Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahrungsbericht 14.15.02.11 ADAC

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Captain Rotor
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 26.02.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 7:39 pm    Titel: Erfahrungsbericht 14.15.02.11 ADAC Antworten mit Zitat

Bin zwar "nur" vom ADAC gecastet worden, aber ich glaube jede Info kann nützlich sein. Zudem alle Tests die mit dem CBT geübt werden konnten, gleich waren. Nur die Simulator Tests sind andere.

Vorweg möchte ich sagen, dass ich positiv überrascht war, wie freundlich und zuvorkomment die DLR Psychos sind. Alle hatten eine angenehme Art und haben durch Ihre Erklärungen eher beruhigt als Stress verursacht.

1.Test Würfeldrehen (ROT)

Test geht wie allgemein bekannt seeehr langsam los und steigert sich dann rasch, wird aber auf keinen Fall so schnell wie Level 3. Hatte hier in der Vorbereitung auch höchstens 80%. Man sollte aber vor der Prüfung nochmal mit Level 1 üben, alle waren sich einig, dass es sehr schwer ist bei den langsamen Anweisungen nicht in eine Letargie zu verfallen.
Problematisch ist tatsächlich, dass man noch 10 weitere Kippanweisungen von den Nachbarn hört, also CBT ruhig mal in lauter Umgebung üben!!

2.Test Technik 1 (40Aufgaben 20 min Zeit)

Viele Bilder und keine Rechenaufgaben! Viele Zahnradaufgaben oder komische Verzahnungen wie Uhrenpendel oder fantasie Ratschen. Auch Fragen zu Strahltriebwerken und einige bereits aus dem CBT bekannte Aufgaben ( Es kann sein das dass die Erleichterung des ADAC Tests ist, es waren sicher 20% der Aufgaben aus dem CBT....)
Fragen zu Laserstrahlen, Wellenlängen waren auch dabei. Auch sollte man sich mit Kolbengeschwindigkeiten im Zylinder auskennen.

3.Konzentration (SKT)
Genau wie CBT nur kniffliger weil:

Die Punkte im Dreieck sind farblich sehr dünn und klein! Und alle waren sich einig , dass man sehr viel "negativ" klicken muss. Auf jeden Fall deutlich öfter als im CBT. Das bringt einem sehr aus dem Konzept, weil man irgendwann an sich selber zweifelt ob soviel "nein" sein kann. Dann ist es auch wieder schwer den Einstieg zu finden.Gemein ist auch die Tatsache, dass man selber die Eingabegeschwindigkeit wählen muss, die Dreiecke verschwinden also nicht wie beim CBT nach kurzer Zeit.Hab mich kurz dazu hinreißen lassen länger zu schauen ob alles stimmt, bringt einen aber total aus dem Konzept, also am besten alles genau so machen wie im CBT.
„Einfach“ nicht aus der Ruhe bringen lassen. War übrigens nicht mein subjektives Empfinden, die anderen meinten bei Ihnen war das auch so!

10 min Pause

4. Kopfrechnen
Aufgaben sind tatsächlich leichter als im CBT, aber ich sag nur Zeit!!
Lange rechnen sollte man nicht der 5 sec Warnton kommt knadenlos schnell. Man kann Zwischenschritte in die Tastatur eingeben, empfiehlt sich aber nicht man hat keine Zeit für solche Sachen. Ziel ist hier sicher nicht viele Aufgaben zu schaffen, sondern die Nerven zu behalten. Es kommen immer wieder leichtere Aufgaben die sitzen sollten. Also lieber mal bei einer schweren tief durch atmen und die nä. dafür umso besser.
Hier haben alle ziemlich versagt, aber ich glaube das ist so gewollt.
Ein Prüfling hat nicht gecheckt dass die Übungsaufgaben schon vorbei sind und hat erst nach der Hälfte gemerkt das es ernst ist, also im Vorfeld konzentriert bleiben und nicht zu Aufgeregt sein.( interessant ist hierbei die Aussage der Psychologin auf Anfrage des Prüflings ob man da noch was machen könne. Sie meinte dann es gibt ja auch noch einen Mathetest, man könnte also spekulieren dass man doch mit anderen Tests ausgleichen kann.....)

5.Test Zahlenreihen (RMS)

Schwerer als CBT!
Die Lesegeschwindigkeit ist schneller und es gibt keine hübschen Kombis wie im CBT wie z.b 61 51 41 oder 68 67 65 oder 234 nur einzeln stehende Mistzahlen. Und dann immer die Geräuschkulisse der anderen Mitprüflinge.
Also ich war froh immer so zwischen 4 und 5 Zahlen zu schaffen.
Man kann übrigens nicht mehr als 2 Zahlen nach Eingabe wieder löschen,also am besten möglichst richtig eingeben!!!

6. Psychofragen
210 Stück in 30 min
Viele Fragen zu Sportlichkeit, Kommunikationsfreudigkeit aber auch sehr absurde Fragen!
Wer schnell fertig ist hat länger Pause

10 min Pause
7. Würfelklappen (PPT)
Ich glaube ADAC Test gibt mehr Zeit als sonst.
Bei uns waren es 28 Würfel. Zeit wusste man nicht! Es gibt aber nicht eine Zeit pro Würfel sondern eine gesamt Zeit. Auch die Schwierigkeit der Würfel wird gegen Ende grösser.
Ich hab Vollgas gegeben (ca. 25 sec pro Würfel) und war ca 5min vor der Zeit fertig und konnte mich entspannen, hab aber dann beim Nachbarn ein bisschen mitgedreht)


8.Mathe

Mein Horror Test!
Eigentlich relativ leichte Aufgaben, aber auch wieder einige die Verwirrung stiften sollen. Da man hier zwischen den Aufgaben switchen konnte habe ich erstmal die leichten gemacht.
Folgende Themen sollte man beherrschen:
3 Satz aber auch 5 Satz( doppelter Dreisatz)
Pytagoras
Sinusfunktion ( hierbei sollte man wissen das sin 30 0,5 ist)
Diagonale im Quadrat
allgemein Bruchrechnen
Zeitzonenberechnung
Knifflige Altersaufgaben
Primzahlen
wurzel 2 sollte man wissen
Klammer auflösen mit Punkt vor Strich

9. Visuelle Merkfähigkeit

Sehr unangenehme Symbole( Zahnräder verschieden stark ausgefüllt)
1mal 2back
3mal 3Back
1mal 4 Back
1mal 5 Back
Fand ich echt schwer, hatte aber auch beim CBT immer nur so 75 %
1 Stunde Mittag
Wir waren beim Chinesen, geht schnell weil Buffet und ist leichte Kost!

10.OWT

Sehr gleich mit dem CBT aber auch ein bisschen anders.
Die Uhren sind größer und die Zahlen kleiner(mal dick mal dünn geschrieben)
Meistens sind die Zahlen nur auf einer Hälfte, plus minus 2 bringt oft nichts eher plus minus 3.
Dafür hat man mehr Zeit als auf Level 3 des CBT.
Test war trotzdem echt OK.
Man kann nach jeder Aufgabe immer kurz Pause machen, einfach mal durchschnaufen und dann weiter!!

11.Englisch
60 Aufgaben in 20 min
Wie CBT! Bei uns waren interessanterweise fast 60 % der Aufgaben aus dem CBT!

12.Technik 2 ( Die Psychos nannten es Technikquiz)

wieder 40 Aufgaben in 20 min.
Diesmal mit mehr Rechnungen! Hauptsächlich Schaltungen also Wiederstand Stromstärke ( ich hatte nur Reihenschaltungen)
Aber auch wieder viele Bilder und keine sehr komplexen Rechnungen wie ich sie im Buch Pilotentest geübt hatte. Ich glaube sich bei Physik rein zu stressen hat keinen Sinn! Wenn man die Themen des CBT versteht ( auch die Hintergründe) dann reicht das!

Das war der erste Tag!

Am Freitag gabs dann noch 2 Simulatortests

1.TOM Test
2.Simulator ADAC spezifisch (Dreiecke einfangen und Drehschalter bedienen)


Dann Gespräch vor 5 Herren!

Dann Rausschmiss!

Erster Tag war laut Psychologen top, nur die Simulatortests waren zu schlecht!
ADAC adee!!!

Resume:

Ich glaube der Hauptfehler ist sich durch schlechte Einzelergebnisse einschüchtern zulassen und dann die Konzentration zu verlieren. Ich glaube auch dass es unnötig ist bei den CBTs überall Topwerte zu wollen, ist zwar gut weil man ruhiger in den Test geht, wenn aber was nicht so läuft ist die Fallhöhe umso grösser. Die wollen 100% keine totalen Überflieger dafür eine gute Konstanz über den ganzen Testtag. Gerade durch die kleinen Abweichungen von den CBTs wollen sie einen aus der Ruhe bringen. Also nach Rückschlägen nicht die Flinte ins Korn werfen sondern konzentriert weiter machen, immer weiter......

Ich denke der Hauptunterschied ADAC zu AIRLINE sind längere Zeitvorgaben (bei Mathe hatten wir zb 40 min für 20 Aufgaben) und es kommen bei Technik und Englisch einige bekannte Aufgaben aus dem CBT vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
baLuuu
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 27.01.2011
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: Mo Feb 28, 2011 10:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den ADAC Bericht und sehr schade das es dich dann im 2. Tag rausgeworfen hat. Viel Erfolg für die Zukunft! =]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pilot51
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 13.09.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Di Sep 15, 2015 10:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die ausführlichen Infos!
Da diese Rückmeldung von 2011 war: Gibt es aktuell Änderungen zum DLR Test für den ADAC?

Danke für Info!

Pilot51
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.