Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lufthansa: Ausbildungsstopp?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27 ... 29, 30, 31  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Skyrock
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2012
Beiträge: 599

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 1:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alt&Neu hat folgendes geschrieben:
Davon war in dem Interview nicht die Rede ... mir ging es bei meiner Anmerkung um den wirtschaftlichen Aspekt... die ökonomische Sichtweise ... gefällt mir auch nicht immer... edel sein muss man sich leisten können...


Das ändert nichts daran, dass die niedrigen Kosten nicht von irgendwo kommen. Die billigen Preise muss am Ende trotzdem jemand bezahlen, und ist es nicht der Passagier, ist es das Personal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 840

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 1:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es wäre schon viel gewonnen, wenn die Leute die alten Schauermärchen vom "zu hohen Gehalt der Angestellten" besser durchschauen würden. Die Karte ist leicht zu spielen, weil man mit Neid Leute gegeneinander ausspielen kann - aber inhaltlich ist es Quatsch. Das gilt nicht nur in der Fliegerei.

Von Lowcost bis Classic Linienairline - überall zeigen Branchenführer, dass gute Gehälter / T&C einem Profit nicht entgegenstehen. Southwest bis LH Classic, VW bis Porsche - gute Gehälter und guter Gewinn gehen problemlos miteinander. Je mehr die Qualität der Angestellten wichtig ist, umso eher zeigen sich da sogar Vorteile.

Ein besser geplantes/genutztes Flugzeug hat einen viel größeren Effekt, als jedes noch so niedrige Gehalt der Angestellten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 738

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 6:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die guten Gehälter von VW oder Porsche von denen du sprichst, entsprechen aber eher denen von Ocean und nicht der alten LH.

Selbst bei solchen Autokonzernen gibt es nicht Tausende Mitarbeiter, die über 100 000 Euro verdienen, geschweige denn 200 000 bis an die 300 000.
Letztere kannst du dort an zwei Händen abzählen.

Das was du vergleichst, steht einfach in keinem Bezug zur anderen Welt da draußen.
Und diese Unternehmen sind auch nicht gerade dafür bekannt super rosige Zukunftsaussichten zu haben und nicht zu entlassen.
Das sind genau solche Fälle von veralteten Strukturen, übermächtige Gewerkschaften und Lobbyismus. Sie stehen aktuell aber immer noch besser da als die LH.

Und Gehälter anderer Länder kann man auch schlecht mit D vergleichen.

Dass besser ausgelastete Flugzeuge mehr bringen können, steht unabhängig davon außer Frage. Man kann nicht nur an einer Schraube ansetzen. Jeder Monat weniger Ausgaben bedeutet aktuell ein längeres Überleben der Lufthansa.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 840

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 9:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das hatten wir doch schon Wink Da müssen wir doch jetzt nicht wieder aufdröseln, wieso Ocean-Gehälter das Gegenteil der Porsche/VW/Trigema/...-Gehälter sind. Und mal sind LH-Gehälter angeblich weltspitze und zu hoch und dann darf man wieder andere Länder nicht vergleichen... usw etc.


LH möchte wie von gezeigt Ocean nicht zum Corona-Sparen sondern zur Tarifflucht und auf der ganzen Welt existieren an jeder Ecke Beweise, dass überdurchschnittlicher Geschäftsgewinn sich gut mit überdurchschnittlichen Gehältern verträgt. Anders herum findet man in keiner Branche, die mit den kognitiven Qualitäten ihrer angestellten Gewinn macht, einen Branchenführer der diese Position mittels herausragend niedriger Löhne erbringt. Mann, was wäre Unternehmensberatung sonst herrlich einfach - Personal drücken und fertig Very Happy

Die von dir angegebenen Gehälter sind überhaupt nicht das ,was in Realität an Gehältern bei LH existiert (außer Vorständen). Selbst wenn die LH einer Handvoll Kapitänen kurz vor Pension solche Gehälter zahlen würde, wäre das überhaupt nicht das finanzielle Problem der LH. Jetzt mit viel Geld im Konzern eine neue Plattform aufzubauen die das tut, was andere Plattformen schon machen und wo Konkurrenten weit effizienter sind - das durchschaust du doch selbst als unklug zum sofortigen Geldsparen. Folglich wird dir auch klar sein, dass da ein anderes Motiv verfolgt wird.

Aber insgesamt ist das jetzt von mehreren Leuten hier auch gut erklärt worden. Wenn du gern an die Fabel glauben möchtest, dass LH gerade an zu hohen Gehältern krankt oder dass Ocean irgend etwas mit der aktuellen Coronabedingten Lage zu tun habe, dann möchte ich dir das nicht nehmen. Ich schätze dich durchaus so belesen ein, dass dir durchaus klar ist, dass du da der kleinsten Stellschraube mit dem übelsten Effekt auf die Mitarbeiter das Wort redest - aber vielleicht hast du ja deine eigenen Gründe. Für mich klingt das eher nach persönlicher Antipathie gegen LH-Angestellte aus irgend einem Grund und Neid auf vermeintlich hohe LH-Gehälter. Ist mir persönlich unverständlich - ich arbeite da nicht und gönne denen aber jeden Euro. Ebenso jedem anderen Menschen - das geht doch nicht von deinem oder meinen Gehalt ab.


LH Geschäftsbericht 2019:
"... Die Mitarbeiter und Führungskräfte sind mit ihrem Know-how
und ihren vielfältigen Talenten eine zentrale Einflussgröße für
den unternehmerischen Erfolg der Lufthansa Group. Ziel des
Konzerns ist es daher, sich dauerhaft als attraktiver Arbeitgeber zu etablieren und seiner sozialen Verantwortung nachzukommen. "
Und nun Taten, bitte.


Zuletzt bearbeitet von obstsalat am Do Okt 01, 2020 10:02 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 10:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Und laut EU VO 1008/2008 muss die LH für zwei Jahre alle Gehälter und Kosten des Ocean AOC´s zurücklegen und beweisen, dass es Geschäftsfähig ist. Wir reden hier nicht von 300 Personen mit einem Gehalt von 70.000€ sondern von den Gesamtkosten des AOC´s für 24 Monate ohne Erlös aus Tickets etc.

Ocean wird scheitern. Es wird Zeit, dass die Germanwings Sunexpress und Brussels DUS Kollegen bei Eurowings integriert werden, und jeder sein Flugzeug dort weiterfliegt wo er angefangen hat. Denn 2019 und 2020 haben einige Gesellschaften ihre Verlässlichkeit gezeigt und Kundenvertrauen zurückgewonnen!

Durch den Wegfall der KTVler bei GWI, der LGW, der Small Planet, der Thomas Cook Deutschland ist der Markt gut konsolidiert worden, und oneAOC hat es die Konkurrenz Condor dann auch nichtmehr leicht.
_________________
Orange is the new Yellow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 840

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 10:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, ob ich dich da richtig verstanden habe, gnarlberg: Condor und LH bearbeiten unterschiedliche Geschäftsfelder. Mit der Effizienz der Condor in deren Markt wird die LH auch mit einem AOC so wenig konkurrieren können, wie bislang auch.

Die Börsenzeitung hat es am 25.09. ganz gut zusammengefasst, leider hinter Paywall. Fazit war: Sorgen muss sich da nicht die Condor machen, sondern die LH - bei den Kosten würde Ocean kaum im Wettbewerb mit Condor bestehen können. Es würde natürlich beiden eine Weile nicht gut tun, aber das ist aushaltbar wenngleich sinnlos. Wir wissen ja beide, wohin die Vorlage Ocean dann umgeklappt wird und welchen Markt man da wirklich im Sinn hat.

Insgesamt ist die bestehende Aufteilung sinnvoll und LH verdient auf ihrem Markt gutes Geld. TUI, Condor etc befliegen andere Felder und arbeiten dort erfolgreich. Ein Wechseln in den jeweils anderen Bereich dürfte keinem der Beteiligten gut gelingen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 10:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

da bin ich anderer Meinung. Die Lufthansa ist ein Konzern. Man muss zwischen Lufthansa Passage und Lufthansa als Konzern unterscheiden. Eine Passage wird nicht mit CFG konkurrieren. Aber eine gute Tochter des Lufthansa Konzerns wird sehr wohl mithalten können und vom Konzern profitieren. Der Dolchstoß kommt wenn die LH nichtmehr die einnahmen der Feederstrecken für CFG braucht und diese agreements kündigt...
_________________
Orange is the new Yellow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 840

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 10:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Da sind wir aber mächtig off-topic.

Aber kurz: Bislang hat´s keine Tochter hinbekommen, das Kostenniveau der CFG wird man auch nicht erreichen. Für die Feeds gibt´s mittlerweile Alternativen und rechtliche Schranken. Wie man so hört hat es aber z.B. LH gar nicht gefallen, als CFG eine Weile einige LH-Rennstrecken angeflogen ist - da sind ja immer gleich recht viele Umläufe betroffen. Nee, ich glaube nicht an eine erfolgreiche "Air Berlin 2". Das klappt so wenig wie Konkurrenz gegen Easyjet und Co.

Aber erstmal muss LH es bis dahin schaffen, das sieht im Moment nicht so gut aus...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 10:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du argumentierst gerade für ein AOC welches in einem Schutzschirmverfahren oder anderes ähnliches Insolvenzverfahren ist?

Wenn Ende 2021 das KUG offiziell auslaufen, bleibt die Frage ob das Unternehmen immer noch so Gesund ist wie alle immer behaupten. Was an Condor Flugzeugen aktuell rumsteht, kann nicht wirtschaftlich rentabler in der Pandemie sein, als noch davor ? Wenn Condor Anfang 2020 Schwierigkeiten zum überleben hatte, verstehe ich nicht wieso es jetzt mit allen gegroundeten 767ern stabiler dasteht ?

Alt wurden temporär die Personalkosten so reduziert und die Versicherungsleistung der AGA deckt den Großteil der Kosten, dass man während des Sommers den ein oder anderen Euro erwirtschaften konnte, aber nach 2021 wenn KUG ausläuft, wird es interessant.
Und ich denke auf dieses Szenario bereitet sich LH Konzern vor.
_________________
Orange is the new Yellow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 840

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 11:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Condor hat das Ende des Schutzschirmverfahrens bereits beantragt und dieses wird wohl im November abgeschlossen sein. Zusätzlich operiert Condor bereits derzeit trotz Corona zwischen schwarzer Null und leicht profitabel. Die haben sich tatsächlich enorm gut aufgestellt und verfügen über Reserven.

LH dagegen verbrennt pro Monat ca. 500 Mio Euro und hat nun auch noch interne Schlammschlacht. Und du siehst ja sogar hier, wie man draussen auf das staatliche Stützen der LH reagiert - da wäre ich etwas zurückhaltender.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 11:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stopp.
Das heisst ab November bekommt Condor kein Kurzarbeitergeld mehr? Ja dann sind die wirklich gut aufgestellt. Dann kann man ja die 550.000.000€ zurückbezahlen.

Sorry ich dachte Condor bekommt dann noch Kurzarbeitergeld... mein Fehler
_________________
Orange is the new Yellow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 840

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2020 11:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@mods: sorry, das müsste vielleicht jemand in einen eigenen Thread schieben.

@gnarlberg: Du verwechselst da etwas. KUG hat mit einem Schutzschirmverfahren nichts zu tun. LH, CFG und TUI usw etc. haben Kurzarbeit eingeführt. Diese kann auch in 2021 noch genutzt werden, wenn nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27 ... 29, 30, 31  Weiter
Seite 26 von 31

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.