Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Vorbereitung mit iPhone iPad & Co
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Software und Literatur zum Lernen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
farinurlaub
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.12.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: Fr Feb 18, 2011 5:06 pm    Titel: Vorbereitung mit iPhone iPad & Co Antworten mit Zitat

hallo leute,
ich kann mir kaum vorstellen das diese frage noch nicht gestellt wurde, bestimmt habe ich sie einfach nicht gefunden. gibt es CBT ähnliche apps? wäre doch super die CBTs unterwegs auf dem handy dabeizuhaben. ich bin mir fast sicher das ich nicht der einzige bin auf der suche danach. es gibt 1000 furzapps da draußen und (abgesehen vielleicht von physik und mathe) keine BU ähnlichen apps? ich denke der markt dafür wäre sicherlich da, es gibt ja schließlich auch genügend vorbereitungssoftware für den PC

vielleicht erstellen wir hier einfach eine liste mit apps die evt auch indirekt helfen können (oder bitte ein link wo ihr das thema schon bearbeitet habt) PPT z.b. ist ja eigentlich ein recht gängiger test, den wirds doch sicher geben?

das Kopfrechnen app ist schonmal ein ganz guter anfang, gibt jedoch sicher noch bessere

liebe grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Mo Feb 21, 2011 9:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ich mir zu Zeiten auch gedacht als ich mich vorbereitet habe. Wär schön gewesen, aber vom DLR ist es sicher nicht zu erwarten und jemand anders kann es leider nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
farinurlaub
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.12.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: Di Feb 22, 2011 6:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

naja ich denke schon das z.b. skytest seine trainingsprogramme in den appstore bringen könnte... klar, es sind nicht die CBTs jedoch ein ganz guter ersatz.
ich bin mir sicher mit etwas programmierkenntnissen lassen sich die DLR CBTs aufs iphone portieren... wäre jedoch wahrscheinlich illegal -.-

aber sachen wie PPT sollte es doch mit sicherheit geben... oder rms, das kann doch ned so schwer sein soetwas zu schreiben.. ich werd mich mal umhören Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oceanic 815
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 20.01.2011
Beiträge: 14
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 23, 2011 12:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Habe den App-Store von Apple auch öfters durchsucht nach Übungssoftware. Und bin sogar fündig geworden. zB "Think" von Ravensburger. Das ist natürlich KEINE spezielle DLR vorbereitung, aber den meisten hilft es wahrscheinlich eh mehr, allgemein das Hirn zu trainieren und die 2. Hirnhälfte zu nutzen.
In der App gibt es 4 Kategorien:
1. Rechnen 2. Verstehen 3. Merken 4. Denken
Unter der 4. gibt es sogar einen Klappwürfel, leider nur mit eintönigen Farben ^^

Ansonsten ist die App gut! Viele Logik- und Schnelligkeitsaufgaben.
Darüber hinaus existieren natürlich unendlich viele Kopfrechen Apps. die mehr oder weniger nützlich sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
coolmadmat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: Mi Feb 23, 2011 2:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
mit etwas programmierkenntnissen lassen sich die DLR CBTs aufs iphone portieren... wäre jedoch wahrscheinlich illegal -.-


Naja.. Flash funktioniert bekanntlich auf dem iPhone nicht. Man könnte höchstens ein Screenmovie machen und das dann für's iPhone verpacken. Die DLR Aufgaben wiederholen sich - wenn es immer noch so ist - ohnehin.

Ansonsten wäre es vielleicht wirklich ein lukrativer Anreiz sich damit mal auseinander zu setzen! Wink
_________________
„To oberserve without evaluating is the highest form of human intelligence“. - Jiddu Krishnamurti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goldi1994
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.02.2011
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: Sa März 05, 2011 12:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

hab gerade entdeckt dass es den flugsimulator x-plane 9 als app gibt ^^
aber ob man damit das fliegen lernt bezweifel ich mal Cool
_________________
Tower: "Um Lärm zu vermeiden, schwenken Sie bitte 45 Grad nach rechts."
Pilot: "Was können wir in 35 000 Fuss Höhe schon für Lärm machen?"
Tower: "Den Krach, wenn ihre 707 mit der 727 vor Ihnen zusammenstößt."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
farinurlaub
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.12.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: So März 20, 2011 4:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

x-plane macht laune auf dem ipad, das haben die ganz nett umgesetzt... jedoch bei weitem nicht so "real" wie bei FSX... aber was will man erwarten bei so nem tablet ;D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3232
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: So März 20, 2011 5:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Toll, diese geschlossenen Plattformen mit ausschließlicher Softwareauswahl nach Gutdünken des Herstellers, gell?

Ansonsten allgemein: NX, VNC, RDP oder andere Terminalservices auf eine dauerlaufende Rechnerkiste mit den CBTs, wer es unbedingt haben muss. Mit Wake on LAN wirds noch etwas energiesparender.

Vielleicht gibts in irgendwelchen Dunstkreisen auch einen Flashplayer. Da müsst ihr aber selbst suchen, ich hab solche Probleme nicht.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
coolmadmat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 12:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Toll, diese geschlossenen Plattformen mit ausschließlicher Softwareauswahl nach Gutdünken des Herstellers, gell?


IN welchem App-Store gibt's die meisten Apps und ist demnach die Softwarauswahl die größte? Sicherlich kann man sich über die Apfel Politik streiten, aber es sei gesagt sie funktioniert äußert erfolgreich. Und das beste an Apfel Produkten ist: sie funktionieren einfach, sind einfach zu bedienen und halten die Frustrationsgrenze ziemlich niedrig. Wink Woanders bekommt man vielleicht auf dem Papier hardwaretechnich mehr für sein Geld.. wichtige Aspekte wie Affordance und Joy of Usage.. werden aber außer Acht gelassen...
_________________
„To oberserve without evaluating is the highest form of human intelligence“. - Jiddu Krishnamurti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3232
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 2:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

coolmadmat hat folgendes geschrieben:
IN welchem App-Store gibt's die meisten Apps und ist demnach die Softwarauswahl die größte?

- Das Internet
- Ansonsten Package Repositories bei modernen Betriebssystemen

coolmadmat hat folgendes geschrieben:
Sicherlich kann man sich über die Apfel Politik streiten, aber es sei gesagt sie funktioniert äußert erfolgreich. Und das beste an Apfel Produkten ist: sie funktionieren einfach, sind einfach zu bedienen und halten die Frustrationsgrenze ziemlich niedrig. Wink

Sieht man ja, wie toll sie (mit Flash) funktionieren. Zugegeben, Flash ist nicht besonders schön. Aber seitens Apple die Abschaffung von Flash durch diese künstliche Beschneidung zu forcieren ist einfach nur lächerlich. Ich hätte keine Lust, irgendwelchen Firmenreligionen zu erliegen.

Und spätestens wenn meine Kollegen mit ihren 5 Jahre alten Laptops das sogar können, aber ich mit meiner teuren neuen Web-Schiefertafel nicht, würde ich mich leicht verarscht fühlen.

coolmadmat hat folgendes geschrieben:
Woanders bekommt man vielleicht auf dem Papier hardwaretechnich mehr für sein Geld..

Nicht nur auf dem Papier. Und vorallem ohne Software-Verdongelung.

coolmadmat hat folgendes geschrieben:
wichtige Aspekte wie Affordance und Joy of Usage.. werden aber außer Acht gelassen...

Das Praktische an den bisherigen Rechnern war, dass ich mir mein OS und meine Anwendungen selbst nach "Joy of Usage" aussuchen konnte, und mich nicht mit dem Einheitsbrei und irgendwelchen Applikationsanforderungen des Geräteherstellers herumärgern muss.

Klar, jedem das Gerät, dass er mag. Aber warum bei den Apfelkisten plötzlich alles toll und nichts schlecht und alles bisherige blöd ist, kann ich nicht nachvollziehen.
Will man auf den Applekisten auch mal etwas machen, was nicht vom Hersteller abgesegnet wurde, darf man mit ominösen Tools irgendwelche Hintertüren in den Verdongelungssystemen aufbrechen und herumfrickeln. Und das soll Usability sein? Interessanterweise jailbreaken viele meiner Bekannten ihre i-Geräte. Wäre mir zu viel Fummelkram.

Würde Apple solche Geräte ohne Verdongelung auf den Markt bringen, wäre meine Meinung zu diesen Geräten sicher anders, ich würde sie dann auch in die Kaufauswahl aufnehmen. Aber so nicht.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
coolmadmat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 10:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

- Das Internet
- Ansonsten Package Repositories bei modernen Betriebssystemen


Mir ist schon klar worauf Du hinaus willst. Freie Software ist toll und es gibt sicherlich genügend Projekte die in vielen Bereichen kommerzieller Software den Rang abgelaufen haben, aber ich halte dennoch kommerzielle Software für unverzichtbar. Zumal es auch Leute geben mag die sich von ihrer Arbeit wenigstens ernähren wollen...

Es mag dem einen Spaß machen an seinem Betriebssystem herumzufummeln oder seine iGeräte zu jailbreaken. Die meisten Leute haben darauf aber keine Lust. Die wollen einfach nur ein qualitatives Gerät haben das funktioniert, einfach ist, schick aussieht und Spaß macht zu bedienen. Ein gewisser "Hippness-Faktor" zählt nat. genauso dazu.

Ich wüsste (fast) keine Anwendung die auf heutigen iSystemen nicht ginge und die einen Jailbreak notwendig macht. Für einen Otto-Normal-Anwender schon gar nicht. Zumal der Apfel es auch auf der Entwicklerseite geschafft hat ein tolles SDK zur Entwicklung von Anwendungen zu schaffen, das andere SDKs wie z.Bsp. das für Android vom Funktionsumfang und der Effizienz mit der man arbeiten kann in den Schatten stellt.

Zitat:

Sieht man ja, wie toll sie (mit Flash) funktionieren. Zugegeben, Flash ist nicht besonders schön. Aber seitens Apple die Abschaffung von Flash durch diese künstliche Beschneidung zu forcieren ist einfach nur lächerlich. Ich hätte keine Lust, irgendwelchen Firmenreligionen zu erliegen.


Scheint aber zu funktionieren. Viele Videoseiten bieten die Videos passend im Apple Format an und in spätestens fünf Jahren ist der Flash Standard Geschichte. Adobe stellt grade seinen Flash Composer auf HTML5 um. Auf meinem iGerät habe ich bislang Flash in drei Jahren Nutzung.. bei vielleicht genau 1-2 Webseiten vermisst.. Wink Wenn ich mir dann das Gezucke und Gerucke auf Geräten anschaue die angeblich Flash unterstützen... naja.. Geschmackssache.

Zitat:
Und spätestens wenn meine Kollegen mit ihren 5 Jahre alten Laptops das sogar können, aber ich mit meiner teuren neuen Web-Schiefertafel nicht, würde ich mich leicht verarscht fühlen.


Wieso das denn? Den meisten ist doch von vorne herein klar, was sie kaufen. Zweitens ist es ein Vergleich von Äpfel und Birnen.

Zitat:

Nicht nur auf dem Papier. Und vorallem ohne Software-Verdongelung.


Eine technische Spezifikation ist noch lange nicht übereinstimmend mit einer funktionellen Spezifikation und diese schon gar nicht mit dem mentalen Modell welches ein Nutzer von Gerät und Anwendung hat. Es gibt noch ein Leben nach der reinen Hardware die verbaut ist. Was nützen mir viele Features wenn ich sie am Ende nicht benutze.. weil sie a) nicht richtig funktionieren, b) sie mich bei der Bedienung überfordern, c) weil es keine Freude macht sie zu bedienen, d) weil ich damit rein theoretisch mehr anfangen kann aber praktisch nicht e) ich Viren bekomme, f) das Gerät instabil läuft, g) der Gerätehersteller mir alle "zehn Jahre" ein Update liefert und m Handy bis dahin Anhänger eines Botnetztes ist. Wink

Für einen Computer Nerd & Power User mag das vielleicht einen Unterschied machen für 95% der User aber nicht. Und dass die Nerds oder die die cool sein wollen jailbreaken zeigt doch dass sie einen Weg gefunden haben das Gerät ihren Wünschen anzupassen. Darüberhinaus kann man davon ausgehen, dass das Jailbreaken inoffiziell toleriert wird, schließt doch die Jailbreakgemeinde immer wieder Sicherheitslücken gratis für Apple. Die anderen User wollen einfach nur ein Gerät mit dem sie schnell, effizient, effektiv, professionell und ohne Frustration - am besten noch mit ein bisschen Spaß - zum Ziel kommen. Und genau das bietet der Apfel und genau dieser Käuferschicht ist es egal ob sie für das Gerät ein paar hundert EUR mehr zahlen oder nicht. Der Apfel bietet sozusagen eine Art "Sorglospaket" an und ehrlich gesagt macht es mich glücklich nicht ständig meine Energie auf's Frickeln (wie bei Linux Systemen üblich!) verwenden zu müssen. Irgendwann hat man auch mal das Frickeln satt und will einfach etwas das so funktioniert wie es soll! Wink

Zitat:
Das Praktische an den bisherigen Rechnern war, dass ich mir mein OS und meine Anwendungen selbst nach "Joy of Usage" aussuchen konnte, und mich nicht mit dem Einheitsbrei und irgendwelchen Applikationsanforderungen des Geräteherstellers herumärgern muss.


Ich glaube Du hast den Fachbegriff "Joy of Usage" nicht verstanden. Man kann Joy of Usage mit den verschiedenen Verfahren & Methoden des Usability Engineerings, der Kognitionspsychologie und nat. statistischer Verfahren messen. U.a. gab's Messungen für diverse Pads und die höchsten Werte wurden wirklich beim neuen iPad erreicht. Apple selbst macht solche Studien mit mehrere Prototypen bevor sie ein Produkt auf den Markt bringen. Andere Hersteller bringen erst ein Produkt auf den Markt und testen es dann an den Kunden... klar ist, dass es dann auch günstiger angeboten werden kann. U.a. wurde Flash auch auf den ersten iGeräten implementiert, hinsichtlich Usability getestet und es wurde festgestellt, dass es auf diesen iGerät Prototypen für User kein zufrieden stellendes Erlebnis mit den damaligen technischen Möglichkeiten gab.
Das mag mittlerweile anders aussehen... aber wer will schon 80% seiner Prozessorleistung auf Flash Werbebanner verschwenden und damit die Akkulaufzeit in der Keller treiben? Der Apfel nimmt hier die Entscheidung für den Otto Normal User der sich nicht mit sowas auseinander setzen will einfach ab. Für den zählt am Ende wirklich nur die Akkulaufzeit!

Zitat:

Klar, jedem das Gerät, dass er mag. Aber warum bei den Apfelkisten plötzlich alles toll und nichts schlecht und alles bisherige blöd ist, kann ich nicht nachvollziehen.


Alles ist auch nicht toll und nat. will der große Apfel damit gutes Geld verdienen. Es gibt verschiedene Wege nach Rom und der Apfel Weg ist vielleicht individuell gesehen nicht der schnellste oder beste, aber er ist soweit wie ich die Erfahrung gemacht habe ein angenehmer Weg ans Ziel zu kommen. Sicherlich gibt es hin und wieder Geräte von Firmen die da mithalten können oder sogar für weniger Geld besser sind. Der Apfel ist bestimmt nicht der alleinig seelig machende Kral, aber man weiß woran man ist und was man hat. Das was ich oben geschrieben habe ist nicht als Lobgesang auf den großen Apfel zu verstehen, es soll nur erklären warum er erfolgreich ist, was er besser als andere macht und was daran so toll ist, dass ich als ehemaliger Computer Nerd und Frickler heutzutage durchaus von Apfelprodukten überzeugt bin.
_________________
„To oberserve without evaluating is the highest form of human intelligence“. - Jiddu Krishnamurti


Zuletzt bearbeitet von coolmadmat am Mo März 21, 2011 10:44 am, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 10:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ehrlich? Ich war es satt mich über Hardwarespeccs, Softwareoptimierung und dergleichen zu kümmern. Also habe ich mir vor ein paar Jahren mal ein MacBook gekauft und es seitdem nicht bereut.
Einschalten, geht. Ohne wild was einzustellen.
Das gleiche gilt für meine iOS-Geräte.
Apple-Produkte sind das beste was es gibt wenn man, wie ich, wert auf Bedienbarkeit, Interface und vor allem eines lege:
Ich will nicht daran rumspielen und es optimieren. Ich will einfach wenn mir irgendwas einfällt direkt die passende Internetseite dafür haben.
Und wer ernsthaft behaupten will, dass irgendein Gerät besser dafür geeignet sei als das iPad lügt.
Flash geht nicht darauf? Gott sei Dank! Die einzige Seite bei der ich es bisher vermisst habe war die ARD-Mediathek.
Ich kenne von meinem Mac genau EINE Fehlermeldung. Dreimal darf man raten mit welchem Programm sie zu tun hat: "Flash wurde unerwartet beendet" - darauf kann ich verzichten. Die meisten Websites funktionieren mittlerweile ohne Flash. Mag sein dass man wenn man einen sehr speziellen Geschmack hat darum nicht herum kommt, aber ich brauche es nicht.

Das iPad ist sicher kein Notebookersatz, dafür kann man darauf zu schlecht tippen.
Aber als Ergänzungsgerät fürs Sofa oder Flugzeug ist es perfekt. Dank Hülle wunderbar auch auf Kurzstrecken in den Vordersitz eingehängt als Inflight-Entertainment nutzbar.

Was willst Du denn damit machen, wofür es nicht abgesegnet ist? Kann mir ehrlich gesagt nichts vorstellen. Vielleicht fehlt mir ja nur die Vorstellungskraft, ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Software und Literatur zum Lernen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.