Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Manöver möglich?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Raketensalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 09.07.2011
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: Sa Jan 19, 2013 1:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie läuft es bei Offtopic-Diskussionen immer darauf hinaus, dass sich früher oder später alle gegenseitig die Sozialkompetenz fürs Cockpit absprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tilmo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.02.2012
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: Sa Jan 19, 2013 1:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Raketensalat hat folgendes geschrieben:
Irgendwie läuft es bei Offtopic-Diskussionen immer darauf hinaus, dass sich früher oder später alle gegenseitig die Sozialkompetenz fürs Cockpit absprechen.


Ich wollts nicht schreiben.. Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Airbus1988
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.08.2010
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: Sa Jan 19, 2013 2:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

schon irgendwie kritisch so ein Forum Smile
Ich meinte ja nur lediglich, dass die Geschichte voll ist und unglaublichen Flugmanövern und ich bleibe auch dabei, dass die Hudson River Landung eine war. Ich denke nicht, dass die jede andere Crew so ohne weiteres genauso hinbekommen hätte.
Das Wort "Wunder" hab ich bisher nie benutzt, damit hat obstsalat hier angefangen.
Aber um zurück zum Thema zu kommen, hab hier nen ganz netten Link gefunden, der vielleicht vieles mal aufklärt:

http://www.popularmechanics.com/technology/digital/fact-vs-fiction/fact-vs-fiction-rolling-an-airliner-14466431?click=pm_news

Das Interview wurde mit Tom Aldag einem Ingenieur der weiß wovon er spricht, und sehr erfahrenen Tespiloten geführt.
Schön finde ich vor allem den Schlusssatz Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EDDF
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jan 19, 2013 3:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

obstsalat hat folgendes geschrieben:
Auch beim Hudson-Fall war es eben kein "Wunder" oder dergleichen - es war "Ditching" und das sollte man als Pilot hinbekommen. Good Job der Crew - aber das sollte man auch erwarten können.


Also mich wundern Deine Ausführungen auch ein wenig.

Gut, für ein Ditching gibt es eine entsprechende Liste und ein Flugzeug wird auch diesbezüglich zertifiziert. Den Hudson Fall aber als solide Leistung und den Ausgang als vorhersehbar darzustellen, halte ich auch für vermessen... Die Entscheidung war vielleicht nahe liegend, das Resultat schlicht Glück. Das Ditching selbst wird ja nicht trainiert, wie auch.
Nach oben
Tweetdriver
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 17.07.2012
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Sa Jan 19, 2013 3:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

obstsalat hat folgendes geschrieben:

Und man lernt da schon in der Fliegerischen Grundschulung sehr schnell, auswendig und auf sich allein gestellt zu reagieren - auch in komplexen Szenarien (tweetdriver kann dir das sicher genauer erzählen - da geht´s es nämlich damit richtig los).


Das stimmt, in der militärischen fliegerischen Ausbildung wird sehr viel Wert auf korrektes und schnelles Abhandeln von Notsituationen gelegt. Allein in der Anfangsphase der T-37 hatte der Schüler 6 reine Notfallsimulatoren. Dazu kommt an zu Beginn jeden Trainingstages der sogenannte Stand-Up, bei dem Schüler im Klassenraum aufgerufen werden und dann mit Hilfe der Checklist und soweit vorgesehen aus dem Kopf Notverfahren simuliert anwenden müssen.
Weiterhin müssen am Anfang täglich und später wöchentlich die sogenannten Boldfaces und OPS Limits als schriftlicher Test ausgefüllt werden.
Nach jedem Flug wird im Debrief auch noch mindestens ein Notverfahren durchgesprochen, meist mehr.

Hier ein Link zum Boldface und OPS Limits Test.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tweetdriver
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 17.07.2012
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Sa Jan 19, 2013 11:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, ich hatte die Datei so eingestellt, dass man wohl eine Erlaubnis braucht...das sollte jetzt ohne funktionieren. Rückmeldung wäre schön.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cody
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.12.2006
Beiträge: 469
Wohnort: Kanton Zürich

BeitragVerfasst am: Sa Jan 19, 2013 11:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Funktioniert, danke.
_________________
Air Dynamics
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2013 12:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Und weil man schnell reagieren kann, bringt man ein heiles ditching hin? Was für ein Schwachsinn.
Da muss genau am richtigen Zeitpunkt exakt die korrekte Attitude am Flugzeug vorliegen, und zwar nicht im luftleeren Raum, damit es das Flugzeug nicht in tausend Stücke reißt.
Wer da ernsthaft behauptet, da gehöre nicht ein Löwenanteil Glück dazu, den kann man einfach nicht ernst nehmen, tut mir leid.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elmar
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 680
Wohnort: Lkr Calw

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2013 1:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

@ Imho, Glück gehörte sicher dazu, aber ein Wunder wäre es gewesen, wäre der Flieger weitergeflogen, trotz des Vogelschlags an/in den Triebwerken.
Bitte verzeih, aber ich halte es wirklich für unpassend -auch wenn es ein einwenig schwammiger Begriff ist- bei einem Unglück, das knapp überstanden wurde, von einem Wunder zu sprechen.
Es war eine Mischung aus verschiedensten Einflüssen, menschliches Talent und auch günstige Umweltbedingungen, wie ein freier Hudson-River.
Es ist aber kein Wunder, wenn etwas geschehen mag, dass alles Beteiligten Todesangst bereitet, denn ein Wunder wäre etwas, dass durch eine übergeordnete Macht geschieht, diese hätte es nicht so weit kommen lassen dürfen.
Es war mit Sicherheit auch auf das Talent und die Erfahrung des Kapitäns zurück zu führen, dass alles so ablief, wie es lief. Somit sollte man seine Professionalität und Handlungsweise "bewundern".

(http://www.duden.de/rechtschreibung/Wunder)

Alles Gute!
Elmar
_________________
Wenn Krieg die Antwort ist, stellen wir die falschen Fragen.
---
Wissen macht uns verantwortlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2013 1:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gottchen, jetzt geht diese Wortklauberei los. Ich weiß nichtmal ob ich jemals das Wort Wunder im dem Zusammenhang benutzt habe.
Wenn doch, dann ist es meinetwegen eben kein Wunder. Aber ein Heidenglück war es trotzdem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
O.B.
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.05.2007
Beiträge: 1348

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2013 1:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ob Heidenglück das richtige Wort ist... ich denke es war eher nur Glück ohne Heiden, je nach Region könnte man auch von Massel reden.

Klar war es von Vorteil, dass Sullenberger da saß und kein Schimpanse, die vom Können unabhängigen äußeren Faktoren aber sind unglaublich zahlreich, so dass die Chance, dass ein Ditching in die Hose geht wesentlich höher ist, als das erfolgreich zu schaffen.

Sicherlich also wie erwähnt "good job der crew", aber am Ende doch noch mehr ein Heidenglück.
_________________
A320
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 730

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2013 4:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der eine oder andere sollte vielleicht einfach nochmal den Thread von Anfang an lesen. Ausgangslage war eine "Diskussion", ob ein komplett blödsinniges Manöver, wie in diesem Film beschrieben, realistisch wäre. Das wurde begründetermaßen mit "Nein" beantwortet.

Etwas später wurde dann argumentiert, man dürfte das nicht "zu schnell" verwerfen, mit Verweis auf die Aktionen von Sullenberger und Johnson. Während das Manöver im Film nur im Film (also quasi im "Wunderland") geht, sind die Manöver von Sullenberger und Hudson nicht aus dem "Wunderland" sondern Ergebnis der Tätigkeit der Crew in einem realen Cockpit. Bei machen Nicht-Piloten entsteht, wie hier im Thread gezeigt, der Eindruck, der Erfolg dieser Flugmanöver sei bindend mit der Person Johnson/Sullenberger zu sehen. DAGEGEN habe ich argumentiert (also dass diese Manöver auch von anderen Piloten unter den gleichen Bedingungen erfolgreich geflogen werden können, da sie nicht im "Wunderland" stattfanden).

Dass für ein Ditching viele Faktoren, auch Glück, hineinspielt ist selbstverständlich und unbestritten. In der exakt gleichen Situation hing bei beiden Manövern der Erfolg aber nicht von Einzelpersonen ab - wie gesagt.

Wenn dann jemand (wie Imho hier) einfach mal was von Arroganz, Cockpitverhalten, fachlichem Können daherfaselt - ohne den Autor zu kennen, sich fachlich auszukennen (z.B. durch Pilot sein) oder sachlich zu argumentieren (den Hudson gesehen zu haben ist kein Argument...), der lässt die Diskussion unsachlich werden und disqualifiziert sich inhaltlich selbst.


Zum Ende dieses langen Beitrages (wer hier noch liest...): Die Ausbildung in der Luftwaffe bei ENJJPT ist (sinnvollerweise) als Schüler ziemlich hart - aber fachlich sehr gut und fliegerisch hervorragend. Meine Kameraden und ich zehren davon auch noch lange nach der Jetfliegerei bei der Zivilfliegerei. Daher Gruß an tweetdriver stellvertretend für alle IPs. War eine tolle Zeit.

Obstsalat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.