Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

So soll das LH-Sparprogramm konkret aussehen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 44, 45, 46  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4681
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Do Mai 03, 2012 7:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

laut den grünen kauft man da ein neues auto Very Happy aber diese dummheit mal außen vor.

wie du die rechnung mit den piloten angestellt hast weiß ich nicht -dafür müsstest du das durchschnittliche gehalt der leute in der verwaltung, derer am boden, derer an der kabine usw sowie deren anzahl genau wissen. das wage ich zu bezweifeln.
ok, mag sein, dass das 2010 so war, jedoch sind die kerosinpreise extrem gestiegen und somit auch deren anteil ( da die personalkosten usw nicht propotional mitgestiegen sein werden ) .
ich hab heute irgendwo 50 % gelesen. naja, selbst wenn es nur 20 % wären. es ist schon ein fetter brocken wo man so einiges einsparen kann. und je teurer diese werden ( und sie werden noch viiiel teurer ), desto mehr lohnt es sich treibstoff zu sparen. das ist meine meinung dazu. und ich finde bis dahin fliegt noch viel wasser den rhein bzw jet a1 in die engines runter ^^, wo man längst sparansätze schaffen könnt. klar kosten neue flugzeuge nen batzen geld und das hat man nicht so schnell drin. jedoch ist die flotte jetzt bereits alt und wenn man überlegt, dass diese noch jetzt gut und gern 8-10 jahre fliegen wäre nun echt zeit zu modernisieren, zumal die lieferzeiten ja auch nicht so rosig aussehen.. und dazu sinkt der weiterverkaufswert der flotte ja auch.

was die 3500 leute zu viel bzw kein wohlfahrtsausschuss angeht geb ich dir komplett recht. das wird oft vergessen, wenn so gemeckert wird, aber wenn diese ( hart gesagt) über sind kann man sich das geld sparen. jeder gesparte euro ist irgendwo was wert - es summiert sich halt.

ich versteh auch nicht, warum im lh verbund so viele airlines sind - ich denke, wenn man augsburg air, eurowings,cityline und air dolomiti zusammenlegt kann man auch einiges an wartung, verwaltung etc sparen. es sind einfach doppelte strukturen - bzw mehr als doppelt ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
n3toX
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 1589
Wohnort: Beteigeuze

BeitragVerfasst am: Do Mai 03, 2012 8:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="d@ni!3l"]

Zitat:
wie du die rechnung mit den piloten angestellt hast weiß ich nicht -dafür müsstest du das durchschnittliche gehalt der leute in der verwaltung, derer am boden, derer an der kabine usw sowie deren anzahl genau wissen. das wage ich zu bezweifeln.


Das muss man nicht genau wissen. Die Lufthansa hat 120.000 Mitarbeiter, ein paar Tausend Euro hin oder her im Monat machen bei den Milliarden, die die Lufthansa da im Jahr an Gehälter raushaut, wohl wenig aus, hm? Die Zahlen von mir sind keineswegs genau, aber selbst wenn die Pilotengehälter 4% oder 5% ausmachen an den gesamten Gehältern, lässt sich bei 10%iger Reduzierung dieser nut 0,4% bis 0,5% einsparen. Das ist - bei Gott - nicht viel. Der Unmut der Mitarbeiter dürfte dort deutlich größer Ausfallen.
Einen Effekt hat es nur, wenn man ALLE Gehälter um 10% kürzt. Denn dann lassen sich 2-2,5% einsparen, das ist ein Vielfaches von dem, wenn man nur Pilotengehälter kürzt. Und mit Alle Gehälter meine ich auch das Gehalt vom Franz.

Zitat:
ok, mag sein, dass das 2010 so war, jedoch sind die kerosinpreise extrem gestiegen und somit auch deren anteil ( da die personalkosten usw nicht propotional mitgestiegen sein werden ) .


Wenn ich heute 18% Treibstoffkosten habe in 2010, hätten sich die Treibstoffkosten auf nichtmal ganz zwei Jahre fast verdreifachen müssen, um auf 50% zu kommen. Wenn ich das mal mit Benzin vergleichen darf: Würde heißen, du hättest 2010 noch 50-55Cent/Liter Benzin gezahlt, um jetzt darauf zurückzukommen.
Klar, die Treibstoffkosten sind gestiegen, das stimmt schon, die Treibstoffkosten sind auch in höherem Umfang gestiegen, aber von 18% auf 50% in nichtmal 2 Jahre? Eine Verdreifachung? 300% Preissteigerung? Nö, glaub ich nicht, beim besten Willen.

Zitat:
ich hab heute irgendwo 50 % gelesen. naja, selbst wenn es nur 20 % wären. es ist schon ein fetter brocken wo man so einiges einsparen kann. und je teurer diese werden ( und sie werden noch viiiel teurer ), desto mehr lohnt es sich treibstoff zu sparen. das ist meine meinung dazu.


Schön, wenn es deine Meinung dazu ist. Treibstoff zu sparen macht aus Umweltgründen ja schon Sinn, aber ein neues Flugzeug, das vielleicht 5% weniger Treibstoff braucht, als das alte, rentiert sich nur allein aus den Treibstoffersparnissen nicht. Ein Flugzeug kostet - jetzt mal von mir geschätzt - mal an die 100 Millionen Euro. Da muss man sehr, sehr viel Sprit durch die 10% Einsparung erstmal einsparen, damit sich das Flugzeug dann erstmal armortisiert hat. 3500 Leute zu entlassen kostet fast nix und spart wohl erheblich mehr ein.

Zitat:
und ich finde bis dahin fliegt noch viel wasser den rhein bzw jet a1 in die engines runter ^^, wo man längst sparansätze schaffen könnt. klar kosten neue flugzeuge nen batzen geld und das hat man nicht so schnell drin. jedoch ist die flotte jetzt bereits alt und wenn man überlegt, dass diese noch jetzt gut und gern 8-10 jahre fliegen wäre nun echt zeit zu modernisieren, zumal die lieferzeiten ja auch nicht so rosig aussehen.. und dazu sinkt der weiterverkaufswert der flotte ja auch.


In 10 Jahren gibt es schon wieder neue Flugzeuge, die nochmal weniger brauchen werden, als die jetzigen. Airbus arbeitet ja beispielsweise schon an Wasserstofftriebwerken als Hilfsturbinen, die die Bodenzeiten ohne Kerosin und den gesamten Strombedarf an Bord ohne Kerosin abdecken sollen. Nur mal als Beispiel.

Zitat:
ich versteh auch nicht, warum im lh verbund so viele airlines sind - ich denke, wenn man augsburg air, eurowings,cityline und air dolomiti zusammenlegt kann man auch einiges an wartung, verwaltung etc sparen. es sind einfach doppelte strukturen - bzw mehr als doppelt ...


Was mitunter auch ein Grund werden dürfte, dass man eine neue "Airline" plant, was auch in diesem Thread schon betont wurde, durch Zusammenlegung.


Zuletzt bearbeitet von n3toX am Do Mai 03, 2012 8:19 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4681
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Do Mai 03, 2012 8:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

meine idee war nur personal UND treibstoff sparen. überall n bisschen Wink und was die bestellungen der langstrecke angeht hinkt LH ja wirklich allen airlines deren liga nach und damit erzielen sie keinen vorteil. klar dauert es , bis ein neues flugzeug sich vom ersparnis lohnt. aber irgendwann brauchen sie eh ein neues - warum also nicht eher mit dem sparen anfangen und für die alten noch nen schönen preis rausholen ? denke die kunden werden bald auch lieber a350/787/etc fliegen als a343 - stichwort geräuschkulisse...

ja eben ,wenn dann überall X % sparen. aber hier hab ich nur über die piloten geredet, weil die hier im pilotenboard nun mal mehr thema sind.

naja, ich klink mich erstmal aus - muss morgen früh raus Wink ( ein kleiner reim Very Happy )

ps : http://www.aero.de/news-14969/Mehrere-hundert-Jobs-bei-Lufthansa-Technik-in-Hamburg-bedroht.html

pps : dann lass nicht weiter an den 50 % aufhängen. jedenfalls ist es eine extreme summe über die sie immer schluchzen ..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5554
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Mai 03, 2012 8:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
und was die bestellungen der langstrecke angeht hinkt LH ja wirklich allen airlines deren liga nach .


Klar hinkt lh hier z.B. einer Emirates nach (gerade die mit dem Perfekten Mix an B777, A380, A340, A330 - und das wars)

Aber: Woher soll LH denn die Kohle nehmen, um sich alle neuen Flugzeuge leisten zu können, die sie wirklich brauchen würde (um auch mit dem Markt zu wachsen??)

Schon alleine die B747-8 die bestellt sind kosten eine irre Summe, die Ausstehenden A380 eben so das sind MILLIARDEN, und dazu kommt noch ein wahnsinns Aufwand an Kosten für die Modernisierung der Flotte (Neue Business und First Class, etc)

Da kann man nicht einfach so noch zum drüberstreuen ein paar A320 NEO oder was auch immer bestellen, nur weil die ein paar prozent weniger sprit brauchen
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Speedbirdy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 11.10.2008
Beiträge: 1798

BeitragVerfasst am: Do Mai 03, 2012 10:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
nacheinander :

@ speedbirdy :
Speedbirdy hat folgendes geschrieben:

Ja, als LH-Pilot verdient man sehr gut und hat sicher das beste Gehalt in Europa. In Vergleich zu anderen Legacy-Carriern in Europa oder der Welt ist LH aber weitem nicht spitze


Sorry, Schreibfehler beim schnellen Tippen. Es sollte heißen, dass man als LH-Pilot ein gutes Gehalt, aber sicher NICHT das beste in Europa usw.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alexderhund
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.04.2007
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: Do Mai 03, 2012 11:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tippfehler die 2te !
oder wer zahlt besser in Europa?
(ohne mich genauer informiert zu haben, mir fällt keine Airline ein)
_________________
alles roger in Kambodscha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Speedbirdy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 11.10.2008
Beiträge: 1798

BeitragVerfasst am: Do Mai 03, 2012 11:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei KLM verdient man mehr, selbst in Italien bekommst du (durch 13.+14. Gehalt + tägliche Zulagen) noch ein sehr ordentliches Gehalt. Air France sieht auch nicht schlechter aus...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 9:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

In Europa KLM, BA, AF, IB,...
und bei anderen Firmen haben die Piloten, dem Hochsteuerland D sei Dank, einfach ein relativ höheres Nettogehalt, wegen der geringeren Abgabenlast in deren Ländern wie speedbirdy schon sagte..durch steuerfreie Zulagen, 13.+14.Gehalt (auch ggf. steuervermindert bzw. -frei) etc.
Ist noch nicht so lange her, da streikten zb. die spanischen Lotsen. In den Medien kursierten Gehälter bei denen von 300 tsd Jahresbrutto. Da musste ich ziemlich schmunzeln (zumal wenn man deren "Tagesperformance" live und in Farbe so mitbekommt Wink ).


Aber nochmal ne Anmerkung zu den 3.500 Jobs. Erstmal abwarten..es steht nirgends was von BETRIEBSBEDINGTEN Kündigungen. Nur, dass diese nicht ausgeschlossen werden können (das sagt man natürlich nicht zuletzt, weil demnächst wieder Tarifverhandlungen anstehen)..

Soviel ich weiß und das entspricht eigentlich auch der Unternehmensphilosophie des Lufthansakonzerns, sollen diese Jobs sozialverträglich abgebaut werden.
Heißt also, durch Umstrukturierungen werden diese eben nicht mehr neu besetzt..
Es wurde im letzten Jahrzehnt bei LH niemandem betriebsbedingt gekündigt (korrigiert mich, wenn ich damit falsch liege), insofern erstmal Ruhe bewahren.
_________________
A319-A321

"I've never known an industry that can get into people's blood the way aviation does."
-Robert Six, founder of Continental Airlines


Zuletzt bearbeitet von jonas am Fr Mai 04, 2012 9:41 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 9:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bei BA verdienen Piloten deutlich schlechter als bei LH.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 9:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ich schon sagte..man kann es nicht nur schwarz oder weiß sehen. Es hängt von so vielen Rahmenbedingungen ab.

Frag mal zb. die deutschen Easyjet-Kollegen in SXF, wo diese ihre Steuern zahlen müssen (aufgrund des DBA´s) Wink Gibt grad ein aktuelles Urteil dazu, weil scheinbar deutsche Piloten einer irischen Airline geklagt haben.

Oder am Golf unten ist brutto gleich netto, da zahlt man überhaupt keine Steuern.

Mit Bruttogehältern kann ich immer wenig anfangen. Wichtig ist, was man aufs Konto kriegt bzw. in die Tasche, NACHDEM der Staat zugegriffen hat Wink
_________________
A319-A321

"I've never known an industry that can get into people's blood the way aviation does."
-Robert Six, founder of Continental Airlines
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
n3toX
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 1589
Wohnort: Beteigeuze

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 10:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:

pps : dann lass nicht weiter an den 50 % aufhängen. jedenfalls ist es eine extreme summe über die sie immer schluchzen ..


Das tun andere Airlines aber genauso. Die kochen alle mit dem selben Wasser. Naja, hier fliegen sie halt alle eher mit Kerosin.
Dass die Treibstoffkosten hoch sind, ist halt normal. Das wird aber auch bei den Preisen mit eingerechnet - muss man ja auch.
Ein Spediteur - nimm mal die Post als Beispiel als Logistikgruppe - rechnet auch die Dieselpreise mit in den Preis ein. Und wenn der Dieselpreis weiter steigen wird, wird irgendwann ein Diesel-Zuschlag eingeführt. Hermes hat das 2008 oder 2009 mal kurzzeitig gemacht, als das Barrel Öl 150 Dollar gekostet hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImhO77
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 6373

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 11:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

jonas hat folgendes geschrieben:


Mit Bruttogehältern kann ich immer wenig anfangen. Wichtig ist, was man aufs Konto kriegt bzw. in die Tasche, NACHDEM der Staat zugegriffen hat Wink


Gut dass Du das sagst, grade dann hat ein BA-Pilot NOCH weniger Geld zur Verfügung als ein Lufthansa-Pilot.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 44, 45, 46  Weiter
Seite 6 von 46

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.