Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Ukraine: Absturz einer Boeing 777 der Malaysia Airlines
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13 ... 18, 19, 20  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 3:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die info!
Diesen link hatte ich noch nicht im Programm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tankman
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 1386
Wohnort: around the world

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 10:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also um mal für piloten zu sprechen:

Wenn man von einer rakete getroffen wird, wird man, sofern die möglichkeit überhaupt noch besteht, keinen hysterischen notruf wie in den flugzeugabsturzfilmen, die einigen im geist herumspuken, absetzen, sondern mal versuchen das flugzeug in der luft zu halten. Wie gesagt, in dem fall höchstwahrscheinlich ohne chance.

Die "black box" wird kaum aufschlüsse darüber geben, ob es eine boden luft oder luft luft rakete war. Es werden systemausfälle registriert, flugparameter aber keine beschädigungen in der struktur. Diese könnte man nur an indizien ableiten - zb die rakete trifft die rechte tragfläche und man bekäme die meldung, dass flaps, slats und engine dort ausfallen.
Erklärt aber noch nicht, woher die rakete kam. Der voicerecorder wird nur kurz aufzeichnen, wobei da keine aussage zu erwarten ist.

Die flugstrecke wird täglich neu festgelegt, entsprechend dem wind und man versucht immer die günstigste strecke zu planen. Diese führt über ats strecken, die nicht gerade sind - die lotsen können einem flugzeug die freigabe zu einem entfernteren punkt geben, um die strecke zu begradigen.
Diese werden immer angenommen, sofern das wetter zu dem punkt hin passt.
Die NOTAMS haben eine mindestflughöhe ausgewiesen, diese wurde eingehalten - offensichtlich war die maßnahme und die abschätzung des gefahrenpotentials falsch. Diese entscheidung trifft nicht der pilot.

Warum hat es gerade MH17 erwischt, nicht aber SQ? Warum wurde das eine auto in einen unfall verwickelt, tausende davor und danach nicht. Bei zufälligen einzelereignissen keine besonderheit, oder? Man wollte anscheindend seitens der angreifer nicht den himmel leer schießen, sondern hat sich schlichtweg vertan.

Einige müssen hier immer eine subbotschaft rüberbringen ... Wenn man beachtet, wie falsch schon die "richtigen" fragen gestellt werden, dann wundert es nicht, wenn die inneren antworten interessant werden.
_________________
die letzten worte eines kapitäns: junge, ich zeig dir was.. die des co's: das schau ich mir an
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 11:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Infos.
Für mich jedenfalls sehr aufschlußreich. Auch hilfreich für die persönliche Bewertung des Unglücks.

Langsam kommt man immer mehr der Sache näher, - kann auch völligen Blödsinn schneller in den Mülleimer werfen.

Eine der Spitzen gabs im Spiegel:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mh17-rebellenkommandeur-bestaetigt-besitz-von-buk-raketen-a-982616.html

Diesen Unsinn muß man sich im Mund zergehen lassen. Da wird eine BUK, die man ja zusammenklappen kann wie einen Rollstuhl fürs Auto, direkt von den Russen in die Ukraine geschickt, um dort ein Flugzeug abzuschießen. Dann kommt sie schnellstens wieder zurück.

Das war wahrscheinlich für Probezwecke, dafür gibts die Transportcarnets A.T.A. Von Putin selbst unterzeichnet. Transportiert wurde die BUK auf einem Leiterwagen, der mit Heu abgedeckt war. Nur so kann man erklären, warum kein Mensch was mitgekriegt hat.

Spaß beiseite, - so einen Blödsinn habe ich bei Spiegel schon lange nicht mehr gelesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alice D.
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.02.2011
Beiträge: 1881

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 11:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

helmut-1 hat folgendes geschrieben:
Da wird eine BUK, die man ja zusammenklappen kann wie einen Rollstuhl fürs Auto, direkt von den Russen in die Ukraine geschickt, um dort ein Flugzeug abzuschießen. Dann kommt sie schnellstens wieder zurück.


Indizien dazu gibt es - nur ob die authentisch sind?
https://www.youtube.com/watch?v=ZQn5ph_dxqM

Ähnliche Aufnahmen wurden auch von den Ukrainern präsentiert.
Ich denke an eine Bewaffnung durch Russland - verflucht, Zivilmaschine abgeschossen - also Spuren einer Verwicklung Russlands verwischen.
Plausibel, aber eben eine Spekulation.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oxide737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 10.12.2011
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 12:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Verteidigungsministerium von Russland hat ja bereits vor 3 Tagen eine offizielle Pressekonferenz einberufen.

KEINE Westlichen Medien haben darüber berichtet. Diese Konferenz wurde ebenfalls auf Englisch übersetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=KSpeo5RcQQo&list=UUFU30dGHNhZ-hkh0R10LhLw

Es werden alle Radaraufzeichnungen gezeigt, welche EINDEUTIG belegen, dass neben der MH-17 ein Militärjet der Ukraine flog. Die Ukraine und die USA haben von Anfang an behauptet, es wäre kein Militärflugzeug in der nähe gewesen. Weiters war genau zu diesem Zeitpunkt ein Satellit der USA über dieser Stelle, welcher zur Spionage und Überwachung diente. Russland verlangt von den USA die Bilder und Aufzeichnungen. Russland bestreitet, jemals den Seperatisten Waffen geliefert zu haben. Die Behauptung Seperatisten hätten mit einem BUK Abwehrsystem in 10.000m Höhe das Flugzeug abgeschossen ist gelogen. Die Bilder mit dem BUK System auf einem Transporter sind wie belegt werden kann anhand des Werbeplakats im Hintergrund NICHT von dieser Stadt und auf Ukrainischem Terretorium unter Kontrolle des Militärs. Russland möchte eine Stellungnahme, wo dieses BUK System sich nun aufhält und wann hier wo dieses zum letzten mal zum Einsatz gekommen sein soll.
_________________
Arbeitsmarktsituation für Piloten - Stand: August 2013 ---> https://www.pilotundflugzeug.de/artikel/2013-08-29/Pay_to_Fly_Cockpitjobs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4703
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 1:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Falsch, es wurde drüber berichtet, habe es im TV gesehen und ICH gucke kein Russia Today um mich zu informieren Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LH3591
Gast





BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 1:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In Malaysien gab es schon etliche Stornierungen und das nicht nur bei MAS Flügen. Sollte nicht irgendein Ergebnis kommen, was dieses medial in den Schatten stellt wirds schwer sich von diesem Imageschaden zu erholen
Nach oben
oxide737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 10.12.2011
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 2:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

LH3591 hat folgendes geschrieben:
In Malaysien gab es schon etliche Stornierungen und das nicht nur bei MAS Flügen. Sollte nicht irgendein Ergebnis kommen, was dieses medial in den Schatten stellt wirds schwer sich von diesem Imageschaden zu erholen


Ja, Malaysia Airlines ist jetzt so ziemlich abgemeldet. Ich glaube auch nicht mehr dass sich diese Airline noch von solchen Rückschlägen wird erholen können.
_________________
Arbeitsmarktsituation für Piloten - Stand: August 2013 ---> https://www.pilotundflugzeug.de/artikel/2013-08-29/Pay_to_Fly_Cockpitjobs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LH3591
Gast





BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 2:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Entscheidend und helfend wäre sicher nochmal eine Aufklärung zugunsten von MAS was Flug 370 betrifft. In KLIA rennen ihnen sowieso seit Jahren die Kunden weg und AirAsia expandiert fröhlich am eigenen Terminal. Die haben eine Kostenstruktur, das ist jenseits von Gut und Böse...

Mal schaun wie es weiter geht, wäre natürlich bitter, was Flug 17 anbetriffr kann man der Fluglinie nichts vorwerfen. Bei 370 kann man sowieso nur fröhlich spekulieren.

Gibt es nicht Satelliten die eine g-Toleranz im zigsten Nachkommastellenbereich messen (GOCE?) - damit könnte man Unterschiede weniger Meter rendern. Muss sich nur noch einiInvestor finden
Nach oben
th0mmy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 4:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn es wieder OT ist, aber ganz so einfach kann man es dann doch nicht stehen lassen. Tut mir leid für Beiträge, wie unter anderem dem von tankman, der wieder an ein altes Niveau des Pilotenboards anknüpft. Die Mods dürfen gern alle meine OT Kommentare, mit den entsprechenden von oxide verschieben/löschen.

oxide737 hat folgendes geschrieben:

... KEINE Westlichen Medien haben darüber berichtet. Diese Konferenz wurde ebenfalls auf Englisch übersetzt.

Es werden alle Radaraufzeichnungen gezeigt, welche EINDEUTIG belegen, dass neben der MH-17 ein Militärjet der Ukraine flog.
...



Es ist nicht die Aufgabe der Tagesschau, über eine Russische Pressekonferenz zu berichten. Es wird weitere Länder geben, in denen auch Pressekonferenzen stattgefunden haben. Die relevanten Ergebnisse wurden sehr wohl, unter anderem in folgendem Bericht beschrieben:

... In der Frage nach den Schuldigen des mutmaßlichen Abschusses der Passagiermaschine legte nun die russische Armee Satellitenbilder und Karten vom Tag des Absturzes vor. Demnach näherte sich ein ukrainischer Abfangjäger vom Typ Suchoi-25 der Malaysia-Airlines-Boeing vor dem Absturz bis auf fünf Kilometer. Dieser Darstellung widersprach wenig später der ukrainische Präsident Petro Poroschenko im einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNN. Er betonte, dass zum fraglichen Zeitpunkt kein ukrainisches Flugzeug in dieser Region in der Luft gewesen sei.

22.07.14, http://www.tagesschau.de/ausland/mh17-ukraine-130.html

Dies nur als kleiner Einwand gegen ein schwarz/weiß Denken, dass die westliche Presse komplett auf Bildzeitungsniveau ist und zudem von den USA gelenkt sei. Ich bin sicher kein Freund der Presse aber hier ist doch ein Wort für Tagesschau usw. angebracht. Ich würde mich wundern, wenn es in Russland ein selbstkritischeres Blatt geben würde, als nehmen wir selbst die staatliche Tagesschau.

tankman hat folgendes geschrieben:
Also um mal für piloten zu sprechen:

Wenn man von einer rakete getroffen wird, wird man, sofern die möglichkeit überhaupt noch besteht, keinen hysterischen notruf wie in den flugzeugabsturzfilmen, die einigen im geist herumspuken, absetzen, sondern mal versuchen das flugzeug in der luft zu halten. Wie gesagt, in dem fall höchstwahrscheinlich ohne chance.

Die "black box" wird kaum aufschlüsse darüber geben, ob es eine boden luft oder luft luft rakete war. Es werden systemausfälle registriert, flugparameter aber keine beschädigungen in der struktur. Diese könnte man nur an indizien ableiten - zb die rakete trifft die rechte tragfläche und man bekäme die meldung, dass flaps, slats und engine dort ausfallen.
Erklärt aber noch nicht, woher die rakete kam. Der voicerecorder wird nur kurz aufzeichnen, wobei da keine aussage zu erwarten ist.

Die flugstrecke wird täglich neu festgelegt, entsprechend dem wind und man versucht immer die günstigste strecke zu planen. Diese führt über ats strecken, die nicht gerade sind - die lotsen können einem flugzeug die freigabe zu einem entfernteren punkt geben, um die strecke zu begradigen.
Diese werden immer angenommen, sofern das wetter zu dem punkt hin passt.
Die NOTAMS haben eine mindestflughöhe ausgewiesen, diese wurde eingehalten - offensichtlich war die maßnahme und die abschätzung des gefahrenpotentials falsch. Diese entscheidung trifft nicht der pilot.

Warum hat es gerade MH17 erwischt, nicht aber SQ? Warum wurde das eine auto in einen unfall verwickelt, tausende davor und danach nicht. Bei zufälligen einzelereignissen keine besonderheit, oder? Man wollte anscheindend seitens der angreifer nicht den himmel leer schießen, sondern hat sich schlichtweg vertan.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helmut-1
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.04.2014
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 6:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alice D.

Warum ich das mit dem Hin-und Herschaukeln von so einer BUK für Blödsinn halte, das hängt schon mit zwei einfachen Dingen zusammen:
- mit der Größe einer BUK sowie mit der damit verbundenen Personenstärke der Sicherungsmannschaft
- mit der Mentialität der Bevölkerung, die der rumänischen Mentialität sehr ähnlich ist, und letztere kenne ich seit Jahrzehnten vor Ort.

Was meine ich damit:
Es ist so gut wie unmöglich, so ein Ding unbemerkt mehrerere Kilometer von A nach B zu transportieren, ohne daß jemand was merkt. Wenns auch in der Nacht durch den Wald geht, - die Hunde der Schafhirten schlagen an, und der Schafhirte sieht nach. Am nächsten Tag weiß es die ganze Gegend.

Die Leute leben noch wesentlich bewußter als wir, sind nicht von den Medien so abgestumpft und registrieren schon aus Neugier jeden Floh-Furz.
Fremdgehen, ohne daß es einer mitkriegt, ist hier ein verdammt schwieriges Unterfangen, - das sagt doch schon alles.

Ob die Leute das, was sie bemerken, dann richtig interpretieren, ist eine andere Sache. Aber daß sie was mitkriegen, wenn da so ein Transport abgeht, das steht für mich fest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4703
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 7:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aber du musst bedenken, dass dort zur Zeit ständig Panzer- oder ganze Truppenbewegungen stattfinden - irgendwann merkt man nicht mehr, dass da ne BUK herfährt. Wieso auch ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13 ... 18, 19, 20  Weiter
Seite 12 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.