Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Wer fühlt sich noch von A**C betrogen? (mr.hotspot)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Kommerzielle Vorbereitung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
FlyAndy
Site Admin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.06.2003
Beiträge: 330

BeitragVerfasst am: Sa Nov 08, 2003 12:07 am    Titel: Wer fühlt sich noch von A**C betrogen? (mr.hotspot) Antworten mit Zitat

Bericht von mr.hotspot

Profil: http://pilotenboard.de/profile.php?mode=viewprofile&u=290
PM: http://pilotenboard.de/privmsg.php?mode=post&u=290

"Im Dezember vergangenen Jahres meldete ich mich bei A**C zum BU und FQ Seminar an. Auch ich wurde von der vielversprechenden Werbung und der Geld-zurück-Garantie des Unternehmens gelockt! Was sich allerdings während des BU-Seminars in Frankfurt abspielte war das totale Entsetzen! Ich versuche mich in diesem Bericht kurz zu fassen und zähle deshalb nur die wesentlichen Dinge auf!!!

Der versprochene „individuelle“ Unterricht bestand aus zum Teil bis zu 22 Teilnehmern und handelte quasi nur der vorher ausgehändigten Software CD! Bis zum Nachmittag wurde Tag für Tag die Software an nur einem einzigen Computer abgespielt und die Teilnehmer mussten dementsprechend das an diesem Computer abgespielte Programm bearbeiten! Nach den einzelnen Programmen mussten wir teilweise bis zu 30 min warten, weil z.B. eine völlig unmotivierte Mitarbeiterin gerade mit ihrem Hund spazieren gehen mußte, so daß wir ab dem zweiten Tag eigenhändig uns durch die Programme geführt haben! Hinzu kam, daß jeden kompletten Vormittag exakt der gleiche Ablauf herrschte, was alle Teilnehmer einmal mehr ins stutzen brachte, immerhin hat jeder einzelne stolze 980€ dafür bezahlt!! Die Software war dazu vollkommen veraltet und als ich später bei der BU in Hamburg war, mußte ich leider feststellen, daß gerade einmal 2 (!!!) Programme der angeblich aktuellsten Software in Hamburg bearbeitet werden mußten!

Ich besuchte das BU-Seminar gleich zweimal, weil ich dachte, daß ich vielleicht nach dem absolut enttäuschenden ersten Seminar, im zweiten wenigstens etwas mehr mitnehmen könnte. Leider musste ich auch im zweiten Seminar feststellen, daß es vom Ablauf 100% identisch mit dem ersten war!!

Anstatt der promotivierten Dozenten, die in der Werbung des Unternehmens versprochen wurden, kamen nachmittags einfache Studenten, die nur nach ihren Aufzeichnungen arbeiteten und tiefer gehende Fragen, die man unter anderem zum Verständnis der Aufgaben brauchte, nicht beantworten konnten.

Somit lag es vollkommen an uns alleine, den Stoff zu erlernen, wobei sich natürlich jeder fragte, für was wir unsere 980€ bezahlt haben!

Individuelle Beratung war nicht einmal ansatzweise vorhanden!

Nach, trotz diesem Desaster, bestandener Berufsgrunduntersuchung (was zu 100% nur an der von Lufthansa geschickten kostenlosen (!!!) Vorbereitungs-CD lag), kündigte ich das FQ-Seminar aufgrund der mehr als nur mangelhaften Leistung.

Daraufhin bekam ich zur Antwort, daß man das Geld nicht zurückerstatten könne, da sich bereits FQ relevante Themen auf der BU-CD befinden. Nach einem Telefonat konnte mir nicht einmal erklärt werden, wo sich diese Themen auf der CD befinden!

Momentan läuft ein Verfahren gegen den Geschäftsführer dieses Unternehmens!

Aufgrund der Nichterfüllung von zahlreichen Versprechungen, die in der A**C Werbung angegeben wurden, fühle ich mich um mein Geld betrogen!!

Ich weiß, daß es zahlreiche weitere Teilnehmer des Seminars gibt, die genauso empfinden!

Ich bitte darum, daß sich ehemalige Seminarteilnehmer (egal ob Frankfurt, Hamburg oder München), die sich auch um ihr Geld betrogen fühlen, mit mir per PM in Verbindung setzen!

Ich möchte hier niemanden schlecht reden, aber meiner Meinung nach war es hochgradiger Betrug den diese Firma betreibt und als Folge zerstört diese Firma, aufgrund ihrer skrupellosen Geldgier, vielen jungen Menschen eine aussichtsreiche Zukunft! Dagegen kann und muß geschlossen vorgegangen werden! Ich denke, es liegt auch im Interesse der gesamten Mitgliedschaft dieses Forums, daß wir weiteren BU/FQ-lern eine solche Enttäuschung ersparen!

PS.: Da ein gewisser Geschäftsführer eines gewissen Vorbereitungsseminars einen solchen Artikel wohl nicht dulden wird, berufe ich mich auf das Recht der freien Meinungsäußerung Art.5/Abs.1 des GG, also lasst euch bitte nicht weiter drohen, Berichte wie diesen wieder aus dem Forum herauszunehmen! Es kann rein rechtlich nichts gegen die Publikation der freien Meinung unternommen werden!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blablubb
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.05.2003
Beiträge: 1485
Wohnort: tal zwischen bergen

BeitragVerfasst am: Sa Nov 08, 2003 7:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

ufff.... - ganzs schön heavy sag ich nur....

möchte nur eine kleinigkeit anmerken:

ich der ebenfalls in einem dieser seminare war teile diese meinung nicht ganz - aber das hab ich an andere stelle hier im forum schon mehrfach betont.

zu meiner kleinigkeit:

die sache mit der "geld-zurück" garantie: dazu muss ich ausdrücklich sagen, das jeder der diese garantie nicht durschauen konnte, nachdem er 2 oder 3 tage dort war (schließlich fragt man für gewöhnlich gleich am anfang bzw. nach erhalt der "vertragsunterlagen" danach) unter welchen bedingungen geld-zurück gegeben wird, der ist schlichtweg NAIV!

attc sagt - wenn man den explizit darauf hin fragt - ganz offen unter welchen "unmöglich zu erreichenden" - das gebe ich zu bedingungen bzw. testergebnissen geld herausgerückt würde.
nämlich WENN alle attc "internen" tests mit einem bestimmten mindestergebnis absolviert wurden.
AUCH wenn dies in meinen augen (das war schon damals die meinung aller seminarteilnehmer neben mir) absolut UNMÖGLICH ist für den normalsterblichen (was sogar verständlich ist - wären ja schön blöd, wenn sie geld zurückzahlen würden....) bzw. unmöglich nachdem man eine woche am seminar teilgenommen hat - so war wenigstens offengelegt unter welchen bedingungen es passieren würde.

jemand der also wirklich da rein geht und denkt er kriegt sein geld zurück wenn er bei denen 2 wochen die füsse untern tisch hält, der ist naiv! - auch wenn ich umhimmelswillen hiermit nicht sagen will, das du (mr.hotspot) naiv warst!!!!


grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mr.hotspot
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: So Nov 09, 2003 9:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

....Nun ja, mir ging es eigentlich gar nicht mehr um das Geld des BU-Seminars! Das dieses Geld pfutsch ist war mir schon klar! Vielmehr geht es mir darum, daß der Geschäftsführer sich strikt weigert, mir das Geld des FQ-Seminars zurück zu erstatten, obwohl ich dieses Seminar vorher gekündigt und nie besucht habe! Aber dagegen läuft zur Zeit auch schon ein Verfahren.

Was aber noch viel schlimmer ist, daß ich mich (und viele andere auch) betrogen fühle, da zahlreiche Versprechungen, die in der A**C Werbung angegeben werden (wie z.B. aktuelle Trainingssoftware, das ausschließliche Unterrichten durch Fachlehrer, promotivierte Mitarbeiter, usw.), nicht eingehalten werden!!! Wenn man den Geschäftsführer darauf anspricht wird man - wie ich es selbst miterlebt habe - vor sämtlichen Seminarteilnehmern angeschrien!! Immerhin werden durch solche falschen Versprechungen zahlreiche Kunden gelockt!

Deshalb finde ich, daß mit mehreren unzufriedenen Seminarteilnehmern rechtlich dagegen vorgegangen werden muß, damit wir zukünftig solche Tatsachenverfälschungen verhindern und anderen dieses Übel ersparen können!

Darum auch meine Bitte, daß ehemalige Seminarteilnehmer, die ebenfalls stark unzufrieden mit dem Ablauf bei A**C waren, sich bei mir melden!

Bitte denkt daran, daß der PM-Button, der direkt unter dem obigen Bericht steht, zu FlyAndy führt, also schickt mir bitte die PMs über den hier unten angegebenen PM-Button oder den zweiten Link direkt unter der Überschrift um FlyAndy die Arbeit zu ersparen, sie jedes Mal einzeln an mich zu senden! Danke!!

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
babypilot
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 10.09.2003
Beiträge: 35
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Nov 09, 2003 10:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne Deinen Bericht damit zu werten:

Art. 5 GG deckt nicht einfach mal ebenso eine geschäftsschädigende Meinung ab. Du brauchst Dich auch nicht in einem öffentlichen Forum darauf ausdrücklich berufen. Wichtig für Deine Sicherheit gegen rechtliche Konsequenzen ist, dass Du wahre Tatsachen behauptest, die Du ggf. vor Gericht durch Zeugenaussagen untermauern kannst, falls man dafür von Dir Schadenersatz haben will oder die Unterlassung fordert. Am besten, Du fragst Deinen Anwalt nochmal, ob das, was Du gepostet hast problematisch werden könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SPCC
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 29.09.2003
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: Mi Nov 12, 2003 8:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zeugen?

Hat er doch Very Happy
massenhaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
supermario
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2003
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: Do Nov 13, 2003 3:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit der Rückerstattung ist sehr unverständlich, obwohl saftige
Stornogebühren sind fast überall gang und gäbe. Aber gar nichts zu erstatten, ist wirklich nicht in Ordnung.
Das die bestanden BU ausschliesslich auf die LH Test CD (wusste bisher nur von der DLR Übungsseite) zurückzuführen ist bezweifele ich, denn dann würden mehr als nur 10-20% bei der FQ übrig bleiben.
Ich kann mich daran erinnern, das vor Jahren Leute aus dem Ruhrgebiet
lieber nach Hamburg gingen als nach Frankfurt, da der Ruf anscheinend nicht der Beste gewesen war. Nach dem Personalwechsel in HH machte das gleiche Gerücht die Runde. Im Zweifel würde ich halt in die Zentrale nach München gehen, egal wo man wohnt.
Die Zustände die du beschreibst sind katastrophal und absolut nicht hinnehmbar, da stimme ich dir zu, aber fakt ist leider auch, dass viele von ATTC profitiert haben, es sind wirklich sehr viele davon an der LFT, ob du es glaubst oder nicht.
Aber nochmal, es ist eine Frechheit, dir das Geld für die FQ nicht zu erstatten. Da wäre ich auch zum Anwalt gegangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mr.hotspot
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Do Nov 13, 2003 8:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir sogar sehr sicher, daß meine bestandene BU auf die Lufthansa CD zurückzuführen ist, da (wie bereits geschrieben) nur magere 2 Tests der A**C Software drankamen!! Dafür tauchten aber sämtliche Programme der LH CD in der BU auf.
Wenn jeder so viel Zeit mit dem Üben der LH CD verbringt, bis er wirklich fast alle Tests annähernd gut beherrscht, müßte eigentlich auch jeder in der Lage sein die BU zu bestehen! Wichtig ist nur, daß man sich entsprechend mit der LH-Übungssoftware auseinandersetzt. Es ist klar, daß man nicht alle Tests perfekt beherrschen kann, es hat bei mir und einigen anderen vollkommen ausgereicht, auch mal nur 70% in einem Test zu haben!
Ich denke, daß einzige Profitable, was man von so einem A**C Seminar mitnehmen kann, ist die Gewissheit, daß man wirklich viel üben muß für die BU! Allerdings kann ich euch diesen Tip hiermit auch für umsonst geben! Also erspart euch viel Geld und vor allem viel Ärger und besucht dieses Seminar nicht sondern übt lieber mit der LH CD und lest euch die Berichte in diesem Forum durch!!! Dies ist einfach die beste Vorbereitung und sie ist vor allem kostenlos!

Babypilot, danke für deinen Hinweis! Es wurde natürlich alles vorher schon mit meinem Anwalt abgeklärt! Übrigens ist dies keine geschäftsschädigende Meinung sondern nur eine Beschreibung der Zustände, wie sie mir auch tatsächlich vor Ort passiert sind!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
squawk7700
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 19.11.2004
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Sa Nov 20, 2004 1:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hey cool,

hier wird ja mal die Wahrheit über A**C berichtet! Ich kann der Aussage von Mr. Hotspot nur zustimmen. Ich war 2002 das erste Mal bei A**C in HH und dieses Jahr habe ich den Fehler nochmal gemacht, allerdings nicht für die BU,FQ. Bin selber schuld, wenn ich mich ein zweites Mal verarschen lasse, aber Abzocke und Gaunerei ist das trotzdem.
Die Lesitung die A**C erbringt und die Unterlagen und Infos die man bekommt sind nicht mal 20 € Wert! Vielleicht sollte man mal eine Sammelklage einreichen oder sich zusammen einen Anwalt holen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Nov 20, 2004 10:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vor ner Weile hab ich auch mal nen Erfahrungsbericht ins Netz
gestellt:
http://www.pilotentest.de/Aktuelles/Erfahrungsbericht_ATTC_aus_Ende_Mai_2002.pdf
(kann sein das der jetzt aus ÄTTCi nur Sternchen macht)

Damals hatte ich mich mit denen in den Haaren weil ich
nach einer Stunde geglaubt habe das System durchschaut zu
haben, gehen wollte und mein Geld sparen wollte (hab zu
dem Zeitpunkt noch nicht bezahlt, aber bar bei gehabt).
Naja, war ne völlig idiotische Aktion von mir, hab versucht
unter einem Vorwand an den bereits unterschriebenen
Vertrag zu kommen und ihn zu zerreißen (Kinder, das waren
noch Zeiten! *g*). Klar war es auch meine Schuld, hätte mir
die Aktion in Hamburg ja vorher mal angucken können.
Irgendwann kam ich an den "beyond caring"-Punkt, hab
bezahlt um mir weiteren Ärger zu ersparen und das
Training halbwegs mitgemacht.
Ist halt Geldschneiderei, aber ist ja in Deutschland nix
neues. Das Material fand ich trotzdem ganz cool, so kannte
ich einen großteil der Wissensfragen bereits bei der BU.
Die Software war Schrott, direkt vom CD-Laufwerk in
den Mülleimer.
Von den Mitleidenden beim Seminar hab ich nie wieder
jemanden gesehen, obwohl die alle das FQ-Seminar gemacht
haben... hmmm...

s
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Kommerzielle Vorbereitung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.