Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Ausbildung zum Offizier oder duales Studium

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Bundeswehr
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
MasterHering
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 29.10.2012
Beiträge: 2
Wohnort: NRW-Sauerland

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 9:14 pm    Titel: Ausbildung zum Offizier oder duales Studium Antworten mit Zitat

Abend zusammen,

ich weiß, dass es unzählige von diesen Fragen und Beiträgen schon gibt. Allerdings sind nie die "richtigen" Antworten für mich dabei, oder der Beitrag ist veraltet.

Meine Situation ist folgende:
Ich mache 2013 mein Abitur in NRW (G9-Jahrgang) und habe mittlerweile ein duales Studium zum Industriekaufmann + BA Studium an einer VWA sicher. Da wir nächstes Jahr einen Doppeljahrgang in NRW haben, bin ich darüber auch schon'mal ganz froh.
Allerdings bin ich mir nicht (mehr) sicher, ob das wirklich das richtige ist. Ich befürchte, dass es für mich zu öde sein wird.
Ich bin ein sportlicher und sehr aktiver Mensch, der sich - und seinen Körper - gerne neuen Herausforderungen stellt. Dazu könnte man behaupten, dass ich sehr diszipliniert und durchsetzungsfähig bin.

Jetzt zu meinem eigentlichem Problem:
Ich habe mir schon längere Zeit Gedanken darüber gemacht, Soldat zu werden. Nun sind mir auch Risiken bewusst (wie z.B. häufiges Umziehen, oder Auslandseinsätze, etc.) und ich weiß auch, dass es nicht der best-bezahlteste Job in Deutschland ist. Das muss es aber auch nicht!
Der Beruf "Soldat" hat für mich irgendwie etwas spezielles. Ich liebe es, mich immer wieder beweisen zu müssen, sowohl körperlich als auch psychisch. Ich denke die Kombination aus Soldat und dem Beruf, den man ausführt, ist das, was mich so reizt.
Nach dem "Soldat sein" kommt bei mir dazu, dass ich gerne in Führungspositionen arbeiten möchte - also Offizier. Und zum Schluss, der Wunsch eines jeden Junge - Pilot.
Ich würde mir von Euch gerne Ratschläge geben lassen, ob es "sich lohnt" Bundeswehrpilot zu werden - hinsichtlich Familienverhätnisse, Freundeskreise usw. - und wie man sich am besten auf die Eignungsprüfung vorbereitet. Ein paar Erfahrungsberichte (über den Alltag in Deutschland und/oder im Auslandseinsatz)wären eigentlich das, was mir am meisten weiter hilft in meiner Entscheidung, ob ich mich noch bei der Bundeswehr bewerbe und dann - soweit ich es schaffe - dort arbeiten will oder lieber das 0815-Leben eines Betriebswirtes leben möchte.
Übrigens möchte ich gerne Transportflugzeuge oder Hubschrauber fliegen, keine Jets.


Mann, mann, mann...die Entscheidung ist schon nicht so leicht Very Happy


Ich hoffe ihr könnt mir da ein bisschen weiter helfen. Falls ich entscheidende Informationen vergessen habe, sagt's mir bitte Smile
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThomasKl
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 10.07.2011
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 10:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und ein herzliches Willkommen MasterHering.

Falls du bei der Bundeswehr fliegen möchtest solltest du dir bewusst sein, dass du in erster Linie Soldat und erst in der zweiten Linie Pilot bist. Das heißt, dass du im Extremfall auch Entscheidungen über Leben und Tod treffen musst. Das gilt auch für Transport oder Hubschrauberpiloten.

Der richtige Ansprechpartner ist dein Wehrdienstberater. Der kann dich informieren und unterstützt dich ggf. bei der Bewerbung. Die ist übrigens kostenlos.

Weil obriges gilt, wird im ersten Schritt deine Tauglichkeit zum Offizier in der OPZ in Köln geprüft. Danach kommen ggf. weitere Eignungsuntersuchungen. Mir war danach klar, dass eine Karriere bei der BW nichts für mich ist (habe trotzdem den Grundwehrdienst abgeleistet).

Bei weiteren Fragen einfach stellen Very Happy

P.s.: Lass dir nicht von Leuten die nicht bei der BW waren erzählen, wie es dort angeblich abläuft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
muh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 10:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du musst nur im Hinterkopf behalten, dass du bei der BW u.U. gar nicht so oft fliegen darfst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MasterHering
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 29.10.2012
Beiträge: 2
Wohnort: NRW-Sauerland

BeitragVerfasst am: Di Okt 30, 2012 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Fliegen ist auch eher "Nebensache" für mich. Für mich wäre es interessant bei der BW zu sein, als Soldat. Ob das dann als Pilot klappt...weiß bis jetzt nur der liebe Gott Smile
Ich würde allerdings auch anderen Berufsbilder offen Gegenüber stehen (solange sie mich ansprechen Wink )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tornado_Flow
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 227

BeitragVerfasst am: Mi Okt 31, 2012 6:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ja prinzipiell ne gute Einstellung.. Wink

Also: wie oben schon gesagt, erstmal bewerben und sehen für was du geeignet bist. Es gibt auch andere Tätigkeitsfelder im fliegerischen Dienst als den Piloten. Zum Beispiel die sog. LOPO's (Luftfahrzeugoperationsoffiziere), die für die taktischen Systeme von z.B. Transportflugzeugen zuständig sind.

Wenn du vor deiner Bewerbung bzw. vor dem Eintritt in die BW, schon mal etwas von ohr sehen möchtest, kann dir der Wehrdienstberater auch helfen Truppenbesuche zu organisieren, oder er macht sowas vielleicht sogar von sich aus. Ich weiß ja nicht wo in NRW du wohnst, aber die Wehrdienstberater in Detmold sind da ziemlich fit in solchen Sachen.

Auch wenn ich noch nicht in der fliegerischen Ausbildung bin, bin ich mit meiner Berufswahl jetzt auf jeden Fall zufrieden.

Aber -> persönliche, subjektive Meinung, jeder sieht das anders momentan!
_________________
If flying were the language of man, soaring would be it's poetry!

Phase I: 18.03-20.03.2009
Phase II: 22.07-28.07.2009
PhaseIII: 26.10-30.10.2009(Jet-Frontseat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 840

BeitragVerfasst am: Mi Okt 31, 2012 8:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Masterhering: Da du nicht genau sagst, welche Verwendung du speziell möchtest und hauptsächlich "generell Soldat" werden möchtest kann man hier schlecht einen Erfahrungsbericht o.Ä. schreiben. Die Verwendungen sind dafür zu unterschiedlich und selbst in der gleichen Verwendung macht eh jeder seine eigenen Erfahrungen.

Generell gilt eben: man ist Soldat. Die jeweilige Fachausbildung/-verwendung garantiert nicht, dass man nicht mal auch bei etwas anderem landet (ob gewünscht oder nicht). Ähnliches gilt in Sachen Standort - wobei man als Offizier eh davon ausgehen sollte, auch in diesem Bereich sehr "flexibel" sein zu müssen.

Deine beiden konkreteren Fragen "Familie" und "Freunde": Es ist nicht gerade einfach, mit der Familie mal wieder umzuziehen, weil man jetzt woanders eingesetzt wird oder der Standort geschlossen wird - wohl jeder aktive Offizier hat wenigstens eines dieser Modelle schon kennen gelernt. Mal eben für drei Monate im Ausland ist auch nicht so leicht, wenn die Frau auch arbeitet. Auch zivile Berufe können ähnliche Probleme hervorbringen - aber ein Argument "pro Bw" ist der Bereich "Familie" eher nicht.

"Freunde": Jede Menge dienstlich gelieferte und der Rest geht nach dem dritten Umzug eh verloren. Naja, das ist etwas übertrieben - aber es gilt letztlich das gleiche, wie bei "Familie".

Willst du gern auf lange Zeit am gleichen Ort bleiben ist Bw wohl eher nicht das richtige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eckipa200
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: Di Nov 06, 2012 12:06 pm    Titel: Hier gibts wertvolle Infos dazu... Antworten mit Zitat

Da gibts super Infos zum Beruf und zum Fliegen.

http://www.motorbuch-versand.de/product_info.php/info/p5981_Beruf-Bundeswehrpilot.html


Viel Spass und viel Erfolg
_________________
Sight is life, speed is gravy...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Timme
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2012 11:56 am    Titel: Re: Hier gibts wertvolle Infos dazu... Antworten mit Zitat

eckipa200 hat folgendes geschrieben:
Da gibts super Infos zum Beruf und zum Fliegen.

http://www.motorbuch-versand.de/product_info.php/info/p5981_Beruf-Bundeswehrpilot.html


Viel Spass und viel Erfolg


Sorry für meinen offtopic-Beitrag:

"4x Werbung... Danke für die Info in eigener Sache
Aber ordinärer Sinn eines solchen Forums ist es nach meinem Verständnis nicht pauschal auf ein Buch zu verweisen."

Viel Erfolg beim Vertrieb
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Bundeswehr Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.