Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Ukraine: Absturz einer Boeing 777 der Malaysia Airlines
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14 ... 18, 19, 20  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 9:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l

Ist natürlich ein Argument.
Aber ein Argument, das für unsereinen nur schwer zu bewerten ist.

Daß in der Ostukraine irgendwelche militärischen oder paramilitärischen Fahrzeuge mit Besatzung herumgurken, ist für mich schon nachvollziehbar.
Anders mit militärischen Bewegungen von Rußland über die Grenze in die Ukraine. Das wird ja den Russen unterstellt, von russischer Seite abgestritten.
Das kann also stimmen, muß aber nicht stimmen.
Ich bin der Meinung, daß die Russen schon aus Propagandagründen versuchen, das, - sofern es überhaupt stattfindet, - ziemlich bedeckt zu machen. Zumal überall Leute wohnen, die nicht automatisch alle Russenfreunde sind.

Deshalb stelle ich es in argen Zweifel, daß die Russen sowas hin- und herkutschieren.
Aber - wie vorhin schon gesagt, - ein Punkt, der schwer nachzuprüfen, aber strategisch äußerst zweifelhaft ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oxide737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 10.12.2011
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2014 10:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Soso...Wochen später kommt also auch mal der SPIEGEL mit der Wahrheit hinterm Ofen hervor Rolling Eyes



http://www.spiegel.de/politik/ausland/mh17-abschuss-usa-haben-keine-beweise-fuer-mitwirkung-russlands-a-982423.html
_________________
Arbeitsmarktsituation für Piloten - Stand: August 2013 ---> https://www.pilotundflugzeug.de/artikel/2013-08-29/Pay_to_Fly_Cockpitjobs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 617

BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2014 11:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

helmut-1 hat folgendes geschrieben:

Es ist so gut wie unmöglich, so ein Ding unbemerkt mehrerere Kilometer von A nach B zu transportieren, ohne daß jemand was merkt.


Es kursierten doch auch im Internet Bilder von einem BUK, was in einer ukrainischen Stadt stand.
Müsst ich jetzt nochmal raussuchen.
Wurde aber eben in unseren deutschen Medien nicht gezeigt und ist auch die Frage wie vertrauenswürdig das ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
th0mmy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2014 5:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

oxide737 hat folgendes geschrieben:
Soso...Wochen später kommt also auch mal der SPIEGEL mit der Wahrheit hinterm Ofen hervor Rolling Eyes

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mh17-abschuss-usa-haben-keine-beweise-fuer-mitwirkung-russlands-a-982423.html


Was ist der Unterschied zum alten Artikel, abgesehen vom Unterton in der Überschrift?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mh-17-obama-betont-die-verantwortung-putins-und-russlands-a-981856.html

Was war vorher falsch und ist heute "wahr"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lucas_aus_Köln
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.01.2004
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2014 9:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im Telepolis-Forum des Heise-Verlags wurde ein recht aufschlussreicher Artikel zum BUK-System verlinkt [Quelle:www.austrianwings.info].
_________________
Two wrongs don't make a right, but two Wrights made an aeroplane.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Mo Jul 28, 2014 10:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lucas_aus_Köln:
Danke für den link!

Dieser Bericht von den Austrian wings ist wirklich einzigartig. Selten habe ich so was Informatives, aber auch Sachliches und vor allem fachlich Einwandfreies gelesen.

Als Ergänzung dazu wäre noch der link zu erwähnen, den ich auf viewtopic gestellt habe:

http://principiis-obsta.blogspot.de/2014/07/der-storenfried-washington-stot-die.html

Damit rundet sich das Bild ab, und selbst dann, wenn man immer noch nicht genau einschätzen kann, was die wirklichen Interessen der Russen, der Europäer, der Amerikaner etc. sind, ist doch eines klar:

Wir werden von den Mainstreams (Massenmedien) derart angelogen, daß sich die Balken nur so biegen, und auch bei vielen Nicht-Mainstream-Seiten muß man sehr genau differenzieren.

Aber das sind ja die bekannten Methoden, um die Volksmeinung dorthin zu drücken, wo man sie gerade braucht. Dabei ist Grundvoraussetzung, daß die wahren und wichtigen Informationen vorenthalten werden.

Das alles ist aber nichts Neues, die Methoden sind alt.

Wie sagte doch schon der Schriftsteller Charles Dickens (1812 - 1870) , der schon damals sagte:

"Was ich brauche, sind Informationen, - eine Meinung bilde ich mir selber"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
th0mmy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2014 1:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

helmut-1 hat folgendes geschrieben:

Wir werden von den Mainstreams (Massenmedien) derart angelogen, daß sich die Balken nur so biegen, und auch bei vielen Nicht-Mainstream-Seiten muß man sehr genau differenzieren.


Welche Information der Tagesschau war denn auf eine so qualifizierte Art gelogen, dass sich buchstäblich die Balken biegen?

Welche wurde vorenthalten?

Das die Bildzeitung etc. pp eine besondere Form von Müll verbreiten und zum Zweck der Umsatzmaximierung den Anreiz haben schockierenden Geschichten zu verbreiten, nicht jedoch objektive Nachrichten, war mir bereits vor MH17 klar. Dies ist auch der Grund warum ich diese nicht ernst nehme und unter "mainstream" auf die Tagesschau referenziere.

Der Artikel "Der Störenfried Washington" disqualifiziert sich bereits mit der ersten These:

Zitat:
Was hat eine Pipeline in Afghanistan mit der Krise in der Ukraine zu tun?

Jede Menge – weil beide die kommerziellen Interessen der USA erkennen lassen, die deren Politik bestimmen. Den Krieg in Afghanistan hat Washington hauptsächlich geführt, um den Bau einer Erdgas-Pipeline von Turkmenistan ans Arabische Meer durchzusetzen, und mit der Inszenierung des blutigen Staatsstreichs in Kiew sollen die Gaslieferungen Russlands nach Westeuropa unterbunden werden, um den USA die Hinwendung auf Asien zu erleichtern.


Abgesehen davon, dass die USA hier massiv in ihren Fähigkeiten überschätzt werden, ist die Übertragbarkeit ist absolut nicht gegeben. Schon die Motivation - Gaslieferungen aus Afghanistan durch die USA, statt aus Russland - stellt keinen Business Case dar. Schon gar keinen seit Uhrzeiten geplanten (wahrscheinlich vor 9/11?). Die Russen haben selbst im finstersten Kalten Krieg Gas geliefert und es gibt wenig Grund anzunehmen, dass sich dies ändert (vgl. http://www.zeit.de/2013/42/1973-gas-pipeline-sowjetunion-gazprom).

Diese Quelle ist kein Deut besser, als die Bildzeitung und weit weg von qualitativem Journalismus. Ich Frage mich nach welchen Kriterien hier PAUSCHAL der westlichen Journalismus verurteilt und gleichzeitig solchen Quellen blind vertraut wird.


Zuletzt bearbeitet von th0mmy am Di Jul 29, 2014 3:36 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alice D.
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.02.2011
Beiträge: 1881

BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2014 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich frage mich, warum soviel Vertrauen in "alternative" Theorien gesteckt wird. Nur weil die westlichen Medien einem nicht alles erzählen, heißt es ja nicht das die Gegenseite damit automatisch die Wahrheit gepachtet hat.
Ich finde den austrian-Artikel faktisch recht schlecht, da er einseitig und reißerisch geschrieben wurde.

Habe gestern eine interessante Reportage über Putin gesehen. Da braucht man nichts kommentiert zu bekommen, sondern einfach mal auf das hören was er selbst sagt und sich einen Reim drauf bilden.
https://www.youtube.com/watch?v=v-KFqnOwi8s

Es wurde vielfach angesprochen, dass die USA nicht genug Beweise vorgelegt hat, was den Abschuss betrifft. Ich denke es gibt noch andere Möglichkeiten, außer der Annahme, dass die USA gar keine Beweise hat: man will Putin nicht bloßstellen, ihm einen gesichtswahrenden Ausgang der Sache bieten - eben eine diplomatische Lösung bieten. Oder die Informationen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen, wenn sie mehr Impact haben.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 6300
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2014 3:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch ein Interessanter Bericht zum Abschuss. (sorry wenns ein doppelpost ist Wink )

http://www.austrianwings.info/2014/07/mh17-abschuss-hintergruende-zum-russischen-raktensystem-buk/
_________________
**Der Weg ist das Ziel**

***方式是目标***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2014 6:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ist vieles natürlich Ansichtssache, was man von den Mainstreams hält. Das kann ja jeder für sich halten, wie er will. Das soll es auch keine Doktrien geben.
Ich beurteile - für mich zumindest - die Meldungen nach dem Inhalt, und zwar insofern, wie sehr er der Realität entspricht und im Falle von nicht vorhandenen Erkenntnissen, wenn es um Mutmaßungen geht, wie sehr er sich an den regierungsfreundlichen Meinungen orientiert.

Wenn es Sender gibt, die ihr politisches Kabaret abstrafen, weil es irgendjemanden auf höherer Ebene nicht gefällt, dann hat das mit Meinungsfreiheit nicht mehr viel zu tun. Wenn dann ein Sender ein anderes Kabaret hochjubelt, weil es insbesonders vor der Wahl die Merkelgegner ziemlich heruntermacht, dann unterstreicht dieser Vorgang das Vorgesagte.

Ich orientiere mich hauptsächlich an den Fakten, und das, was man dann daraus bei verschiedenen Medien daraus strickt. Einer der Hauptmerkmale eines "nicht gelenkten" Senders ist die umfassende Berichterstattung. Genau da fehlts bei ARD, ZDF, und wie sie alle heißen.

Beispiel: Bleiben wir bei der Ukraine. Jeder in Deutschland spreizt bereits die Finger, wenn er was von Fracking hört, - sofern er nicht Angestellter bei Chevron und brötchenabhängig ist. Natürlich wird bei sowas die ARD oder ZDF in die selbe Kerbe schlagen, - sonst würden sie sich den Volksunmut einhandeln.

Es wird ihnen aber auch nicht im Schlaf einfallen, darüber zu berichten, was sich in Sachen Fracking in der Ukraine tut. Welche Konzerne da insolviert sind und noch werden. Daß z.B. der Sohn des amerikanischen Vizepräsidenten Joe Biden sogar in den Vorstand des Konzerns geholt wurde, der in der Ukraine das Sagen hat.

Andererseits ist mir ein im Februar 2013 ausgestrahlter Filmbeitrag eines fähigen Auslandskorespondenten der ARD in Erinnerung, wobei es um Wahrheiten im Irakkrieg geht. Mit Tatsachenberichten vor Ort, Augenzeugen etc. Ich habe mich ehrlich gewundert, daß die ARD sowas bringt.

Muß wohl ein Ausrutscher gewesen sein, der irgendjemanden in den Chefetagen durchgegangen ist. Fazit: Von diesem Auslandskorrespondenten habe ich seitdem nie mehr einen Filmbericht in der ARD gesehen.

Ich versuche zwar, die politische Meinung hier außen vorzulassen, aber es gelingt mir nicht. In so einem Forum sollten die Fakten dominieren und diskutiert werden. Wenn irgendeine Meinung eines Anderen mir nicht gefällt, dann ist es keine neutral Beurteilung, wenn ich das als "reißerisch" bezeichne.

Neutrale Kritik ist, wenn ich Defizite aufzeige und diese beim Namen nenne.
Zum Beispiel hat mir bei den Austrian-Wings nicht gefallen, daß sie die Variante mit dem Abschuß aus der Luft gar nicht ins engere Kalkül gezogen haben. Sie bleiben beim Abschuß vom Boden aus.

Wenn ich von einem überzeugt bin, dann ist es die dort ausgesprochene These: Beide Seiten, - sowohl die Rusen als auch die Amis, wissen ganz genau, was sich da oben abgespielt hat. Keiner publiziert, was Sache ist, beide Seiten spielen mit der sog. "Diplomatie". In Wirklichkeit gehts nur ums Geschäft und ums Geld.

Und das Schlimmste: Keiner sagt, - stop- hier wurde die Sache maßlos übertrieben, hier mußten Unschuldige dran glauben, - jetzt wird die Sache beendet.

Um ehrlich zu sein, ich schau mir die ARD kaum mehr an. Meistens wird doch immer nur die Meinung suggeriert, daß doch Putin an allem schuld ist, - würde der sich aus der Ukraine mit seinen Separatisten zurückziehen, die Krim wieder aufgeben, den Europäern und den Amis das Feld überlassen, dann wäre alles gut.
Um nochmal ehrlich zu sein, - ich kanns nicht mehr hören.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elmar
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 685
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2014 7:14 pm    Titel: ARD Reportage über Irak-Krieg Antworten mit Zitat

Hallo Helmut!

Darf ich fragen, ob du noch weisst wer das war, oder wie die Sendung hieß? Also der ARD Auslandskorrespondent, der die Hintergründe des letzten Irak-Kriegs beleuchtete?

Besten Dank und alles Gute!
Elmar
_________________
Altitude, Airspeed, Brain - You need two of them to survive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
th0mmy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2014 9:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ Helmut, ich habe eine Antwort auf deinen Beitrag in den Thread Offtopic/Ukraine verschoben, da wir hier doch weit vom Thema abkommen.

http://www.pilotenboard.de/viewtopic.php?t=34059&start=156
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14 ... 18, 19, 20  Weiter
Seite 13 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.