Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Luftfahrttechnik vs. Flugzeugtechnik

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
E170
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 23.07.2012
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Di Okt 15, 2013 11:16 am    Titel: Luftfahrttechnik vs. Flugzeugtechnik Antworten mit Zitat

Hey,

Auf einer Messe wurde mein Interesse an einem luftfahrtgebundenem Studium geweckt.

die RWL bietet im WS 14/15 erstmals den Studiengang "Flugzeugtechnik" in Kooperation mit der FH Aachen an.
Nach 5 Semestern an der FH beginnt die 1,5 Jährige ATPL-Schulung.
Das klingt alles schön und gut; aber warum muss ich das Studium mit der RWL machen? Ich kann doch irgendwo studieren und dann den ATPL an einer Flugschule machen.
Bei anderen Studiengängen findet die ATPL-Ausbildung zeitgleich zum Studium statt. Hier ist das ja nicht der Fall...

Deshalb habe ich nach vergleichbaren Studiengängen gesucht. Flugzeugtechnik wird nur an der FH Aachen angeboten; jedoch gibt es Luftfahrttechnik auch in Ingolstadt.
Wo liegen die Unterschiede?

Viele Grüße
ML
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
panic
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.09.2005
Beiträge: 437

BeitragVerfasst am: Di Okt 15, 2013 11:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Flugzeugtechnik ist nur der Name des Studienganges ... wenn du die ATPL Ausbildung nicht mit dem Studium machen willst, kannst du an der FH Aachen auch ganz normal Luft- und Raumfahrttechnik in deiner gewünschten Vertiefungsrichtung (in deinem Fall dann wohl Flugzeugbau oder Flugbetriebstechnik) studieren. Die Inhalte sind die gleichen bzw. überschneiden sich sehr stark ...
_________________
FAA PPL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LearPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.03.2013
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: Di Okt 15, 2013 11:45 am    Titel: Re: Luftfahrttechnik vs. Flugzeugtechnik Antworten mit Zitat

E170 hat folgendes geschrieben:
Das klingt alles schön und gut; aber warum muss ich das Studium mit der RWL machen?


Ganz einfach, weil das eine Marketingnummer der RWL ist, um Kohle zu machen.

Ich persönlich finde die Kombination ATPL und Studium nicht sinnvoll, da es sich dabei eigentlich um sich gegenseitig ausschließende Bausteine handelt. Im Cockpit ist das Studium nutzlos und am Boden ist der ATPL nutzlos - hier entsteht durch die Kombination keine Synergie, sondern im Prinzip ist das Studium nur der Notnagel, wenn das mit dem Cockpitjob in die Hose geht (zumindest für 99% der Leute, die damit liebäugeln).

Der Wert eines derart speziellen Studiums in Zeiten schlechter Cockpitjoblage sei auch mal dahingestellt... Und was macht man damit eigentlich?

Gibt es überhaupt einen Arbeitsplatz, der dieses Studium erfordert?

Management einer Airline: machen BWLer, keine studierten Flugzeugtechniker.
Fliegen: machen Piloten, keine studierten Flugzeugtechniker.
Flugzeuge entwickeln: machen Ingenieure der Luft- und Raumfahrttechnik, keine studierten Flugzeugtechniker.
Flugzeuge warten: machen Flugzeugmechaniker, keine studierten Flugzeugtechniker.

Was soll das denn eigentlich für ein Beruf sein? Also ich rate davon dringend ab. Ich halte das für brotlose Kunst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
E170
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 23.07.2012
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Di Okt 15, 2013 3:30 pm    Titel: Re: Luftfahrttechnik vs. Flugzeugtechnik Antworten mit Zitat

[quote="LearPilot"]


Gibt es überhaupt einen Arbeitsplatz, der dieses Studium erfordert?

[/quote]

so der FH Aachen website zu entnehmen:

[quote]Betätigungsfelder

Absolventen des Studiengangs Luft- und Raumfahrttechnik
finden ihre Tätigkeitsfelder je nach Vertiefungsrichtung:
in der nationalen und internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie
bei Flugzeugherstellern
in der Zulieferindustrie für Komponenten und Subsysteme
bei Fluggesellschaften
bei Flugbetriebsgesellschaften wie Airlines und Flughafenbetreibern
bei Behörden und Agenturen
in vielen Hochtechnologiesparten des Maschinenbaus
in der Automobiltechnik

Die Aufgabe des Bachelors ist die Umsetzung von Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung in klare technische Konzeptionen und Lösungen.

Allgemein lassen sich folgende Aufgabenbereiche in der Industrie unterscheiden:
anwendungsorientierte Forschung in Forschungseinrichtungen oder bei der Industrie
Entwurf und Entwicklung
Konstruktion (CAD ) und Berechnung (FEM, MKS, CFD)
Technischer Vertrieb (Beratung, kundenspezifische Auslegung, Kundenbetreuung, ...)
Fertigung, Fertigungsplanung und -kontrolle
Versuchsauslegung, -durchführung und -auswertung
Wartung und Betrieb von Fluggeräten und Anlagen[/quote]



[quote]Was soll das denn eigentlich für ein Beruf sein? Also ich rate davon dringend ab. Ich halte das für brotlose Kunst.[/quote]

das sehe ich genauso; entweder Pilot oder Studium.

Mit einem LRT-Studium kann ich mich auch für den Flugzeugbau spezialisieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
panic
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.09.2005
Beiträge: 437

BeitragVerfasst am: Di Okt 15, 2013 9:45 pm    Titel: Re: Luftfahrttechnik vs. Flugzeugtechnik Antworten mit Zitat

E170 hat folgendes geschrieben:
Mit einem LRT-Studium kann ich mich auch für den Flugzeugbau spezialisieren?


Ja.
_________________
FAA PPL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LearPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.03.2013
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 8:00 am    Titel: Re: Luftfahrttechnik vs. Flugzeugtechnik Antworten mit Zitat

E170 hat folgendes geschrieben:
so der FH Aachen website zu entnehmen:

[...]

Zitat:
Was soll das denn eigentlich für ein Beruf sein? Also ich rate davon dringend ab. Ich halte das für brotlose Kunst.


das sehe ich genauso; entweder Pilot oder Studium.

Mit einem LRT-Studium kann ich mich auch für den Flugzeugbau spezialisieren?


Was man auf der Seite der FH Aachen liest, trifft genau so auf Ingenieure mit Studienrichtung LRT zu - nur dass der potenzielle Arbeitgeber 100%ig lieber einen Vollblut-Ingenieur einstellen wird, als einen verkappten Hobbypiloten, der eigentlich nur ein Notnagel-Studium gemacht hat. Die Arbeitgeber sind ja nicht blöde, die riechen doch, wenn einer in Wirklichkeit fliegen wollte und das Studium nur als "zweite Wahl" zur Absicherung mitgemacht hat.

Ein Ingenieursstudium mit Schwerpunkt LRT ist eine solide Grundlage und bietet mit Sicherheit ein breitgefächerteres Einsatzgebiet. Das Studium ist knüppelhart und nach Besuch einer renommierten FH oder Uni hat man was drauf hinterher.

Mach lieber so ein Studium und geh von der Seite in die Branche rein, statt - sorry - die kleine Bitch zum Hungerlohn im Cockpit von Walter und Konsorten zu werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
panic
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.09.2005
Beiträge: 437

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 10:31 am    Titel: Re: Luftfahrttechnik vs. Flugzeugtechnik Antworten mit Zitat

LearPilot hat folgendes geschrieben:
Was man auf der Seite der FH Aachen liest, trifft genau so auf Ingenieure mit Studienrichtung LRT zu - nur dass der potenzielle Arbeitgeber 100%ig lieber einen Vollblut-Ingenieur einstellen wird, als einen verkappten Hobbypiloten, der eigentlich nur ein Notnagel-Studium gemacht hat. Die Arbeitgeber sind ja nicht blöde, die riechen doch, wenn einer in Wirklichkeit fliegen wollte und das Studium nur als "zweite Wahl" zur Absicherung mitgemacht hat.

Ein Ingenieursstudium mit Schwerpunkt LRT ist eine solide Grundlage und bietet mit Sicherheit ein breitgefächerteres Einsatzgebiet. Das Studium ist knüppelhart und nach Besuch einer renommierten FH oder Uni hat man was drauf hinterher.

Mach lieber so ein Studium und geh von der Seite in die Branche rein, statt - sorry - die kleine Bitch zum Hungerlohn im Cockpit von Walter und Konsorten zu werden...


Seh ich zu 100% genauso! Niemand wird dich als Ingenieur einstellen, wenn du vorher noch eine Pilotenausbildung gemacht hast, da du dann bei der nächstbesten Gelegenheit wieder weg bist.

Mach deshalb ein richtiges Studium (also keinen ILST Quatsch oder sowas ähnliches), such dir dann einen Job als Ingenieur und wenn es dann doch noch unbedingt sein muss, mach die Pilotenausbildung modular nebenberuflich ohne (!) Schulden. Und wenn die finanziellen Mittel vorhanden sind spricht ja nichts dagegen in den Semesterferien schon mal den PPL zu machen ...
_________________
FAA PPL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.