Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lufthansa-Medical Frankfurt 13.10.2009 Erfahrungsbericht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
t3rr0rwUrM
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 271
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: Mi Okt 14, 2009 9:27 pm    Titel: Lufthansa-Medical Frankfurt 13.10.2009 Erfahrungsbericht Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
wie versprochen gibt's jetzt den Erfahrungsbericht zum Medical. Ich kann mir gut vorstellen, dass es für viele nicht sehr interessant ist, aber da der letzte schon eine Weile zurück ist, habe ich mir gedacht versuche ich nochmal alles zusammenzufassen.

Es ging los gegen 8 Uhr. Es wurde zeitlich bald echt knapp, weil es in Frankfurt alles sehr weitläufig und recht unübersichtlich ist, also ruhig mit ein wenig Zeitvorsprung anreisen, euch reißt aber keiner den Kopf ab, wenn ihr 5 Minuten zu spät kommt. Die Lufthansa-Wegbeschreibung ist zwar nicht der Wahnsinn, andererseits haben sie auch Recht mit der Beschreibung, aber ein bisschen orientieren muss man sich da erst einmal. Naja, beim medizinischen Dienst angekommen und angemeldet ging es auch fast schon los. Noch schnell zwei kleine Bögen über Einverständniserklärung zur Durchführung der Tests ausgefüllt und dann ging es los mit dem

Labor: eine Begrüßung in der Form gab es nicht, hatte aber nichts mit Unfreundlichkeit zu tun. Im Labor wird dann Blut abgenommen, ein heftiges Büschel Haare abgeschnitten (war ganz schön erschrocken) und Urin abgegeben.

EEG: Man sitzt mit irgendwelchen Elektroden auf einem Stuhl und denkt man ist irgendein Hardcore-Indianer, vor allem wenn die Tür aufgeht und alle sehen Mr.Spok da auf seinem Stuhl sitzen, weil der Raum direkt vor dem Warteraum ist. Aber ich habe mir nur gedacht, die mussten das auch schonmal machen und einen Spiegel gab es zum Glück nicht =) Einschlafgefahr ist gegeben aber die Ärztin arbeitet mit einem Klackern dagegen wenn sie merkt, dass man müde wird Razz

Peripherie: Naja, der Tipp "Egoshooter" - so wörtlich, die Assistentin, hatte in der ersten Runde 15 Punkte nicht gesehen, weil ich irgendwie müde war, bzw. es einschläfernd war, bei meiner zweiten Chance dann aber 100%, das ist echt doll, wie sehr man sich da konzentrieren muss, damit man alle Punkte sieht, aber naja im Grunde auch nicht weiter wild.

HNO-Arzt: Naja ich hatte Schnupfen und das einzig spannende an dem Besuch war, dass sie mir mit einer Art Mini-Staubsauger meinen Naseninhalt weggesaugt hat. Unglaublich ich hatte den Rest des Tages eine freie Nase, na gut, aber ansonsten guckt die nur wie ein Hausarzt in alle Körperöffnungen, was den Kopf so betrifft.

Hörtest: Die Assistentinnen die den Test mit mir gemacht haben waren nett. Der Test an sich war ganz normale, es kommen Töne in unterschiedlichen Tonlagen (zuerst tief dann hoch) und man muss drücken, sobald man den Ton hört. Weiß nicht, die Dinger sind eigentlich so primitiv, dass man bescheißen könnte, aber ich höre zum Glück gut =)

Dioptrien messen: Das ganze ohne Tropfen. Objektive Refraktionsmessung (man sieht ein rotes Dach, oder so). Die Werte waren anders als bei Fielmann und Apollo, hat mich gewundert, denn ich hatte ja noch keine Tropfen drin.

Dann kamen die Tropfen rein. Ich weiß nicht, die waren voll unspektakulär, weder haben sie gebrannt, noch konnte man damit schlecht sehen. Aber das hatte was mit meiner Kurzsichtigkeit zu tun, denn mein Med-Kollege hatte ordentlich Probleme, mir war auch nicht schwindelig, ihm dafür umso mehr. Ich konnte nur keine Uhr mehr lesen, aber in der Ferne war alles ganz scharf (natürlich mit Brille) Wink
Und nochmal Dioptrien vermessen, diesmal nach 3 Runden Tropfen. Bei mir haben sich die Werte wieder geändert, zum Positiven, war sehr erfreut. Es ist schon erstaunlich, ich war ja nun ein Wackelkandidat, aber die versuchen einen da keineswegs rauszukicken, ganz im Gegenteil, fand ich wirklich sehr geil. An dieser Stelle will ich auch nochmal sagen, dass man nur weil man 3,5 Dpt hat nicht aufgeben sollte, am besten allerdings ist wenn ein Teil davon der Hornhautverkrümmung zuzuschreiben ist, denn nur sphärisch ist glaub ich nicht so gern gesehen - habe das aber nicht ganz durchschaut, aber so denke ich das aufgeschnappt zu haben.

Als es dann zum Augenarzt reinging (die Augenärztin war krank) war
alles nur noch lustig. Der ist wirklich wahnsinnig cool drauf. Wir haben beide sehr rumgescherzt bis ihm auffiel, dass ja meine Werte doch nicht so Knorke sind. Dann sagte er nur: "Herr ***, was soll ich sagen, dass kann man nicht mehr retten hier" ..... Ich war geschockt - der war doch so lustig drauf .... "Sie müssen wohl eine Brille beim fliegen tragen Wink"
Woah, das war vielleicht eine Erleichterung - sehr geil, aber naja, ich war mir immernoch nicht wirklich sicher wie er das jetzt meinte dann fragte ich am Ende nochmal "Und - wie siehts aus" verzögert kam dann die Antwort "Hm .... hmmmm ... tja, leider nicht gut" - und ich denk mir nur so - wie jetzt?!?! er: "ney, ... gar nicht gut" ..... neiiiiiiiiiiiiiin!!! er wieder mit Verzögerung: "Aber gerade so Wink" YEAAAAAHH!!! Ich kam mir vor wie bei Popstars oder DSDS *lach* .. war dann aber wohl doch noch dicke im grünen Bereich. Also eigentlich habe ich jetzt viel inhaltsloses geschrieben, möchte euch aber nur sagen, dass man es auf jeden Fall versuchen sollte, aber mit über 3 Dpt bewerben würde ich mich nicht.

Damit hatte ich schon gedacht, okay das war das Schlimmste, aber dieses Lungenvolumen, moah da muss man sich so verdammt anstrengen - Wahnsinn, aber gepasst hat es am Ende. Dann kam das

Belastungs-EKG: Zuerst Ruhe EKG, dann schön Strampeln, im ersten Moment eine komische Sitzposition, so wie auf diesen "Liegefahrrädern", fahren jedoch tut sich das echt gut, die Geschwindigkeit konnte ich trotz Tropfen lesen. Ja naja, da muss man nicht sportlich sein, geht nur darum auf den Puls von 200 - Alter zu kommen - musste also mit meinen jungen Jahren ganz schön strampeln Wink Das Duschen war echt nötig und toll Smile

Naja zum Schluss noch das Drogenfreiheitsgespräch, sollte man nicht unterschätzen, aber auch keine Angst vor haben, der Neurologe hatte zwar eine verdammt schiefe Brille ist aber ansonsten recht brummig Smile

Im Gesamten ist das dort eine Superbetreuung und wenn man nett ist sind auch alle nett zu einem. Sie versuchen einen unabhängig von der Wirtschaftslage durchzubringen - keine Sorge, es passt bei fast allen. Wenn nichts großes bekannt ist, wird auch dort nicht viel mehr bekannt. Vieles haben Jungs schonmal bei der Musterung gemacht. Bei mir wurde festgestellt, dass ich eine geringfügige Beinlängendifferenz habe (stand plötzlich schräg beim auf dem Boden stampfen). Stellt aber kein Problem dar und ich fühle mich auch nicht krüppelig.

Für mich war das ganze ein sehr erfreuliches Ergebnis. Hoffe ich konnte noch einen kleinen Einblick geben, vielleicht fehlt etwas, ist ein recht strammes Programm. Ich glaube aber ein Erfahrungsbericht für das Medical ist etwas weniger interessant als einer für die FQ oder BU Smile

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß in Frankfurt und bin gerne für Fragen da Smile

Schluss ist gegen 16 Uhr, bei mir etwas früher..

Lieben Gruß
Wurm
_________________
386. NFF Blog -->
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Juan Carlos Plath
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 152
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Do Okt 15, 2009 12:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gratuliere! Wunderbar! Es freut mich sehr, dass du durch bist Very Happy

Grüsse!

JC
_________________
I am not a number, I am a free man!

Longing for the skies!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Flodol
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 25.10.2009
Beiträge: 59
Wohnort: EDPO

BeitragVerfasst am: So Nov 08, 2009 9:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Toller Bericht! Smile
So persönliche Berichte gefallen mir besser weil sie.. Laughing . naja halt persönlicher sind und man sich manchmal auch gut reinfühlen kann

Viele Glückwünsche auch, dass du`s bestanden hast!!! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
seldschuck
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Do Nov 12, 2009 1:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

darf man fragen, wie viel Dioptrien du vom Optiker vorm Medical bescheinigt bekommen hast und wie viel dann letztendlich festgestellt wurden??
_________________
BU: 8./9.4.09 Smile
FQ: 10./11.11.09 Very Happy
Medical 24.11.09 Very Happy
NFF seit 2010 Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.