Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Aero-Lloyd pleite!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
CD
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.09.2003
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 6:49 am    Titel: Aero-Lloyd pleite! Antworten mit Zitat

Zitat:
Aero-Lloyd meldet Insolvenz an

16. Oktober 2003 Die Fluggesellschaft Aero Lloyd Flugreisen mit Sitz in Oberursel bei Frankfurt am Main ist pleite. Die Bayerische Landesbank habe als größter Kreditgeber und Mehrheitsgesellschafter entschieden, notwendige Kapitalmaßnahmen zur Sanierung der Bilanzsituation nicht vorzunehmen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die Airline werde Insolvenz anmelden ab diesem Donnerstag um 6.00 Uhr ihren Flugbetrieb einstellen. Aero Lloyd werde sich bemühen, gemeinsam mit den touristischen Partnern, Kunden zurückzuholen, die sich derzeit im Ausland befänden. Aero Lloyd beschäftigt nach eigenen Angaben rund 1.400 Mitarbeiter.


Quelle: FAZ.de

Zitat:

Aero Lloyd fliegt nicht mehr

Die Fluggesellschaft Aero Lloyd Flugreisen ist pleite. Die Bayerische Landesbank habe als größter Kreditgeber und Mehrheitsgesellschafter entschieden, notwendige Kapitalmaßnahmen zur Sanierung der Bilanzsituation nicht vorzunehmen, teilte das Unternehmen mit. Die Airline werde noch im Laufe des Tages Insolvenz anmelden. Der Flugbetrieb sei ab 6.00 Uhr eingestellt worden.

Die Entscheidung sei "überraschend" für die Aero Lloyd gekommen, hieß es. Trotz eines umfangreichen, auf drei Jahre angelegten Sanierungs- und Restrukturierungskonzepts der seit 1. Juni dieses Jahres tätigen neuen Geschäftsführung habe die Landesbank ihre Unterstützung entzogen.

Aero Lloyd werde sich bemühen, gemeinsam mit den touristischen Partnern, Kunden zurückzuholen, die sich derzeit im Ausland befänden. Die Airline beschäftigt nach eigenen Angaben rund 1.400 Mitarbeiter und verfügt über 21 moderne Airbus-Flugzeuge, die rund 60 Ferienziele in 13 Ländern anflogen. Rund 3,5 Millionen Passagiere flogen im vergangenen Jahr mit den Kurz- und Mittelstreckenjets der Airline.


Quelle: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID2410450,00.html


Schlimme Sache, immherhin hatten sie 20 Flugzeuge (9 A320-200 und 11 A321-200 laut Homepage, laut obigem Artikel 21 Flugzeuge)

PS:
Auf http://www.zeit.de/2003/42/Luftfahrt steht noch einiges über die Neuregelung bei Fusion von Fluggesellschaften.

In diesem Sinne
_________________
Carpe diem - Seize the day - Nutze den Tag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 9:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich schlimm!!! Aber bitte zum langsamen Mitschreiben für jemanden wie mich! Wo ist die Stelle, an der ich den Zusammenhang nicht mehr verstehe? An jedem Flughafen, den ich dieses Jahr privat/berufl. besucht habe, waren ausnahmslos immer Massen von Menschen! Das Flugzeug hat sich zum Massenverkehrsmittel entwickelt, das von immer mehr Menschen benutzt wird. Klar, durch Sept11, SARS, Irak-Krieg etc. gab es Einbrüche, aber die Summe der Flugbewegungen gerade innerhalb Europas steigt doch stetig an, oder?!
Also müsste es sich, wenn permanent Airlines pleite gehen, nur um eine Umverteilung der Kapazitäten handeln. Sicher, den LowCostCarriern geht es teilweise vermeintlich besser, aber in größerer Anzahl stellen sie auch keine neuen Piloten ein! Und allein an Fehlern des Managements kann es auch nicht liegen! Wo stehe ich auf dem Schlauch???

Gruß, Jonas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PMorgel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 280

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 9:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

tja,
so schnell kanns gehen.

und wieder sind 250 piloten auf dem markt zu haben.
_________________
manchmal kommt man mit einem blauen auge davon, das man einem anderen geschlagen hat!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vogelmann
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.03.2003
Beiträge: 2149
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 9:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

... die nicht so leicht Arbeit finden werden...
_________________
BU+FQ ja, Pilot nein! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PMorgel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 280

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 12:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

vogel,
naja, die leute die stunden haben, werden auch nen job finden.
mit ~1500 stunden auf dem bus, und unter 30, biste der perfecte redy enty kanidat für die LH!

jonas:
nunja, es ist do die airports sind voll!
voll mit businnes leuten, die zum meeting nach paris oder london fliegen.
voll mit 0815 urlaubern die deutschland besucht haben.
LEER von leuten die aus deutschland in urlaub fliegen.
der letze rest der leute die sich noch ein urlaub leisten können, fliegen mit billig airliens und charterflügen.

warum geht ein laden wie aerolyd pleite, obwohl die fast immer volle bomber hatten:
- sie haben sich die interne firmenpolitik zum eigenen vorbild gesetzt, und so sich selber kaputtgewirtschaftet.
- sie haben die falsche flotte! ..eine A320/321 flotte im alter von 5-7 jahren ist für eine billigairline nicht tragbar, die A320 haben im alter sehr unschöne strukturprobleme, woduch hohe wartungskosten verursacht werden.
- die kosten steigen zu sehr an, dank den grünen duch fueltax, den airport bereibern, den grond handling partner, und natürlich auch der sicherheit, alles kosten.
- dumpingpreise
- tarifreglement VC / PV / UFO

aber das ist wohl nur ein kleiner teil der gründe.
wir können nur hoffen das die bald und schnell wieder fligen darf.
alleine schon für die leute die nun im ausland festsitzen.
_________________
manchmal kommt man mit einem blauen auge davon, das man einem anderen geschlagen hat!


Zuletzt bearbeitet von PMorgel am Do Okt 16, 2003 1:35 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 12:50 pm    Titel: Preisdumping Antworten mit Zitat

Ich denke was der Fliegerei am meisten zu schaffen macht, ist das Preisdumping. Die Preise werden von den Low-Cost-Carrier gedrückt, die grossen müssen folgen und man füllt schlussendlich das Flugzeug nicht mehr mit gut zahlenden Passagieren sondern Billig-Passagieren.

Bsp. Die Swiss in den ersten Monaten nach entstehen. Die Flugzeuge waren fast immer voll, die Frage ist aber zu welchem Preis. Wenn du die Plätze billig verkaufst um konkurrenzfähig zu bleiben, die Ausgaben aber die Einahmen überschreiten, dann geht das auf lange Sicht nicht auf... Trotzdem hast du volle Flugzeuge...

Vieleicht habt ihr von der englischen Statistik gehört, da erwartet man, dass die Preise in den nächsten 5-10 Jahren um circa 10% steigen werden. ich hoffe das führt zu einer endlich gesündeeren Airline-Industrie...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PMorgel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 280

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 1:13 pm    Titel: Re: Preisdumping Antworten mit Zitat

Tom hat folgendes geschrieben:
. Die Preise werden von den Low-Cost-Carrier gedrückt, die grossen müssen folgen und man füllt schlussendlich das Flugzeug nicht mehr mit gut zahlenden Passagieren sondern Billig-Passagieren


dank dem "tollen" system in deutschland, darf die LH nicht billiger sein als die anderen.
das ist wohl auch einer der gründe warum die LH den innerdeutschen markt immer mehr abgibt an die partner.

das der kontinental flug bereich bei der LH mehr oder weniger auslauf ist, sollte nun mal mehr oder weniger klar sein. daher passt es denen auch ganz gut, nur noch 10 leute pro NFF u.s.w. und wenn möglöich noch paar piloten der ex SWISS und SABENA abgreifen, damit die schnells möglich auf langstrecke können. sollte der grosse "boom" endlich mal kommen, wird es sonst knapp.
aber die rechung geht wohl auf!
alle kont routen auf cityline und andere partner abgehen, und nur noch ein kleinteil selber fliegen, damit die interkontinentale flotte ausbauen, was ja mometan der einzige weg ist um noch geld zu machen.

angeblich verschickt dei LH seit tagen wieder einladungen für RE's.

ich hoffe das da ein paar ex SWISS'ler unter die haube kommen.
_________________
manchmal kommt man mit einem blauen auge davon, das man einem anderen geschlagen hat!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 1:55 pm    Titel: Ready Entries Antworten mit Zitat

Aber wir sollten nicht vergessen, dass Ready Entries gut sind um schnell auf den Markt zu reagieren, aber eine eigene Flugschule ist vor allem in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwunges sehr wichtig. Wenn dann alle Airlines Piloten suchen bildet LH seine eigenen aus und muss sich nicht um Nachwuchs sorgen.

Bsp. Crossair (sorry dass es immer Schweizer sind, aber die kenn ich eben n bisschen besser) Vor fünf oder sechs jahren fand man keine Piloten mehr in Europa und musste sogar südafrikanische Piloten und Australier abwerben, nicht dass die schlechter wären, aber es ist massiv aufwendiger. Wer nur von Ready Entries lebt hats auch nicht leichter.

Das der kontinentale Verkehr am auslaufen ist, dem würde ich wehement wiedersprechen. Es gibt viele junge Regional Airlines welche finanziell gesund sind, das Problem ist wie gesagt das Preisdumping welches heutztage der Fall ist.

Wenn du zum Beispiel von Zürich nach New York fliegen willst, ist es billiger via Frankfurt, den direkt von Zürich aus, warum? Weil die LH Passagiere aus Zürich locken will mit ihnen zu fliegen. Kostet der Flug nun normalerweise von Frankfurt aus 1500 Euro, so ist ZHR-FRA-New York nur 1300 Euro damit die Leute LH fliegen. Was macht man mit 1300 Euro, teilt man die auf geht der Löwenanteil an die Langstrecke, die Kurzstrecke ZRH-FRA welche normalerweise vieleicht auch 500 Euro kostet geht fast leer aus...

Fazit, die Kurzstrecke ist nicht am aussterben, aber der Preiskampf macht sehr viel kaputt. Crossair zum Beispiel hat nur von den sogenannten kontinentalen Strecken gelebt, und das sogar sehr gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PMorgel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 280

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 2:44 pm    Titel: Re: Ready Entries Antworten mit Zitat

Tom hat folgendes geschrieben:
Das der kontinentale Verkehr am auslaufen ist, dem würde ich wehement wiedersprechen. Es gibt viele junge Regional Airlines welche finanziell gesund sind, das Problem ist wie gesagt das Preisdumping welches heutztage der Fall ist.


genau das meine ich! dahin lagert die LH ja aus!
meine aussage bezog sich auf die LH KONT

Tom hat folgendes geschrieben:
Wenn du zum Beispiel von Zürich nach New York fliegen willst, ....


sorry, aber dummes beispiel :-O

Tom hat folgendes geschrieben:
Fazit, die Kurzstrecke ist nicht am aussterben, aber der Preiskampf macht sehr viel kaputt. Crossair zum Beispiel hat nur von den sogenannten kontinentalen Strecken gelebt, und das sogar sehr gut.


JA das auf kein fall.

zu den schweizern....
ich fidne die wollten lieber taschenmesser und uhren machen, als eine airline managen. die SWISS hat eine so kaputte politik an den tag gelegt, das sogar BA leute den durchblick nicht gewinnen konnten in den vergangenen wochen, nach der "take over".
_________________
manchmal kommt man mit einem blauen auge davon, das man einem anderen geschlagen hat!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 3:57 pm    Titel: Bitte keine Kritik an den Schweizern :-) Antworten mit Zitat

So denkst du also von uns Smile

Nicht zu fassen... aber im Grunde genommen hast du recht, die Swiss ist alles andere als auf gutem Weg. Aber das will nicht heissen das die Schweizer keine Airline managen können, die Swiss ist nur Zeugnis davon was passiert, wenn die falschen Leute eine Airline kontrollieren.

Die Crossair hat man geopfert um die Swissair zu retten. Nun entlässt man alle Crossair Manager und lässt den Swissairlern, welche schon ihre Firma kaputtgemacht haben freie Hand...

Aber im Grunde genommen hast du recht, die Schweizer sind oft grössenwahnsinnig und wollen die grösste beste Airline anstatt realistisch zu bleiben und eine gesunde Firma zu betreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PMorgel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 280

BeitragVerfasst am: Do Okt 16, 2003 4:30 pm    Titel: Re: Bitte keine Kritik an den Schweizern :-) Antworten mit Zitat

Tom hat folgendes geschrieben:
So denkst du also von uns Smile


*g*


Tom hat folgendes geschrieben:
Die Crossair hat man geopfert um die Swissair zu retten. Nun entlässt man alle Crossair Manager und lässt den Swissairlern, welche schon ihre Firma kaputtgemacht haben freie Hand...


yes, Crossair ging super bis:

Tom hat folgendes geschrieben:
die Schweizer sind oft grössenwahnsinnig und wollen die grösste beste Airline anstatt realistisch zu bleiben und eine gesunde Firma zu betreiben...


hehe,
nun sind sie in der hand der briten, bei denen ist die grössenwahn option implementiert.
ich möchte da nicht controller oder infrastruktur manager sein, diese beiden spezies von "sturheits/national-patriotismus prototypen" auf einen nenner zu bringen sollte ein ähnliches probem der vorhersage von lottozahlen stellen. Smile

aber nach einem radikalen flottenabbau sollte auch eine SWISS wieder gut fliegen, zumindest nach london um die übersee PAXe in ein BA bomber zu verfrachten.

wusstet ihr einglich das SWISS noch paar nagelneue A340-5/600 schon in der "harten" phase geordert hat?
diese flugzeuge "parken" nun nun bei airbus, und verstauben.....


p.s.
http://konzern.lufthansa.com/de/html/allianzen/lufthansa_regional/index.html
http://konzern.lufthansa.com/de/html/allianzen/lufthansa_regional/destination/index.html
_________________
manchmal kommt man mit einem blauen auge davon, das man einem anderen geschlagen hat!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PMorgel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 280

BeitragVerfasst am: So Okt 19, 2003 11:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

www.aerolloyd-kaempft.de
_________________
manchmal kommt man mit einem blauen auge davon, das man einem anderen geschlagen hat!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.