Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Spiegel Bericht "Airlines im Aufwind"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Captain Liko
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 25.06.2003
Beiträge: 915

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 12:23 pm    Titel: Spiegel Bericht "Airlines im Aufwind" Antworten mit Zitat

Moinsen,


http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,338415,00.html hat folgendes geschrieben:
Airlines im Aufwind

Junge Piloten dringend gesucht

Europas Fluggesellschaften sind nach mehreren Jahren Dauerkrise aus dem Gröbsten heraus und wollen wieder Piloten einstellen. Obwohl noch rund 800 arbeitslose Berufspiloten in Deutschland registriert sind, haben viele Airlines schon Probleme, ihre Stellen zu füllen.

Hamburg - Wie InterCockpit-Chef Hartmut Fabisch dem Zivilluftfahrt-Magazin "Aero International" sagte, sieht er bereits jetzt einen Personal-Engpass auf die Fluggesellschaften in Europa zukommen. Er rechnet damit, dass sich der Pilotenmangel zum Jahresende dann noch weiter verschärft.




DDP
Lufthansa-Kapitän: Viele Altersabgänge erhöhen Bedarf
InterCockpit, das der Lufthansa-Tochter Flight Training gehört, bildet Piloten für zehn europäische Airlines einschließlich Air Berlin, Hapag-Lloyd und Eurowings aus. Geschult wird für Turboprop-Flugzeuge, Regionaljets und Kurz- und Mittelstreckenjets.

"Gar nicht genug ausbilden"

Zu der Vielzahl arbeitslos gemeldeter Berufspiloten sagte der InterCockpit-Chef, "diese Zahl stagniert. Andererseits sehen wir, dass alle Piloten, die bei uns fertig werden, auch eingestellt werden. Wir können derzeit gar nicht genug Piloten ausbilden." Auf die Luftfahrtkrise ab 2001 hatten viele Airlines noch mit Einstellungsstopps reagiert.

Fabisch führt die neue Entwicklung vor allem auf den auch in Europa wieder stark wachsenden Flugverkehr und auf zahlreiche Bestellungen neuer Flugzeuge durch die Airlines zurück: "Alle Hersteller prognostizieren in den nächsten 20 Jahren eine Verdoppelung des Weltluftverkehrs. Dazu kommt, dass es in den vergangenen Jahren viele Altersabgänge gab, so dass es da einen Nachholbedarf geben wird."

Lufthansa stellt schon seit Sommer wieder ein

Der InterCockpit-Chef erwartet, dass für jedes neue Kurzstreckenflugzeug 5,5 Crews und für jedes neue Langstreckenflugzeug elf Crews pro Jet benötigt werden. Dass der Pilotennachwuchs wieder hoffnungsvoller in die Zukunft blicken kann, ist "Aero International" zufolge auch an dem Bedarf einer regionalen Fluggesellschaft wie Cirrus Airlines zu erkennen, die zu den Lufthansa-Partnern gehört: Allein das kleine Saarbrücker Unternehmen benötigt für seine Flotte noch in diesem Jahr 30 qualifizierte neue Piloten.

Die Lufthansa selbst stellt schon seit dem Juli vorigen Jahres wieder Piloten ein. Dabei handelte es sich allerdings ausschließlich um Absolventen der firmeneigenen Verkehrsfliegerschule in Bremen, die nach dem Ende ihrer Ausbildung auf einer Warteliste gestanden hatten. "Bis April erfolgen jetzt zwar keine Einstellungen, weil wir die tariflich vereinbarte Mehrarbeit erst einmal abarbeiten müssen", erklärte Lufthansa-Chefpilot Jürgen Raps, "aber ab April stellen wir dann wieder junge Piloten ein."




Jetzt mal Spass bei Seite Exclamation Sind die besoffen ?? Alleine der erste Absatz ist ja schon krank....

Mal im Ernst.... sind dass jetzt nur krasse Lügen für Ahnunglose Leute.... oder hat sich der Pilotenmarkt über Nacht geändert ??

Alleine der Satz, dass die Zahl der arbeitslosen Piloten stagniert, ist doch schon wiedersprüchlich. Wenn die Airlines jetzt alle so krass suchen, dann müsste die Zahl doch runtergehen ????


Oh mann..... bei allem Optimismus.... ich möchte nicht wissen, wieviele Leute diesen Artikel zum Anlass nehmen und sich heute bei der RWL oder zum GAPF Test melden..... und in zwei Jahren gibt es dann wieder Überschuss....


Also ich mag vielleicht nicht den allergrössten Überblick haben, was Wirtschaft e.t.c. angeht..... aber hier ist doch meiner Meinung nach ein klassisches Beispiel wieso es der Luftfahrt in DEU so "schlecht" geht... wenn man jeden Funken positive Entwicklung gleich zum Anlass nimmt und "einen riesigen Pilotenmangel" in DEU deklariert ..... und daraufhin alle zu irgendwelchen Flugschulen rennen..... das kann ja nur in die Hose gehen....


Gruss,

Captain Liko

Gruss,

Captain Liko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waldpfifferling
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 32
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 12:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

bin grad hergekommen um dasselbe zu posten Wink

hoffen wir das beste!

aber der InterCockpit-Chef hat ja auch ganz andere Interessen, was er der Öffentlichkeit vermittlen will.

Und die Aussage "momentan noch Tarifler abarbeiten, ab April neu einstellen" der LH deckt sich ja durchaus mit dem was wir sonst so hören. Aber das heißt ja nichts für die privat ausgebildeten.

Und dass es langfristig bergauf geht bezweifelt ja niemand. Ich würde daher sagen dass wir hier einen klassischen Fall haben, wo eigentlich nix falsches steht, und dennoch ein falscher eindruck vermittelt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Captain Liko
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 25.06.2003
Beiträge: 915

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 1:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Waldpfifferling hat folgendes geschrieben:
Und die Aussage "momentan noch Tarifler abarbeiten, ab April neu einstellen" der LH deckt sich ja durchaus mit dem was wir sonst so hören. Aber das heißt ja nichts für die privat ausgebildeten.


Dass ist es ja Exclamation Aber wie soll das jemand anhand des Artikels verstehen, wenn man da nicht den Überblick hat ?





Waldpfifferling hat folgendes geschrieben:
Und dass es langfristig bergauf geht bezweifelt ja niemand. Ich würde daher sagen dass wir hier einen klassischen Fall haben, wo eigentlich nix falsches steht, und dennoch ein falscher eindruck vermittelt wird.


Auch dass ist genau das Problem, was ich angesprochen habe....es ist ja gut, wenn die Leute auch mal was Positives schreiben..... aber bitte nicht so offensichtlich, dass jeder, der die Marktlage ein bisschen kennt, sofort erkennt, dass es sich hier einfach nur um Eigenwerbung handelt !

Ganz ehrlich... ich würde mich als einer dieser arbeitslosen Piloten, von denen die Rede ist, ganz schön verarscht fühlen !!!


Gruss,

Captain Liko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Creave
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2003
Beiträge: 609

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 3:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne besondere Kenntnisse des Arbeitmarktes zu besitzen würde ich mal sagen, dass dieser Artikel in der Tat von den nicht-ganz-unkommerziellen Absichten einer privaten Flugschule (hier: Intercockpit) geprägt ist, auch wenn ein gewisser Wahrheitsgehalt auf jeden Fall vorhanden ist.

Zu den 800 arbeitslosen Piloten - Wenn die Aussage da stimmt, und tatsächlich alle Absolventen von IC einen Job bekommen, lässt sich das eigentlich nur so erklären, dass diese 800 Piloten zu alt sind oder den Anforderungen der Airlines in irgend einem anderen Sinne nicht entsprechen... oder dass die Airlines einfach geil auf Frischfleisch sind Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wflight737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 17.08.2004
Beiträge: 306
Wohnort: somewhere in nowhere

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 4:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Denke auch, dass da einige private Flugschulen ihre Griffel mit im Spiel haben. Wie schon im dritten Absatz das Wort des IC-Sprechers hochgejubelt wurde (und natürlich immer wieder der Hint, dass IC eine Tochtergesellschaft von Lufthansa Flighttraining ist)...

Und am Schluss noch ein Vermerk auf Cirrus, die ja seit Neuestem auch ihre eigene Flugschule haben...welch ein Zufall aber auch.

Schade, ich habe den Spiegel immer für ein rennomiertes Blatt gehalten!

Hoffen wir mal, dass nicht allzu viele darauf reinfallen...aber ein paar werden es natürlich leider immer wieder tun-

aber hey, vielleicht stimmts ja sogar Very Happy

LG
-wflight-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sf260
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 1260
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 8:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem ich einen Kurs über Diagramme und satistische Darstellungsmethoden an der Uni gemacht habe, halte ich vom Spiegel sowieso nix mehr! Ich sage nur: Traue kiener Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
supermario
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2003
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 10:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

bei pilots.de ist von 1275 arbeitslosen Piloten die rede. Natürlich ist der Artikel deutlich eingefärbt, aber dem Trend nach, und das berichtet z.B. auch pccb, sieht es zukünftig wieder besser aus.
Beim LBA gibts unter Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen den aktuellen Bericht über abgenommeneATPL Prüfungen von 2003:

2004: <1100 (davon 230 LH)
2003: ~1200 (davon 160 LH)
2002: ~1700 (davon 168 LH)
2001: ~1900 (davon 187 LH)
2000: ~2000 (davon 168 LH)
1999: ~1100
usw.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 10:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Leute!

Ich bin gerade zur Tür reingekommen, war bis jetzt an der Uni. Da öffne ich nichtsahnend das Pilotenboard und muss diesen Artikel lesen, der erstens für den Spiegel SEHR schlecht recherchiert ist, der zweitens auf eine Art und Weise Fakten verdreht und auf Bildzeitungsniveau wiedergibt , wie ich sie von einem Spiegel-Artikel überhaupt nicht gewohnt bin, und der drittens eine Bühne für Eigenwerbung und kommerzielle individuelle Interessen darbietet, dass ich wirklich im Moment etwas sprachlos bin!!!

Ich finde, normalerweise ist der Spiegel das best recherchierende Wochenmagazin, das wir in D haben! Normalerweise lässt sich "Der Spiegel" in seinen Berichten auch nicht auf populistische Phrasen nieder wie in dieser Art geschehen....

Ich bin Abonnent des besagten Magazins, aber DIESER Artikel macht mich wirklich wütend!!! Ich werde sofort, nachdem ich mein posting hier beendet habe, einen Leserbrief schreiben und die Fakten richtigstellen!!! Obwohl ich eigentlich nicht so ein kleinkarierter Erbsenzähler bin und ich die Pressefreiheit als ein unabdingbares Gut demokratischer Staatsform sehe (ich mich folglich meistens mit Kritik zurückhalte), finde ich es unverantwortlich, wie man als kompetenter Journalist in einem Magazin, das sehr viele Leser (auch junge, die das Geschriebene vielleicht VÖLLIG falsch deuten werden) in unserem Land erreicht, solch einen fatalen Eindruck ermittelt, bei uns herrsche Pilotenmangel!!! Halllllooooohoooo...

Der IC, die natürlich für ihre Eigeninteressen die beste Bühne bekommen hat, die man sich vorstellen kann, kann dieses Verhalten natürlich nur mehr als recht sein!!!
Aber ich finde es dennoch auch eine MORALISCH SEHR VERWERFLICHE Vorgehensweise von Herrn F. (obwohl er als Flugschulenchef natürlich auf Gewinnmaximierung gepolt ist) , der meines Wissens selbst Pilot ist und der gerade die aktuellen Zustände am Markt bestens kennen dürfte, so zu tun, als ob es der beste Zeitpunkt sei, eine privat finanzierte Pilotenausbildung an der IC zu absolvieren!!!

Ich will hier keine falschen Zahlen nennen (sonst würde ich es ja dem Spiegel-Reporter nachahmen!), deswegen korrigiere mich bitte jemand, der in die Thematik besser involviert ist, aber ich meine, dass ca. 200 Absolventen an der IC seit ihrem Bestehen die Ausbildung beendet haben!
Falls ich jetzt einigermaßen rechnen kann, ist es völlig ausgeschlossen, dass fast alle Absolventen mit Null Stunden einen Job bei einer Airline hier bekommen haben!!!
Oder was ist mit den Piloten im Simulator, die z.B. bei der DFS ihren Dienst tun/ taten und die die IC aufgrund der tollen Arbeitsmarktsituation dahin vermittelt hat??? Sind die noch da, oder hatten sie mittlerweile das Glück, einen richtigen Job als Pilot gefunden zu haben???
By the way: Was -meint ihr- haben diese Piloten als Teilzeitkräfte(?) bei der DFS verdient? Bestimmt richtig gut....oder?!

Der IC-Chef vermittelt des weiteren den Eindruck, dass die Schule für 10 europäische Airlines ausbildet!!! Was ist das denn??? Man sollte wohl besser sagen, dass es theoretisch möglich ist, mit einer Wahrscheinlichkeit von 10% (!), NACHDEM man das seltene Glück hatte, zum Auswahlverfahren eingeladen zu werden, dieses auch positiv zu durchlaufen!!!

Hapag nimmt zwar Leute frisch von der Schule, aber sie nehmen von mehreren Schulen, da ist die IC eine von vielen!!! Was sollen das für angebliche Verträge zwischen Airline und Schule denn sein???
Man muss sich nur mal die Mühe machen und direkt bei den Airlines nachfragen, ob Schüler einer Schule bevorzugt eingestellt werden, um zu erfahren, dass das alles leere Worte bzw. gezielte Falschinformationen seitens der Schulen sind, weil der ein oder anderen in der Dauerkrise, in der sich die Luftfahrt nunmal befindet, buchstäblich das Wasser bis zum Halse steht!!!

Air Berlin schickt seine Bewerber erstmal durch das "Performance Evaluation Program", bevor es in den Sim zum screening bzw. wenn positiv zum Interview geht, UNABHÄNGIG von welcher Schule!!!
Dieses Programm steht JEDEM die Einstellungsvoraussetzungen der Airline erfüllenden ATPL-Bewerber offen und wird neben der IC (wo man auf eigene Kosten EXTRA nach Zadar in Kroatien fliegen darf!!!) auch an der RWL, der DVS und der LGM angeboten!
Auch Bewerber von anderen Schulen werden identisch berücksichtigt und erhalten ebenso einen Termin!!! Für die Programm-Kosten von 400,- € muss jeder Bewerber sowieso selbst aufkommen...Wahrscheinlich, weil der Bedarf seitens der Airlines so hoch ist... Cool Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich an dieser Stelle lachen... Sad

Dass die Eurowings in letzter Zeit frisch von der Schule in größerem Umfang eingestellt hat, ist mir völlig neu, ich lasse mich aber gern eines besseren belehren!!!

Herr F hat folgendes geschrieben:
...Andererseits sehen wir, dass alle Piloten, die bei uns fertig werden, auch eingestellt werden. Wir können derzeit gar nicht genug Piloten ausbilden...

Diese Passage finde ich in der Tat eine Frechheit, diese Worte sind eine Verhöhnung aller arbeitslosen Berufspiloten in unserem Land...Unglaublich!!!
Vielleicht mein er aber auch nur damit, dass in der Schule noch so viele Kapazitäten frei sind und dass sie folglich dringend Schüler bräuchten, die sie auch ausbilden könnten!!!

Schlecht recherchierender Spiegel-Journalist hat folgendes geschrieben:
...Auf die Luftfahrtkrise ab 2001 hatten viele Airlines noch mit Einstellungsstopps reagiert.

...die bis heute noch andauern!!! Siehe LH-Passage-Warteliste von hunderten fertig ausgebildeten Piloten sowie Cityline!!!

Schlecht recherchierender Spiegel-Journalist hat folgendes geschrieben:
...Lufthansa stellt schon seit Sommer wieder ein

Habe ich irgendwas verpasst...Kann das mal bitte jemand klarstellen???


Schlecht recherchierender Spiegel-Journalist hat folgendes geschrieben:
Dass der Pilotennachwuchs wieder hoffnungsvoller in die Zukunft blicken kann, ist "Aero International" zufolge auch an dem Bedarf einer regionalen Fluggesellschaft wie Cirrus Airlines zu erkennen, die zu den Lufthansa-Partnern gehört: Allein das kleine Saarbrücker Unternehmen benötigt für seine Flotte noch in diesem Jahr 30 qualifizierte neue Piloten.

Jetzt mal eine kleine Rechnung, weil mir vor Zorn gleich der Ar... platzt!!! Laut aktueller "Roger-Ausgabe 01/05" verdient ein F/O bei Cirrus ca. 2370,- € brutto!!!
Nehmen wir mal an, dass diese Airline jetzt Leute von der IC einstellt. Was in meinen Augen einen völligen Widerspruch darstellt, denn dann könnten sie nicht gleichzeitig die Piloten von ihrer eigenen Schule nehmen, mit was Cirrus ja auch wiederum wirbt... Shocked ...). Aber nehmen wir mal trotzdem an, jemand hat keinen superreichen Daddy als Sonsor (und selbst dann würde ich mich nicht für diese extrem magere Kohle finanziell so zum Horst machen lassen...) und muss für die sehr teure IC-Ausbildung von ca. 75.000,- € einen Kredit in dieser Höhe aufnehmen. Dann muss man noch das Rating bei Cirrus bezahlen (weil der Bedarf an Piloten ja so groß ist, ist JEDER Pilot natürlich gern bereit, das rating zu zahlen! Die ATPL-Ausbildung gab´s ja bekanntlich zum Discount-Preis!), nochmal lockere 25.000,- €. Sind wir also bei ca. 100.000,- € angelangt...

Dafür bekommt man dann sozusagen als "Gegenleistung" ein "Gehalt" von ca. 1422,- € (da bekommt man in einem handwerklichen Ausbildungsberuf als Geselle mehr, und hat nicht diesen Kredit im Nacken sitzen...) netto als Lediger ohne Kind, davon müssen dann Miete, Lebenshaltung, Auto (weil spätestens als Pilot wird´s wohl wegen der geforderten Mobilität bzw. Flexibilität nicht mehr ohne gehen!) und als größter Posten natürlich der Kreditabtrag gezahlt werden! Sinnvoll wäre auch noch eine LOL-Versicherung!

Jetzt verrate mir mal bitte jemand, wie man also in den ersten Berufsjahren in solch einer Firma, von denen die meisten anderen auch nicht besser sind, über die Runden kommt.....OHNE zusätzliche Unterstützung nochmals von den Eltern.........die werden dann sicherlich extrem begeistert sein, so wie vorher auch schon.......denn spätestens jetzt können sie auch nicht mehr ruhig schlafen, weil die Hypothek auf dem Haus nachts schon in deren Träumen erscheint in Form einer Teufelsfratze!!!
"Ach, hätte unser Sohn doch mal was anderes gemacht, und er hat ja sonst auch keine Alternative wie zB. ein Studium, auf das er jetzt in solch einer akuten Situation ausweichen könnte...."

Leute, wenn es erstmal soweit gekommen ist, dann brennt sprichwörtlich und finanziell der Baum....und zwar richtig!!! Embarassed


Viele Grüße, jonas


P.S: Eins noch zum Schluß: Macht euch bitte nichts vor von wegen dem Trend nach oben und so....
Ich glaube es erst dann, wenn ich es wirklich mit eigenen Augen sehe!!! Und selbst, wenn es wieder mehr Jobs für Piloten in Deutschland geben sollte bzw. diverse Airlines weiter expandieren würden, dann geht mal bitte in euch und überlegt, zu welchen Arbeits- und Gehaltsbedingungen die Leute dort eingestellt werden!!!
Wieviele Arbeitgeber gibt es in Deutschland für Berufspiloten, wo man zu VERNÜNFTIGEN Konditionen arbeiten kann???

Lasst uns die doch mal aufzählen...... Confused Nur interessehalber! Ich mach mal den Anfang: Hapag. Nächster?


Zuletzt bearbeitet von jonas am Di Jan 25, 2005 10:41 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2005 10:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kleiner Nachtrag meinerseits:

Warum sind die Schulen wie z.B. die IC mit ihrem funktionalen Airline-Netzwerk nicht so transparent (da es ja mit der Vermittlung an die Airlines so vorzüglich funktioniert...) und veröffentlichen auf ihrer homepage die Prozentsätze der untergekommenen eigenen Schüler bzw. Statistiken, aus denen ersichtlich ist, wer wirklich einen Airlinejob erhalten hat ?!?!

Warum wohl nicht.....???

Wer kann´s mir sagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Mi Jan 26, 2005 12:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das von mir oben Niedergeschriebene bezieht sich übrigens konkruent auch auf die "Aero Int.", die sich an diesem "Possentheater" noch beteiligt, weil sie durch stattliche Einnahmen der geschalteten regelmäßigen großflächigen Anzeigen der Flugschulen in ihren Ausgaben mehr oder weniger mundtot gemacht wird, und sich deshalb jeglichen konstruktiven Kommentares zu dieser Thematik enthält!!! Rückgrad zeigen sieht anders aus...

Es gibt eben doch einen merklichen Qualitätsunterschied zur "Flight Int.", auf deren Lektüre ich mich jetzt eher beschränken werde!

BTW: Ich verweise auf einen Thread zur gleichen Thematik bei pilots.de:
http://www.pilots.de/ubb/NonCGI/Forum1/HTML/002866.html

Ich habe fertig..... Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Romeo.Mike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 4355

BeitragVerfasst am: Mi Jan 26, 2005 1:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke mal es gibt nicht mehr genug Idioten die zur IC gehen. Selbst bei airliners.de wurde jetzt ein "Pressetext" der IC veröffentlicht.

Zitat:
25.01.2005 Pressemeldung: Originaltext InterCockpit

InterCockpit: Sicherer Start für junge Piloten
Interessenten des Pilotenberufs können sich persönlich bei „Infotagen“ in Frankfurt informieren - Starke Nachfrage nach InterCockpit-Absolventen

Rund drei Jahre nach der Aufnahme des Schulungsbetriebs hat sich InterCockpit als sicheres Sprungbrett für Nachwuchs-Verkehrspiloten etabliert und über 200 Pilotenschüler aufgenommen. Die Nachfrage der Fluggesellschaften nach frischgebackenen Absolventen mit ATPL (Airline Transport Pilot License) ist bei InterCockpit überdurchschnittlich groß. Mit verantwortlich für den Erfolg von InterCockpit ist das Netzwerk aus inzwischen neun Fluggesellschaften, die kontinuierlich am modernen Ausbildungskonzept mitarbeiten. Für den Praxisbezug während der 16monatigen Ausbildung ist das von hohem Wert.

Nächste Infotage: 11. und 25. Februar

Offen für persönliche Begegnungen mit Interessenten des Pilotenberufs ist InterCockpit in Frankfurt immer, ganz besonders aber an den regelmäßig stattfindenden „Infotagen“ direkt in den Schulungsräumen am Flughafen Frankfurt. Die nächsten Infotage sind am 11. und 25. Februar 2005. Spätere Termine werden auf der InterCockpit-Homepage veröffentlicht. Für die Infotage bittet InterCockpit um Anmeldung unter www.intercockpit.com.

Die fliegerische Theorie lernen die InterCockpit-„Students“ in den Schulungsräumen am Frankfurter Flughafen kennen, während das eigentliche Flugtraining in Zadar, an der Küste Dalmatiens stattfindet. Dort finden die Nachwuchs-Piloten sehr gute infrastrukturelle und klimatische Bedingungen vor und außerdem eine moderne Flotte von InterCockpit-Schulungsflugzeugen.

Sichere Signale für das Ansteigen des Bedarfs an Verkehrspiloten ab Ende 2005 sind neben Altersabgängen, Neueinstellungen von Piloten nach Einstellungs-Stopps der Airlines vor allem auch die steigende Anzahl von Flugzeugneubestellungen und Auslieferungen (Herstellerangaben). Nach einer Studie von Boeing wird sich die Flotte des Weltluftverkehrs bis 2023 auf 35.000 Flugzeuge fast verdoppeln. Konkurrent Airbus will nach 310 Auslieferungen im Jahr 2004 seine verkaufte Produktion 2005 und 2006 auf 351 bzw. 388 Flugzeuge steigern und peilt 2007 die Auslieferung von über 400 Flugzeugen an. Dies multipliziert mit dem Crewfaktor – Kurzstrecke 5,5 Crews, Langstrecke ca. 11 Crews pro Flugzeug – ergibt den prognostizierten Pilotenbedarf.

InterCockpit, Airportring, Tor 24, 60549 Frankfurt, www.intercockpit.com

Telefon 069-696 96 290, Fax 069-696 96 407, info@intercockpit.com



jetzt mal ohne Kommentar...

Na gut, kann's mir nicht verkneifen, wo hat der Spiegel das wohl her und wer braucht dringend Dumme, ähm ich meinte Kunden Wink


Romeo Mike
_________________
www.vfcev.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Captain Liko
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 25.06.2003
Beiträge: 915

BeitragVerfasst am: Mi Jan 26, 2005 3:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Jonas hat folgendes geschrieben:
Schlecht hat folgendes geschrieben:
recherchierender Spiegel-Journalist ]...Lufthansa stellt schon seit Sommer wieder ein


Habe ich irgendwas verpasst...Kann das mal bitte jemand klarstellen???


Nunja.... dass ist wohl noch einer der wenigen Aussagen in diesem Artikel die Wahrheitsgehalt haben. Obwohl wieder ohne das nötige Backgroundwissen (und solche Leser werden grösstenteils diesen Artikel lesen) dieser Satz nutzlos ist.

Es stimmt, dass seid Sommer 2004 bei LH die Types wieder laufen. Von Sommer 2004 bis Ende des Jahres wurden ca. 100 Leute von der LH-Warteliste abarbeitet. Aber da wären wir schon beim Thema. Auf die Warteliste wird natürlich nicht eingegangen. Es taucht zwar irgendwo noch ein paar Absätze später auf. Aber auch wieder völlig zusammenhangslos.

Also.... ich kann mich auch einfach nur wundern über diese billigen Methoden.
Ich frage mich einfach, was die Verantwortlichen denken, wenn sie so einen Müll Exclamation schreiben




Jonas hat folgendes geschrieben:
Das von mir oben Niedergeschriebene bezieht sich übrigens konkruent auch auf die "Aero Int.", die sich an diesem "Possentheater" noch beteiligt, weil sie durch stattliche Einnahmen der geschalteten regelmäßigen großflächigen Anzeigen der Flugschulen in ihren Ausgaben mehr oder weniger mundtot gemacht wird, und sich deshalb jeglichen konstruktiven Kommentares zu dieser Thematik enthält!!! Rückgrad zeigen sieht anders aus...


Dass ist leider wahr. Das geht ja beim Thema Vorbereitungsseminar auch nicht anders. Wer ist der dickste Kunde bei den Werbeanzeigen ???? ja, genau ÄTTC.... also lässt die AERO einfach mal den Müller einen Text verfassen. Ich kann mich noch an so dreiste Lügen wie "17 von 18 Leuten in einem NFF sind ATTC Schüler erinnern"


Es ist wirklich ein Armutszeugnis was da abgeht. Ich würde die Verantwortlichen gerne mal Fragen, was ihre Absichten sind.

Ist es wirklich einfach nur das Motto "Wir lügen ganz dreist und von 100 wird es schon einer glauben" oder steckt da doch etwas tiefgründigeres dahinter.




Gruss,


Captain Liko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.