Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Umwandlung ausländische Lizenz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
m.ella
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.05.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Mai 14, 2019 7:31 pm    Titel: Umwandlung ausländische Lizenz Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Mein Freund ist brasilianisch-österreichischer Doppelbürger (kann fliessend Deutsch und hat österr. Pass). Er hat in Brasilien die Pilotenausbildung gemacht zum Berufspiloten. Anschliessend hat er die Ausbildung zum Fluglehrer gemacht und ca. 2 Jahre als Fluglehrer gearbeitet, um Flugstunden zu "sammeln" und natürlich für die Erfahrung (nur leider verdienen Fluglehrer in Brasilien sehr wenig). Sein Ziel war immer, bei einer Airline zu fliegen, was sich jedoch in Brasilien als schwierig erweiste (zu viele Piloten). Er hat dann die Ausbildung zum Agrarpiloten gemacht, wo er aber dann auch nur wenige "Aufträge" ausführen konnte, da es auch dort an Jobs mangelte.
Er hatte eh immer schon überlegt, mal in Europa zu fliegen, also ist er zu mir in die Schweiz gezogen. Um in Europa fliegen zu können, muss er jedoch seine Lizenz umwandeln bzw. anerkennen lassen. Er hat dann alle ATPL-Theorie-Prüfungen in der Schweiz absolviert, sowie den MEDICAL CLASS I (2018). Da er danach aus familiären Gründen nach Brasilien musste, fehlt ihm nun der praktische Teil der "Umwandlung". Nun überlegen wir, ob wir zurück in die Schweiz ziehen sollen oder hier in Brasilien bleiben. Dies hängt teilweise mit seiner "fliegerischen Zukunft" zusammen, deshalb meine Frage:
Wenn er sich n der Schweiz / in Europa bei Fluglinien bewirbt, macht es mehr Sinn auf "ab initio" oder "ready entry" zu bewerben? Ist es ein Vorteil, dass er alle ATPL-Prüfungen hat, sowie den Medical Class 1 und dazu 700h Flugerfahrung aus Brasilien? Was denkt ihr? Hat jemand hilfreiche Hinweise oder Überlegungen?

Vielen Dank und liebe Grüsse aus Brasilien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AsPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.08.2018
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: Di Mai 14, 2019 8:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, er muss seine Lizenz zur EASA fATPL umschreiben lassen und sich dann als Ready Entry bewerben, er ist ja schließlich Pilot.

Ab-Initio geht nur bis zur PPL und mit 700TT ist er natürlich auch ein ganz anderer Bewerber als ein ReadyEntry direkt von der Schule.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m.ella
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.05.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Mai 14, 2019 10:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Also er hat die EASA ATPL (Theorie-) Prüfungen ja bereits gemacht in der Schweiz.. kann er sich dann schon als Ready-Entry bewerben? Ihm wurde in der Schweiz vor 2 Jahren von einer Flugschule gesagt, dass er eine praktische Prüfung ebenfalls absolvieren muss, bzw. Flugstunden und -Prüfung? Dies wäre halt sehr teuer und würde auch viel Zeit kosten..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.