Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Einige Fragen zur aktuellen Situation

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
dueruem33
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.11.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Nov 06, 2016 10:49 pm    Titel: Einige Fragen zur aktuellen Situation Antworten mit Zitat

Hallo liebe Community
Ich bin 17 Jahre alt und werde 2018 mein Fachabi bekommen. Evtl werde ich noch das vollwertige Abitur machen, welches ich dan 2019 bekommen würde. Da ich Pilot werden will, stelle ich mir ein paar Fragen und hoffentlich könnt ihr diese beantworten. Ich denke ich bin hier genau richtig.... So nun fang ich mal an...
1. Wann wird es vorrausichtlich wieder Einstellungstests bei der Lufthansa geben und werden diese dan noch genauso aussehen? Also ich habe gehört das die Schule in Bremen ja keine Schüler für lh mehr ausbildet bzw das lh irgendwie ein neues konzept entwickelt welches EFA (european flight academy) heißt. Wie funktioniert diese Schule bzw dieses neue Konzept? Gibt es dan auch noch die bu, fq etc.?

2. Es stehen ja noch ca 800 Pilotenschüler auf der Warteliste. Mich würde mal jetzt unabhängig von meiner Lage interessieren wieso einige die auf der Warteliste stehen sich beschweren oder wie's mit denen jetzt weitergeht (nur aus Interesse)

3. Da es ja bei lh ja nicht so Rosig aussieht, würde mich mal interessieren ob es andere Airlines gibt (in Deutschland), die auch ein ab initio Ausbildung anbieten? Ich hab mich mal bei Air Berlin informiert und da würde ich alle Vorraussetzungen erfüllen... Jetzt stelle ich mir die frage, ob die auch so wie bei lh einen stau haben oder ob die momentan eine Schulung anbieten? Habe mitbekommen das sich lh mit ab zusammentun?! Wisst ihr, im Endeffekt ist es mir egal ob ich bei der lh passage fliege oder bei ab--> Hauptsache fliegen!

4. Ist der test bei air Berlin vergleichbar wie der dlr test? Stimmt es, dass der air Berlin test nur 2 tage dauert?

5. Da ich relativ viele Geschwister habe und wir eig alles andere als reich sind (Mutter ist Hausfrau, Vater Elektriker) würde mich interessieren, ob man den Spaß auch irgendwie Finanzieren kann? Bei lh gab's ja mal so nen Kredit... Gibts des jetzt immer noch und gibts sowas bei air Berlin auch?

Soo das war's erstmal... Danke für jede Antwort Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyKK
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.09.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Mo Nov 07, 2016 3:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,
ich werde mal kurz und knapp auf deine Fragen eingehen.

1. Kann momentan niemand so genau sagen. Vermutlich ab 2017, aber wann genau ist noch nicht klar. Die BU wird wie es aussieht bestehen bleiben um bei der neuen Lufthansa Aviation Training (LAT) aufgenommen zu werden. Ob danach eine FQ folgt weiß ich nicht, vielleicht Ja, vielleicht aber auch nicht. Kann sein, dass man nach Abschluss der Pilotenausbildung erneut eine FU durchlaufen muss, um in der LH Passage eingestellt zu werden.

2. Da die LH die fertigen Flugschüler nicht in der LH Passage im KTV einstellen möchte, dafür aber bei Eurowings für weniger Lohn. Daher sind viele Flugschüler dagegen und bestehen darauf im Konzerntrarifvertrag (KTV) eingestellt zu werden. Einige Flugschüler sind dennoch soviel ich weiß zu Austrian, Eurowings, Brussels etc. gewechselt.
Weil eben viele fertige Piloten noch nicht eingestellt wurden, sind keine neuen Kurse geplant. Hinzu kommt, dass es viele gibt, die auf einen Kursstart warten. Dann gibt es noch die, die auf die FQ warten. Also kannst du es dir wie im echten Stau af der Autobahn vorstellen. Wenn sich ganz vorne nichts tut, dann klemmts.

3. In DE: Condor (seeeeeehr lange Wartezeit), Air Berlin und AeroLogic.
Stau bei AB? Jein. Zur Zeit kein Pilotenbedarf und Flottenverkleinerung aber die suchen nach Ready-Entry Piloten (?!). Aber AB wird sich nicht in Lufthansa auflösen. Ich glaube nur eine bestimmte Anzahl an Maschinen wird an Eurowings vermietet um sich ein wenig zu entlasten. Das heißt, dass sich die Flieger bei der anstehenden Flottenverkleinerung nicht in Luft auflösen werden. Eine direkte Einstellung nach der Pilotenausbildung wird es sicherlich nicht geben, aber wer weiß wie es in einigen Jahren aussieht. Lasse mir das auch durch den Kopf gehen.

4. Ja vergleichbar schon, da grundsätzlich die selben Kriterien überprüft werden und ja die Dauer von 2 Tagen stimmt auch. Wenn man den ersten Tag natürlich besteht.

5. Puuuh keine Ahnung ob Air Berlin, Condor und Aerologic externe Finanzierungsmöglichkeiten anbieten. Da gibt es einmal Albatros, die sich um Kredite in dieser Richtung kümmert. Da lässt sich bestimmt was machen.


Und ja gerne Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dueruem33
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.11.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Nov 08, 2016 3:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal danke für die Antwort. Wie sieht es eigentlich mit den Airlines außerhalb von Deutschland aus? Also zum Beispiel die Golfairlines wie Emirates, Qantas oder Etihad? Da diese ja anscheinend gerade am wachsen sind scheint dort denke ich auch großer Bedarf zu sein? Bei Emirates ist es ja so das die letztes jahr eine Emirates fligh academy eröffnet haben.. Immer wenn ich bei diesen Airlines auf die Homepage schaue Dan steht da immer was von cadet Pilot Programm. Was bedeutet das? Danke.. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selfmade92
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 06.07.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 11:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Etihad, Qatar und Emirates ist normalerweisse nur fuer Staatsbuerger. Fuer Auslaender gibt es nur noch Ready Entry Piloten.

EDIT: oder halt CTC Qatarwings fuer 100k GBP oder so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Saladplus
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 25.06.2012
Beiträge: 160

BeitragVerfasst am: Mi März 01, 2017 12:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fachabitur wird in Zukunft nicht mehr ausreichen, um in einer Airline der LH Group zu fliegen. Vorraussetzung ist das vollwertige Abitur. Würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall machen wenn Du Pilot werden willst, egal bei welcher Airline Wink
_________________
BU: 13.08.12 [x]
FQ: 18.-19.02.13 [x]
Medical: 26.02.13 [x]

LHG_4 (Ab: 04.09.17)

Folgt meinem Kurs auf dem Blog eines meiner Kurskollegen: https://www.facebook.com/Nachwuchspilot/
Oder auf Instagram über lukasthiehoff, oder #ltpilot Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.