Medicals immer wieder aufs Neue geprüft wird, Konsequenzen nach sich zieht.


Auf charakterliche Defizite würde ich jetzt nicht tippen. Sie hatte einen Aussetzer, okay. Das sowas nicht vorkommen darf, auch okay. Das es Konsequenzen haben wird - okay.

Nur letztlich stellt sich mir die Frage, welche es denn sein werden. Lass die Frau ein paar psychologische Tests machen, entzieh ihr 3-6 Monate die Lizenz - aber dann wieder ran an den Knüppel. Shit happens - die Frage ist, wie man damit umgeht. Sie wird ihre Lektion auf jeden Fall doppelt&dreifach gelernt haben.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 1 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.