Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lufthansa-Maschine landet auf falscher Landebahn
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
loewe007
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.12.2011
Beiträge: 897
Wohnort: EDDW

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 9:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich behaupte ja nicht, dass ich fehlerfrei bin, aber solch ein kapitaler Fehler...
_________________
SPL: checked
Abi 2013: checked
ILST-MT: in progress
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luftkoenig
Gast





BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2014 2:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Klar, aber genau das kann man bei fast jedem Unfall sagen. Wir sind nunmal Menschen und keine Maschinen und je älter man wird (ich geh mal davon aus das Du noch recht jung bist) desto mehr merkst Du das....

Man kann natürlich auch nicht alles entschuldigen, aber die große Keule sollte man erst dann rausholen, wenn mehr bekannt ist, wenn zum Beispiel wie bei der Hapag in Wien einer der Crew gegen die falsche Entscheidung argumentiert hat oder dergl.

Ich kenne jemanden sehr gut, der ist bei nem Visual cleared to land rwy 08 gewesen, Heimatairport seit mehr als 30 Jahren, mehr als 18000 Stunden und bestimmt 10.000 Landungen dort (lange Jahre Fluglehrer dort gewesen.)

Derjenige ist munter auf die 26 angeflogen (kam aus dem Osten) und hat im allerletzen Moment gemerkt. "halt mal, ich war doch auf die 08 gecleared" und ist buchstäblich cm über der Bahn durchgegangen.

Gut, war single-hand, aber trotzdem hätte ich demjenigen einen so Fehler nicht zugetraut. Er sich selber auch nicht. Konnte sichs auch nicht erklären. 26 ist dort die Hauptlanderichtung...

ATC hat wörtlich gesagt: "wir haben schön zugeschaut, aber es war ja kein Traffic und fast kein Wind..."


Dies nur als Beispiel was es so alles gibt. HINTERHER simmer alle schlauer - und ich spreche mich auch nicht frei davon , manches mal vorschnell zu Urteilen.
Nach oben
Elmar
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 685
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2014 6:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ Luftkönig, ich finde deine Beschreibung sehr gut! Zudem denke ich, dass in jedem Berufsfeld eine Fehlertoleranz selbstverständlich sein sollte, da wie du passend sagtest, Menschen eben keine Maschinen sind und zweitens es wichtiger ist, daraus zu lernen, anstatt die- oder denjenigen dann wegzuputzen, sofern es nicht mutwillig war.
Man sollte die Bedeutung des Fehlers ersichtlich machen, nicht den Fakt als solchen.

Alles Gute!
Elmar
_________________
Altitude, Airspeed, Brain - You need two of them to survive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
viloader
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.12.2011
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 9:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Respekt an Luftkoenig für die airmanship und die Selbstkritik.

Ich muss dir (als sehr junger Kollege) nur zustimmen, auch wenn nichts den Fehler direkt und vollständig entschuldigt, so stimmt es doch, dass in den NOTAMs der größte bullshit steht. Krane in der Nähe des Flughafens, geänderte Minima, maximale wingspans für taxiways, "slippery when wet"-Anmerkungen in der movement area und sonstiger Rotz, der wirklich keine Sau interessiert, verklärt den Blick für's wesentliche und es wird wöchentlich schlimmer.

So wie sich das im Moment entwickelt (scheinbar sind Juristen dafür zuständig, NOTAMs zu verfassen), wird in 5 Jahren niemand mehr in der Lage sein, sich in einem angemessenen Zeitrahmen für einen Flug vorzubereiten. Bereits heute mit Check-In ~1h vor Off-Block lässt es sich ja nicht mehr anständig auf den Flug vorbereiten (ich kenne fast keine Kollegen, die sich nicht schon zu Hause beim Frühstück das Briefing Paket reinziehen).

Aber da EASA ja eh der reinste verdammte Lobby-Dreckshaufen ist, wird sich das vermutlich nicht ändern (s. Flugdienstzeiten) und irgendein BWLer wird schon bald darauf kommen, dass man vom Check-In direkt zum Flieger durchgehen kann, "weil ja eh der Autopilot fliegt", also Check-In 15 Minuten vor STD. Schöne neue Welt, bis einer abstürzt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
airwayblocker
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 26.06.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Sa Jul 19, 2014 6:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön dargelegt von Luftkönig!

Was dort passiert ist, das passiert schnell. Nur verurteilen wäre der falsche Weg, die Gründe erörtern der richtige!

@ Loewe007,

Mit deinen Aussagen begibst du dich - v.a. mit 0 Flugerfahrung - auf wirklich dünnes Eis! Mit dem Finger auf andere deuten und von Grund auf Dinge als kapitalen Fehler abzutun ist das Gegenteil von der Safety Culture welche in den großen deutschen Fluggesellschaften gelebt wird und wohl eher bei Airlines aus martialeren Staaten anzutreffen. Die Statistik allerdings spricht für uns.

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
loewe007
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.12.2011
Beiträge: 897
Wohnort: EDDW

BeitragVerfasst am: Sa Jul 19, 2014 7:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@airwayblocker:

Das stimmt so nicht. Ich habe geschrieben, dass solche Fehler normalerweise nicht passieren dürfen. Möchtest du etwa behaupten, dass solche Fehler ruhig tagtäglich passieren können?

Klar macht der Mensch Fehler, irren ist menschlich. Wichtig ist im Nachhinein zu analysieren wie solch ein Fehler passieren konnte und das dementsprechend aufzuarbeiten. Ich verurteile niemanden aufgrund gemachter Fehler, kein Mensch ist fehlerlos. Auch ich habe schon Fehler gemacht, wo ich im Nachhinein gedacht habe, das hätte auch schief gehen können.

Vielleicht war das in den vorherigen Beiträgen nicht klar herauszulesen. Es ging mir nur darum den Vorfall nicht zu bagatellisieren.
"Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf sie."
_________________
SPL: checked
Abi 2013: checked
ILST-MT: in progress
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PL2012
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 15.09.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: Do Jul 24, 2014 7:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben doch auch gar keine Information, wie es letztendlich zu dem Vorfall gekommen ist.

Angenommen in diesem Fall stand die neue Piste kurz vor der Eröffnung, hatte bereits alle Markierungen und die Pistenbeleuchtung war in betrieb, dann wäre es leicht zu erklären, wieso es bei einem "visual Approach" z.B. kurz vor Sonnenuntergang zu einem solchen Fehler kommt.

Mit 25L/R ist das auch nicht vergleichbar. Bei parallelen Runways wird klar zwischen L/R unterschieden und auf L statt auf R zu landen wäre ein wesentlich gravierenderer Fehler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.