Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

(Un)Sinn des ILST Studiums

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Daniel777
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.01.2019
Beiträge: 2
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Sa Jan 05, 2019 2:17 pm    Titel: (Un)Sinn des ILST Studiums Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

das ILST Studium ist an sich ja schon eine tolle Sache, WELT hat darüber auch schon berichtet https://www.welt.de/sonderthemen/weiterbildung/article167792548/Als-Pilot-und-Ingenieur-den-Himmel-erobern.html .
Aber es gibt auch Stimmen die behaupten, dass das ganze nach dem Abschluss seinen Sinn verliert. Da müsse man sich für, entweder, den Piloten- oder Ingenieurs-Beruf entscheiden. Wird's Pilot und man möchte Jahre später doch in den Ingenieurs-Beruf wechseln, wird man kaum eine Firma finden die einen Bachelor Studenten, der keine Berufserfahrung als Ingenieur hat und dessen Studium Jahre zurückliegt, haben möchte. Wird's Ingenieur ist die Piloten Lizenz ja sowieso verfallen, ohne Flugstunden und Checks.
Wieso dann also die Zeit aufwenden für den ILST Bachelor und sich nicht vorher auf einen Beruf (Pilot/Ingenieur) festlegen?
Für mich gäbe es da eigentlich nur einen denkbaren Grund: Eine Situation in der man als Pilot fliegt und als (vielleicht bei LH Technik) Ingenieur in der Wartung arbeitet, oder eine Art "besonderer Pilot" auch Test und Übernahmeflüge von neuen Flugzeugen macht/begleitet.

Das ist also meine Frage: Weiß jemand, ob es solche Stellen gibt, wo keiner der beiden Berufe "verloren" geht? Setzt (wenn mir mal bei LH bleiben) die Technik auf "Experten" die eben Vollzeit als Ingenieur arbeiten und nicht dann noch als "halber" Pilot?
Qualifiziert man sich mit dem ILST Studium für eine Stelle als "Technischer Pilot" oder Testpilot (oder wie auch immer man das dann nennt)?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AsPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.08.2018
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: Sa Jan 05, 2019 2:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So richtig "bringen" wird das nichts. Normalerweise will man ja auch lieber Pilot als Ingenieur werden, sonst wäre man nicht da. Für die technischen Stellen gibt es sicher auch qualifiziertere Kandidaten mit Master usw. als einen Piloten, der das "nebenbei" gemacht hat.

Über die genaue Arbeitsmarktsituation für Ingenieure kann ich nichts sagen, aber ich würde spontan denken, dass sie nicht übel ist. Klar, die große Ingenieurslaufbahn wird es wenn man mit Mitte 30 anfängt wohl nicht mehr, aber man findet als studierter Ingenieur im Loss-of-Licence Fall vielleicht doch noch einen anderen Job als ganz ohne alternative Berufsausbildung. Vielleicht mit ein paar Zusatzqualifikationen oder so.

Ansonsten gibt's halt immer die Möglichkeit, einfach aus Interesse und des Studierens wegen zu studieren und nicht ausschließlich des fixen Berufsbilds wegen, dafür hat man ja die Pilotenschiene.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniel777
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.01.2019
Beiträge: 2
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi Jan 16, 2019 2:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für Deine Antwort AsPilot,

der einzige Nutzen des ILST Studiums (neben dem Hinzugewinnen an Wissen natürlich) ist also nur eine Absicherung für den loss-of-licence Fall. :/
Wenn Interesse besteht, kann man das ja machen, aber ob man sich das Wissen dann mit Prüfungsstress in 2 Jahren reinprügelt, oder nicht lieber privat, hobbymäßig aneignet muss man dann für sich selber entscheiden. Der Vorteil vom Studium ist da eigentlich nur der Titel und der geprüfte Wissensstand, aber wenn das einem im Arbeitsleben sowieso nichts bringt, sehe ich da keinen Grund für ein Studium.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.