Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

LH-Theorieausbildung jetzt durchgehend, PHX erst nach ATPL?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
nffanwaerter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: So Sep 02, 2007 4:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ahja, okay. Klingt durchaus sehr logisch. Danke Smile
Aber schade um die Flugstunden ist es ja schon Wink

Und warum Citation und nicht mehr Cheyenne? Ist die Citation nicht viel teurer? (Jet und nicht Turboprop)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amok
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 2463

BeitragVerfasst am: So Sep 02, 2007 4:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Daniel Jackson hat folgendes geschrieben:

- Mit dem Erwerb des MPL's sind PPL Privilegien nicht mehr vorhanden.


Lässt sich sicher mittels Checkride SEP aus eigener Tasche in Deutschland in den Schein eintragen. Die Theorie und Praxisstunden sind ja denoch vorhanden. Aber erstmal abwarten bis die Regularien draußen sind.

nffanwaerter hat folgendes geschrieben:


Und warum Citation und nicht mehr Cheyenne? Ist die Citation nicht viel teurer? (Jet und nicht Turboprop)


der Umstieg von einem Bizjet auf einen Airliner geht einfacher als mit einem Turboprop. Die meisten Probleme tauchen bei den Leuten in der SV mit der Geschwindigkeit und dem daraus resultieren Workload auf. Mit einer Citation bist du auf das Geschwindigkeitsprofil schon besser geschult als mit einem Turboprop.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniel Jackson
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 26.06.2006
Beiträge: 625

BeitragVerfasst am: So Sep 02, 2007 7:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Amok hat folgendes geschrieben:

nffanwaerter hat folgendes geschrieben:


Und warum Citation und nicht mehr Cheyenne? Ist die Citation nicht viel teurer? (Jet und nicht Turboprop)


der Umstieg von einem Bizjet auf einen Airliner geht einfacher als mit einem Turboprop. Die meisten Probleme tauchen bei den Leuten in der SV mit der Geschwindigkeit und dem daraus resultieren Workload auf. Mit einer Citation bist du auf das Geschwindigkeitsprofil schon besser geschult als mit einem Turboprop.



Naja, die Cheyenne hat schon ein bissl was vom Jetcharakter, so ist's net.
Habe bisher hier an der LFT von keinem gehört, dass Probleme bei der Umstellung auftauchten.
Eher erwarten würde ich es von der Bonnie auf die Cheyenne.
Die Cheyenne, als Turboprop, soll aber übelst beschleunigen können, im Vergleich zu der Citation, habe ich mir sagen lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChristophW
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.11.2005
Beiträge: 165

BeitragVerfasst am: So Sep 02, 2007 9:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In PHX stehen übrigens keine F33A Simulatoren sondern Sims, ohne Motion mit einem "Phantasie"Cockpit. Dafür reltiv gute Visual. Für Die CJ1 sind auch soweit keine Full-Motion sims geplant.

Außerdem ist die Cheyenne alles andere als Billig, da sie enorm hohe Wartungskosten hat und so gut wie immer eine kaputt in der Halle steht. Da erhofft man sich bei der CJ1 Besserung.

Die CJ1 kommt nicht unbedingt mit MPL, wenn sie da ist ist sie da, wie genau das alles planbar ist hat man ja jetzt erst gesehen Wink Also würde ich mich auf irgendwelche Terminangaben nicht verlassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniel Jackson
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 26.06.2006
Beiträge: 625

BeitragVerfasst am: So Sep 02, 2007 11:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ChristophW hat folgendes geschrieben:
In PHX stehen übrigens keine F33A Simulatoren sondern Sims, ohne Motion mit einem "Phantasie"Cockpit.


Sorry, dann habe ich mich falsch ausgedrückt...für mich war es schon im Kopf selbstverständlich, dass die keine Motion haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trullala
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 04.02.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 12:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

nffanwaerter hat folgendes geschrieben:
Aber schade um die Flugstunden ist es ja schon Wink

Vor allem wenn man sich bewusst macht dass es eine (anfängliche) Reduzierung von aktuell knapp 160h auf ca. 50h effektive Flugzeit ist und alle Single-Pilot-Vergünstigungen wie PPL (gut das ist nicht für alle ein wirklich wichtiger Faktor, aber es wird so sein) komplett mit dem MPL wegfallen. Des Weiteren kann man sich jetzt schon ausmalen - wenn PHX dazu gedrängt wird die Kosten noch weiter zu senken - welche Zeiten zuerst gekürzt werden; Flugzeit oder Simstunden !?!
Für die Citation ist geplant sie mit den ersten MPL-Kursen in Dienst zu stellen. Aus diesem Grund ist auch letzte Woche die endgültige Entscheidung gefallen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
damarges
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 5:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist hier eigentlich mit Single-Pilot- bzw. PPL-Vergünstigungen gemeint?
Und legt man nicht beim MPL auch normal eine PPL-Prüfung ab wie beim ATPL auch?
Nach oben
TXL
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 6:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, so ist der MPL in dem Sinne durchgehend. D.h. keine Zwischenprüfung?! Muss aber ehrlich sagen, dass ich mir das auch irgendwie schlecht vorstellen kann.
Nach oben
nffanwaerter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 2:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So sieht es aber wohl aus. Soweit ich weiß kein PPL im MPL "inklusive". Die erste Prüfung ist dann wohl auch erst die MPL-Prüfung beim LBA (Werden dann eig. weniger interne geschrieben? Die waren ja bis jetzt immer vor Ende einer Phase, oder? Obwohl ich mir das nicht vorstellen kann). Aber ich kann mir eig. nicht vorstellen, dass es riesig viel Aufwand macht, den nachzutragen - (Achtung: Spekulation) die Theorie hat man ja und mit vielleicht 10 zusätzlichen Flugstunden könnte man vielleicht den PPL auch eintragen lassen. Aber beim LBA weiß man ja nie.

Von 160h auf 50h ist schon enorm, hätte jetzt mit vielleicht 80h - 100h gerechnet. Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Typhoon88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.03.2007
Beiträge: 949

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 2:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

waaahhh soviel reduziert?

Ist ja übel, da kommt man ja gar nicht mehr zum fliegen Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trullala
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 04.02.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 3:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nffanwaerter hat folgendes geschrieben:
Aber ich kann mir eig. nicht vorstellen, dass es riesig viel Aufwand macht, den nachzutragen - (Achtung: Spekulation) die Theorie hat man ja und mit vielleicht 10 zusätzlichen Flugstunden könnte man vielleicht den PPL auch eintragen lassen. Aber beim LBA weiß man ja nie.

DAS wird definitiv schwierig wenn nicht sogar unmöglich.

Das Konzept des MPL ist folgendes:
Die Orientierung Richtung Jets ist von Anfang an. Der "Umweg" über kleine Flieger wird gespart. Der "Nachteil/Vorteil" (wie man's nimmt) ist, dass mit dem MPL nur der Jet für den ein Typerating vorliegt und der dann auch nur Multicrew - sprich nicht alleine als Pilot in Command - geflogen werden kann.

Das ist auch der Grund warum das Umschreiben vermutlich nicht möglich sein wird. Die ganze Theorie, die die LFT im Moment bzgl. PPL (Piston Engines, Airframe&Systems1, Aerodynamik1,...) unterrichtet, fällt durch die direktere Orientierung zum Jet hin weg. Also hat ein MPLer - außer ein paar Stunden Bonanza (bzw. der Nachfolger) - nichts vorzuweisen, was ihn PPL-tauglich macht.

nffanwaerter hat folgendes geschrieben:
Von 160h auf 50h ist schon enorm, hätte jetzt mit vielleicht 80h - 100h gerechnet. Sad

Naja man darf das nícht ZU schwarz sehen. Es wird dafür viel mehr Sim geflogen. Gut das ist nicht das gleiche aber so ist die aktuelle Veränderung und auch die Grundlage MPL: Weg von den kleinen Dingern - direkter auf die großen Teile (und weil die so teuer sind -> ab in den Sim) Ähnlich wird das mit der neuen Citation laufen... Ich glaube nicht, dass mit der mehr geflogen wird, als mit der Cheyenne im Moment.


Zuletzt bearbeitet von Trullala am Mo Sep 03, 2007 3:08 pm, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amok
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 2463

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 3:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde ersteinmal abwarten, bis die genauen Richtlinien in der FCL1 auftauchen. Nur Mutmaßen bringt nix. Und vom Bücherlesen hat noch niemand das Fliegen gelernt.

Also wartet es ersteinmal ab. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 4 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.