Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Sparbuch mit brauchbaren Zinsen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Alt&Neu
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: Fr Apr 05, 2013 5:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Finanztest kaufen, letzten Seiten in jedem Heft mit den besten Angeboten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joyflight
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.08.2009
Beiträge: 2161
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Apr 07, 2013 2:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hängt sehr vom betrag ab.

wenn du deutlich mehr als 6000 euro hast:
1. aktien kaufen für 6.000, das bargeld sollte nochmal so viel sein (mein persönliches empfinden: max 50% in aktien, und nur wenn man die nächsten 2-3 jahre nicht mehr als 50% braucht)
2. dich für cortal consors werben lassen
3. aktien von cortal consors einkassieren lassen
4. für 3. schonmal 2,5% aufs tagesgeld kassieren
5. bei schliessung des unter 1. gekauften depots nochmal 1% dazu kassieren (total 3,5%, täglich verfügbar, ist sehr fair)

das ganze funktioniert 1 jahr lang
nach einem jahr neue strategie ausdenken

das schlägt eindeutig sogar flapfails stratgie, und ist besser als die zu erwartende inflation von ca 2,8%.
aber nur, wenn man die aktien sinnvoll kauft. wenn man keine ahnung hat, dann irgendeinen von diesen fonds kaufen: TOP dividende, NASDAQ, emergin market, euroland technology, private equity

zwischendurch auf die stuttgart invest geehn, sich schlau machen.
kostet aber alles zeit und energie, für ein paar hundert euro investitionssumme lohnt sich das ganze nicht. auch nicht, wenn man die ersten 6.000 euro zwischendurch mal dringend brauchen könnte

viel erfolg,
udo

PS: wie erwähnt, ist Cortsl Consors zufällig aktuell "meine" beste wahl. es gibt auch andere, und in anderen jahren sind bestimmt einige von denen eine bessere wahl - aktuell bestimmt nicht, bei den genannten beträgen
_________________
http://www.facebook.com/groups/pilotsandstudents/


Zuletzt bearbeitet von joyflight am Mi Apr 10, 2013 8:39 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
LH3591
Gast





BeitragVerfasst am: So Apr 07, 2013 6:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Udo

über sowas habe ich auch schon mal sinniert, ist das wirklich empfehlenswert wenn man wörtlich keine Ahnung hat? Wie schätzt du das Risiko ein?
Nach oben
joyflight
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.08.2009
Beiträge: 2161
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 5:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sorry für späte antwort, war mal ein paar tage "weg":

1. klar, man kann auch mit wenig ahnung in aktien investieren
2. das risiko war insgesamt nicht besonders groß, die letzten jahre. Grund: der kapitalmarkt ist so "uninteressant", dass die flucht in realwerte überall einen gesunden zuwachs beschert hat (immobilien, aktien, etc.)

andererseits gilt:
3. prognosen aus der vergangenheit können nicht (immer) auf die zukunft angeandt werden
4. den ersten schwarzen freitag hat angeblich ein "profi" ausgelöst, als er aktien-tipps von seinem schuhputzer bekommen hat

Man könnte zusammenfassend sagen: jeder kann aktien kaufen, auch wenn er sich vorher nie um irgendetwas gekümmert hat. Ab dem tag, an dem er invesiert ist, muss er aber anfangen sich zu kümmern - oder alternativ professionelle "kümmerer" an sien paket ranlassen .... das nenne ich fonds-management .... diese profis allerdings kosten geld (fondsverwaltungsgebühren) die in schlechten zeiten die rendite auffressen können.

wenn es allerdings wie die letzten 3-4 jahre läuft, kannst du auch heuer "blind" ein paar aktien aus dem DAX kaufen, und wirst zu 66% "Glück" haben - je mehr verschiedene firmen es sind, desto besser ist dein risiko gestreut.

gruß,
udo
_________________
http://www.facebook.com/groups/pilotsandstudents/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Alt&Neu
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 6:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

...puuh... Grundregel bleibt : Haftpflichtversicherung, Berufsunfähigkeitszusatzversicherung...wenn dann was übrig ist mindestens 2-3 Nettogehälter auf ein Tagesgeldkonto am besten eines deutschen Instituts, dann muss man zum Einklagen seiner Ansprüche nicht sonst wohin reisen und auch noch n Dolmetscher mitnehmen (siehe isländische Bank vor ein paar Jahren)....und dann weitere Gedanken machen, wie z.B. Fonds u / o Aktien...und in nichts investieren, was man nicht versteht... hohe Rendite IMMER gleich hohes (höheres) Risiko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sicherheitssalamander
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 1924

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 6:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aktien zu kaufen, wenn man in einem Jahr sicher an das Geld möchte ist Glücksspiel. Gerade im Moment, wo die Aktienmärkte eine Weile gut gelaufen sind und das trotz schwieriger wirtschaftlicher Umstände. Aktien sind eine gute Anlagemöglichkeit, aber nur bei langen Anlagezeiträumen und einer breiten Streuung über Branchen, Regionen etc. Nochmal: Jetzt für kurze Zeiträume in Einzelaktien zu investieren würde ich niemandem raten.

Leg das Geld für ein Jahr auf ein Tagesgeldkonto und gut ist. Mehr ist im Moment nicht möglich. Mir tut es auch weh mein Geld bei der RBS bei 1,6% Zinsen (ab 16.04. 1,4%) liegen zu sehen. So ist die Situation leider im Moment.
_________________
Pilotenboard-Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.