Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Denksport Physik, Lösungen & Fragen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Physik-Übungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
kirax
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.10.2009
Beiträge: 1228

BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 5:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei 2 Lampen in Reihe müsste die Batterie mMn mehr Strom liefern.

Zitat:
Somit muss die Batterie weniger Spannung haben, da die Spannung sich ja aufteilt.

Prinzipiell sinkt auch die Spannung geringfügig, aber das hat mit dem Aufteilen nichts zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sicherheitssalamander
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 1924

BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 5:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

kirax hat folgendes geschrieben:
Bei 2 Lampen in Reihe müsste die Batterie mMn mehr Strom liefern.


Nope. Zwei Lampen haben einen höheren Reihenwiderstand als eine. Die Spannung bleibt gleich also sinkt der Strom.

Bei zwei Lampen parallel sinkt der Gesamtwiderstand und der Strom steigt.


Die Spannung an der Batterie ändert sich mehr oder weniger nicht in Abhängingkeit von den Widerständen im Netzwerk. (Im Prinzip hängt die Spannung vom Strom ab der fließt, da bei einem höheren Strom mehr Spannung am Innenwiderstand abfällt. Sollte aber bei den meisten einfachen Aufgaben vernachlässigbar sein.)
_________________
Pilotenboard-Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sicherheitssalamander
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 1924

BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 6:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

HanzoHattori212 hat folgendes geschrieben:
Nunja, Reihenschaltung, alls Ströme bleiben gleich, also müsste die Spannung runter gehen, doch es soll der Strom sein.


Das heißt nur, dass bei einer bestehenden Reihenschaltung durch alle Widerstände der gleiche Strom fließt. Bei einer anderen Reihenschaltung fließt auch ein anderer Strom, aber durch jeden Widerstand in der Schaltung der Gleiche.

Kacat hat folgendes geschrieben:
... also 60km/h


Ist richtig! Wink
_________________
Pilotenboard-Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kacat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.06.2011
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 8:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke sicherheitssalamander Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kirax
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.10.2009
Beiträge: 1228

BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 9:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sicherheitssalamander hat folgendes geschrieben:
kirax hat folgendes geschrieben:
Bei 2 Lampen in Reihe müsste die Batterie mMn mehr Strom liefern.


Nope. Zwei Lampen haben einen höheren Reihenwiderstand als eine. Die Spannung bleibt gleich also sinkt der Strom.

Aah stimmt, da war was Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanzoHattori212
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Jul 15, 2011 5:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Sicherheitssalamander. Man muss sich das manchmal eben 100 mal im Kopf klar machen, warum es so ist, wie es ist. Genau das gleiche musste ich bei dem Reihenschlussmotor auch machen. 100 mal nachdenken. XD
Nach oben
David.Kuennen
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Fr Okt 14, 2011 3:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mir jemand die Aufgabe 47. aus dem Mechanik-Teil erklären?
In den Lösungen hier finde ich entweder a(kleiner) oder d(nicht mehr da).
Ich bin allerdings der Meinung, dass die Umlaufbahn die selbe bleibt (c), da sich ja die Masse nicht verändert und somit auch die Gravitationskraft in beiden Fällen die Selbe ist.
Denn faktisch ist es ja so, dass ein Riesenstern zu einem schwarzen Loch zusammenfällt, wenn seine Fluchtgeschwindigkeit durch die eigene Masse größer als die Lichtgeschwindigkeit ist,
was bedeutet, dass sich die Masse in beiden Fällen nicht unterscheidet.


Zuletzt bearbeitet von David.Kuennen am Fr Okt 14, 2011 6:18 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
747
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.01.2010
Beiträge: 749

BeitragVerfasst am: Fr Okt 14, 2011 5:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, ich sehe das ähnlich wie du.

Wir hatten in der Schule mal drüber diskutiert und da hat unser Physiklehrer gemeint, dass selbst schwarze Löcher von vielfacher Sonnenmasse nur im Umkreis von einigen Kilometern eine extrem hohe Gravitationsbeschleunigung aufweisen. Die Aufgabe war konkret: "Was würde mit unserem Sonnensystem passieren, wenn man die Sonne durch ein schwarzes Loch, identischer Masse ersetzen würde?" Unser Ergebnis war: nichts, außer, dass es durch das fehlende Sonnenlicht zu verschiedenen Effekten käme, aber an der Umlaufbahn der Planeten würde sich nichts ändern, da das Gravitationsfeld gleich bleibt.

Im Beispiel aus "Denksport Physik" wird ja nicht danach gefragt was passieren würde, wenn man den Stern durch ein schwarzes Loch ersetzen würde, sondern was nach desses Kollaps passieren würde. Ich weiß nicht ob beim Kollabieren eines Sterns zu einem schwarzen Loch besondere Effekte auftreten (Gravitationswellen...), aber ich würde eigentlich auch zu c) tendieren, die Umlaufbahn ändert sich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sicherheitssalamander
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 1924

BeitragVerfasst am: Fr Okt 14, 2011 5:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ist richtig. So lange die Masse symmetrisch in Bezug zum Mittelpunkt verteilt ist, ist die Wirkung auf Himmelskörper außerhalb immer die Gleiche. Newtons Gravitationsgesetz setzt genau das voraus, da man annimmt, die ganze Masse z.B. der Sonne sei in einem Punkt in Ihrem Zentrum konzentriert. Das kann man mithilfe eines Raumintegrals (oder vereinfacht eines Flächenintegrals in 2D) beweisen. Das war auch, was Newton dazu veranlasst hat die Analysis zu erfinden. Wink

Ich vermute weitere Effekte wie Gravitationswellen kannst du in der Aufgabe vernachlässigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
David.Kuennen
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Fr Okt 14, 2011 6:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke ihr Zwei.
Hätte fast schon an meinem physikalischen Wissen gezweifelt. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
muh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: Di Nov 29, 2011 3:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß jemand, welche Antwort bei Aufgabe 28 nun stimmt (Mechanik)? Teilweise wird a), teilweise wird d) genannt. Confused

Bei Aufgabe 32) dasselbe Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boeing_747I
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.08.2011
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: So Nov 18, 2012 10:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
zu Nr 7 der Mechanik Fragen. Bin mir sicher, dass es nicht e die richtige Antwort ist, sondern b 1000N. Hier meine Rechnung:

http://s14.directupload.net/file/d/3078/2ezhcoi2_jpg.htm

Müsste einleuchten?
Wenn das Seil mehr gespannt werden würde, würde der Winkel geringer und die Spannung größer, deshalb ist es theoretisch unmöglich ein Seil ganz gerade zu spannen, da aufgrund des Eigengewichts schon ein Bug zusammenkommt -> F würde unendlich groß sein.
Und je "lockerer" das Seil gespannt wird desto größer werden die Winkel und desto kleiner wird die Kraft die das Seil aufnehmen muss.

28 und 32 wären interesant Smile werd mir aber demnächst selbst genauere Gedanken über die Fragen machen!

lg[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Physik-Übungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.