Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Manöver möglich?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4694
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 8:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube du vergisst, dass die Zeit extrem knapp war und keine Triebwerke zur Verfügung standen, somit konnte man nicht durchstarten oder sonstiges, wenn der Landeanflug fehlschlägt. Also finde, das war schon ne respektabele Leistung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 730

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 8:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich war das respektabel. Aber eben kein "Wunder" oder nur von einer handvoll Piloten leistbar usw.

Das Szenario ist ja nun sehr genau aufgedröselt und öffentlich einsehbar. Und wenn einer Crew kein Flugplatz erreichbar hat und sonst auch keine Fläche findet (wie z.B. über einer Großstadt), dann kommt eben Ditching in Betracht, wenn der Fluss da liegt. Das war nicht der erste Ditching oder Außenlandefall und es wird nicht der letzte bleiben. Es war auch nicht der Fall in der geringsten Höhe oder sonstwas.

Wie gesagt: Gut - sicher. Ein Wunder oder nur von wenigen Piloten machbar - nein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elmar
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 680
Wohnort: Lkr Calw

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 8:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke auch nicht, dass die Notwasserung in New York ein "Wunder" war, mit dem Begriff tu ich mich sowieso schwer, wenn es um zum Besseren gewendete Unglücke geht - denn ich würde liebend gern auf so ein Wunder verzichten, wenn es möglich ist, mit intakten Triebwerken einen sicheren Abflug hinter mich zu bringen.
Denn von Wundern sollte man nur dann sprechen, wenn etwas wirklich unerwartetes geschehen mag, z.B. Air Berlin in diesem Jahr schuldenfrei wird und die Flugschüler übernommen werden.

Der Kapitän hatte ja auch Erfahrung im Segelflug, wie auch als Fachmann für Flugsicherheit, was sicherlich einer der Gründe dafür war, dass er sich der Lage und seines Handelns überdurchschnittlich bewusster war.
Ein dramatisches Unglück ist bekannter Maßen immer eine Verkettung mehrerer Umstände, hierbei gab es eine kompetente Flight Crew an Bord.
Ein Gegenbeispiel dazu ist das Unglück von Überlingen, bei dem viele Aspekte dazu führten, dass es letzten Endes zum Zusammenstoß kam.

Alles Gute!
Elmar
_________________
Wenn Krieg die Antwort ist, stellen wir die falschen Fragen.
---
Wissen macht uns verantwortlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gü.L
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 21.11.2012
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 9:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke soweit schon einmal für die Ausführungen. Ich versteh zwar nicht alles, aber es dient mir als gute Basis für tiefere Recherche dazu. Smile

Wie sieht das eigentlich so grob mit Alkohol/Drogen-Screenings aus? Klar, es gibt das Medical am Anfang, aber wie oft werden die wiederholt? Der Kapitän zieht hier auch gerne mal eine Line Koks und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das nicht vorher schon "auffliegt".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugleiter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.12.2011
Beiträge: 5355
Wohnort: Nordkurve Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 9:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Medical werden einmal im Jahr gemacht, bei älteren Generationen halbjährlich.
_________________
Es heißt Flugleiter, nicht Flugbegleiter!!

- SPL (Segelflug)
- PPL-A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4195

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 9:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt bei dem Film natürlich einige fragliche Aspekte.

Die Grundidee aber das Flugzeug auf den Rücken zu drehen weil eine Pitch Down Komponente nicht beherrschbar ist nicht falsch.

Eine zentrale Komponente bei Upset Trainings mit Airlinern ist das Flugzeug zu entlasten (Unload) in dem man es in den Messerflug dreht. Dadurch entfällt 1G Beschleunigung in Pitch Richtung.

Ich habe alledings keine Ahnung wie man dann landen wollte ...

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
felixgottwald.net
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 11.09.2012
Beiträge: 291

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 11:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

innerhalb von einer Minute oder so vom Ausfall der Triebwerke bis zum Aufschlag - da brauchst du mit Verfahren nicht mehr anfangen (die du sowieso nicht im Kopf hast). Das war schon eine Glanztat, wobei das tolle vor allem daran lag, dass er genau richtig (Geschw., Pitch usw.) aufgesetzt ist.

Das Manöver im Film ist meiner Meinung absoluter Schwachsinn Wink

Viele Grüße,

Felix
_________________
Pilotenblog und Luftfahrtfotografie:
http://www.felixgottwald.net

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 12:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

obstsalat hat folgendes geschrieben:
ImhO77 hat folgendes geschrieben:
Diese Einstellung halte ich für ziemlich arrogant und anmaßend.

Dann mach das halt.

Es gibt auch für Ditching vorgeschriebene Procedures, die die Crew (nicht nur einer!) abarbeitet - wie auch in diesem Fall geschehen. Und einen kühlen Kopf bewahren sollte man nunmal auch in Notfällen. Glück gehört dann auch nochmal viel dazu. Die Crew hat alles richtig gemacht, das bestreitet keiner. Aber das erwarte ich auch von mir in solch einem Fall und von allen Kollegen.

Wie ich schon geschrieben habe gibt es Fälle, die deutlich komplexer waren und für die es keine Verfahren im QRH gibt - das schmälert doch nicht die Leistung irgend einer Crew.


Keine Ahnung ob Du schonmal in New York warst, aber der Hudson River ist normalerweise ein vielbefahrener Fluss. Allein schon dass hier freie Bahn zum ditchen war ist ein Wunder für sich.
Der Vergleich der Anzahl erfolgreicher ditches mit der misslungener sagt denke ich alles.
Ich glaube Du hast keine Ahnung wovon Du redest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 730

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 3:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich glaube Du hast keine Ahnung wovon Du redest.

Imho, auch hier irrst du dich. Lies einfach nochmal von Anfang an.

Und dann überleg dir mal, warum du als nicht-Pilot so vorschnell über einen Piloten urteilst, der bereits den einen oder anderen Notfall real erlebt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 5:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

obstsalat hat folgendes geschrieben:


Und dann überleg dir mal, warum du als nicht-Pilot so vorschnell über einen Piloten urteilst, der bereits den einen oder anderen Notfall real erlebt hat.


Ich hoffe, diese Überheblichkeit legst Du im Cockpit nicht an den Tag. Mag sein, dass Du schon "den einen oder anderen Notfall" real erlebt hast (die meisten Piloten, die ich gesehen habe, haben noch nie einen erlebt, so viel dazu), aber ein ditching wohl nicht.
Ich auch nicht, schon gar nicht im Cockpit, aber ich habe trotzdem einen Heidenrespekt davor und maße mir nicht an, das vom Piloten zu erwarten. Als Pilot solltest Du wissen, wie viele unabsehbare Faktoren da mit reinspielen (und davon ist der Verkehr auf dem Fluss nur einer unter vielen), sonst läuft was falsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 730

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 5:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Imho, du kannst weder über meine Persönlichkeit urteilen, noch über mein Verhalten im Cockpit - der Versuch scheiter leider kläglich.

Der Rest ist ein im-Kreis-drehen. Du hast weder eine Pilotenausbildung (oberhalb PPL) durchlaufen, noch Notfälle im Cockpit erlebt. Und du kannst dir nicht vorstellen, in so einem Fall ähnlich gut zu reagieren. Das ist ok, von mir aus.

In der Militärfliegerei kommen Notfälle durchaus vor, da bin ich ganz gewiss kein Sonderfall. Und man lernt da schon in der Fliegerischen Grundschulung sehr schnell, auswendig und auf sich allein gestellt zu reagieren - auch in komplexen Szenarien (tweetdriver kann dir das sicher genauer erzählen - da geht´s es nämlich damit richtig los). Daher ist es nicht verwunderlich und kein Indikator von Arroganz meinerseits dass ich davon ausgehe, nach meiner Ausbildung in solchen Fällen besonnen und richtig zu reagieren (wie jeder andere Jettie auch). Wenn du das nicht nachvollziehen kannst, dann kann ich dir da nicht helfen.

Was, ich wiederhole mich, ja nicht die Leistung der Crew damals schmälert. Meine Aussage bleibt: Richtig und gut gehandelt. Und das erwarte ich auch von mir und anderen in meinem Beruf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 7:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was hat das mit besonnen handeln zu tun, es geht hier um die handwerkliche Leistung, die ein ditching erfordert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.