Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Wikileaks - Luftfahrtdokumente
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
bananeninmilch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 30.06.2008
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: Do Dez 30, 2010 1:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ein anderer Ansatz ( zu der Veröffentlichung des Hubschrauber-Videos aus dem Irak) - welche andere Möglichkeit hat ein (z.B. auch wirtschaftlich abhängiger) amerikanischer Soldat, seinem eigenen Unrechtsempfinden Luft zu machen, als solche Dokumente zu veröffentlichen? Er geht zur Army, weil er keine andere Perspektive hat und möglicherweise mit dem Gedanken, zu helfen und weiß jetzt, dass er für das ungezielte Abschlachten unter anderem von Kindern aus undurchschaubaren und aller Wahrscheinlichkeit und Augenscheinlichkeit nach rein wirtschaftlichen Gründen benutzt wird. Da würde ich an seiner Stelle auch ein Video veröffentlichen wollen und kann nur sagen "Ein Glück, dass es WikiLeaks gibt".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Domte
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.08.2007
Beiträge: 2395

BeitragVerfasst am: Do Dez 30, 2010 6:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=hl4NlA97GeQ&feature=player_embedded

mal ein humoristischer Ansatz ...
_________________
Speed is life - Altitude is life insurance!

Anything that is unrelated to elephants is irrelephant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Mo Jan 03, 2011 12:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Um mal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen:
Mittlerweile sind Dokumente aufgetaucht die in Zusammenhang mit der Luftfahrt stehen.
http://www.nytimes.com/2011/01/03/business/03wikileaks-boeing.html?_r=1&scp=1&sq=cables%20sales&st=cse

Bottomline des Artikels: Diplomaten sind maßgeblich am Verkauf von Flugzeugen beteiligt, was nun wirklich keine große Überraschung ist.

Grade in Asien, wo die Airlines in Staatsbesitz sind, wird viel über Klüngelei verkauft.
Der Artikel gibt darüber Auskunft wie einige Araberfürsten gegen Sicherheitstechnologie und Finanzhilfen eine Anschaffungsentscheidung zugunsten von Boeing treffen.
Konzentration liegt hier auf Boeing, allerdings wird auch angedeutet dass Sarkozy ebenfalls für Airbus Lobbyarbeit mit dieser Masche betreibt.

Wie gesagt, nichts grundlegend neues oder Schockierendes, aber nach soetwas war ja hier gefragt worden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mace
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1284

BeitragVerfasst am: Sa Jan 15, 2011 6:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ ImhO77: Wow! Ist dein Kosmos wirklich so klein?Vor deiner Generation hab ich wirklich Angst,sagen wir besser:Vor deinesgleichen! (es gibt ja auch Ausnahmen)
_________________
"Die fetten Jahre sind vorbei"

SWISSAIR-STORY

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Sa Jan 15, 2011 7:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst Du das bitte etwas genauer ausführen? In der Form ist der Beitrag nur sinnloser Müll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mace
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1284

BeitragVerfasst am: Sa Jan 15, 2011 8:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ImhO77 hat folgendes geschrieben:
Kannst Du das bitte etwas genauer ausführen? In der Form ist der Beitrag nur sinnloser Müll.


Die untermauerte Schlußfolgerung ergibt sich für jeden geneigten Leser aus dem Kontext der Ausführungen einzelner Teilnehmer dieses Threads.
_________________
"Die fetten Jahre sind vorbei"

SWISSAIR-STORY

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Sa Jan 15, 2011 9:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sie ist eben nicht mehr als heiße Luft ohne Substanz, und wenn die nicht nach kommt ist es einfach nur eine dreiste Beleidigung.
Mein Kosmos ist mit Sicherheit erheblich "größer" (Größenbeschreibungen sind mit dem Wort Kosmos an sich eigentlich nicht kompatibel, aber belassen wir es mal bei Deiner Ausdrucksweise) und fundierter als der von 99,9% der Gesamtbevölkerung und hier im Forum wird es schwer jemanden zu finden der ersthaft behaupten kann eine wirtschaftliche und politische Diskussion auf Augenhöhe mit mir führen zu können.
Der Mangel des gewissen Idealismus, der offensichtlich bei Dir und vielen anderen vorhanden ist, ist mir dabei übrigens eher sachdienlich.

Aber wir können ja mal einen Versuch starten.
Ich frage erneut: was gefällt Dir nicht?
Gefällt Dir nicht, dass ich die Aktionen von Wikileaks verurteile? Dazu gibt es nicht mehr zu sagen als dass ich alle anderen Diskussionsteilnehmer in diesem Thread bereits vor Wochen outargued habe, eine Tatsache deren Kenntnisnahme leider von so gut wie jedem verweigert wurde und lediglich zum Beenden der Diskussion gut war.
Oder gefällt Dir nicht, dass ich einem autoritären System durchaus aufgeschlossen gegenüberstehe? Es ist durchaus interessant wie die blümerantesten Verfechter von Meinungs- und Gedankenfreiheit sich konsequent solchen Ideen verweigern. Das, mein lieber, wird eher unser Untergang sein als Menschen wie ich.
Oder geht es Dir darum, dass ich eine Liquidation Assanges befürwortet habe? Dann gelingt es Dir nicht, das wichtige vom unwichtigen zu trennen.
So oder so - Dein Kommentar wirkte so als bezöge er sich auf meinen letzten Beitrag im Thread, der ja nun wirklich absolut diskussionsunwürdig weil null kontrovers ist.
Ich würde schon gern wissen mit welcher Aussage ich Dein Gemüt so erhitzt habe dass Du mich aus dem Blauen heraus plötzlich beleidigst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
coolmadmat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 12:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja mittlerweile gibt die US Regierung zu bei der Beurteilung der Wichtigkeit und Gefährlichkeit der von Wikileaks veröffentlichten Dokumente bewusst übertrieben zu haben. Wink
Zitat:
Oder gefällt Dir nicht, dass ich einem autoritären System durchaus aufgeschlossen gegenüberstehe?


Das gefällt mir auch nicht. Ich glaube Du solltest mal länger als für einen Urlaubsaufenthalt in einem solchen System als Unterprivilegierter leben. Wink

Zitat:
Das, mein lieber, wird eher unser Untergang sein als Menschen wie ich.
Nur Polemik keine Logik!!!
_________________
„To oberserve without evaluating is the highest form of human intelligence“. - Jiddu Krishnamurti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 2:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Logik? Ich kann es natürlich mit nichts belegen, aber ich gehe jede Wette ein dass uns dieses Menschenrechtsgedudel und dergleichen noch sehr sehr teuer zu stehen kommen wird.
Wie genau das passieren wird wage ich nicht zu sagen, wäre auch dumm. Auch wird es nicht mehr in diesem Jahrhundert passieren, dazu ist China noch zu sehr Baustelle.
Eine Jahrhundertwende gebe ich der Demokratie als vorherrschendes Staatssystem noch, aber eine zweite wird sie nicht mehr als solches erleben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mace
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1284

BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 5:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ImhO77 hat folgendes geschrieben:

Eine Jahrhundertwende gebe ich der Demokratie als vorherrschendes Staatssystem noch, aber eine zweite wird sie nicht mehr als solches erleben.


Dahingehend gebe ich dir bei momentaner Entwicklung sogar recht!Ich glaube auch,daß es eine westliche Demokratie wie die der EU vor allem bei dieser demographischen Entwicklung sehr schwer haben wird gegen Länder wie Indien,Pakistan,Russland oder eben China anzukommen...

Einen Ausgleich durch Einwanderung wird es nicht geben können,keine die es schafft unsere bislang westliche Kultur/Struktur weiterzuführen oder gar beizubehalten.Es wird wohl eher einer Übernahme geichkommen...

Eine USA wird sich vlt isolieren,ist aber auch schon viel zu abhängig vom asiatischen Markt.Diese müßte sich daher quasi selbst neu definieren und ihre aktive Produktion wieder zurückholen und weiterentwickeln.

Aber es kommen noch etliche andere Faktoren hinzu,wie:Wie entwickelt sich Süd/Mittelamerika weiter,allen voran Brasilien.Was passiert mit Afrika?Wie geht es im nahen Osten weiter,vor allem wenn wir uns weiter unabhängiger vom Erdöl machen...
Diese Fragen kann kaum einer beantworten...

Alles in allem kann man jedoch eins sagen,die kapitalistische Raffgier Einstellung unserer westlichen Welt wird unser Untergang sein.Wir haben uns unser Grab einfach selbst geschaufelt... klingt blöde,wird aber wohl so sein...

So mal ein Kommentar dazu,hat sich hier ja jmd scheinbar gewünscht...



Greetz
_________________
"Die fetten Jahre sind vorbei"

SWISSAIR-STORY

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 6:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mace hat folgendes geschrieben:

Aber es kommen noch etliche andere Faktoren hinzu,wie:Wie entwickelt sich Süd/Mittelamerika weiter,allen voran Brasilien.Was passiert mit Afrika?Wie geht es im nahen Osten weiter,vor allem wenn wir uns weiter unabhängiger vom Erdöl machen...
Diese Fragen kann kaum einer beantworten...


In Südamerika kann man das ganz gelassen sehen, da wird sich Brasilien weiter als Hegemonialmacht etablieren und irgendwann mal eine Ebene unter Europa und den USA das Weltgeschehen mitbestimmen.
Im Moment sind in Südamerika vor allem Rassenprobleme behindernd, weiß/schwarz in Brasilien, und in den anderen Ländern die Indios, die sich immer mehr ihr Land "zurück holen", kann besonders gut in Bolivien beobachten, aber auch in den umliegenden Ländern die sich grade am Sozialismus versuchen, wie Venezuela. Das bietet noch genug Sprengstoff um lokal die Entwicklung etwas zu hemmen.
Was mit Afrika passiert? Da braucht man keine große Fantasie aufwenden.
Mit Afrika passiert kurz- und mittelfristig erstmal gar nichts, da wird es weiter laufen wie gehabt bzw. noch schlimmer werden, je mehr die Bevölkerung explodiert.
Irgendwann wird sich aber der undercover-Kolonialismus, den China seit Jahren in Afrika betreibt, deutlicher zeigen und dann wird es spannend, das bietet nämlich wieder erheblichen Zündstoff für den Kontinent.
Naher Osten? Die haben das gleiche Problem wie Russland. Nicht intelligent genug mit ihren extremen Ressourcen umzugehen. Immerhin versuchen die Araber wenigstens sich etwas aufzubauen, die Russen sind ja selbst zum kleinsten Wirtschaftsaufbau zu beschränkt.
Aber auf Dauer wenn das Öl weg ist, wird ihnen es nichts bringen ein paar Luxusresorts und überdachte Skigebiete in die Wüste gepflanzt zu haben.
In China wird das Wachstum in dieser Form in ein paar Jahren erstmal zu Ende sein, weil es zu sehr über den Immobiliensektor läuft und dass das auf dauer nicht gut geht, wissen wir ja all zu gut seit 2 Jahren.
China hat schon jetzt extreme vacancy rates, ähnlich krass wie die Emirate, deshalb muss es zwangsläufig zu einem Stop kommen und dann kann das zu etwa 50% über den Immobiliensektor gesponsorte Wachstum in China nicht mehr aufrecht erhalten werden.
Die USA müssen also einstweilen keine Angst haben, als größte Wirtschaftsmacht abgelöst zu werden. Nicht solange 900 Millionen Chinesen vom Wachstum an sich überhaupt gar nichts mitbekommen, und das wird sich nicht so schnell ändern.
Zwar hat China die USA mit ihrer Staatsverschuldung einstweilen in der Hand, allerdings darf man auch nicht vergessen dass die USA damit für China too big to fail sind, und somit beide voneinander abhängig sind.
Auf sehr lange Sicht aber wird China natürlich absolut die größte Macht auf diesem Planeten werden, das ist gar nicht zu vermeiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karl-eugen
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.01.2011
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 9:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe zwar jetzt nicht ale Beiträge von Imho gelesen und bin seiner Meinung nach auch noch grün hinter den Ohren, jedoch finde ich die Forderung nach einem autoritärem Staat sehr bedenklich.

Es mag zwar vielleicht richtig sein , dass ein autoritär geführter Staat besser die Wirtschaft voran bringen kann. ( Bsp China ).
Jedoch wird ein autoritärer Staat niemals utilitaristisch entscheiden.Und ich denke, dass sollte das Ideal sein.
Natürlich könnte man die Menschen auch mit Drogen vollpumpen um ihnen ihre Möglichkeit zu nehmen frei zu denken. Natürlich würde ein Staat in dem niemand einer anderen Meinung ist an besten klappen.


Ich rate dir mal die Bücher "Schöne neue Welt" und "Clockwork-Orange" ,beide sind glaub ich auch als Film erhältlich, zu lesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.