Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Vermisste Boeing 777 vom Malaysia Airlines
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 43, 44, 45  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
FlameZz
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.12.2012
Beiträge: 217
Wohnort: Sindelfingen

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 8:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tilmo hat folgendes geschrieben:
Freestaila13 hat folgendes geschrieben:
Subi88 hat folgendes geschrieben:
Zitat AVH:
...the radar return was last seen at 02:40L near Pulau Perak in the Straits of Malacca, about 285nm westsouthwest of the last known (secondary) radar position. Local Police at Khota Bharu confirmed a number of locals reported lights and a low flying aircraft at Khota Bharu at an estimated height of 1000 meters/3000 feet.



Erfasst denn das Radar überhaupt noch Flugzeuge die nur in 3000ft fliegen?


viel interessanter fände ich die frage wie ne 777 ohne dass es einer mitkriegt aus FL350 auf 3000 Fuß sinken kann..


Die Lotsen mit einer kleinen Nebenbeschäftigung? Laughing

Ne mal ernsthaft, das sollte einem wirklich zu bedenken geben. Wie schnell ging eigentlich dieser Sinkflug? Bemerkt man als Passagier diesen Sinkflug, oder war er doch eher "langsam" (wie bei normalen Landungen) ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
loewe007
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.12.2011
Beiträge: 897
Wohnort: EDDW

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 8:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bemerke auch den normalen Überang in den Sinkflug.
_________________
SPL: checked
Abi 2013: checked
ILST-MT: in progress
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DLKE
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 11.03.2014
Beiträge: 54
Wohnort: nr EDDK

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 8:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke wenn keine offizielle Kommunikation wg Stromausfalls moeglich gewesen waere, waeren Handyanrufe irgendwann durchgekommen. Wenn sich jetzt bewahrheitet dass die Maschine routenabweichend ueber land geflogen ist, wuerde das allerdings zu den angeblich erreichbaren Handys passen, die ja dann in allerkuerzester lokalisierbar waeren. Funkionierende Handys die nicht bedient werden lassen nur den Schluss zu dass deren Besitzer nicht dazu in der Lage sind. Entfuehrer oder aehnliche gelagerte Scenarien wuerden aber mit Sicherheit Handynutzung erstmal unterbinden. Diese also deaktivieren.
Wenn allle bislang bekannten Fakten stimmen: Erreichbare aber nicht bediente Handys, Flugsichtung ueber Land usw., dann wird derzeit eine missglueckte Landung ueber Land wahrscheinlich. Warum aber nicht bereits Minuten nachdem angeblich mehre Handys sich als eingeschaltet darstellen eine Ortung dieser Handys erfolgte ist mir voellig unverstaendlich. Zumindest muesste ja ganz gezielt ein naheliegender repeater ausfindig gemacht sein. Und wenn der Flieger tatsaechlich 70 Minuten nach dem letzten Radarkontakt gesichtet wurde oder auf anderem radar erschien, dann sollten auch HF ACARS Meldungen existieren. Es sei denn: flugtauglich aber kein Strom fuer COM.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blablubb
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.05.2003
Beiträge: 1485
Wohnort: tal zwischen bergen

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 8:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

DLKE hat folgendes geschrieben:
Und wenn der Flieger tatsaechlich 70 Minuten nach dem letzten Radarkontakt gesichtet wurde oder auf anderem radar erschien, dann sollten auch HF ACARS Meldungen existieren. Es sei denn: flugtauglich aber kein Strom fuer COM.


nabend!

kannst du etwas genauer erklären was du damit meinst? warum sollten wo und welche acars meldungen existieren?
acars ist keineswegs zwingend vorgeschrieben...

grüsse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alice D.
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.02.2011
Beiträge: 1881

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 8:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wo steht denn das mit den Handys?

Der Handystandort wird durch das Einloggen im nächsten Sendemast festgehalten, dazu muss es nur eingeschaltet sein. So kriegt z.b. die Pozilei die Daten, wenn man gucken möchte wer als letztes nach einer Massenkarambolage auf der Autobahn weggefahren ist. Also wenn auch nur ein Handy an Bord kurzzeitig Netz hatte, ist dies nachvollziehbar und örtlich eingrenzbar.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugleiter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.12.2011
Beiträge: 5354
Wohnort: Nordkurve Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 9:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Berichten verschiedene Medien, zum Beispiel der Bild Liveticker
_________________
Es heißt Flugleiter, nicht Flugbegleiter!!

- SPL (Segelflug)
- PPL-A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlameZz
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.12.2012
Beiträge: 217
Wohnort: Sindelfingen

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 9:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

loewe007 hat folgendes geschrieben:
Ich bemerke auch den normalen Überang in den Sinkflug.


Aber das bemerkt der durchschnittliche Bürger nicht Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugleiter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.12.2011
Beiträge: 5354
Wohnort: Nordkurve Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 9:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn es ein normaler Sinkflug war, werden sich die Passagiere nicht irgendwann gedacht haben "Scheiße, sind wir tief"

Normal wird da aber eh nix mehr gewesen sein.
_________________
Es heißt Flugleiter, nicht Flugbegleiter!!

- SPL (Segelflug)
- PPL-A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cannychen
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.01.2009
Beiträge: 953

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 9:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde die Begründung für das "Handy-Phänomen", die in dem von Daniel geposteten Artikel angeführt wird, recht interessant und plausibel:

Zitat:
With incapacitated pilots, the 777 could continue to fly on Autopilot - programmed to maintain cruise altitude and follow the programmed route. Using the Inertial Reference System (gyroscope based), the plane could navigate without needing GPS.

Other thoughts:
The plane was equipped with cellular communication hardware, supplied by AeroMobile, to provide GSM services via satellite. However this is an aftermarket product; it’s not connected through SATCOM (as far as I know).
This explains why 19 families signed a statement alleging they were able to call the MH370 passengers and get their phones to ring, but with no response.
When Malaysian Airlines tried to call the phone numbers a day later, the phones did not ring. By this time, fuel would have been exhausted.

Note: 777 Passenger Oxygen masks do not deploy until cabin altitude reaches 13,500. Passengers were likely already unconscious by then, if it was a slow decompression. Also remember that this flight was a red-eye, most passengers would be trying to sleep, masking alarming effects of oxygen deprivation. No confirmed debris has been found anywhere near the search area, consistent with the plane having flown for hours after it lost radar contact.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EDML
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 10:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema Handy: Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein Handy in mehr als 1000-2000ft Höhe überhaupt nicht mehr funktioniert.

Der Grund ist wohl, dass das Handy gleichzeitig mehrere Zellen Empfangen kann. Damit geht dann nichts mehr. In größeren Höhen geht überhaupt nichts mehr - ich habe mal versucht in FL130 eine SMS zu versenden - unmöglich.

Gruß, Marcus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DLKE
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 11.03.2014
Beiträge: 54
Wohnort: nr EDDK

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 11:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

OK, wenn ein Handy die Daten der Zelle nicht mehr konfliktfrei empfaengt wird's wohl "aussteigen" - ebenso wenn es ausser Reichweite ist. Der Flieger ist ja ansie sowas wie ein Faradayischer Kaefig... Allerdings soll ja an board dieser Maschine extra Equipment gewesen sein das eine Zelle darstellt und dann die Verbindung weiterleitet. Aber auch diese Zelle muesste ja zu orten sein.
OK, das HFDL-Acars nicht zwingend ist - dachte aber immer die Airlines und Triebwerkhersteller waeren sehr dran interessiert und wuerden regen Gebrauch davon machen, aus eigenem Interesse. Gerade auch wenn die Flieger ausserhalb der VHF-Reichweite sind. Habe gerade mal PC-HFDL runtergeladen und installiert. Sehr schoene Software, werde wohl die lizensierte Version (35$) beantragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Subi88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.05.2013
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2014 11:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

DLKE hat folgendes geschrieben:
Wenn sich jetzt bewahrheitet dass die Maschine routenabweichend ueber land geflogen ist, wuerde das allerdings zu den angeblich erreichbaren Handys passen, die ja dann in allerkuerzester lokalisierbar waeren. Funkionierende Handys die nicht bedient werden lassen nur den Schluss zu dass deren Besitzer nicht dazu in der Lage sind.


Das angebliche Durchklingeln passierte aber nicht zu der hier von dir suggerierten Zeit, sondern erst nachdem das Verschwinden von MH370 offiziell bekannt war, also als die Maschine definitiv schon keinen Sprit mehr hatte. Angeblich über Land war die Maschine ca. 30-45min nach Verschwinden vom Radar, da hat keiner auf die Handys angerufen. Dazu ist das Handynetz nicht gerade ein besonders zuverlässiger Indikator, ich habe es auch schon erlebt dass Nummern durchklingeln die eigentlich gar nicht mehr aktiv sind.

DLKE hat folgendes geschrieben:

Und wenn der Flieger tatsaechlich 70 Minuten nach dem letzten Radarkontakt gesichtet wurde oder auf anderem radar erschien, dann sollten auch HF ACARS Meldungen existieren. Es sei denn: flugtauglich aber kein Strom fuer COM.


Oder einfach kein ACARS aktiv. Keine Airline wird dazu gezwungen und auch Art und Umfang der Daten variieren von Airline zu Airline.
Strom für alle flugrelevanten Systeme aber nicht mal für ein Notfunkgerät erscheint mir eher unwahrscheinlich. Hat jemand Infos über Zusatzfunkgeräte an Bord? Gibt es in der 777 ein Handfunkgerät?


DLKE hat folgendes geschrieben:
Allerdings soll ja an board dieser Maschine extra Equipment gewesen sein das eine Zelle darstellt und dann die Verbindung weiterleitet. Aber auch diese Zelle muesste ja zu orten sein.


Zumindest im Nachhinein wüsste ich nicht wie. Es besteht eine Sattelitenverbindung - das wars. Für die Ortung müsstest du mehrere Satteliten ganz gezielt für eine Peilung auf das (sich örtlich bewegende) Signal ansetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 43, 44, 45  Weiter
Seite 7 von 45

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.