Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Segelfliegen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Sen'jin
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 7:03 pm    Titel: Segelfliegen Antworten mit Zitat

Hi Leute,

ich hab mich entschlossen, demnächst mit dem Segelfliegen anzufangen, weil mich das Fliegen einfach fasziniert und die Atmosphäre im Verein einfah super war.

Nun bin ich eni ziemlich ungeduldiger Mensch und würde gerne wissen, wie lange man denn zuvor Theorieunterricht machen muss, bis man dann selbst das erste mal zum Fliegen kommt, auch mit Fluglehrer Very Happy.

Vielleicht kann mir ja ein Segelflieger Auskunft geben. Vielen Dank schon im Vorraus für die Antworten.

greedtz Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JakobW
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.12.2006
Beiträge: 420

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 7:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin!

Also normalerweise fängst du gleich mit der praktischen Ausbildung an! Ich mache jetzt erst Theorie, und habe schon einige Flugstunden, bin schon Solo geflogen und habe 88 Starts. Habe im April 2007 angefangen und im Dezember 2007 die erste Theoriestunde gehabt. Ich kenne einen in meinem Verein, der ist seit 4 Jahren Flugschüler und macht auch dieses JAhr keine Theorie. Er macht dann also 5 Jahre nur Praxis - ob das so erstrebenswert ist, ist aber die Frage...

Am besten fragst du aber mal direkt im Verein nach - narmalerweise kannst du aber gleich mit Praxis anfangen - erst dann kommt der ganze andere Mist. Um den Quatsch zu verstehen, braucht man auch teilweise schon ein bisschen Flugerfahrung.

Aber etwas Geduld wirst du gerade beim Segelfliegen schon brauchen! Also es dauert schon alles lange, die Theorie muss man wohl oder übel irgendwann pauken und BZF kommt auch noch drauf (wobei das mir persönlich sogar etwas Spaß macht... Mr. Green).

Die besten Antworten bekommst du sicherlich vom Schulungsleiter des Vereins, den du anpeilst. schreib den doch mal an oder ruf ihn an. Die sind meist SEHR hilfsbereit (schließlich wollen sie auch neue Mitglieder;))

Greetz
Jakob
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sen'jin
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 7:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort Smile

Ja werde ich auch machen, wobei ja die Frage schon von dir beantwortet ist. Ich wollte wissen, ob es wie beim Autoführerschein ist, dass man ein bestimmtes theoretisches Wissen haben muss, bevor man "ran darf" ^^.

Das man die Theorie irgendwann lernen muss, ist klar, wobei man es hobbymäßig doch verkraften wird Wink

MfG

Sen'jin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Typhoon88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.03.2007
Beiträge: 949

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 7:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sobald die Flugsaison beginnt sitzt du im Flieger vorne, mit Fluglehrer hinten drin!!

Wenn du dich jetzt anmeldest wirst du dich wahrscheinlich nur n paar mal mit in den Theorieunterricht setzen. Denn normalerweise ist Theorie nur im Winter. Vereinsinterne Theorie zuerst, also theoretische A, B und C Prüfung. Dann wird geflogen das restliche Jahr über (also in der Flugsaison, März bis Oktober) und dann im Winter wieder Theorie, diesmal aber die PPL-C-Theorie. Dann machste kurz nach dem Winter die Theorieprüfung, fliegst in der Zeit weiter und hast dann irgendwann deine praktische.

So ungefähr könnte es ablaufen, vorrausgesetzt du kommst in der Praxis genausoschnell vorran wie in der Theorie (Also A (erster Alleinflug!), B und C-Prüfung, 50km Flug usw...)

Gruß und viel Spaß

EDIT: Tja da war wohl jemand schneller, egal Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fluffy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: bei München

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 7:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

das ganze is ja mit erheblichen kosten verbunden
wo fängt da eig die preisspanne an?
_________________
Im Himmel ist ein Engel nichts Besonderes.
George Bernard Shaw (1856-1950), ir. Schriftsteller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Sen'jin
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

vielen Dank, die Antworten sind Klasse Smile

Zum Preis: Also im Verein sind die Kosten nicht so teuer, da belaufen sie sich ca auf die Kosten von nem Autoführerhschein (~1,5k-2k), wenn das falsch ist korrigiert mich bitte Wink.
Aber wie siehts mit Flugschulen aus?
Die schätze ich als recht teuer ein ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rgé
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.09.2007
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 8:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wie schon gesagt, du fängst eigentlich sofort mit der Praxis an und darfst altersunabhängig (gut, ab 14 halt...) mit etwa 40 - 60 Starts alleine im Flugplatzumfeld fliegen. Die Theorie wurde in meinem Verein leider immer etwas vernachlässigt - klar, die Basisc sind da und auch noch etwas mehr, aber niemand von uns könnte jetzt einen Schein machen ohne selber noch einiges mithilfe von Büchern etc. dazu zu lernen.

Ich wollte meinen GPL diesen Winter machen - und nun kommt die BU "dazwischen".

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DocGerd
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 606

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 9:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

[edit]
Auf Wunsch des Autors gelöscht.


Zuletzt bearbeitet von DocGerd am Do März 17, 2011 3:24 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Typhoon88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.03.2007
Beiträge: 949

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 9:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ja gibts, so ferien-crashkurse z.b. auch...weiss aber nicht was das bringen soll, man kann eh als purer Segelflieger nicht alleine fliegen und n Flugzeug brauch man auch, muss sich also entweder wochenweise welche chartern (teuer) oder eins kaufen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlphaNovember
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.04.2007
Beiträge: 248
Wohnort: nähe EDDV

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 10:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also der Ausbildungsablauf ist wie hier bereits beschrieben. Du kannst i.d.R. sofort mit Praxis beginnen. Es gibt insgesamt vier Prüfungen, die A-, B-, C- und die Abschlussprüfung. Außerdem natürlich noch die Theorieprüfung.

Vorher musst du noch dein Medical Class II in der Tasche haben. Die Ausbildung dauert 2-4 Jahr (je nach dem wie du dich anstellst) im Verein. Es gibt auch Flugschulen, ja, aber die sind wie gesagt viel teurer.

In meinem Verein kostet Segelfliegen 285 € jährlich. 105 € Jahresbeitrag und 180 € Flatrate fürs Fliegen.
Da Segelfliegen ein Teamsport ist, ist er sehr zeitaufwenig, darüber sollte man sich im Klaren sein. Die Sonntage gehen da auf jeden Fall drauf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bearbus
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 762

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 11:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

AlphaNovember hat folgendes geschrieben:
Da Segelfliegen ein Teamsport ist, ist er sehr zeitaufwenig, darüber sollte man sich im Klaren sein.


Jawohl, das ist ein wichtiger Aspekt finde ich... Man entwickelt völlig neue soziale Kompetenzen, weil man auf viele Leute zugehen, die man nur flüchtig kennt, und mit denen zusammenarbeiten und einander vertrauen muss, man muss sich immer auf neue Charaktere und Persönlichkeiten einstellen und man lernt auch mit viel Verantwortung umzugehen, und und und.... einfach klasse Sport kann ich da nur sagen...
Ich zahle ungefähr 100-150 € im Monat fürs Fliegen. Bin aber meistens auch Samstags und Sonntags am Platz, wenns geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ASK-13
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 17
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: Di Jan 22, 2008 5:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hi,also ich fliege seit 2005 und war jetzt auch schon bei der theorieprüfung.
2 jahre lang hatte ich eigentlich keinerlei theorie,bis es dann den gesamten letzten winter über eine theorieunterweisung gab.

zu den "crash-kursen" an flugschulen:

ich denke,dass es doch besser ist,wenn man das gesamte vereinsleben mitbekommt,welches einem in einer flugschule wohl doch eher verloren gehen dürfte.
allerdings ist solch ein einwöchiger kurs sicherlich nützlich,um sich nochmal intensiv auf die bevorstehende prüfung zum gpl vorzubereiten.

lg ask-13;-)
_________________

MfG ASK-13
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.