Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

wieder fragen zu ILST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
I B I C F
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 21.12.2004
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Mi Jan 12, 2005 5:42 pm    Titel: wieder fragen zu ILST Antworten mit Zitat

hallo

habe viele versch fragen:

der ILST studiengang dauert 8 semester. im 6. und 7. semester findet die ausbildung zum piloten statt. unabhängig von der flugschule.

aber die ausbildung zum piloten dauert ja 2,5 jahre bei der lft. wie ist das also möglich, wenn die flugschule LFT lautet?

im foren meinen viele, dass dieses studium nützlich ist, um die wartezeit zu überbrücken.

welche wartezeit?
nach pos.fq. muss man ca. ein jahr warten bis die schulung beginnt. wenn man ILST dazu macht erhöht sich die wartezeit ja auf 2,5 jahre (da 5 sem.)

und die wirklich lange wartezeit beginnt ja nach ende der schulung. aber beim ilst ist es ja so, dass man nach erhalt der atpl-lizenz nur noch ein semester zu studieren hat.

danach muss man ja wieder warten bis man einen arbeitsvertrage angeboten bekomm...

wie sieht ihr es?


es wär doch vom aufbau beser (bzgl nff wegen wartezeiten), zunächst die die pilotenausbildung zu absolvieren, und danach mit dem studium anzufangen um somit die wartezeit zu überbrücken...das ist aber leider nicht möglich oder?

ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wannabee
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 02.05.2003
Beiträge: 1519
Wohnort: Sportallee 54a, D-22335 Hamburg

BeitragVerfasst am: Do Jan 13, 2005 8:43 pm    Titel: Re: wieder fragen zu ILST Antworten mit Zitat

I B I C F hat folgendes geschrieben:
der ILST studiengang dauert 8 semester. im 6. und 7. semester findet die ausbildung zum piloten statt. unabhängig von der flugschule.

Ich denke, es geht da bei den beiden von Dir genannten Semestern um die Zeit während der die die
praktische - also fliegerische Ausbildung absolviert wird ?

I B I C F hat folgendes geschrieben:
aber die ausbildung zum piloten dauert ja 2,5 jahre bei der lft. wie ist das also möglich, wenn die flugschule LFT lautet?


...während die von Dir genannten "2,5 Jahre" sowohl die theoretische als auch die praktische
Ausbildung umfassen würden ?

Der "Aircraft & Flight Engineering" Studiengang in Osnabrück regelt beispielsweise einen
Großteil der Theorieanforderungen durch entsprechende Vermittlung der Theorieinhalte in
Form von -durch's LBA anerkannten- Vorlesungen.

Für die Vermittlung der theoretischen Inhalte könnten die ILSTler also entweder direkt einige
Tage pro Monat zur jeweiligen Flugschule, oder halt entsprechend auf derartige FH-Seminare zurückgreifen ...

Dazu gibt's aber garantiert was auf den ILST-Seiten bzw. auch hier im Forum in älteren Beiträgen: gibt
hier auch hin und wieder einige ILSTler, die Dir sicher helfen könnten.


I B I C F hat folgendes geschrieben:
im foren meinen viele, dass dieses studium nützlich ist, um die wartezeit zu überbrücken.
welche wartezeit?
nach pos.fq. muss man ca. ein jahr warten bis die schulung beginnt. wenn man ILST dazu macht erhöht sich die wartezeit ja auf 2,5 jahre (da 5 sem.)
und die wirklich lange wartezeit beginnt ja nach ende der schulung. aber beim ilst ist es ja so, dass man nach erhalt der atpl-lizenz nur noch ein semester zu studieren hat.
danach muss man ja wieder warten bis man einen arbeitsvertrage angeboten bekomm...


Ich würde das so interpretieren, dass Du als positiver FQler theoretisch schon mal während
der Wartezeit zwischen pos. FQ und Start des NFF-Kurses die ersten Semester des Grundstudiums
hinter Dich bringen könntest. Anschliessend würdest Du das Studium "parken" und dann ggf. nach
der ATPL-Ausbildung Dein Studium wieder aufnehmen, bzw. die Scheine anerkennen lassen und solange
weiter studieren bis Du einen Arbeitsplatz im Cockpit hast.

Theoretisch könntest Du also schon ca. 1 Jahr nach Arbeit auf Linie dual qualifiziert sein ...

I B I C F hat folgendes geschrieben:
es wär doch vom aufbau beser (bzgl nff wegen wartezeiten), zunächst die die pilotenausbildung zu absolvieren, und danach mit dem studium anzufangen um somit die wartezeit zu überbrücken...das ist aber leider nicht möglich oder?


Doch, ich meine sowas schon mal gehört zu haben: etwas derartiges scheint/schien in Planung zu sein -
zumindest konnte man davon noch vor einiger Zeit lesen, es gibt wohl auch einige NFFler in Wartezeit,
die ein ILST Studium (also nach der Ausbildung) gestartet haben - vermutlich wird es da eine
Sondervereinbarung zwischen LFT & HS Bremen geben - denn letztlich dürfte es ja für's Studium an
sich ziemlich egal sein, ob man den ATPL Stoff erst durcharbeiten muss oder schon im Besitz der
Lizenz ist - da fallen dann halt für die ATPLer ein paar Kurse weg.

Im Gegenteil dazu, scheint aber genau jene Route momentan noch solchen ATPLern vorbehalten zu sein,
die ihre Ausbildung an der LFT absolviert haben - zumindest meine ich mich daran zu erinneren, vor
einiger Zeit bei pilots.de (?) gelesen zu haben, dass jemand bei der HS Bremen gezielt nach der o.g.
Möglichkeit gefragt hatte, also als fertiger (arbeitsloser) ATPLer in den ILST Studiengang zu kommen
um dort das Studium zu durchlaufen - und es da wohl eine Rückmeldung dahingehend gab, dass eine
Anrechnung der ATPL-Ausbildung seitens der HS Bremen scheinbar erstmal nur für LFT-Absolveten
unproblematisch möglich sei, da eine entsprechende Kooperation mit der LFT sowieso bestünde.

Abgesehen davon gab's aber auch mal was zum Thema ILST für die Leute auf Linie: da war wohl mitunter
bei einigen LHlern der Wunsch aufgekommen, sich noch berufsbegleitend mittels Studium weiterzubilden
und da zum damaligen Zeitpunkt die TU Dresden bundesweit die einzige Uni war, die ein ingenieur-
wissenschaftliches Studium mit Abschluss "Dipl. Ing" als Fernstudium angeboten hatte, viele
Interessenten aber gerne den ILST als Fernstudium studieren wollten, war da wohl auch irgenetwas in
der Richtung in Planung - keine Ahnung, wie weit das tatsächlich gegangen ist, aber das "Downgrading"
des "Dipl. Ing (FH)" zum "Bachelor of Eng." spricht zumindest dafür, dass da noch was im Kommen sein
könnte.
_________________
Besten Dank & Viele Grüße
-wannabee-
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"I hope I die peacefully in my sleep like my Grandfather and not like his passengers..."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
I B I C F
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 21.12.2004
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Mo Jan 31, 2005 9:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hey

danke für deine antwort.

gruß I B I C F
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.