Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Pilot werden mit 30; Träumerei oder besteht noch die Chance?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5554
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Jan 16, 2013 8:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

LH3591 hat folgendes geschrieben:
EDDF hat folgendes geschrieben:
Ist nicht auch der Lauda alles mögliche geflogen?


Doch Dash, F70/100, ERJ145, CRJ, A32X,... aber vermutlich nicht zeitgleich


Woher hast du denn deine Infos?

F70/100 ERJ145 und Dash ist Lauda vielleicht als Passagier geflogen, aber sicherlich nicht als Pilot Rolling Eyes

Das Lauda mehrere andere Typen zeitgleich geflogen hat (z.B. B737/767 und seinen Lear 60) stimmt allerdings
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....


Zuletzt bearbeitet von flapfail am Mi Jan 16, 2013 8:44 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5554
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Jan 16, 2013 8:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

EDML hat folgendes geschrieben:
flapfail hat folgendes geschrieben:
d@ni!3l hat folgendes geschrieben:

Bisher fliegen doch die 757 Piloten dort auch 767. Ist ein doppeltes Rating von A320+ 767 möglich?


Nein


Und warum nicht? Du kannst 2 Flugzeugmuster (Verkehrsflugzeuge) als TR im ATPL haben. Das können auch komplett unterschiedliche Muster sein.

Das ist zwar kein gemeinsames Rating mit Difference Training aber auch beim Bus ist außerhalb der Gruppe (z.B. A318-A321) jedes Muster ein eigenes Rating. Auch A330/A340 haben kein gemeinsames TR.

Gruß, Marcus


Das nein bezog sich auf die angeführte Frage ob bei Condor ein doppel Rating von A320 und B767 möglich wäre.
Das wird bei der Firma sicherlich nicht passieren, es stellt sich auch die Frage, ob es eine Airline gibt, wo Linienpiloten ein Airbus UND ein Boeing Rating zeitgleich in ihrer Lizenz haben, und diese 2 Muster dann auch gleichzeitig tatsächlich fliegen...
Ich kenn keine
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4682
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Mi Jan 16, 2013 9:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eben, und darauf wollte ich ja hinaus, dass das nicht gemacht wird und somit nicht alle 757 auf A320 gehen ( können ) um nicht von der 767 abgezogen zu werden und somit weitere A320 Piloten gebraucht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LH3591
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Jan 16, 2013 9:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So wie Du aus dem Internet Wink

Stimmt aber, hab's nochmal genauer gelesen: A32X, CRJ, B737, B767 und B777 sollte stimmen. Lear weiß ich nichts, klingt aber einleuchtend.
Nach oben
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5554
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Jan 16, 2013 10:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

LH3591 hat folgendes geschrieben:
So wie Du aus dem Internet Wink

Stimmt aber, hab's nochmal genauer gelesen: A32X, CRJ, B737, B767 und B777 sollte stimmen. Lear weiß ich nichts, klingt aber einleuchtend.


jetzt hat er eh nur mehr ein aktives rating, und das ist für seinen privaten global express. und das wars auch schon
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: Mi Jan 16, 2013 10:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
LH3591 hat folgendes geschrieben:
So wie Du aus dem Internet Wink

Stimmt aber, hab's nochmal genauer gelesen: A32X, CRJ, B737, B767 und B777 sollte stimmen. Lear weiß ich nichts, klingt aber einleuchtend.


jetzt hat er eh nur mehr ein aktives rating, und das ist für seinen privaten global express. und das wars auch schon


Na ja, damit kann man doch leben - obwohl ich ja die G550 cooler finde ...

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joyflight
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.08.2009
Beiträge: 2161
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 10:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

ich dachte die G5 kann nicht mithalten ... oder ist das die ganz neue, mit ähnlichen reichweiten?
das schlimmste, was dir in so einem jet passieren kann, ist wenn du irgendeinen kontinent nicht nonstop ereichen kannst
Wink
_________________
http://www.facebook.com/groups/pilotsandstudents/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 1:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

G550 (oder GV SP) = 6.750 NM
Global Express XRS = 6.325 NM

Die neue G650 schafft sogar 7.000 NM mit M 0.85. bzw. 6.000 mit M 0.90.

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
--Tommy--
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 876

BeitragVerfasst am: Mo Nov 23, 2015 11:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich krame mal diesen Thread aus der Versenkung, da die Forensuche mich mit meiner Suchanfrage genau hierhin verschlagen hat.

Erstmal zu meiner Situation:

Bin SaZ 13 Offizier und war ursprünglich für den fliegerischen Dienst bei den Heeresfliegern eingeplant. Aufgrund diverser Probleme konnte mein Arbeitgeber so ziemlich meinen gesamten Jahrgang nicht in die Pilotenausbildung steuern, weswegen am Ende alle in irgendwelchen allgemeinen/querschnittlichen Verwendungen gelandet sind. In einer solchen bin ich auch gerade tätig. Derzeit bin ich 29 und werde die Bundeswehr wohl erst 2018 verlassen.

Mittlerweile absolviere ein Zweitstudium per Fernuni, um mich auf das "Leben danach" vorzubereiten und habe mich zwischenzeitlich auch überhaupt nicht mehr mit der Fliegerei auseinander gesetzt, da in meinen Augen dieser Zug abgefahren war. Nun bin ich aber wegen einem Bürogespräch irgendwie wieder auf der Seite der Lufthansa gelandet und habe festgestellt, dass unter den Voraussetzungen für eine Ab-Initio Schulung kein Höchstalter mehr angegeben ist. 2006 war das noch der Fall, wenn ich mich recht erinnere.

Jetzt ist es folgendermaßen: Ich würde unter keinen Umständen versuchen, über den Umweg einer selbst finanzierten Pilotenausbildung ins Cockpit zu kommen. Bei aller Liebe zur Fliegerei erscheint mir dieser Weg doch allzu riskant, wenn nicht gar unmöglich oder zumindest fahrlässig, wenn ich die Versorgung meiner Familie in die Rechnung miteinbeziehe. Die Antworten in diesem Thread haben mir ja ein detailliertes Bild darüber vermittelt, wie der Markt derzeit aussieht, aber ich hab das Gefühl, dass hauptsächlich von der Gesamtsituation des Pilotenmarktes die Rede ist. Dass also zu viele private Flugschulen zu viele Absolventen auf den Markt werfen, die dann in zu wenige Cockpits strömen wollen. Auch das Stichwort "pay to fly" ist mir nicht unbekannt.
Vor diesem Hintergrund würde ich, wenn überhaupt, den Weg über die LH - und NUR über die LH - gehen. Mich interessieren jetzt insbesondere zwei Sachen:

1: Ist es tatsächlich so, dass für Bewerbungen kein Höchstalter mehr festgesetzt wurde? Wenn ja, inwiefern wird das denn in der Praxis auch umgesetzt? Wird also der 20-jährige Schulabgänger bevorzugt, oder tummeln sich dort in der Ausbildung tatsächlich auch ältere Semester herum?

2: Wie ist denn allgemein die Übernahmesituation von LH-internen Flugschülern? Kommen die nach der Ausbildung im Konzern unter, oder ist das auch ein reines Glücksspiel?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Di Nov 24, 2015 12:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

--Tommy-- hat folgendes geschrieben:
den Weg über die LH - und NUR über die LH - gehen.


Dann kannst du es gleich abschreiben.
Die Lufthansa stellt keine Piloten aus der eigenen Schulung mehr ein.
In Zukunft gehts nur über Eurowings.
Und ob es überhaupt noch vorfinanzierte Ausbildungen gibt, steht grad noch in den Sternen.

Ich hab 2011 die FQ gemacht und nicht geschafft.
Die Leute, dies geschafft haben, haben heute immer noch kein TypeRating
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Di Nov 24, 2015 10:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

--Tommy-- hat folgendes geschrieben:
den Weg über die LH - und NUR über die LH - gehen.


Wenn Du so "beschränkt" bist und andere Möglichkeiten kategorisch ausschliesst, solltest Du kein Pilot werden wollen. Wer fliegen will, muß in der Lage sein "Scheiße" zu fressen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: Di Nov 24, 2015 11:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ersteres sehe ich auch so (LH ist derzeit sicher nicht die beste Option), zweiteres nicht.

Er hat ein Studium (bzw. mehrere Abschlüsse) sowie Familie. Damit nimmt man nicht "jeden Mist", sondern wartet aus einem stabilen Berufsleben heraus auf seine Chance - ohne sich von die Fliegerei über Schulden o.Ä. abhängig zu machen. Wenn sich etwas auftut - gut. Wenn nicht - dann nicht. "Scheisse fressen" ist der Weg in eine Abhängigkeit, die nicht notwendig ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.