Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Denksport Physik, Lösungen & Fragen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Physik-Übungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Keywey
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 10.11.2010
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: Do Dez 16, 2010 10:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Respekt für die Mühe, aber ich denke die Formel genügt vollkommen ;)

Man rennt ja auch nicht 3000m, wenn man nur 100m laufen muss!

PS: Das soll nicht heißen, dass man den Dingen nicht auf den Grund gehen soll! Aber für jede popelige Formel eine ..MONSTER Herleitung zu kennen, ist schlichtweg überflüssig. Oder hast du mal einen Elektriker gesehen, der dir vernünftig den Induktionsvorgang einer Spule in einer Spule herleiten kann :D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reik
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 112
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Dez 16, 2010 10:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Da will ich doch nochmal was zu loswerden Wink

Zitat:
ich denke die Formel genügt vollkommen


Das trifft nur zu, wenn man immer wieder das gleiche Problem löst - ändert sich das Problem, braucht man Verständnis für die alte Lösung um sich eine neue zu überlegen.

Zitat:
Man rennt ja auch nicht 3000m, wenn man nur 100m laufen muss!


Die 3000m bin ich gelaufen um die Herleitung verständlich zu machen und um zu zeigen wo diese Formeln herkommen. Tatsächlich braucht man für diese Herleitung 20-30 Sekunden und bekommt damit einen generalisierten Lösungsansatz wo nicht schon eine Vielzahl von Annahmen drinnen steckt wie in diesen Spezialfall Formeln der Schule die häufig so undurchsichtig wirken.

Zitat:
Aber für jede popelige Formel eine ..MONSTER Herleitung zu kennen, ist schlichtweg überflüssig.


Es geht eben darum eine Herleitung nicht zu kennen, sondern mit allgemeingültigen Handwerk anzusetzen und ohne viel auswendig lernen/nachlesen/fremde Hilfe eine Lösung für ein neues Problem finden zu können.

Zitat:
Da hat jemand zu viel Zeit... Very Happy


Der Beitrag hat mich 5-10 Minuten gekostet, ich bin zuversichtlich damit in einem gesunden Mittelmaß zu liegen Wink Ich habe hier damals viel profitiert von diesem Forum und gebe eigentlich nur einen Teil zurück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Keywey
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 10.11.2010
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: Fr Dez 17, 2010 2:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt sei nicht gleich eingeschnappt, das war keineswegs böse gemeint! ;)

Ich denke aber, dass die Tatsache, dass Momo die Zetripetalkraft mit mvr berechnen wollte zeigt, dass er nicht die (auf den ersten Blick) komplizierte Herleitung der Formel benötigt, sondern einfach die Formel an sich^^..
Klar kann es sein, dass es iwann "bling" macht und man die Sache versteht, aber das muss doch eher anschaulich passieren, als mit langen cos und sin Formeln.

Falls es ihn doch interessiert könnte doch diese Seite helfen:
http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/online_material/mechanik2/kreis/zentripetalkraft.htm

Aber wie gesagt: Ich finds doch gut, dass du das verstanden hast und auch die Zusammenhänge usw. verstehst!!! Ohne dieses Interesse würde man in der Physik eh nicht weit kommen :)

Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reik
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 112
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Dez 18, 2010 6:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Keywey Hatte das jetzt auch gar nicht sonderlich negativ aufgefasst Wink

Die Herleitung die du da gepostet hast, ist zum Beispiel sowas wo ich mir immer an den Kopf gefasst habe und mir dachte - wie kommt man darauf nur. Dort wird eben alles sehr stark vereinfacht um nicht zu viele mathematische Kentnisse bzw. tiefgehenderes Verständnis des Vektorbegriffs vorauszusetzen. Letztendlich wird dann aber natürlich doch damit gearbeitet aber alles irgendwie auf diesen speziellen Fall zugeschnitten und an die Geometrie angepasst. Damit kann man natürlich zeigen, dass eine Formel richtig ist - aber a priori durch so eine Art der Herleitung an diese Gleichung zu kommen, halte ich für nicht sehr alltagstauglich und langfristig auch nicht hilfreich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axound
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Sa Jun 04, 2011 5:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zu Frage 25: Kann man ja überhaupt nicht sagen, da ja man nicht weiß, ob sich die Lehmklumpen genau in der Mitte treffen sollen und der wichtigere Punkt ist, dass man nicht weiß wieviel Grad die Abhänge steil sind. Kann ja unterschiedlich sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chrisflyer
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 17.11.2009
Beiträge: 63
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jun 07, 2011 11:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Boardler,

kurze Frage: gibt es mehrere Versionen von Denksport Physik? Weil meins ist ganz anders aufgebaut und hat nach jeder Frage auch eine Erklärung. Wenn ich danach google finde ich aber nur meine Version von Lewis C. Epstein...

wäre für etwas Aufklärung dankbar,
gruß Chris
_________________
BU - Check
FQ - Fail
Physik BSc - in progress
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Di Jun 07, 2011 3:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt nach jedem Kapitel Fragen zur Übung, ohne Erklärung.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chrisflyer
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 17.11.2009
Beiträge: 63
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2011 1:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

achso klar... Smile
_________________
BU - Check
FQ - Fail
Physik BSc - in progress
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kacat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.06.2011
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: Mi Jul 13, 2011 12:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich hätte dann auch mal eine Frage zur NUmmer 1. hab jetz vielfach gelesen a
komme aber selbst mit folgender Überlegung auf b:
Es geht ja speziell um die Mitte der Strecke angenommen die sei 2 km
mit 40km/h für 2km braucht man 3min.
mit30km/h für 1 km schon 2 minuten, also darf ich für den letzten km nur noch 1 minute brauchen, also 60km/h

wenn ich das mit der normalen "formel" für durchschnittsgeschw. rechen komme ich auch auf 50 km/h.
aber die rede ist ja von einer BESTIMMTEN tour.. reche ich das Selbe noch mal mit 4 statt 2km komme ich immer wieder auf die 60 km/h.

(Idee zur Lösung:

Aufgabe 125 (Mechanik, gleichförmige Bewegung)
Ein Motorradfahrer fährt in der Ebene 1 km mit 60 km/h. Nun kommt ein sehr steiler, kurvenreicher Berg mit einer 1 km langen Steigung, die er nur mit 30 km/h bewältigen kann. Wie schnell müsste er nach dem Gipfel den Berg herunterfahren (1 km langes Gefälle), um eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h halten zu können?
(Die Geschwindigkeitswechsel seien als plötzlich angenommen.)
a) 75 km/h
b) 90 km/h
c) 120 km/h
d) unendlich schnell
Lösung
d) ist richtig.
Es klingt zwar unwahrscheinlich, aber der Motorradfahrer hat nicht die geringste Chance, es zu schaffen. Mit 60 km/h braucht man für einen Kilometer genau eine Minute, mit der halben Geschwindigkeit zwei Minuten. Damit sind aber schon drei Minuten vorbei, als er auf dem Gipfel des Berges ankam. Er hatte aber nur 3 Minuten Zeit, den er wollte die 3 Kilometer mit Durchschnitt 60 fahren, also in 3 Minuten.
)

muss man das in dem Fall nun auch so handhaben oder nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanzoHattori212
Gast





BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 2:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Servus zusammen,


ich bin ziemlich verzweifelt & verunsichert.
Nachdem ich jetzt gelesen habe, dass es einen Fehler bei der Kondensorlinse gibt, glaube ich noch einen Fehler gesehen zu haben bzw. ich verstehe nicht, wie man darauf kommt.

Man schließt erst eine Lampe an eine Batterie an. Danach eine 2. Batterie in Reihe. Liefert die Batterie jetzt..
a) weniger Strom
b) mehr Strom
c) weniger Spannung
d) denselben Strom

Nunja, Reihenschaltung, alls Ströme bleiben gleich, also müsste die Spannung runter gehen, doch es soll der Strom sein.
Ich bin sowieso kurz davor, dass Buch teilweise in die Ecke zu werfen und zu verbrennen, weil manche Fragen nicht eindeutig gestellt werden.

Hofe ihr könnt weiter helfen. ^^

mfg,

Hanzo
Nach oben
kirax
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.10.2009
Beiträge: 1228

BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 4:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mit einer weiteren Batterie in Reihe steigt die Spannung an. Oder meintest du ne zweite Lampe in Reihe?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanzoHattori212
Gast





BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2011 4:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wah natürlich eine 2. Lampe in Reihe.

Nochmal kurz:

Zunächst: Eine Batterie, eine Lampe.

Dann:Eine Batterie, 2 Lampen, Reihenschaltung.

Reihenschaltung=> Strom bleibt gleich, Spannung teilt sich auf.

Somit muss die Batterie weniger Spannung haben, da die Spannung sich ja aufteilt. Das Buch sagt aber nein.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Physik-Übungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.