Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Zuverlässigkeitsüberprüfung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: Do Jun 19, 2008 3:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Arian hat folgendes geschrieben:
Ich meine, Probleme könnten u.U auch zuviele Punkte in Flensburg machen...


Nicht bei der ZüP (es sei denn es handelt sich um Straftaten, die tauchen
dann aber unabhängig auch im Führungszeugnis auf).

Allerdings interessiert sich das LBA für Punkte:
- Bei der Zulassung zur Ausbildung
- Bei der Erteilung einer Lizenz
- Bei der Verlängerung einer Lizenz

(Also eigentlich immer).

Es gibt da wohl eine Grenze von 5 Punkten. Oberhalb derer wird genau
nachgesehen. Auf jeden Fall disqualifizieren Punkte wegen Alkohol und
Straftaten (Unfallflucht, Nötigung).

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BR146
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 4
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Do Mai 14, 2015 12:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

*Entstaub*
Mahlzeit zusammen !
Ich habe vor 2 Wochen eine Ausbildung zum PPL-A begonnen und habe mal eine Frage zur Zuverlässigkeitsüberprüfung, nachdem ich mich damit mal ausgiebiger Beschäftigt habe.

In der LuftVZÜV § 5 heisst es sinngemäß:
§5 Bewertung der Zuverlässigkeit

(3) Bei Verurteilungen und Bestrebungen nach Abs.2, die länger als 10 Jahre zurückliegen, oder bei Vorliegen sonstiger Erkenntnisse ist im konkreten Einzelfall zu prüfen, ob sich daraus im Hinblick auf die Sicherheit des Luftverkehrs Zweifel an der Zuverlässigkeit der zu überprüfenden Person ergeben. Als sonstige Erkenntnisse kommen in Betracht:

1. laufende oder eingestellte Ermittlungs- und Strafverfahren
(...)



Jetzt ist es bei mir so das 2009 kurzzeitig gegen mich wegen Urkundenfälschung ermittelt wurde. Mir wurde zur Last gelegt ich hätte ein Datum auf einer Zugfahrkarte (in dem Fall einer DB Mitarbeiterfahrkarte im Wert von 2,50€) manipuliert. Dies war natürlich quatsch und ich konnte dies auch ebenfalls durch Zeugen belegen, das Verfahren wurde schneller eingestellt als es eröffnet war, arbeitsrechtliche Konsequenzen hatte dies darüber hinaus für mich nicht (Ich war damals in der Ausbildung zum Lokführer, und bin auch heute noch als Lokführer bei der DB tätig).
Jetzt stellt sich für mich die Frage ob dies irgendwelche Auswirkungen auf die Zuverlässigkeitsprüfung haben könnte, da ja auch eingestellte Ermittlungsverfahren zur Unzuverlässigkeit führen kann Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Do Mai 14, 2015 2:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mach Dir darüber bei Deinem Fall mal keine Sorgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Do Mai 14, 2015 11:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo 146,
für den Fall, dass es Probleme gibt, kannst du mittlerweile in jedem anderen EU-Land ohne den Zuverlässigkeitsblödsinn eine solche Lizenz erwerben.
Allerdings glaube ich auch nicht, dass sich die Düsseldorfer da quer stellen.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BR146
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 4
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Fr Mai 15, 2015 10:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr wisst doch wie das ist mit dem Behörden...sie entscheiden willkürlich.

@Schienenschreck: Hast ja mal eine coole Animation als Avatar Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Fr Mai 15, 2015 3:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

BR146 hat folgendes geschrieben:
Ihr wisst doch wie das ist mit dem Behörden...sie entscheiden willkürlich.


Das ist völlig daneben mit Deiner Behauptung, da wenn tatsächlich Zweifel besteht, nicht die Behörde darüber entscheiden darf, sondern nur ein Richter. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Richter mit Deiner Lappalie beschäftigt wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Fr Mai 15, 2015 3:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
nicht die Behörde darüber entscheiden darf, sondern nur ein Richter

Die Entscheidung fällt tatsächlich die Behörde. Man kann natürlich vor dem Verwaltungsgericht klagen, bringt allerdings wenig, wenn Zweifel zur Verweigerung ausreichen und es im Ermessensspielraum der Behörde liegt.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BR146
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 4
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Fr Mai 15, 2015 3:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
BR146 hat folgendes geschrieben:
Ihr wisst doch wie das ist mit dem Behörden...sie entscheiden willkürlich.


Das ist völlig daneben mit Deiner Behauptung, da wenn tatsächlich Zweifel besteht, nicht die Behörde darüber entscheiden darf, sondern nur ein Richter. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Richter mit Deiner Lappalie beschäftigt wird...

Ah ok, na gut, das ein Richter im Zweifel über die Zuverlässigkeit oder nicht entscheidet ging bisher aus meinen gelesenen Artikeln darüber nicht hervor...dann nehme ich das zurück. Pardon !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Fr Mai 15, 2015 10:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schienenschreck hat folgendes geschrieben:
B1900D hat folgendes geschrieben:
nicht die Behörde darüber entscheiden darf, sondern nur ein Richter

Die Entscheidung fällt tatsächlich die Behörde. Man kann natürlich vor dem Verwaltungsgericht klagen, bringt allerdings wenig, wenn Zweifel zur Verweigerung ausreichen und es im Ermessensspielraum der Behörde liegt.


Wo steht das? Kann mir nicht vorstellen, dass die Behörde bei irgendwechen Zweifeln über einen negativen Entscheid das Prozessrisiko ohne Rücksprache eingehen würde, denn die Gefahr, gerade wenn es um eine Berufsexistenz geht (ok, ist hier beim PPL nicht der Fall und daher ein schlechtes Beispiel...), viel zu groß ist, den Prozeß zu verlieren und die Behörde auch noch auf Verdienstausfallsentschädigung verklagt wird. Da müssen schon handfeste und Zweifelsfreie Gründe vorliegen und nicht eine Lappalie, dass jemand evtl. das Datum auf einer Fahrkarte für 2,50€ gefälscht haben könnte... das wäre auch eine Verschwendung von Steuergeldern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Sa Mai 16, 2015 12:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
Wo steht das?

§4 und §5 LuftSiZÜV.

Den Bayern reicht schon ein Fehler in der Buchhaltung.

So viel zum Thema Existenzgefährdung: https://www.pilotundflugzeug.de/artikel/2015-03-03/ZUP_in_Deutschland
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
th0mmy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: Sa Mai 16, 2015 9:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Guter Artikel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Sa Mai 16, 2015 10:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Schienenschreck hat folgendes geschrieben:
B1900D hat folgendes geschrieben:
Wo steht das?

§4 und §5 LuftSiZÜV.

Den Bayern reicht schon ein Fehler in der Buchhaltung.

So viel zum Thema Existenzgefährdung: https://www.pilotundflugzeug.de/artikel/2015-03-03/ZUP_in_Deutschland


Danke ! Wieder ein Beweis, das wir in einer Bananenrepublik leben - ich hätte von der Justiz etwas anderes bzw. den gesunden Menschenverstand erwartet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.