Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Einstellung DLR zu Kommerzieller Vorbereitung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Kommerzielle Vorbereitung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Mr.Dallimann
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 113
Wohnort: Wiehl

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 12:16 pm    Titel: Einstellung DLR zu Kommerzieller Vorbereitung Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

wollte mal so ne Diskussion starten über die Einstellung des DLR gegenüber kommerzieller Vorbereitung, sprich Software von bsp. Skytest, oder ein Vorbereitungsseminar von ToPilots.
Als Einganszitat von der DLR:
DLR hat folgendes geschrieben:
Die Frage nach der optimalen Vorbereitung auf die psychologische Untersuchung beim DLR sorgte für Unsicherheiten auf Seiten der Bewerber. Vielfach wurde viel Geld für Übungssoftware oder sogar Trainingskurse kommerzieller Anbieter ausgegeben, deren Betreiber in keinem Verhältnis zum DLR stehen. Der dadurch erzielte Schnelligkeitsgewinn wurde wiederum bei der Fähigkeitsdiagnostik berücksichtigt. Im Ergebnis heißt das: "Trainierte" Bewerber mit positiver Eignungsbeurteilung hätten es auch ohne Kurs und Übungssoftware geschafft, die negativen haben sehr viel Geld umsonst bezahlt.

Also dem nach zu urteilen, steht das DLR nicht gerade positiv Confused demgegenüber. Jetzt ist die Frage, was haltet ihr allgemein von dieser Einstellung zum Einen, und von der Sache ansich (Software und/oder Seminare für den Test belegen) zum Anderen.
Dann stellt sich weiter die Frage, ob man die DLR davon in Kenntnis setzt, (Sie fragen ja konkret bei den handschriftlichen Fragen nach, wie man sich vorbereitet hat) dass man Übungssoftware und/oder Seminare in Anspruch genommen hat. Question
Seht ihr das eher als positiv an, frei nach dem Motto "Um meinen Traum zu verwirklichen, versuche ich alles, was angeboten wird", oder seid ihr eher negativ demgegenüber eingestellt und sagt euch "Ich will kein Risiko eingehen, dass die DLR meine Vorbereitungen falsch interpretiert, und das negativ bewertet." Rolling Eyes
Ich zu meiner Person muss sagen, dass ich dies aus Erfahrungen, und Berichten aus dem Forum eher so einschätze, dass die Software, und die Seminare sehr wohl etwas bringen, und werde diese auch nutzen, um meinem Traum ein Stück näher zu kommen. Sicher will die DLR die gleichen Voraussetzungen für alle Bewerber herstellen, jedoch gibt es nunmal Bewerber mit ner größeren Motivation und Leistungsbereitschaft als andere, was sich eben in der Vorbereitung auch widerspiegelt. Idea
Bleibt jedoch die o.g. Frage, ob und wie man die DLR von diesen Vorbereitungen in Kenntnis setzt.

Ich freue mich schon auf eure Antworten! Smile

Gruß Christian
_________________
BU: 18./19.04.2007 : Very Happy
FQ: 26./27.06.2007 : Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jan_hh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.07.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

ich finde es allgemein sinnvoll, dass es zahlreiche (auch kommerzielle) Vorbereitungsmöglichkeiten gibt. Immerhin ist das Einstellungsverfahren die (fast) einmalige Chance, bei der Lufthansa Pilot zu werden.

Ich weiß aus Erfahrung, dass das DLR niemanden benachteiligt, nur weil derjenige sich kommerziell vorbereitet hat. Man muss begründen können, warum man diese Vorbereitung genutzt hat.

Zitat:
Bleibt jedoch die o.g. Frage, ob und wie man die DLR von diesen Vorbereitungen in Kenntnis setzt.

--> ich kann jedem nur empfehlen, bei der FQ eine kommerzielle Vorbereitung nicht zu verschweigen! Wenns rauskommt dass man gelogen hat, steht man doch ziemlich dumm dar.

Zitat:
... jedoch gibt es nunmal Bewerber mit ner größeren Motivation und Leistungsbereitschaft als andere, was sich eben in der Vorbereitung auch widerspiegelt.

RICHTIG! Und wenn man das denen derart erklärt, ist man auf der sicheren Seite!

Jedoch muss ich auch aus eigener Erfahrung sagen, dass eine kommerzielle Vorbereitung natürlich keine Garantie ist - ich habe die FQ trotz Vorbereitung leider nicht geschafft -

Fazit: Wer das Geld hat, sollte die Möglichkeit einer solchen Vorbereitung nutzen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marterobin
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 5:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vertstehe nicht warum das DLR gegen eine komerzielle Vorbereitung ist.
Zumal ich die möglichkeit habe viele Piloten Kontakt aufzunehmen, und alle aber auch wirklich alle haben gesagt, dass es nicht schadet ein Seminar zu besuchen. Ein Familienmitglied von mir ist Pilot bei LH und ist auch Ausbilder. Die meisten die er Trainiert haben ein Seminar besucht. Also kann es ehrlich nicht schaden.
Auch im Infotag am 26. Januar war der DLR Psychologe strickt gegen eine Vorbereitung mit Seminar. Weswegen auch immer... ich finde das er nicht genau auf mehrere Fragen eingegangen ist wie "Warum soll man laut dem DLR nicht an so einem Kurs teilnehmen?".
Ich werde auf jeden Fall ein Seminar besuchen und dies auch beim Test angeben. Wenn ich schon nur eine Möglichkeit habe mich zu bewerben, dann will ich mich auch so gut wie möglich darauf vorbereiten. Und meiner Meinung nach, kann man dies nur schaffen wenn man qualifiziertes Personal hat, dass einen sagt wo man Defizite aufweist, wo sind die Stärken, was kann man wie am besten verbessern etc..
Warum sollte man an einem Seminar nicht teilnehmen? Ich sehe keinen Grund.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
coiun
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 244

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 6:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Meiner Ansicht nach geht es dem DLR einfach nur darum, dass die Tests fairer gestaltet werden können. Es wäre ihnen wahrscheinlich am liebsten, damit sie besser vergleichen können, dass jeder das selbe Vorwissen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crystep
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 03.11.2006
Beiträge: 149

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 9:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

coiun hat folgendes geschrieben:
Meiner Ansicht nach geht es dem DLR einfach nur darum, dass die Tests fairer gestaltet werden können. Es wäre ihnen wahrscheinlich am liebsten, damit sie besser vergleichen können, dass jeder das selbe Vorwissen hat.

das ist sicherlich ein Grund, und dann möchte die vom DLR sicherlich auch nicht, dass mit der Vorbereitung auf ihre Tests andere ein großes Vermögen machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manniger
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beiträge: 660
Wohnort: EDTR Rheinfelden

BeitragVerfasst am: Mo Feb 05, 2007 1:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So ist es. Außerdem vertritt das DLR die Meinung, dass Seminare nichts bringen. Von daher wäre es unsinnig, Seminare negativ anzurechnen. Seminare werden auch nicht empfohlen, damit Leute, die nicht die finanziellen Möglichkeiten haben sich nicht ungerecht behandelt fühlen.
_________________
"When once you have tasted flight, you will forever walk the earth with your eyes turned skyward, for there you have been and there you will always long to return."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
Rasbas
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: Mo Feb 05, 2007 2:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Thema ist zwar echt schon unendliche Male durchgekaut worden...

Ergebnismäßig wird eine Vorbereitung (laut DLR) ohnehin keine Auswirkungen haben. Vieles ist trainierbar - aber auch das Einstiegslevel, mit dem du in die Tests gehst, ist leicht rauszufiltern. Ich habe auch für beides Seminare besucht - für die BU im Nachhinein eher nicht so sinnvoll, für die FQ hat es einige interessante Dinge ans Tageslicht gebracht, über die es sich tatsächlich lohnt mal nachzudenken. Aber auch hier gilt: vorbereitet sein oder nicht, wird kaum etwas am Ergebnis ändern. Wer Spiele kennt, vorgegebene Lösungswege einschlägt oder auf jedes Problem direkt eine Lösung weiss, läuft sogar eher Gefahr, als "nicht kennenlernbar" eminente Probleme in der FQ zu bekommen.

Zugegebenermaßen verschafft es eine gewisse Beruhigung zu wissen, was auf einen zukommt. Aber ganz ehrlich: Finde raus wer du bist und wie du bist, setz dich damit auseinander und du hast die halbe Miete. Letzendlich wird dir auch nicht anderes bei der Vorbereitung "beigebracht".

In diesem Sinne - viel Erfolg!

Mfg, Rasbas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NikoG
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2007 6:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab zum Beispiel kein Geld für ein Seminar und werde es auch nicht machen. Ich danke dass es eher auf die person im Allgemeinen geht. Simulator kann ich zuhause üben und Streitgespräche übe ich mit meiner Mitbewohnerin, die sozialpädagogik studiert. Das ist mir das Geld nicht wert. Wie ist denn die Statistik? Es schaffen es doch genau so viele unvorbereitete durch die fq oder? Naja, unvorbereitet (ohne Seminar) denn ich denke dass ich nicht weniger daran zu kauen hab wenn ich es zuhause mache. Klar ist ein profi viel besser, aber wenn du als mensch da nicht reinpasst und dich für die fq verstellst, dann ist das eh nicht der richtige job...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalei
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2007 11:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Für die Statistik:
In unserer FQ waren 50% vorbereitet (8 sind angetreten)
am ersten Tag wurden 50% gegangen... davon waren genau 50% vorbereitet...
also am 2. Tag 2 vorbereitet und 2 unvorbereitet angetreten.

Am 2. Tag haben es 1 unvorbereiteter und 1 vorbereiteter geschafft...


Ich habe im Interview ganz klar gesagt dass ich ein Seminar besucht habe
und im gleichen Zug gesagt das ich einfach JEDE! Chance nutzen wollte,
auch wenn mir ein Seminar vielleicht nichts gebracht hat.
Wenn ich ohne ein Seminar zu machen durchgefallen wäre, dann hätte ich es sehr bereut.
Ich wollte einfach alle Möglichkeiten nutzen.


Was noch hinzuzufügen wäre:
In den Gruppenspielen sowie im Streitgespräch verlief es vollkommen anders als im Seminar Very Happy
Wer dann so (sorry aber mir fällt nichts anderes ein Wink) blöd ist und nach dem gleichen Schema wie im Seminar handelt ist selber schuld...

LG Kalei
_________________
357. NFF Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trooper
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 15.02.2007
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Do Mai 10, 2007 3:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kalei hat folgendes geschrieben:

Ich habe im Interview ganz klar gesagt dass ich ein Seminar besucht habe
und im gleichen Zug gesagt das ich einfach JEDE! Chance nutzen wollte,
auch wenn mir ein Seminar vielleicht nichts gebracht hat.
Wenn ich ohne ein Seminar zu machen durchgefallen wäre, dann hätte ich es sehr bereut.
Ich wollte einfach alle Möglichkeiten nutzen.
LG Kalei


Das waren genau meine Worte wärend des Interviews Wink
_________________
BU: 05. / 06.12.06 Smile
FQ: 13. / 14.02.07 Very Happy
Medical: 27.02.07 Laughing
Arrow NFF
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Kommerzielle Vorbereitung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.