Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Deutsche Wirtschaft in der Rezession!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
USTA96
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: Do Jun 12, 2003 4:31 pm    Titel: Deutsche Wirtschaft in der Rezession! Antworten mit Zitat

Auszug aus einem Bericht:

"Deutschland in der Rezession

Die deutsche Wirtschaft steckt nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in der Rezession. Für das zweite Quartal 2003 ermittelte das DIW in seinem aktuellen Konjunkturbarometer erneut einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts, und zwar um 0,1 Prozent. "Im technischen Sinne können wir damit von einer Rezession sprechen", sagte der DIW- Konjunkturexperte Andreas Cors.
Schrumpfen in Folge
Von einer Rezession ist unter Ökonomen die Rede, wenn die Wirtschaftsleistung in zwei Quartalen nacheinander schrumpft. Im letzten Quartal 2002 war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Drei-Monats-Vergleich unverändert geblieben, im ersten Quartal 2003 dann um 0,2 Prozent zurückgegangen."



Das hat mich ja jetzt überrascht!! Ich dachte die letzten Jahre und Monate, dass wir uns in einer Stagnation des unteren Konjunkturzyklus befinden und das in geraumer Zeit der Aufschwung kommt. HAMMER, wir befanden uns also noch in einem kleinen Knick des Abschwungs. Sicherlich liegt das an dem starken Euro und folglicher Exportschwäche, aber wie sollen wir in den nächsten Jahren 3% erreichen, damit ein Aufschwung kommt?!?! Tja, und die Arbeitslosenrate wird deshalb auch nicht besser.

MFG

USTA96(Tournament)
_________________
Wer aufhört besser zu sein, hört auf gut sein!

USTA96
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
slamtofakie
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.03.2003
Beiträge: 407
Wohnort: karlsruhe

BeitragVerfasst am: Do Jun 12, 2003 5:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

also ich will ja nix sagen, aber ich halte davon eher weniger.
( konjunkturlehre etc.)

sowohl in guten als auch in schechten zeiten muss man halt etliche absagen in kauf nehmen bis man nen job hat,
in guten zeiten mehrere, in schlechten zeiten noch mehr.

die guten jobs gibt es eh nur mit vitamin B

und solange sich der lufthansa-vorstand die bezüge verdoppeln darf.....

ich lebe gerne in einer ökonomisch rezessiven wohlstandsgesellschaft

cheers

M
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
USTA96
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: Do Jun 12, 2003 8:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In der Konjunkturlehre bin ich ebenfalls geschult und ich habe es nicht direkt auf JOBS bezogen! Es ist einfach die logische Folgerung, dass ohne einen gesundem Wirtschaftswachstum von 3% kein Arbeitslosenabbau zu erreichen ist. Mich hat es einfach nur überrascht, dass wir noch nicht mal unten angekommen sind in der sogenannten Talsohle. Da haben sich nämlich einige Leute der Volkswirtschaft in den letzten Monaten iund Jahren gehörig vertan. Es wurde immer von einem Stillstand gesprochen....anscheinend war es mehr ein Knick in der Rezession.

MFG
USTA96
_________________
Wer aufhört besser zu sein, hört auf gut sein!

USTA96


Zuletzt bearbeitet von USTA96 am Sa Jun 14, 2003 10:32 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Solarflares
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 02.02.2003
Beiträge: 445
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: Do Jun 12, 2003 11:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na also, es geht doch!
Endlich mal eine niveauvolle Diskussion..........
Ich bin stolz auf euch!
Naja, nur auf Usta, Slamtofakie hat ja noch so einiges gut zu machen................... tststs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
USTA96
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: Fr Jun 13, 2003 6:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das Geld gibt es später Solarflares Laughing Laughing Laughing Laughing Wink Wink Wink Wink
_________________
Wer aufhört besser zu sein, hört auf gut sein!

USTA96
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Cloakmaster
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.03.2003
Beiträge: 153
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Sa Jun 14, 2003 1:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

USTA96 hat folgendes geschrieben:
Es ist einfach die logische Folgerung, dass ohne einen gesundem Wirtschaftswachstum von 3% kein Arbeitsplatzabbau zu erreichen ist.
USTA96


Also wie nun? Wir brauchen ein gesundes Wirtschaftswachstum, um Arbeitsplaetze vernichten zu koennen? Heisst das, bei Wachstum von unter 3% muss die Wirtschaft massenhaft Leute einstellen, um sie dann bei guter Konjunktur wieder freizusetzen? Also irgendwie verstehe ich nicht, wie du das meinst.???

Thomas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slamtofakie
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.03.2003
Beiträge: 407
Wohnort: karlsruhe

BeitragVerfasst am: Sa Jun 14, 2003 2:45 am    Titel: wirtschaftsdrama blabliblabla Antworten mit Zitat

so, nun nommal zündstoff

meine persönliche meinung ist momentan die, dass wir dazu neigen,
uns eigene, belanglose probleme zu schaffen, um globale, eklatante probleme nicht lösen zu müssen.

ich finde diese wirtschaftsherumrederei, 2 prozent hier, 3 prozent da,
einfach lachhaft.
jeder arbeitslose verdient in nem jahr soviel, dass er damit nicht nur seine grundbedürfnisse stillen kann (essen, toilette, freundin, kleidung,
freizeitgestaltung, meinungsaustausch, ausüben einer religion falls gewünscht), er bekommt noch ein ganzes eck mehr.
wer´s nicht glaubt soll mal den film "lehre oder dönerbude" anschauen.
allein in berlin werden monatlich 10 millionen € für ausländer (auch deutsche, aber meistens ausländer) ausgegeben, die ihren hauptschuabschluss nicht haben weil sie monatelang die schule geschwänzt haben. [ ich betone ausdrücklich, dass ich (fast) nichts gegen Ausländer habe( bis auf die, die übermässig viel Stunk machen, und ihr Einwanderungsrecht grob überstrapazieren ) die bekommen jetzt die komplette ausbildung und die wohnung, bezahlt, kindergeld,und können sich trotzdem neue klamotten und die obligatorische goldkette plus playstation2 leisten. viele brechen dennoch die erste ausbildung, sagen wir, als maschinenschlosser ab, weil sie aber viel lieber
musikeroder anwalt oder arzt werden wollen. kein witz jetzt.
also ich weiss nicht recht, aber ich finde wirklich, wir bechweren uns viel zuviel.
wer wirklich absolut auf nen job fixiert ist, und sein studium ordentlich durchzieht mit guten noten, dabei noch persönlichkeitsfaktoren entwickelt, und sich aktiv um einen job bemüht, auch wenn vieleicht die bezahlung nur 80% des erwarteten beträgt, der wird auf jeden fall nen arbeitsplatz bekommen.

und in sachen arbeitlosigkeit: kennt ihr den spruch:

"ich MACH diesen winter arbeitslos, da bekomm ich mehr und kann noch nebenher schwarz arbeiten....."

also ich hab den schon oft und an vielen verschiedenen stellen gehört.


dieses post ist kein urteil, sondern ein denkanstoss.

es steht jedem moderator frei, teile zu löschen.

cheers

M
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
USTA96
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: Sa Jun 14, 2003 10:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Cloakmaster hat folgendes geschrieben:
USTA96 hat folgendes geschrieben:
Es ist einfach die logische Folgerung, dass ohne einen gesundem Wirtschaftswachstum von 3% kein Arbeitsplatzabbau zu erreichen ist.
USTA96


Also wie nun? Wir brauchen ein gesundes Wirtschaftswachstum, um Arbeitsplaetze vernichten zu koennen? Heisst das, bei Wachstum von unter 3% muss die Wirtschaft massenhaft Leute einstellen, um sie dann bei guter Konjunktur wieder freizusetzen? Also irgendwie verstehe ich nicht, wie du das meinst.???

Thomas.



Mein FEHLER!!! Ich meinte Arbeitslosenabbau und nicht Arbeitsplatzabbau!!!
_________________
Wer aufhört besser zu sein, hört auf gut sein!

USTA96
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
vogelmann
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.03.2003
Beiträge: 2149
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: Mo Jun 16, 2003 5:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm mal vorweg gesagt: Ich bin bekennender Wähler der Sozialdemokraten (wobei ich 2002 die Grünen mit Zweitstimme gewählt hab Wink ), aber folgende Zitate passen ganz gut zu slamtofakie's post:

Das Boot ist mehr als voll, es sinkt bereits. [. . .] Wo steht geschrieben, dass Ausländer dieselben Sozialleistungen erhalten müssen wie Deutsche?" MdB Wolfgang Zeitlmann (CSU), BM, 20.12.1998

"Wenn Ausländer eine Bereicherung sind, dann können wir schon seit langem sagen: Wir sind reich genug. [. . .] Eine multikulturelle Gesellschaft ist eine latente Konfliktgesellschaft. Der innere Friede ist gefährdet." (damals MdB) Heinrich Lummer (CDU), BT, 30.6.1998

und zu guter letzt, wobei der relativ krass ist:


Die Identität der Bundesrepublik Deutschland als Nationalstaat der Deutschen darf nicht zur Disposition stehen." Jörg Schönbohm (CDU), seinerzeit Berliner Innensenator, Berliner Morgenpost, 25.4.1997 , zitiert nach: ARiC Berlin e.V.: Ein deutsches Alphabet


Wenn ihr mehr solche Zitate wollt, dann sagt bescheid Wink

vogel
_________________
BU+FQ ja, Pilot nein! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Mo Jun 16, 2003 6:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ vogelmann: du alter rep Smile

spass beiseite.

ich find auch dass manche ausländer ihre kompetenzen in deutschland überschreiten, aber darauf wollt ich hier eigentlich net raus.

M
Nach oben
wannabee
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 02.05.2003
Beiträge: 1519
Wohnort: Sportallee 54a, D-22335 Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Jun 16, 2003 7:05 pm    Titel: lol Antworten mit Zitat

Das verspricht ja wirklich noch eine interessante OFFTOPIC-Diskussion
zu werden ... vor allem wenn unser bekennender Ausländer blutorgel
den Thread entdeckt Wink
_________________
Besten Dank & Viele Grüße
-wannabee-
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"I hope I die peacefully in my sleep like my Grandfather and not like his passengers..."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
MacG
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.02.2003
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: Mo Jun 16, 2003 7:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn ich das lese bin ich froh das ich die CDU/CSU nicht gewählt habe, denn es gibt genausoviele stinkfaule Deutsche, die sich auf die faule Haut legen und vom Staat leben. Andererseits gibt es sehr viele fleißige Äusländer, die ohne Bildung hier einreisen und ihr Leben am Band von VW und Mercedes verbringen. Leider fallen die nicht negativ auf, sodass von jenen meistens nichzt gesprochen wird.

Lasst euch von den Massenmedien nicht die Meinung verfälschen. oder besser gesagt, wie wievel Bekannte Ausländer aus eurem Bekanntenkreis sind faul? Wenn ihr da mal nachfragt, werdet ihr euch bestimmt wundern.

In diesem Sinne, McGregor,

der davon ausgeht, das die Nachrichten im TV von der CDU gekauft sind*gg*!
_________________
Enjoy every day, cause life is too short to loose a day...!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.