Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Wikileaks - Luftfahrtdokumente
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
cyber1984
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 02.12.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: Mo Dez 06, 2010 9:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

soll das ganze hier ernst genommen werden? merkt ihr nicht Imho77 WILL provozieren und ihr springt voll drauf an. lasst ihn doch einfach. das ist das recht das er leider in diesem schönen staat mit all seinen rechten hat Smile

achja und 1x china mit mehr Rechten zum mitnehmen bitte.

lächerlich. du solltest echt noch so ein paar glanzideen haben. autos, flugzeuge aber bitte ohne Energieverbrauch, Geld ohne Arbeiten und sowieso ...

einfach lachhaft hier weiter zu schreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 774

BeitragVerfasst am: Mo Dez 06, 2010 9:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hast recht, Cyber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Mo Dez 06, 2010 10:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ein autoritärer Staat funktioniert auch mit Pluralismus, Gewaltenteilung und Rechtsstaat.
Autoritarismus ist nicht gleichbedeutend mit Diktatur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EnsiV
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 65
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mo Dez 06, 2010 10:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich nett anzusehen, in welch einer Traumwelt der ein oder andere hier lebt. Wenn sich Länder auf Grund jeglicher Taten, die in den Augen der Weltöffentlichkeit als nicht gesetzeskonform sind, verantworten müssten und dafür zur Rechenschaft gezogen werden, würde jeder einzelne Staat auf der Welt scheitern.

Es sind nunmal gewisse Einflussfaktoren gegeben, die solches Handeln, meiner Meinung nach, erforden. Was wäre wenn sich Amerika, gezwungenermaßen, komplett zurück ziehen würde, wieder zu ihrer Isolationspolitik wie vor dem 2. WK zurückgehen würde. Ich glaube kaum, dass wir dann noch so beruhigt vor uns hinleben könnten, denn Amerika leistet z.B. den größten Teil in der weltweiten Terrorismusbekämpfung.
Jetzt könnte man natürlich wieder damit argumentieren, dass Terrorismus aus dem fehlerhaften Handelns der Vereinigte Staaten entstehe.
Nunja.. Wer dann an diesem Punkt angekommen ist, sollte sich nochmal die ganze Situtation anschauen und seine Aussage überlegen.

Zur Aussage einen autoritären Staat in Deutschland einzuführen, musste ich selber zu Anfangs schmunzeln.
Nur wenn man bedenkt, dass jede Koalition sowieso den gleichen Kurs geht, wenn sie regieren, da es nunmal eine komplett andere Situation ist als nur in der Opposition zu sitzen, sollte man erkennen, dass es auch seine Vorteile hat.
Was man vorher in 4 Jahre schaffte könnte man locker auf 1-2 Jahre schaffen. Wir sind alle einerseits froh in einer Demokratie leben zu dürfen, andererseit regen wir uns stetig darüber auf, dass die Regierung nichts weiterbringt. Wie denn auch bitte? Wie soll man vernüftig regieren, wenn alles doppelt und dreifach geprüft wird und überall 10 mal abgestimmt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heckenpenner
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 03.07.2007
Beiträge: 310

BeitragVerfasst am: Di Dez 07, 2010 6:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=HVJAUECLdo8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sinan9393
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 278
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: Di Dez 07, 2010 6:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auch von mir ein kleiner Film, sollen solche Gräueltaten der Öffentlichkeit enthalten werden ?

http://www.youtube.com/watch?v=9ZIQGZmggB4

und, da bin ich mir 100 Prozent sicher, dass das nur die Spitze des Eisberges ist, da wurden noch üblere Dinge durchgezogen und das ist vielleicht ein Fall von tausend ........



Irgendwann werden sie erneut dafür bezahlen......
_________________
"Ich möchte einmal wie mein Vater im Schlaf sterben. Nicht wie seine Passagiere beim Fliegen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
KBD_A320
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 96
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Dez 08, 2010 4:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ImhO77 Du schreibst so ein Blödsinn. Unfassbar!
_________________
"der Sinn des Lebens ist die Freude zu maximieren und
die Tränen maximal zu verringern."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
D-EEOP
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 390
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi Dez 08, 2010 11:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sinan9393 hat folgendes geschrieben:
Auch von mir ein kleiner Film, sollen solche Gräueltaten der Öffentlichkeit enthalten werden ?

http://www.youtube.com/watch?v=9ZIQGZmggB4

und, da bin ich mir 100 Prozent sicher, dass das nur die Spitze des Eisberges ist, da wurden noch üblere Dinge durchgezogen und das ist vielleicht ein Fall von tausend ........



Irgendwann werden sie erneut dafür bezahlen......


Das Video gibts nich mehr. Ich bekomme die Meldung dass der Account gelöscht wurde. Kann sich jetzt jeder selbst was zu denken.
_________________
Mein Youtube-Channel

Mein Blog Last update: 10.07.2012
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
winterflieger
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 08.03.2010
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: Do Dez 09, 2010 12:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"The oil giant Shell claimed it had inserted staff into all the main ministries of the Nigerian government, giving it access to politicians' every move in the oil-rich Niger Delta, according to a leaked US diplomatic cable."

http://www.guardian.co.uk/business/2010/dec/08/wikileaks-cables-shell-nigeria-spying

--------------------------------

Erst stoppten Visa und Mastercard Zahlungen an WikiLeaks - jetzt veröffentlicht die Enthüllungsplattform Material über die Firmen. Einer Depesche zufolge drängten die Konzerne die US-Botschaft in Moskau, Lobbyarbeit gegen ein ungeliebtes Gesetz zu machen. Die Kreditkartenfirmen wollen sich dazu nicht äußern.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,733599,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bearbus
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 762

BeitragVerfasst am: Fr Dez 10, 2010 12:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

NIEEEEDER MIT DER ZENSUR!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
coolmadmat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: Sa Dez 11, 2010 12:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nein, aber gegen ein autoritäres System hätte ich nichts einzuwenden.
Chinas System mit ein paar Modifikationen in Richtung Pressefreiheit und schon würden so unsinnige Debatten wie die um Stuttgart 21 gar nicht mehr entstehen, weil es einfach gebaut würde.


Glaubst Du ein autoritäres System würde die Probleme vor denen wir heute stehen besser lösen? Was hat nicht einmal Nietzsche gesagt:

"Die demokratischen Einrichtungen sind Quarantäne-Anstalten gegen die alte Pest tyrannenhafter Gelüste: als solche sehr nützlich und sehr langweilig."

oder Churchill: "Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform die ich kenne - ausgenommen alle anderen".

Ich selbst bin ein Stuttgart21 Befürworter und habe mich in so weit mit dem Projekt kritisch auseinander gesetzt (u.a. Studie des Umweltbundesamtes) dass ich sagen kann: die Kommunikation des Projektes war und ist sehr mies, in die Studien und Berichte der Bahn können nicht mal unsere Politiker einsehen um zu kontrollieren ob die Angaben überhaupt stimmen, die Proteste der Gegner sind durchaus gerechtfertigt! Und es ist in einer Demokratie Deine verdammte Pflicht wenn Dir etwas nicht passt entweder: die Klappe zu halten, auf die Straße zu gehen oder Deine Meinung zu sagen. Ich glaube dass was die Gegner letztendlich durch den Verhandlungsprozess einbringen konnten sind wichtige Punkte die die Bahn nicht vernachlässigen sollte!

Kommunikation ist überhaupt das Schlüsselwort. Wären die Hartz IV Reformen richtig kommuniziert worden hätte man dafür auch eine Mehrheit unter der Bevölkerung erhalten. Man kann aber nicht ein paar Mrd. EUR pro Jahr durch solche Reformen einsparen und im nächsten Atemzug den EU-Staaten, den Banken und der Autoindustrie das x-Fache in den Rachen werfen um sie zu retten ohne auf Dauer eine geeignete Gegenleistung und sei es als Rendite zu erhalten. Da fragt sich Müller Lieschen warum ausgerechnet die gleichen Bänker, die den Karren an die Wand gefahren haben, hunderte von Millionen Boni oder ne millionenhohe Abfindungen (siehe Commerzbank) kassieren, sie aber nur Harz IV bekommt obwohl sie jahrelang Unsummen in das System ein bezahlt hat das nun für die Rettung der Banken (und der Boni + Abfindung) Geld hat, aber nicht für sie !! Und das obwohl sie seit zwei Jahren - nun mit 56 Jahren - keinen Job mehr bekommt nachdem ihr vorheriger Arbeitgeber Pleite gemacht hat. Würde man Politik ehrlich, vernünftig und offen kommunizieren hätte man diese Probleme nicht. Auch muss soziale Gerechtigkeit gewahrt werden, notfalls mit neuen Gesetzen die jetzt nur als Beispiel solche Bonizahlungen, so wie Abfindungen in dem speziellen Fall verbieten oder eine Versteuerung der Gewinne der Banken die durch Staatshilfen profitiert haben vorschreiben ...

Das Problem in Deutschland ist, dass die Lobbyarbeit der Banken und der Automobilindustrie sehr gut funktioniert.

Lobbyarbeit im Allgemeinen will ich nicht komplett verteufeln ist aber so wie sie oftmals geschieht sehr undemokratisch und beherbergt Tendenzen die haarscharf an der Grenze zur Legalität und somit Korruption stehen!


Zitat:
Demokratie ist ein einem Land wie Deutschland regelrecht überfüssig, ... .


Dann stelle bitte einen Einbürgerungsantrag in einem autokratischen oder autoritäreren Staat. So inperfekt ein demokratischer Staat sein mag: was der autoritäre Staat an Handlungsfreiheit und Handlungseffizienz gewinnt zahlt jeder Bürger und das hat die Geschichte mehr als nur ein mal gezeigt: mit dem Preis seiner persönlichen Freiheit.

Wissenschaftliche Erfolge, Kreativität und technologischer Fortschritt lassen sich nicht steuern, und entstehen schon gar nicht in den autokratischen Köpfen von irgendwelchen Parteibonzen. Nur eine gebildete breite Masse aus motivierten und selbständig denkenden Menschen kann das bewirken.
Das beweisen auch die Anzahl der augenscheinlich nicht westlichen Nobelpreisträger wenn man ihren Lebenswandel kennt. Denn genau diesen Menschen wird in solchen Systemen nämlich viele Freiheiten zugestanden oder sie haben sehr lange im Ausland gelebt.

Natürlich können wir auch in Deutschland unser Wirtschaftswachstum verbessern, wenn wir z.Bsp. alle Umweltrichtlinien über Bord werfen. Wer wollte das bezweifeln? Natürlich können wir unser wirtschaftswachstum verbessern, wenn wir einen erheblichen Teil der Bevölkerung effektiv versklaven und für das Wohl der - Auch-dauerhaft-Gebildeten - schuften lassen. Das wäre doch mal 'ne tolle Antwort auf die aktuelle Frage was wir mit den 20% Schulabgängern anfangen sollen, die kaum richtig lesen können.

Im übrigen sind alle, aber auch alle heutigen Errungenschaften eher mit demokratischen Staaten zu korrelieren, begonnen mit den Philosopen der Griechen, über den Beginn der Industrialiserung unter den demokratischen Vorformen in England und im Gefolge in Frankreich und Deutschland, bis zur technologischen Überlegenheit des überwiegend demokratischen Westens.


Zu Wikileaks sollte man sich fragen: Ist durch die Enthüllungen bislang jmd. ernsthaft in Gefahr gebracht geworden? Hat eine Regierung deswegen ihre Diplomatie auf Eis gelegt?
Ist wirklich derjenige der Korruption, Kriegstreiberei oder sonstige Schandtaten ans Licht bringt schuld? Oder doch derjenige der sie begangen hat? Was haben die Enthüllungen - vor allem die mit dem Irakkrieg - zu tun haben gebracht?

Am Beispiel des Irakkriegs führe ich das aus:
Gesteuert von den Kriegstreibenden verkaufen die Medien die westlichen Kriege seit dem Vietnamkrieg durch gefilterte und zensierte Bilder immer als "sauber" und fast "verlustfrei". Die Wahrheit ist, dass diese shice Kriege genauso brutal, unmenschlich und blutverschmiert ablaufen wie der Vietnamkrieg (wo man es mit der Pressefreiheit noch ernster nahm) auch. Meiner Ansicht nach ist es genau richtig, dass Wikileaks Misstände hier aufzeigt und die Bevölkerung wach rüttelt und das wahre brutale Gesicht der Krieges zeigt: Opfer werden zu brutalen Tätern und umgekehrt. Im übrigen funktioniert so Demokratie! Gewaltenteilung und gegenseitige Kontrolle!


Zitat:
Ein autoritärer Staat funktioniert auch mit Pluralismus, Gewaltenteilung und Rechtsstaat.
Autoritarismus ist nicht gleichbedeutend mit Diktatur.


Ich will Dir nicht zu nahe treten. Aber Du solltest schleunigst etwas tun um nicht zu den von Dir genannten 50% zu gehören.
Wenn sich eine Elite an die entscheidenden Positionen im Staat setzt und nicht durch Leistung, sondern durch Habitus, Beziehungsverflechtungen und Korruption ihre Positionen erlangen konnte, dann hat man i.d.R. eine Autokratie/Oligarchie/Autoritarismus. Die im Staatskonstrukt vorhandene Pluralität ist oftmals nicht mehr als reine Augenwischerei oder Formsache. Sicherlich gibt es Staaten die sich "demokratisch", siehe nur DDR schimpfen, die es aber zu fast 100% nicht sind. Wink Russland ist zur Zeit vielleicht ein Zwitterstaat der mittlerweile immer mehr in den Autoritarismus kippt. Als optimale, stabile und erstrebenswerte Staatsform betrachte ich das nicht! Ich sehe Russland derzeit eher als einen sehr kurzfristig demokratischen Staat der durch umfassende und ausufernde Korruption im Wandel ist. Wohin da die Reise geht ist sicherlich noch nicht gänzlich geklärt...
_________________
„To oberserve without evaluating is the highest form of human intelligence“. - Jiddu Krishnamurti


Zuletzt bearbeitet von coolmadmat am Sa Dez 11, 2010 11:25 am, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Sa Dez 11, 2010 12:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Meanwhile ist der Welt nie etwas schlimmeres passiert als James Madison.
Dieser Checks and Balances Mist ist doch das was die Demokratie so ufnassbar handlungsunfähig macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.