Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Schlechter Abidurchschnitt = Nichtbestehen der FQ?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> DLR Firmenqualifikation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Sherevko
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 18.12.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2009 1:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wie soll man das denn begründen?das man sich geändert bzw gebessert kann man ja sagen aber sons...vllt das man zu der zeit nich besonders motiviert war und andere dinge im kopf hatte...keine ahnung...das is aber bestimmt auch nich wirklich positiv...

was ham die denn gefragt wo du gar nichts mehr sagen konntes?oda darf man das nich veröffentlichen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skas
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2009 5:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey David20 , mich würde es auch interessieren, wie die Noten zustande gekommen sind und auf welche Nachbohrungen du dann nichts mehr sagen konnest?
Hab ein Abi von 3,0 und Physik war auch immer so 5 Punkte , Mathe LK einmal sogar 4!!! und auch mal 13 Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DEZTZ
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.02.2008
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2009 10:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also bei meiner FQ wurde auch einer wegen seiner Abi-Noten rausgekickt. Also würde ich das ganze auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen! Ein guter Tip für die FQ ist sowieso sich gut auf die unangenehmen Fragen vorzubereiten. Ich selbst hab mich immer wieder dabei erwischt, dass ich mich zu sehr auf meine Stärken konzentriert habe um mir Mut zu machen. Man sollte sich aber auf jeden Fall seiner Schwächen bewusst sein und denen gut erklären können wie zum Beispiel die schlechten Noten zustande kamen. Und vor allem wollen die wissen, dass man in der Lage ist zu lernen, fleißig zu sein und man Ausdauer und Einsatzbereitschaft zeigt.
Ich denke eine der besten Begründungen ist, dass einen die Schule nicht allzusehr interessiert hat und man daher nicht sosehr motiviert war. Dann zeigt man denen, dass man für die Ausbildung sehr wohl motiviert ist und beweist das mit einer sehr intensiven Vorbereitung auf BU und FQ.
Sagt aber auf gar keinen Fall, dass ihr einfach faul wart!!! Faulenzer können die dort gar nicht gebrauchen.
Ich selber musste mich wegen des Abi-schnitts zwar nicht rechtfertigen, aber immerhin habe ich die schlechten Noten in Mathe, Physik und Englisch mit mangeldem Interesse (ich wusste damals einfach noch nicht, wofür ich das jemals gebrauchen könnte - ich war mehr an Geisteswissenschaften interessiert) begründen können.

Also, bereite Dich auf jeden Fall auf unangenehme Fragen vor, damit es am Ende nicht an den Schulnoten scheitert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
africola
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 458

BeitragVerfasst am: Sa Apr 04, 2009 9:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, dass es viel wichtiger ist, als Person eine gewisse Authentizität auszustrahlen und dabei seine eigenen wahren Gründe aufführt. Dabei spielt es weniger eine Rolle, was für einen Grund man nennt, sondern nur, ob man daraus gelernt hat und eine (odere mehrere) gegenteilige Situation(en) als Beispiel nennen kann, wo man gezeigt hat, dass man sich gebessert hat.

Die allgemeingültigen Floskeln, die hier teilweise aufgeführt werden, im Interview zu nennen,ist meiner Meinung nach eher ungünstig, wenn es nicht der Wahrheit entspricht.

Und der Aussage, dass man als gelegentlicher Faulenzer in der Schulzeit auf keinen Fall etwas davon erwähnen sollte, kann ich mit eigenem Beispiel entkräftigen.

In diesem Sinne: NICHT auf die leichte Schulter nehmen, aber auch nicht den Teufel an die Wand malen. Macht euch Gedanken, wer ihr seid und was ihr wollt. (Den Tipp gibts hier im FQ-Forum sowieso schon an jeder Ecke)


Gruß
Jan
_________________
-> 383. NFF!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
watchursix
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 25
Wohnort: somewhere upwards

BeitragVerfasst am: So Apr 05, 2009 8:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

africola hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, dass es viel wichtiger ist, als Person eine gewisse Authentizität auszustrahlen und dabei seine eigenen wahren Gründe aufführt.

wohl war.
Ich glaube denen ist der Schnitt ansich egal, sie wollen nur sehen, dass du lernfähig, und -willig bist. Wenn man dann mit nem 3.5er Abi kommt und z.B. sagt, dass man damals gerade ein Tief hatte oder es früher schlechter war und heute besser, fragen die sich natürlich schon, warum hatte der ein Tief und wird er wieder ein Lerntief kriegen wenn viel Stoff auf ihn zukommt.
Mit einer guten Erklärung(ich hab auch keine btw. Wink ) ist der schlechte Schnitt einfach nur nebensächlich.

Es wäre aber mal wirklich interressant zu sehen was denn so als gute Erklärung durchgeht, hat da jemand Kontakt zu einem 3-/4+ besteher ? Question Very Happy Question

Btw. Never forget to watch your six Wink
_________________
funny song

funny pilots
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Maeff
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 26.07.2008
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: So Apr 05, 2009 10:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt da keine Pauschalantwort... Also ihr sagt den Zaubersatz und die empfangen euch mit offenen Armen Wink Sowas gibt es leider nicht...

Es zählt einfach das Gesamtpaket, und da ist es egal, ob derjenige dann ein 3,9 oder ein 1,2 Abi hat. Wenn der Gesamteindruck nicht passt, dann passt es halt nicht...

Und am allerwichtigsten ist es ehrlich zu antworten... Und wenn ihr ein wenig faul wart in der Schule, dann sagt das so, aber sagt auch, dass ihr das bereut und auf jedenfall in Zukunft euer Bestes geben werdet...
Und durch BU-Ergebnisse kann man das meines erachtens zeigen.

Also in diesem Sinne, gute Nacht, euch Pilotenboardlern Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeeDee
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: Mo Apr 06, 2009 10:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wer in Baden Württemberg im Abitur 2005 einen exakten Durchschnitt von 4.0 erreicht hätte würde von Porsche einen Wagen geschenkt kriegen.

Keine Ahnung ob das stimmt, es hatte sich nur sehr stark rumgesprochen.

So viel zu den Noten Smile. Man muss beachten, Noten sind aber auch eine gute Fangfrage nicht nur schlechte Noten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michi123
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2009 12:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

BeeDee hat folgendes geschrieben:
Wer in Baden Württemberg im Abitur 2005 einen exakten Durchschnitt von 4.0 erreicht hätte würde von Porsche einen Wagen geschenkt kriegen.

das wärs ja, scheiß abi schreiben, den wagen kriegen, verkaufen, davon nen ordentliches Haus kaufen und sorgenfrei leben mit nem chilligen job =D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
k_89
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2009 4:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

naja ich glaub soooviel sind porsche dann auch nicht wert Wink ich glaub mit dem besseren abi ist man besser bedient
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dreamliner
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 1776

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2009 8:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@fabo:

Ich kann dir da überhaupt nicht zustimmen.Wenn man faul war zu der Zeit,dann sollte man das auch offen sagen,denn das ist dann die Wahrheit.Man muss denen halt dann zeigen,wieso man nicht mehr so faul ist und auch bereit ist,alles für diesen Beruf zu tun.
_________________
ABI08 (3.2)
Wehrdienst
BU Material
LH-Infotag
FH Aachen LRT

Traumberuf Pilot-Denn wer hat sonst die ganze Welt zum Arbeitsplatz?Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
charliefly
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 3
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: Mo Mai 18, 2009 8:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry

Zuletzt bearbeitet von charliefly am Fr Mai 22, 2009 5:42 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michi123
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2009 6:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

charliefly hat folgendes geschrieben:
Schaut euch mal den Bericht an, da gehts u.a. auch darum: Daher keine Angst wg schlechtem Abi Smile

http://www.pilotenboard.de/viewtopic.php?t=16416

naja, als testteilnehmer wird einem ja nicht gesagt "ihr schlechte abitur hat keine rolle gespielt". Sich genau überlegen warum manein schlechtes Abi hatte und das begründen/darlegen zu können, ist denke ich trotzdem sehr sinnvoll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> DLR Firmenqualifikation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.